Gebraucht kaufen
EUR 3,04
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sofortversand werktags innerhalb 24 Std. Bei Nichtgefallen anstandslos Geld zurück. Sehr gut erhalten
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Praxismappe für die perfekte Internet-Bewerbung: E-Mail Bewerbung, Online-Formulare, Online-Assessment, Online-Bewerbung auf Englisch Broschiert – Oktober 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Oktober 2009
EUR 14,90 EUR 3,04
7 neu ab EUR 14,90 6 gebraucht ab EUR 3,04

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 96 Seiten
  • Verlag: Eichborn Verlag (der Verlag mit der Fliege); Auflage: 1., Aufl. (Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3821859865
  • ISBN-13: 978-3821859866
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 1 x 30,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 387.072 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Svenja Hofert ist Karriereberaterin, Potenzialentdeckerin, Bloggerin und Unternehmerin. Seit 1998 hat sie mehr 30 Sachbücher veröffentlicht. Sie entwickelte Karriere-Tools wie den Worklifestyle und StärkenNavigator. In Hamburg betreibt sie eine Karriereberatung und ist außerdem Geschäftsführerin der TeamWORKS GTQ Gesellschaft für Teamentwicklung und Qualifizierung.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Svenja Hofert ist Karriereberaterin und Autorin von zahlreichen Ratgebern und Sachbüchern. Sie betreibt ein Coachingbüro in Hamburg.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Was ist überhaupt eine Internet-Bewerbung? Internet-Bewerbung ist der Oberbegriff für Bewerbungen, die Sie über das Netz versenden. Dies können E-Mail-Bewerbungen sein, also eine E-Mail mit Anhang, Online-Bewerbungsformulare, richtige Online-Bewerbungssoftware (eine Weiterentwicklung des Formulars) oder auch digitale Bewerbungsmappen. Unter Letzterem versteht man eine PDF-Bewerbung, die bei Bewerbungen in Deutschland vom Anschreiben bis zu den Zeugnissen alle Unterlagen in digitaler Form enthält; bei Bewerbungen im englischsprachigen Raum verschicken Sie - es sei denn, etwas anderes ist gefordert nur den Lebenslauf und das Anschreiben. Wie verbreitet ist die Internet-Bewerbung? Sicher haben Sie selbst bereits die Erfahrung gemacht: Viele Unternehmen fordern Bewerber auf, Ihre Unterlagen per E-Mail einzusenden oder ein Online-Formular auszufüllen. Einige Firmen akzeptieren ausschließlich elektronische Unterlagen.Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine digitale Bewerbungsmappe im Internet zu hinterlegen, beispielsweise in Online-Stellenmärkten oder auf Absolventenseiten im Internet. Dabei werden Formulare und andere Dokumente interessierten Arbeitgebern zur Verfügung gestellt. Gerade der Anteil der E-Mail-Bewerbungen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, laut einer Umfrage von Stepstone aus dem Jahr 2008 auf annähernd 60 Prozent. Damit liegt Deutschland allerdings noch ein Stück hinter anderen Ländern, wo E-Mail-Bewerbungen gut zwei Drittel ausmachen. Online-Bewerbungsformulare auf Websites von Unternehmen nehmen einen Anteil von 19 Prozent ein. Online-Bewerbungsformulare sind spezielle Eingabemasken von größeren Unternehmen oder Personalberatungen. Die Unternehmen bearbeiten solche Bewerbungen automatisiert mithilfe einer Software. Allerdings kostet die Implementierung eines solchen Bewerberprogramms einiges an Geld und setzt eine hohe Anzahl an Bewerbungen pro Monat voraus, damit sich das überhaupt lohnt. Deshalb werden Online-Formulare auch auf lange Sicht den Konzernen und Firmen mit mehr als 2.000 Mitarbeitern vorbehalten bleiben. Dort allerdings ist das Online-Formular inzwischen oft die einzig zulässige Bewerbungsform. Bewerbungsform20082006 E-Mail: |58 %39 % Online-Formular19 %keine Angabe Post|22 %42 % Quelle: Umfrage von stepstone.de, 2008.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carpe diem am 21. November 2009
Format: Broschiert
Es ist lange her, dass ich eine Bewerbung schreiben musste. Die Praxismappe von Frau Hofert ist ein umfassender und wirklich hilfreicher Wiedereinstieg und gibt weit mehr hilfreiche Tipps als nur für eine Internetbewerbung.
Der Aufbau ist logisch, der Text nicht zu abgehoben (kein Personalerdeutsch). Schade, dass es kein Stichwortverzeichnis gibt - dachte ich beim ersten Durchblättern. Da es jedoch ein umfassendes Inhaltsverzeichnis gibt und sich die Praxismappe eher wie ein richtiges Buch liest als wie ein Ratgeber, macht das gar nichts aus.
Fazit: meine Top-Empfehlung für jeden, der einen Job sucht und gekonnt finden will.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Stützer am 29. Oktober 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In diesem Buch stehen die Möglichkeiten elektronischer Bewerbungen und die dabei zu beachtenden technischen Aspekte im Mittelpunkt. Es ist somit keine Alternative zu Ratgebern, in denen es primär um die Inhalte von Bewerbungsunterlagen geht, sondern eher als deren Ergänzung zu verstehen. Zwar werden auch Hinweise zum Aufbau von Bewerbungsunterlagen gegeben, doch sind diese nicht zentraler Bestandteil des Buches.

Die Autorin, die schon durch andere Bücher als kompetente Bewerbungsberaterin ausgewiesen ist, stellt stattdessen umfassend dar, wie man im Internet nach Stellen sucht, wann eine digitale Bewerbung überhaupt sinnvoll ist und wie man seine Unterlagen geschickt für den elektronischen Versand aufbereitet. Sie erklärt, worauf man beim Versand von Nachrichten über Freemail-Anbieter achten sollte, wie man kleine PDF-Dateien erstellt und welche kreativen Gestaltungsmöglichkeiten es bei digitalen Bewerbungen gibt. Ergänzt werden diese Informationen durch zahlreiche, mit kurzen Kommentaren versehene Internet-Adressen regionaler, überregionaler und branchenspezifischer Jobbörsen, Hinweise zum versteckten Stellenmarkt im Internet und vieles mehr. Das Buch ist somit vor allem eine Empfehlung für Bewerber, die schon wissen, wie man Bewerbungen aufbaut, doch auch denjenigen, die erst am Beginn ihrer Bewerbungsphase stehen, kann es eine Hilfe sein, wenn sie bei inhaltlichen Fragen noch andere Quellen zu Rate ziehen.

Beachtenswert, wenn auch für Bewerber teilweise frustrierend, ist zudem ein Test, den die Autorin gemeinsam mit einer Kollegin unternommen hat, um herauszufinden, wie Online-Bewerber von deutschen Top-Unternehmen behandelt werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eric Heiligenstein am 23. August 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Durch das Internet hat sich für Bewerber und für die Betriebe innerhalb kürzester Zeit einiges geändert. Wer sich jetzt bewirbt kommt um das Thema "Internet-Bewerbung" nicht mehr herum.
Spätestens wenn man vorm Computer sitzt sind viele Entscheidungen zu treffen bezüglich der verwendeten Formate, was gehört in die mail, was in die Anhänge, wie werden die Anhänge organisiert ?
Die Praxismappe von Svenja Hofert bildet hierfür einen leicht lesbaren Leitfaden, den man unmittelbar umsetzen kann. Zahlreiche Beispiele ergänzen die praxisnahen Erläuterungen.
Das Buch bildet den direkten Weg zur perfekten Internet-Bewerbung.Viel Spaß beim lesen !Praxismappe für die perfekte Internet-Bewerbung: E-Mail Bewerbung, Online-Formulare, Online-Assessment, Online-Bewerbung auf Englisch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 11. August 2005
Format: Taschenbuch
Interessant, dass der Verlag die Neuauflage nicht als solche kennzeichnet. Denn bereits 2001 war ein Praxishandbuch mit dem gleichen Titel und von der gleichen Autorin auf dem Markt. Die negativen Besprechungen monierten vor allem zwei Aspekte: veraltet und nur für Anfänger. Wer Svenja Hofert bei der Ausgabe 2005 an den Karren fahren will, muss nun neue Argumente suchen. Denn die 92 Seiten sind inhaltlich auf dem neusten Stand und bieten auch Fortgeschrittenen so viel Wissenswertes, dass sich die Anschaffung lohnt. Den Jahrgang 2005 als etwas Neues zu verkaufen, ist also durchaus vertretbar.
An Aktualität hat das Thema Internetbewerbung in den letzten Jahren stark gewonnen, gibt es doch bereits Unternehmen, die Bewerbungen per Post gar nicht mehr akzeptieren. Und viele unausgesprochene Regeln und Erwartungen bildeten sich langsam heraus, ohne dass sie bereits irgendwo festgehalten wurden. Svenja Hofert schreibt demnach eine Art Bewerbungsknigge fürs Internet. Dazu gehört auch, dass man sich mit der gängigen Technik auskennt, Eigenheiten des elektronischen Mediums berücksichtigt und sich sprachlich richtig benimmt.
Spannend fand ich die Ergebnisse einer Premiere. Denn die Autorin führte einen gross angelegten Test zur Online-Bewerbung durch, in dem Bewerbungsmodule von 30 grossen Unternehmen, Formulare und Software gestestet wurden. Die Ergebnisse sich nicht sehr rühmlich, aber für die Leser sehr erhellend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen