oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Powers of Horror: An Essay on Abjection (European Perspectives Series) [Englisch] [Taschenbuch]

Julia Kristeva
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 25,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Kristeva is one of the leading voices in contemporary French criticism, on a par with such names as Genette, Foucault, Greimas and others. . . ." [Powers of Horror]" is an excellent introduction to an aspect of contemporary French literature which has been allowed to become somewhat neglected in the current emphasis on paraphilosophical modes of discourse.

Synopsis

Analyzes the nature of attitudes toward repulsive subjects and examines the function of these topics in the writings of Louis-Ferdinand Celine, Marcel Proust, James Joyce, and other authors. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Julia Kristeva, internationally known psychoanalyst and critic, is Professor of Linguistics at the University de Paris VII. She has hosted a French television series and is the author of many critically acclaimed books published by Columbia University Press in translation, including Time and Sense: Proust and the Experience of Literature and the novel, Possessions.
‹  Zurück zur Artikelübersicht