Jetzt eintauschen
und EUR 3,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Power. Die 48 Gesetze der Macht [Gebundene Ausgabe]

Robert Greene , Hartmut Schickert
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

16. August 1999
Das Spiel mit der Macht liegt in der Natur des Menschen. Jeder kämpft um seine eigene Macht, jeder fürchtet die Macht der anderen, aber niemand weiß so recht, wie Macht zustande kommt und wie sie wirkt. Nun hat Robert Greene ein großes Buch über die Macht geschrieben, das gründlichste seit Machiavelli. In 48 Gesetzen faßt er zusammen, wie man im Privatleben, im Beruf und in der Politik Macht erkämpft und verteidigt. Da kann man zum Beispiel nachlesen, wie man sich einen Freund zum Feind macht, um im Gegenzug einen gefährlichen Feind als Freund zu gewinnen. Wer sich in solchen Fragen unsicher fühlt, hält sich an die zahlreichen Geschichten von großen Triumphen und Niederlagen im Kampf um die Macht, die Greene in der aktuellen Politik, in der Geschichte, in der Philosophie und in der Literatur gefunden hat. So verbindet sich Belehrung mit allerbester Unterhaltung. Dieses Buch werden alle lesen, die nach oben kommen oder oben bleiben wollen. Es ist aber auch ein Buch für alle, die endlich die Mechanismen der Macht durchschauen wollen, um sich für mögliche Machtkämpfe zu wappnen. Joost Elffers hat für diese in jeder Hinsicht unkonventionelle Enzyklopädie ein außergewöhnliches Layout entworfen, so daß jeder rasch finden wird, was er schon immer über die Macht wissen wollte.

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser; Auflage: 7 (16. August 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446197591
  • ISBN-13: 978-3446197596
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 17,7 x 3,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 151.331 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Greene, Jahrgang 1959, studierte Klassische Philologie und Vergleichende Literaturwissenschaft. Er arbeitete als Redakteur in New York und London, bevor er sich 1987 in Los Angeles niederließ, wo er als Drehbuchautor, Dramatiker, Essayist und Übersetzer lebt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschreckend gut, überall anwendbar. 17. März 2002
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist nichts für schwache Gemüter!
Man muß nicht machthungrig sein, um dieses Buch zu lesen.
Es polarisiert von Anfang an. Viele werden es erschreckt nach ein paar Seiten ins Regal stellen, zur Freude derer die es bewußt durchlesen und akzeptieren.
Am besten läßt sich die Erfahrung so beschreiben:
Zuerst zutiefste Erschütterung über die unbarmherzigen Gesetze, es wird eine starke Ablehnungshaltung aufgebaut.
"Wer hört schon gerne die blanke Wahrheit?"
Dann Neugier, die Greene's Buch durch saubere Thementrennung immer von Neuem erwachen lässt.
Und zum Schluß steigende Zustimmung, weil es sich im Endeffekt um 48 Tatsachen handelt, die man nicht abstreiten kann.
Seien Sie gewarnt, Ihre Anschauung Ihrer Umgebung wird sich ändern nach diesem Buch.
Empfehlenswert ist die gebundene Ausgabe - sie fühlt sich einfach besser an und man kann sie auch unscheinbar ohne Rot-Blaues Cover z.B. im Bus lesen ohne dass es auffällt.
Und: halten Sie dieses Buch geheim. Erzählen Sie niemanden davon. Es wird Ihnen Vorteile bringen.
Tipp: Sehen Sie sich auch mal Greene's nächstes Buch, "24 Gesetze der Verführung" an. Es lohnt sich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakte und konzentrierte Intrigen-Analyse 9. Januar 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Anfangs hat man vielleicht den Eindruck, hier handelt es sich um eine Anleitung "wie werde ich machtvoll". Doch dieses triviale Anliegen scheint der Autor nicht zu haben. Viel mehr analysiert er erfolgreiche und erfolglose historische Personen und destilliert daraus die 48 Gesetze der Macht. Es sind die Strategien und Methoden der Machthungrigen in allen Schattierungen und Abgründen. Inwieweit die einzelnen Personen wirklich bewusst einer Strategie gefolgt sind, ist nicht mehr zu beurteilen, doch Robert Green zeigt deutlich die Gemeinsamkeiten und welchen Manipulationen der Einzelne ausgeliefert sein kann.
Aufgrund den intensiven historischen Fallbeispielen und zahlreichen Zitaten ist es ein sehr langatmiges Buch und man nimmt sicher nicht beim ersten Lesen alles mit. Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass die Episoden schon sehr weit in die Geschichte zurückreichen und Machtmenschen aus dem 20.Jahrhundert kaum erwähnt werden.
Ansonsten gebührt der Arbeit des Autors Respekt für diese kompakte und konzentrierte Analyse der Manipulationen, Intrigen und Machtkämpfe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Enzyklopädie der Macht! 5. März 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Faszinierend, das war das erste, was ich mir beim Kauf dieses Buches gedacht habe. Dies ist der würdige Nachfolger Machiavellis. Mit Präzision interpretiert der Autor den Altmeister der Macht, Machiavelli, neu. Diese Buch ist sogleich belehrend, als auch interessant für Liebhaber antiker und mittelalterlicher Geschichte. Jedes Gesetz beginnt mit einer kurzen Erklärung, danach kommt ein historisches Beispiel. Sollte der Leser glauben; "das wars", wird ihm mit einer Umkehrung des Gesetztes deutlichgemacht, daß es sowohl eine Kehrseite gibt und man die Macht nicht um jeden Preis haben kann. Nett ist, daß der Autor die Gesetze mit vielen Zitaten und Anekdoten garniert und jedes Gesetz ein eigenes Symbol besitzt (z.B. Gesetz 10:Ansteckungsgefahr: Meide Unglückliche und Glücklose, Symbol: Ein Virus).
Warum vergebe ich 4 Sterne? Teilweise verfällt der Autor in eine Langatmigkeit bei der Beschreibung von historischen Beispielen, und viel zu oft werden nur historische Beispiele aus dem alten Japan beschrieben. Historische Beispiele aus der jüngeren Geschichte kommen zu kurz.
Alles in allem ist es ein interessantes Buch und es ist niemals zu spät etwas über die Macht dazu zu lernen. Selbst Greene schreibt, daß er erst viel hat lernen müssen, bevor er dieses Buch hat schreiben können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ....ein ziemlich böses Buch.... 26. Mai 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Wenn ihr IQ deutlich über Zimmertemperatur liegt und sie von ihrem Wesen her kein Engel sind, dann kann dieses Buch in ihren Händen zu einer wirklich gefährlichen Waffe werden. Ich habe schon einiges zum Thema Management, Kommunikation & Co gelesen, aber dieses Buch ist einfach genial. Es ist eines der wenigen Bücher, die einen wirklichen "Inhalt" besitzen. Dieses Buch kann ohne weiteres in vier Wochen gelesen werden, aber bis sie den Inhalt verinnerlicht haben, kann es Monate bis Jahre dauern. Es ist ein böses Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gefährliches Buch 3. Juni 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Buch das von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Der Autor schafft es auf relativ kleinem Raum einen breiten historischen Abriss über den Aufbau und Erhalt von Macht zu liefern. Ein Mitdenken ist unerlässlich. Die Gesetze lassen sich nicht unisono anwenden, sondern bieten jedes einzelne nur in bestimmten Situationen Erfolg. Die Lektüre hat mit Sicherheit zur Folge, dass der Leser die Welt um sich herum mit anderen Augen sieht - und auch selber aktiv wird. Ein, in meinen Augen, sehr "gefährliches" Buch, bei dem ich mir genau überlege, wem ich es empfehle und wem eher nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Bibel des Teufels 28. Februar 2013
Von AmaroZona
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist unfassbar. Unfassbar gut.

In weit mehr als 500 Seiten (Hardcover, tolles Layout, tolle Haptik) steckt geballtes Wissen bzw. geballte POWER. Natürlich sind die 48 Gesetze keine konkrete Gebrauchsanleitung für den speziellen Einzelfall: Wie immer im Leben muss man selbst sein Verhalten richtig und passend kalibrieren. Hierfür bieten die 48 Gesetze eine wahre Fundgrube.

Kritikpunkt von zaghaften und zartbesaiteten Mitmenschen ist die zur Umsetzung erforderliche "moralische Flexibilität". Doch, wer darüber hinwegsehen kann findet immer noch ein wunderbar gemachtes Handbuch bzw. Nachschlagewerk mit Beispielen von der Antike (Rom/China) bis zur Neuzeit über die richtige und falsche (!) Anwendung der 48 Gesetze. Wir lesen klar analysierte Beispiele von Caesar, Machiavelli, Borgia, Napoleon, Sonnenkönig Ludwig XIV, Kissinger, Kennedy,...

Teilweise scheinen sich die 48 Gesetze zu widersprechen. Doch dies ist nur scheinbar so. Das Paradoxon der Machterlangung und -erhaltung löst sich in Wohlgefallen auf, sobald eine gewisse Übung im Umgang mit den Gesetzen besteht: denn es kommt (s.oben) darauf an, zu wissen, wann man was tut und wann was nicht.
Einziger kleiner Makel: Warum 48 Gesetze? Warum nicht 33? Warum nicht 66?

Kauftipp für alle (angehenden) Machiavellisten des 21. Jh. und deren Kritiker.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen GENIAL
EIn Meisterwerk. Die gesamte Weltgeschichte der MACHT in einem WERK zusammengefasst. Wer nach OBEN will sollte dieses Werk studieren und es 1:1 anzuwenden
Vor 8 Monaten von Ivan J. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Power. Die 48 Gesetze der Macht
Robert Greene bezeichnet sein Buch selbst als „ultimative Enzyklopädie der Macht“. Er entwickelt darin anhand von Beispielen aus der Geschichte Machtgesetze, deren Befolgung... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Joachim Antemann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Power
Ein wertvoller Ratgeber, der im Laufe des Lebens sicher immer wieder aus dem Bücherregal genommen wird. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Marlene Kollmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut verständlich und schön zu lesen!
Hochinteressantes Buch zum Thema Manipulation! Leicht zu verstehen, sehr anschaulich geschrieben und auch für Geschichtsinteressierte interessant: Das Werk räumt auf mit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. April 2012 von Timotheus
5.0 von 5 Sternen Spitzentitel
Ich bin richtig begeistert von dem Buch. Obwohl dieses Thema nicht wirklich eines der leichtesten ist, schafft es der Autor klar und deutlich zu erzaehlen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. November 2000 von cdanner@web.de
3.0 von 5 Sternen Nichts Weltbewegendes
Ganz nettes Buch das nochmals sagt, was man(n) eigentlich schon weiss... die Qualität nimmt mit den steigenden Seitenzahlen ab, der Schluss ist schon fast etwas weit... Lesen Sie weiter...
Am 24. November 2000 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Scheinbar banal, aber unterhaltsam!
Dieses Buch gibt einen guten Überblick über das Thema Macht. Scheinbar banale Erkenntnisse werden in Gesetze verfaßt. Lesen Sie weiter...
Am 25. April 2000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar