Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Beats and More
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Prairie Wind


Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
55 neu ab EUR 3,00 10 gebraucht ab EUR 3,00

Neil Young-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Neil Young

Fotos

Abbildung von Neil Young

Biografie

NEIL YOUNG - NEUES ALBUM „STORYTONE“ ERSCHEINT BEREITS AM 31. OKTOBER

+++ Neuer Protest-Song „Who’s Gonna Stand Up?“ in mehreren Versionen+++

+++ Nach Minimalismus nun Aufnahmen mit Orchester +++

+++ Zweites neues Album in diesem Jahr+++
Schon im Frühjahr diesen Jahres ließ NEIL YOUNG verlauten, dass er für dieses Jahr gleich ... Lesen Sie mehr im Neil Young-Shop

Besuchen Sie den Neil Young-Shop bei Amazon.de
mit 144 Alben, 14 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Prairie Wind + Silver & Gold
Preis für beide: EUR 25,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (30. September 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Reprise Records (Warner)
  • ASIN: B000AXSN5G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.949 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Painter
2. No Wonder
3. Falling Off of the Face of the Earth
4. Far from Home
5. It's a Dream
6. Prairie Wind
7. Here for You
8. This Old Guitar
9. He Was the King
10. When God Made Me

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Annähernd 40 Alben hat der Kanadier Neil Young seit seinem Ausstieg bei Buffalo Springfield 1968 in regelmäßigen Abständen eingespielt. Seinen 60. Geburtstag feiert der Elder Statesman des Country-Folk-Rock am 12. November 2005 Jahre und veröffentlicht mit Prairie Wind fast zeitgleich ein sehr warmes, intimes und musikalisch sehr konservatives Album, das einen langanhaltenden Trend fortsetzt: Neil Young kehrt dem Rock auf seinen Studiowerken immer mehr den Rücken zu. Nach Nashville, ins Mekka des Country, zog es den in Toronto geborenen Mann diesmal. Dort versammelte er neben der Gastvokalistin Emmylou Harris Größen wie Spooner Oldham (Aretha Franklin, Bob Dylan, J.J.Cale) und die alten Wegbegleiter wie gefragten Studiomusiker Ben Keith, Karl Himmel, Chad Cromwell und Rick Rosas um sich - allesamt hochklassische Könner, von denen aber keine Innovationen zu erwarten sind. Woran Neil Young auch nicht die geringsten Interessen zu haben scheint. Mit Prairie Wind, nach dem Meisterwerk Harvest und Harvest Moon der letzte Teil einer Trilogie, kehrt er auf den heimischen musikalischen Boden zurück, der ihn berühmt gemacht, zu Platten wie Harvest und Comes A Time also. Zu einfachen, sehr amerikanischen und traditionellen Songs ohne Effekthascherei aber mit großer Wirkung. Über weite Strecken ist Prairie Wind trotz des Mitwirkens eines Gospelchores ein stilles, fast zärtliches und sehr akustisches Album mit Texten, in denen Neil Young weit zurückblickt. Seine Gedanken streifen über von Bisons bevölkerte Weiden („Far From Home“), er reflektiert den Tod seines Vaters („Prairie Wind“), erinnert sich an Elvis („He Was The King“), spricht über das Leben als langer Weg, auf dem Freunde verschwinden („The Painter“), über seine Kinder in der hinreißenden Ballade „Here For You“ oder sinniert über Gott („When God Made Me“). Ein wenig zu nahe ist er ihm während der Aufnahmen zu Prairie Wind gekommen, als eine lebensgefährliche Erweiterung eines Blutgefäßes im Gehirn festgestellt wurde. Obwohl der Tod und Vergänglichkeit auf Prairie Wind oft thematisiert werden, blickt Neil Young doch auch nach vorne und singt in „The painter“ „...it’s along road behind me, it’s a long road ahead...“. Alles andere wäre auch eine Enttäuschung. --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stum Sterblin am 6. Oktober 2005
Format: Audio CD
60 Jahre wird Neil Young im November dieses Jahres und kann nun auf knapp 40 Jahre Musikgeschichte zurückblicken, die er wesentlich mitgeprägt hat. Und während gleichaltrige Musiker längst auf der eigenen Wiederverwertungsschiene angekommen sind und manche sich gar auf Oldies-Shows und ähnlichem verdingen müssen, ist Neil Young weiterhin produktiv, bringt Album um Album heraus und hat uns auch wirklich noch etwas zu sagen.
In früheren Jahren stellte Young seinen Fans öfters die Vertrauensfrage. Nicht dass man ein Problem damit gehabt hätte, dass auf ein Crazy Horse-Album ein akustisches folgte oder umgekehrt - nein, es waren die Experimente, die Neil Young seinen Fans und seiner Plattenfirma zumutete. Ausflüge in den Rock 'n' Roll oder ins Elektronische waren schon schwer verdauliche Kost und niemals wusste man, was wohl als nächstes käme.
Aber seit Ragged Glory ist sein Weg doch recht straight verlaufen und selbst Projekte wie das mit Pearl Jam 1995 war doch immer 100% Neil Young.
Das neue Album ist auch 100% Neil Young. Nichts Neues, aber warum auch? Das Album bietet einen schönen Querschnitt aus Neil Youngs Themen - sowohl musikalisch als auch thematisch. Er singt über von Bisons bevölkerte Weiden, den Tod seines Vaters, erinnert sich an Elvis, denkt über das Leben als langer Weg nach, singt über seine Kinder oder über Gott. Und es fällt auf, dass das alles mit einer zunehmeden Weisheit erfolgt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
43 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. September 2005
Format: Audio CD
Wieder einmal in seiner Laufbahn, wenn er mit Crazy Horse gerockt hat, wendet sich Neil Young ruhiger akustischer Musik zu. In diesem Jahr unter dem Titel "Prairie Wind".
Der Opener "The Painter" ist eine typische Neil Komposition mit sehr gelungenen Lyrics und erinnert stark an die Songs seiner letzten Folkscheibe "Silver& Gold". Doch bei "No Wonder" ist dann doch eine E- Gitarre zu hören und textlich ist es eher politisch ausgefallen (that song from nine eleven keeps ringin' in my head- I always remember something Chris Rock said).
"Falling off the Face of the World", "Far from Home"& "It's a Dream" sind wieder bodenständige und sehr schöne Lieder über Themen wie Liebe, Kindheitserinnerungen und Sehnsucht.
Auch die restlichen Songs sind wirklich gut gelungen vorallem ganz besonders "This old Guitar"(für mich der beste Titel auf dem Album).
Zum Teil sind auf der Platte sehr viele Instrumente zu hören, es ist viel breiter arrangiert als die letzten Alben.
Im Grossen und Ganzen ist "Prairie Wind" sehr gut geworden und Überraschungen wie auf "Are you Passionate?" und "Greendale" gibt es diesmal keine.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "pauli33" am 14. Oktober 2005
Format: Audio CD
neil young zeigt die stärken des alters: unaufgeregtheit, gelassenheit. seine musik pendelt zwischen den polen und besinnt sich auf den schlagenden puls eines mannes, der schon vieles, aber nicht alles gesehen hat. ihm haften noch neugierde und mut an.
im weiten gewand von country, blues, bluegrass offenbaren sich auf dem neuen album sehnsüchtig- gezüchtigte, abgespeckte und dennoch kräftige songs, die eines in jedem fall tun: sie rühren an, weil sie melodiös, eindringlich, aber nicht drängend, weil sie herzlich, aber nicht kitschig sind. die grenzen hierzu sind freilich fließend. aber youngs zerbrechliche, zuweilen stark geforderte stimme verhindert das abdriften in das schlagerhafte, welches der klassischen countrymusik nicht abzusprechen ist.
seine mitstreiter sind meist männer und frauen seines alters, die also zumindest dies miteinander teilen: um das musik- machen kein großes zinnober zu betreiben, sondern es zu tun, um spaß daran zu haben, die freude miteinander zu teilen.
auf der dvd lässt sich dies vortrefflich nachvollziehen. sie ist in jedem fall ein stimmungsvolles anhängsel, künstlerisch wertvoll bezüglich der optischen umsetzung und frei von ballast und schnickschnack.
die dobro, der backgroundgesang, frau harris - alles elemente, die man durchaus als wichtige elemente bezeichnen kann. nummer eins und vordergründig bleibt: neil young. sein gitarrenspiel, sein gesang, die mundharmonika: seine stärken eben.
hut ab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Elshof am 6. Oktober 2005
Format: Audio CD
Der dritte Teil einer Trilogie mit den beiden Vorgängern "Harvest" und "Harvest Moon". Wer "Harvest Moon" kennt, der weiss, was ihn erwartet; ich finde "Prairie Wind" allerdings etwas besser als Teil 2. Auf der "CD+DVD"-Version erhält man nun dreimal die gleiche, nein die selbe, Musik, einmal auf CD, zweimal auf DVD. Trotzdem lohnt sich die Anschaffung, auf einer guten Durchschnittsstereoanlage höre ich zwar keine Klangverbesserungen durch die systembedingt höher möglichen Audio-Auflösungen der Aufnahmen auf der DVD, aber sehr interessant für den Nicht-High-End-Besitzer ist der Videotrack zu der geringeren Audio-Auflösung. Hier werden die Studiomusiker bei den Aufnahmen gezeigt. Durch Splitscreens werden gewöhnlich ein, zwei bis drei (manchmal auch vier) Musiker bzw. Musikergruppen dargestellt, dabei wechselt der Fokus je nach Einsatz: Neil Young an Akustikgitarre und Gesangsmikrophon am Songanfang, dann bei Schlagzeugeinsatz daneben der Schlagzeuger an seiner Instrument in einem neuen Teilbild, dann die Slide-Gitarre, dann der Bass, dafür wird das weiter spielende Schlagzeug ausgeblendet, der Fokus liegt erst einmal auf den neuen Instrumenten, und so geht es weiter: Orgel, Bläser, wieder Schlagzeug, ... Die Einblendungen folgen dabei dem Fokus, den man auch als "Stille Maus" bei den Aufnahmen hätte, man blickt dahin, wo gerade die Musik spielt. Die ruhige Musik sorgt dafür, dass dies keine Schnitt-Orgie wird, sondern sehr ruhig zu verfolgen ist. Genau für diesen tiefen Einblick in die Aufnahmen lohnt sich die Anschaffung der "CD+DVD"-Version.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen