Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Preis der Schuld: Kriminalroman Taschenbuch – 1. März 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
11 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426502518
  • ISBN-13: 978-3426502518
  • Originaltitel: The Chicago Way
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 3,8 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.070.733 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Harvey studierte Rechtswissenschaften, Journalismus und Altphilologie. Er ist preisgekrönter Schriftsteller, Drehbuchautor und Dokumentarfilmer. Seit langem lebt er in Chicago.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Sepp K. am 14. Februar 2012
Format: Taschenbuch
Den Schriftsteller auf der Buchrückseite als Chandler des 21. Jahrhunderts zu bezeichnen ist ziemlicher Unfug. Natürlich spielen in "Preis der Schuld" Computer, Internet, Profiler und DNA eine Rolle - zeitgemäß eben. Das alles gab es zu Chandlers Zeiten bekanntermaßen nicht. Die Übereinstimmung ist ein Privatermittler, der in der Ich-Form erzählt. Das wars. Den unvergleichlichen Witz Chandlers findet man in diesem Buch nicht. Während Chandler (wie auch Hammett oder Ross McDonald) seinen Helden berichten läßt ohne dass dieser seine Gefühlswelt darlegt und so den Lesern Interpretationsfreiheit einräumt ist Harveys irischstämmiger Detektiv Kelly jemand der auch erzählt was ihm auf der Seele brennt. Inhaltlich ist das Buch ein flüssig geschriebener, spannender Krimi der die genretypischen Zutaten aufweist: Kollegen und Gegenspieler von einst, Freundin aus der Kindheit, rätselhafte Schönheiten und etliche Kotzbrocken nach Maß. Kein Highlight der Kriminalliteratur aber ein unterhaltsames Buch. Der Autor arbeitet auch als Drehbuchautor und Produzent (u.a. an Cold Files, eine der wirklich besseren Krimiserien) und bringt in die Handlung einen netten Schlenker zu eben "Cold Files", den ich in diesem Zusammenhang ganz witzig finde. Fazit: kein Chandler (wer ist das schon?), aber ein guter Schriftsteller der mit "Preis der Schuld" einen spannenden, zeitgemäßen Krimi präsentiert. Ich schwanke zwischen drei und vier Sternen, gebe aber vier, weil ich mich immer wieder freue wenn ein Privatdetektiv als Ich-Erzähler fungiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden