Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Power and the Glory Original Recording Remastered


Preis: EUR 11,31 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
12 neu ab EUR 5,55 5 gebraucht ab EUR 3,79

Saxon-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Saxon

Fotos

Abbildung von Saxon

Biografie

3x Remaster
Die Mitt-80er-Longplayer “Innocence Is No Excuse” (1985) und “Rock The Nations” (1986) sowie die im Frühjahr 1988 veröffentlichte Scheibe “Destiny” warten mit reichhaltig und teilweise bisher unveröffentlichten Bonus-Tracks auf: 7inch-Versionen, B-Seiten, Remixe, Live-Nummern aus dem Londoner „Hammersmith Odeon“, aus ... Lesen Sie mehr im Saxon-Shop

Besuchen Sie den Saxon-Shop bei Amazon.de
mit 89 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Power and the Glory + Denim and Leather-Remaster + Wheels of Steel (Remaster 2009)
Preis für alle drei: EUR 35,29

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (5. August 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: EMI Music Japan Inc. (EMI)
  • ASIN: B00000JS1M
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 227.438 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Power And The Glory
2. Redline
3. Warrior
4. Nightmare
5. This Town Rocks
6. Watching The Sky
7. Midas Touch
8. The Eagle Has Landed
9. The Eagle Has Landed


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BierBorsti on 1. Juli 2011
Format: Audio CD
1983 kam das, für mich, härteste saxon album auf den markt.
es ist das erste studioalbum mit nigel glockler als drummer, der der band , mit ein paar zwischenpausen, bis heute treu blieb.
das album hat wirklich eine menge power und hat eine ziemlich harte produktion.
keines der songs ist ein füller, besonders hervor sticht der ultimative klassiker "the eagle has landet", der immernoch auf konzerten gespielt wird.
sonstige lieblingssongs von mir und gleichzeitig anspieltipps sind : das mystische "nightmare" , das beinharte "midas touch" und der eingängigste und rockigste song "watching the sky".
nach diesem album kam dann "crusader", das ein wenig schwächelt und umstritten ist.
"power & the glory" bleibt eines der besten saxon alben ihrer diskografie.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl on 14. April 2011
Format: Audio CD
1983 war wirklich ein gutes musikalisches Jahr, gesetzt dem Fall man war Anhänger der Hard & Heavy-Fraktion. Accept veröffentlicht ihren Meilenstein *Balls to Walls*, Venom würfelten mit ihrem Meisterwerk *At War With Satan* die harten Hörgewohnheiten gewaltig durcheinander, Iron Maiden ließen mit *Piece Of Mind* ebenfalls einen Klassiker auf die Menschheit los, Carole King veröffentlichte mit *One To One* eine beachtliche Comeback-LP, und mit Magnums *The Eleventh Hour* folgte ein weiterer Kracher.

Und im selben Jahr veröffentlichten Saxon ein Kronjuwel unter all diesen Meisterwerken mit dem Titel *Power And The Glory*. Der Sound ging sofort ins Ohr. Hart, heavy und sehr, sehr rau. Hatte man auf dem Vorgänger noch versucht alle Ecken durch eine allzu verbraucherfreundliche Produktion wegzuproduzieren, beließ man es auf *Power And The Glory* bei eben all diesen Ecken und Kanten. Es entstand ein Meisterwerk höchster Güte.

Bereits der Opener brodelte aus dem Lautsprechern, als gäbe es kein Morgen mehr. *Redline* mit seinem schräg klingendem Intro machte keine Ausnahme und mit *Warrior* gab man der Band Manowar sowas wie eine Steilvorlage. Weitere herausragende Songs sind das melodische *Watching The Sky*, der Hammersong *Midas Touch* und die Halbballade *The Eagle Has Landed*. Das ist einfach nur Heavy Metal auf allerhöchstem Niveau.

FAZIT: ein weiterer Meilenstein von Saxon...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 18. Januar 2002
Format: Audio CD
Für mich ist Power and the Glory das stärkste Saxon-Album überhaupt. Sogar eines der besten Metal-Alben aller Zeiten. Mit "Wheels of Steel" und "Strong arm of the Law", hatten Saxon 1980 zwei Klassiker vorgelegt. Auch das 81er Album "Denim and Leather" wusste auf ganzer Linie zu überzeugen. 82 beschränkte man sich dann auf ein Livealbum ("The Eagle has landed"). Groß war damals die Vorfreude auf das neue Album. Und was war das für ein Brett. Saxon gingen eine ganze Ecke härter zu Sache, ohne dabei Melodie und Ohrwurmcharakter zu vergessen. Der Titelsong ist eine der Metalhymmnen schlechthin. "Redline" rockt ohne Ende. Das mächtige "Warrior" walzt alles nieder. Die schöne Halbballade "Nightmare" verschafft eine kurze Erholung. Dann geht es mit "This Town rocks" wieder in die Vollen. "Watching the Sky" lässt die Gitarren sägen, "Midas Touch" kommt mit einigen ruhigeren Passagen daher. Das geniale "The Eagle has landed" setzt dem Album dann die Krone auf. Hier findet man unter den Songs keinen, der auch nur ansatzweise schwächelt.
Dieses Album ist definitiv eines der Zehn für die einsame Insel. Es stellt sogar Klassiker wie "Number of the Beast" von Iron Maiden, oder "Defenders of the Faith" von Judas Priest in den Schatten. Wer diese Alben kennt, weiss von welchem Kaliber sie sind.
Der große kommerzielle Durchbruch blieb Saxon allerdings verwährt. Dafür liefert man seit über zwanzig Jahren tolle Alben ab. Nach "Power and the Glory" konzentrierte man sich etwas mehr auf den amerikanischen Markt. Die in dieser Phase entstandenen Alben "Crusader", "Innocence is no Excuse", "Rock the Nations" und "Destiny" haben zwar kein Klassikerformat, lassen aber trotzdem viele Mitbewerber alt aussehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rhinoman on 23. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Power and the Glory war 1983 der Abschluss der ersten Phase von harten eingängigen genialen Saxon-Alben. Das Album bot nochmals einen überragenden Titeltrack, darüber hinaus brachiale Rocker wie "Redline", "Warrior" und "This Town Rocks". Aber auch das riffbetonte "Midas Touch", das melodiöse eingängige Single-geeignete "Watching the Sky", die recht harte mystische Gänsehaut-Halb-Ballade "Nightmare" und das spacige "The Eagle has Landed" um die Mondlandung 1969, waren erstklassige harte Brechersongs. Ein letztes SAXON-Album ohne jeden Ausfall und noch ohne jeden Hang zum verweichlichen. Die Produktion wurde erstmals in den USA in Atlanta von Jeff Glixman durchgeführt, er hat den Gitarren einen seltsam halligen Klang verpasst, den ich später nie mehr von irgendeiner anderen Gruppe so gehört habe, der aber super zur Gruppe passte und die sich zeitgemäss und aktuell anhörte. Überhaupt passt bei dem Album alles wie die Faust aufs Auge, es gibt keinerlei Anlass zur Kritik. Auch Sänger Peter Byford bot auf diesem Album vielleicht die beste Gesangsleistung in seiner Laufbahn überhaupt. Es war damals in Europa zurecht ein Megaseller und war eines der besten Metal-Alben des Jahres 1983. Ein fabelhaftes Hartes Heavy Metal-Album mit tollen Melodien!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden