Gebraucht:
EUR 8,46
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Preferential Tribe
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Preferential Tribe Doppel-CD


Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 gebraucht ab EUR 8,46

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (5. Mai 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Beton Kopf Media (Soulfood)
  • ASIN: B00008RCVY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.664 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. All cried out (1st W Cover)
2. Overkill (Death for the masses)
3. Achtung (W Remix 4 Der Blutharsch)
4. The voice (W Remix 4 Cleen)
5. Aura (W Remix 4 Das Ich)
6. Marta Arnau Marti (Slaughter)
7. Sonlent Grün
8. Schwarzer Tod
9. Sag warum
10. Verflucht bis ihr verhungert
Alle 19 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. The hellion
2. Phase shifter
3. Throbberstalk
4. Pornography
5. Wound
6. Batavion
7. Capitolo finale
8. Total war
9. Crucified
10. Stomp
Alle 14 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Tief haben :Wumpscut: in ihrer Mottenkiste gekramt und einige Juwelen aus vergangenen Tagen ausgegraben, die nun auf Preferential Tribe einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. So findet man auf dieser Doppel-CD den streng limitierten Silberling Music For A German Tribe aus dem Jahre 1997 sowie die Vinyl-LP Preferential Legacy von 1995. Mit der Cover-Version der Pop-Nummer "All Cried Out" und dem über siebenminütigen Kracher "Overkill" sind auch zwei brandneue Titel vertreten. Abgerundet wird Preferential Legacy durch diverse, bislang unveröffentlichte Bonus-Stücke und Remixe, weshalb dieses Werk auch für Anhänger, die bereits alles von ihren Helden im Regal stehen haben, sehr interessant und empfehlenswert ist. All dies kommt im hervorragend aufgemachten Digi-Pack daher und ist zum Preis von einer CD erhältlich. Für Leute, die :Wumpscut: einmal antesten oder etwas näher kennen lernen wollen, bietet Preferential Legacy einen perfekten Überblick über das bisherige Schaffen der Truppe um Rudy Ratzinger. Lohnenswerte Angelegenheit! --Armin Schäfer

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Wille am 20. April 2003
Verifizierter Kauf
Und wieder mal etwas aus Rudi Ratzingers Keller, das jeden :W: Fan erfreuen wird: Endlich auf CD die limitierte LP "Preferential Legacy" aus der vergriffenen "Bunkertor 7"-Box PLUS Die ebenfalls vergriffene "Music for a German Tribe" aus der "Embryodead"-Box. Letztere ist sowieso der Oberknaller, denn hier hat Wumpscut-Rudi seine gefragtesten Songs noch einmal auf Deutsch eigespielt, was sich besonders bei "Soylent Grün" und "In der Nacht" positiv auswirkt, wirken die Stücke in diesen Versionen doch nicht mehr so hölzern und viel härter als in der englischen Originalversion! Auf "PL" befinden sich alte Stücke von 1990/1991, die sonst nie veröffentlicht wurden.Nicht ganz richtig: Rudi hat dasMeiste hiervon auf der späteren 2CD Blutkind verwurstet, die mit der Neuauflage von PL zu einer regulären einfachen CD abgespeckt wurde. Als Bonus für alle :Wumpscut:-Troopers gibt es zwei NAGELNEUE Songs ("Overkill" und "All Cried Out") und diverse Remixe und unveröffentlichte Tracks. Hervorzuheben ist hier der "Crang March" von der Blutkind DJ-Promo, welcher es nicht auf das endgültige Album geschafft hat, es aber hätte tun sollen.
Wer einfach nicht genug bekommen kann von Onkel Rudi, auf Endzeit-Elektro ("Lieder aus einem apokalyptischen Märchenland") steht, oder einfach nur Komplettist ist, sollte hier zugreifen. Leuten, die :Wumpscut: kennenlernen wollen, empfehle ich eher die regulären Alben, denn hier ist vor Allem auf der Preferential Legacy Material für Sammler.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex am 16. Mai 2003
Nun, der vorliegende :Wumpscut: Sampler hat sicherlich bei einigen Fans und Sammlern für "leichtes" Entsetzen gesorgt:
Wurden doch hier auf dieser Doppel-CD die schon längst vergriffene Bonus-CD der damaligen "Embryodead" Box (1997) komplett veröffentlicht ("Music for u german tribe"), wie eben auch (auf CD Nr. 2) die ebenso vergriffene Bonus-LP der damaligen "Bunkertor 7" Box (1995 / "Preferential legacy").
Sicherlich, ist dieser "Kommerz-Shock" irgendwo verständlich und nachvollziehbar (vor allem wenn man mal in Betracht zieht, das es zuvor ja auch schon die eine oder andere "Remix-CD inkl. rarem Material" von :Wumpscut: gab), aber auf der anderen Seite ist diese Veröffentlichung wirklich mal etwas was "besonderes", da eben vor allem die erstmals deutsch gesungenen :W: Klassiker der "Music for u german tribe" CD (u.a. "Soylent Grün", "Stirb im Winter" usw.) sehr, sehr gesucht war und lediglich in div. Internet-Auktionhäusern nur gegen sehr teueres Geld zu erstehen war (man kann es also so oder so sehen).
Als zusätzliches Bonus befinden sich auf dem Album noch div. exklusive Remixe, die :Wumpscut: für einige Bands angefertigt hat (u.a. "Aura" für Das Ich oder "Marta Arnau Marti" für Slaughter), sowie zwei neue Songs ("All cried dout" (aber Achtung: diese Coverversion ist ein Witz! Bitte nicht ernst nehmen, dafür ist sie einfach ZU "schlecht"!) und "Overkill - Death for the masses") und zum Abschluss noch diverse (bzw. sogenannte) "Artefact pearls", welche sich einerseits aus bisher unveröffentlichten Stücken (z.B. "Crang march") zusammensetzt, aber auch ungehörte Versionen bisher bekannter Songs bietet (z.B. die Instrumental-Version von "Hang him higher" oder die Extended-Version von "Dried blood of gomorrah").
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen