EUR 32,06 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von thebookcommunity

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Poulenc: Chamber Music

James Levine Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 32,06
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch thebookcommunity. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 10,99 bei Amazon Musik-Downloads.


James Levine-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von James Levine

Fotos

Abbildung von James Levine
Besuchen Sie den James Levine-Shop bei Amazon.de
mit 126 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Dirigent: James Levine
  • Komponist: Francis [Composer] Poulenc
  • Audio CD (14. November 1989)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon
  • Spieldauer: 12 Minuten
  • ASIN: B000001GB3
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 181.339 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Poulenc: Trio for Oboe, Bassoon and Piano - 1. PrestoMilan Turkovic 5:25EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Poulenc: Trio for Oboe, Bassoon and Piano - 2. AndanteMilan Turkovic 4:39EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Poulenc: Trio for Oboe, Bassoon and Piano - 3. RondoMilan Turkovic 3:08EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Poulenc: Sonata for Clarinet and Piano - 1. Allegro tristementJames Levine 5:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Poulenc: Sonata for Clarinet and Piano - 2. RomanzaJames Levine 5:27EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Poulenc: Sonata for Clarinet and Piano - 3. Allegro con fuocoJames Levine 3:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Poulenc: Elegy for Horn and Piano - Très calmeGünter Högner11:08EUR 2,39  Kaufen 
Anhören  8. Poulenc: Sonata for Flute and Piano - 1. Allegro malincolicoWolfgang Schulz 4:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Poulenc: Sonata for Flute and Piano - 2. CantilenaWolfgang Schulz 4:07EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Poulenc: Sonata for Flute and Piano - 3. Presto giocosoWolfgang Schulz 3:32EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Poulenc: Sextuor for piano, flute, oboe, clarinet, bassoon & horn - 1. Allegro vivaceJames Levine 7:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Poulenc: Sextuor for piano, flute, oboe, clarinet, bassoon & horn - 2. DivertissementJames Levine 4:21EUR 0,99  Kaufen 
Anhören13. Poulenc: Sextuor for piano, flute, oboe, clarinet, bassoon & horn - 3. FinaleJames Levine 5:44EUR 0,99  Kaufen 


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Französisches aus Wien-Berlin in Perfektion 3. Juni 2009
Von Tryggve
Format:Audio CD
5.0 von 5 Sternen Wien-berlinerische Charmeoffensive, 7. Februar 2007
Von Tryggve (Bielefeld) - Alle meine Rezensionen ansehen
Francis Poulencs Kammermusik gehört zu den Höhepunkten französischer Musik des 20. Jahrhunderts. Sie ist - im Gegensatz zur grüblerischen Spätromantik oder spröden Avantgarde diesseits des Rheins - voller Finesse, Charme, Virtuosität und Esprit, kennt aber auch, etwa im langsamen Satz der wunderbaren Klarinetten-Sonate, nachgerade bestürzende Momente der Inningkeit. Im Ensemble Wien-Berlin, bestehend aus Mitgliedern der Wiener und Berliner Philharmoniker, findet diese Musik ganz und gar unteutonische, sondern sehr vitale Interpreten, die solistisch glänzen und im kammermusikalischen Zusammenspiel nicht zu übertreffen sind. Da auch Star-Dirigent James Levine überaus agil und reaktionsschnell am Flügel begleitet, lässt sich - auch angesichts des angenehm natürlichen Klangbilds - von einer phonographischen Sternstunde berichten. Trotz mehrerer tausend CDs in meinen Regalen gehört sie schon seit Jahren immer noch zu den kostbarsten Scheiben, die ich zuweilen (aber nicht zu oft) mit größtem Vergnügen höre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese CD ist uneingeschränkt empfehlenswert! 4. September 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Obgleich Poulencs Werke für Kammermusik nicht gerade zahlreich sind, müssen einige seiner Kompositionen (allen voran das Sextett) dennoch zu den Klassikern der Kammermusikliteratur des 20. Jahrhunderts gerechnet werden.
Diese CD mit dem Ensemble Wien-Berlin bietet meiner Meinung sehr vorbildliche Interpretationen der wichtigsten Werke für Bläser. Stilsicherheit und ein gutes Gespür für Balance zwischen den verschiedenen Instrumenten zeichnen diese Aufnahmen aus, was nicht zuletzt durch die digitale Aufnahmequalität begünstigt wird.
Das frühe und voller Lebensfreude steckende Trio für Klavier, Oboe und Fagott wird von dem Ensemble erfrischend und vital dargeboten. Mit viel Gespür für feine Nuancen entsteht eine äußerst klare Aufnahme.
Die beiden späten Sonaten für Flöte bzw. Klarinette und Klavier stehen in großem Kontrast zu dem frühen Trio, da ihre Tonsprache deutlich herber ist. Die krassen Stimmungsgegensätze meistern die Interpreten jedoch sowohl technisch als auch klanglich brillant und versetzten den Zuhörer immer wieder aufs neue ins Staunen! Vor allem der Klarinettist Karl Leister überzeugt durchweg.
Die teils an Strawinsky erinnernde Elegie für Horn und Klavier ist noch schmerzhafter in ihrem Ausdruck; auch diese Stimmung fangen die Künstler mühelos ein.
Das Sextett (Poulencs Meisterwerk auf dem Gebiet der Kammermusik), das diese rundum gelungene CD abrundet, ist das Sahnehäubchen: die teils fragmentarisch wirkenden Einwürfe der Bläser in den beiden Ecksätzen ergeben ein sinnvolles Gesamtbild. Die Musik ist stets im Fluß und bleibt dabei genauso durchlässig wie sie es sein sollte. Fazit: Wer französische Kammermusik liebt, kommt um diese Aufnahme nicht herum!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar