Gebraucht kaufen
EUR 6,17
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,61 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Praktische Ethik Taschenbuch – 1994

24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1994
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80 EUR 6,17
6 neu ab EUR 12,80 11 gebraucht ab EUR 6,17

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 487 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag; Auflage: 2., rev. u. erw. Aufl. (1994)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150080339
  • ISBN-13: 978-3150080337
  • Größe und/oder Gewicht: 9,7 x 2,8 x 15,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.413 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Avariel am 11. August 2010
"Ich fand die ganze liebe deutsche Bestie gegen mich anspringend - ich bin ihr nämlich durchaus nicht mehr »moralisch genug.«" (Nietzsche)

Peter Singer dürfte vielen entweder als der Philosoph bekannt sein, der dafür eintritt, Tiere moralisch dem Menschen gleichzustellen, oder als der Philosoph, der Behinderten das Lebensrecht abspricht. Während erstere Aussage etwas vereinfacht, aber im Grunde wahr ist, handelt es sich bei letzterer um ein die Grenzen der Verfälschung klar überschreitendes Zerrbild (insbesondere, wenn Singer in die Nähe der NS-Euthanasie gerückt wird). Allein schon, wer daran interessiert ist, die Wahrheit hinter der dämonisierenden Fassade kennen zu lernen, sollte Singer selbst lesen.

Die "Praktische Ethik" ist aber auch interessant für jeden, der utilitaristische Ansichten zu verschiedenen anderen oft hochaktuellen ethischen und politischen Themen lesen möchte, denn Singer behandelt in diesem Buch weit mehr als die genannten Themen, mit denen er berühmt-berüchtigt geworden ist. Er schreibt u. a. auch zu Abtreibung, Flüchtlingsproblematik, Entwicklungshilfe und Umweltschutz, und zur sicheren Überraschung derer, die in ihm wegen seiner Äußerung zur Euthanasie einen verkappten Nazi sehen, nimmt er hierbei großteils sehr linke bzw. grüne Positionen ein.

Singers Ansatz ist dabei sehr freigeistig und sehr konsequent. Freigeistig, weil er - im besten Sinne des aufklärerischen "Sapere aude!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schwalbe. am 17. Februar 2013
Verifizierter Kauf
Ich finde dieses Buch grandios!

Ich muss nicht in jedem Punkt mit Peter Singer übereinstimmen, kann mir durchaus öfter mal einen anderen Reim auf gewisse Sachverhalte machen ABER dieses Buch regt mich an, es bringt mich zum Nachdenken und das sogar ziemlich intensiv.

Ich lese es immer wieder, je nachdem welches Kapitel mich im Augenblick wieder mehr anspricht.
Manchmal kann ich nur zwei Seiten lesen, weil meine Gedanken dann hin und her wuseln und manchmal lese ich zwei Kapitel hintereinander.

Besonders interessant ist der Teil in dem er seine Erfahrungen mit Deutschland schildert.

Ich wünschte es gäbe eine neue Auflage oder ein "Praktische Ethik im Jahr 2013" !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ascanius am 6. November 2006
Inhalt:

Vorwort

1. Über Ethik

2. Gleichheit und ihre Implikationen

3. Gleichheit für Tiere?

4. Weshalb ist töten unrecht?

5. Leben nehmen: Tiere

6. Leben nehmen: Der Embryo und der Fötus

7. Leben nehmen: Menschen

8. Arm und Reich

9. Die drinnen und die draußen

10. Die Umwelt

11. Zwecke und Mittel

12. Warum moralisch handeln?

Anhang: Wie man in Deutschland mundtot gemacht wird

Anmerkungen, Nachweise und weiterführende Literatur

Nachbemerkung

Register

Peter Singer zeigt mit beispielloser argumentativer Stringenz und einer der Komplexität der behandelten Themen angemessenen Ausführlichkeit, daß traditionelle Ethiken dysfunktional sind, weil sie sich nicht konsequent und ausschließlich an Vorhandensein und Ausprägung ethisch relevanter Eigenschaften orientieren. Das willkürliche Konzept der "Menschenwürde", das einerseits empfindungslosen Gegenständen wie frühembryonalen menschlichen Zellen oder Leichen moralische Objekthaftigkeit zuerkennt, andererseits jedoch leidensfähige, ja selbstbewußte Wesen von ethischer Berücksichtigung ausschließt, wird als faschistoides Totschlagargument entlarvt und zu den Akten gelegt. Wo man bereit ist, einigen Lebewesen ohne rationale Begründung eine Würde zuzusprechen, da braucht man nämlich auch keine solche Begründung, sie ihnen von vornherein zu verweigern oder wieder abzuerkennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juliane Steinbach am 30. Juli 2001
Selbst wenn man - wie ich - nicht alle Schlüsse Singers mitvollziehen kann, so bleibt doch das Urteil bestehen, das schon einige Leser hier festgehalten haben: Singer argumentiert mit sorgfältig erläuterten Begriffen und gibt jeweils an, aufgrund welcher Überlegungen er zu welchem genauen ethischen Urteil kommt. Deshalb finde ich dieses Buch im Vergleich mit anderen Versuchen, Antworten auf hochaktuelle ethische Fragen zu geben, sehr informativ und hilfreich. Einerseits gelingt es Singer, diese vieldiskutierten ethischen Fragen auf der Grundlage philosophischer Überlegungen zu lösen, andrerseits ist seine Sprache gut verständlich, seine Argumentation nachvollziehbar, wenn nicht sogar bestechend. Auch wenn man eigentlich die Probleme von einer anderen Warte sieht, sollte man diese Darlegung zur Kenntnis nehmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen