fashiontrendshw15 Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt Mitglied werden studentsignup Prime Photos boseFly Learn More Pampers HI_SMART_HOME Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic
Harry Potter and the Half-Blood Prince (Book 6) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,90
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von N&A Books Ltd
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Harry Potter 6 and the Half-Blood Prince. Childrens Edition (Englisch) Taschenbuch – 23. Juni 2006

384 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 23. Juni 2006
EUR 13,83 EUR 0,05
Sonstiges Zubehör
"Bitte wiederholen"
7 neu ab EUR 13,83 50 gebraucht ab EUR 0,05
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Verschenken Sie Bücher zu Weihnachten: Entdecken Sie die schönsten Buchgeschenke zu Weihnachten, Adventskalender und Bücher rund ums Fest. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


  • Taschenbuch: 608 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury Publishing; Auflage: 1., Aufl. (23. Juni 2006)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0747584680
  • ISBN-13: 978-0747584681
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 3,6 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (384 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.563 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Wer kennt ihn nicht, Harry Potter, den modernen Zauberlehrling aus England? Wer hat nicht die Warteschlangen gesehen, jedes Mal, wenn ein neuer Harry-Potter-Band endlich in die Buchläden kam? Joanne K. Rowling, die Verursacherin dieses Hypes, wurde 1965 in Yate, einer kleinen Stadt in der Nähe von Bristol (England), geboren. An der Universität von Exeter studierte sie Französisch und Altphilologie. Bereits 1990 erdachte sie die Figur des Zauberlehrlings und deren Abenteuer, doch erst Jahre später machte sie sich an die schriftstellerische Umsetzung. Der erste Band "Harry Potter and the Philosopher's Stone" erschien am 26. Juni 1997 in einer zunächst recht kleinen Erstauflage. Der Rest ist (Literatur-)Geschichte.


The deluxe edition includes a 32-page insert featuring near scale reproductions of Mary GrandPré's interior art, as well as never-before-seen full-color frontispiece art on special paper. The custom-designed slipcase is foil-stamped and inside is a full cloth case book, blind-stamped on front and back cover, foil stamped on spine. The book includes full-color endpapers with jacket art from the Trade edition and a wraparound jacket featuring exclusive, suitable-for-framing art from Mary GrandPré.

Potter News You Can Use

J.K. Rowling has revealed three chapter titles from Harry Potter and the Half-Blood Prince to be:

  • Chapter Two: "Spinners End"
  • Chapter Six: "Draco's Detour"
  • Chapter Fourteen: "Felix Felicis"

A Few Words from J.K. Rowling
"I am an extraordinarily lucky person, doing what I love best in the world. I’m sure that I will always be a writer. It was wonderful enough just to be published. The greatest reward is the enthusiasm of the readers." --J.K. Rowling.

Find out more about Harry's creator in our exclusive interview with J.K. Rowling.

Why We Love Harry
Favorite Moments from the Series
There are plenty of reasons to love Rowling's wildly popular series--no doubt you have several dozen of your own. Our list features favorite moments, characters, and artifacts from all five books. Keep in mind that this list is by no means exhaustive (what we love about Harry could fill five books!) and does not include any of the spectacular revelatory moments that would spoil the books for those (few) who have not read them. Enjoy.

Harry Potter and the Sorcerer's Stone

  • Harry's first trip to the zoo with the Dursleys, when a boa constrictor winks at him.
  • When the Dursleys' house is suddenly besieged by letters for Harry from Hogwarts. Readers learn how much the Dursleys have been keeping from Harry. Rowling does a wonderful job in displaying the lengths to which Uncle Vernon will go to deny that magic exists.
  • Harry's first visit to Diagon Alley with Hagrid. Full of curiosities and rich with magic and marvel, Harry's first trip includes a trip to Gringotts and Ollivanders, where Harry gets his wand (holly and phoenix feather) and discovers yet another connection to He-Who-Must-Not-Be-Named. This moment is the reader's first full introduction to Rowling's world of witchcraft and wizards.
  • Harry's experience with the Sorting Hat.

Harry Potter and the Chamber of Secrets

  • The de-gnoming of the Weasleys' garden. Harry discovers that even wizards have chores--gnomes must be grabbed (ignoring angry protests "Gerroff me! Gerroff me!"), swung about (to make them too dizzy to come back), and tossed out of the garden--this delightful scene highlights Rowling's clever and witty genius.
  • Harry's first experience with a Howler, sent to Ron by his mother.
  • The Dueling Club battle between Harry and Malfoy. Gilderoy Lockhart starts the Dueling Club to help students practice spells on each other, but he is not prepared for the intensity of the animosity between Harry and Draco. Since they are still young, their minibattle is innocent enough, including tickling and dancing charms.

Harry Potter and the Prisoner of Azkaban

  • Ron's attempt to use a telephone to call Harry at the Dursleys'.
  • Harry's first encounter with a Dementor on the train (and just about any other encounter with Dementors). Harry's brush with the Dementors is terrifying and prepares Potter fans for a darker, scarier book.
  • Harry, Ron, and Hermione's behavior in Professor Trelawney's Divination class. Some of the best moments in Rowling's books occur when she reminds us that the wizards-in-training at Hogwarts are, after all, just children. Clearly, even at a school of witchcraft and wizardry, classes can be boring and seem pointless to children.
  • The Boggart lesson in Professor Lupin's classroom.
  • Harry, Ron, and Hermione's knock-down confrontation with Snape.

Harry Potter and the Goblet of Fire

  • Hermione's disgust at the reception for the veela (Bulgarian National Team Mascots) at the Quidditch World Cup. Rowling's fourth book addresses issues about growing up--the dynamic between the boys and girls at Hogwarts starts to change. Nowhere is this more plain than the hilarious scene in which magical cheerleaders nearly convince Harry and Ron to jump from the stands to impress them.
  • Viktor Krum's crush on Hermione--and Ron's objection to it.
  • Malfoy's "Potter Stinks" badge.
  • Hermione's creation of S.P.E.W., the intolerant bigotry of the Death Eaters, and the danger of the Triwizard Tournament. Add in the changing dynamics between girls and boys at Hogwarts, and suddenly Rowling's fourth book has a weight and seriousness not as present in early books in the series. Candy and tickle spells are left behind as the students tackle darker, more serious issues and take on larger responsibilities, including the knowledge of illegal curses.

Harry Potter and the Order of the Phoenix

  • Harry's outburst to his friends at No. 12 Grimmauld Place. A combination of frustration over being kept in the dark and fear that he will be expelled fuels much of Harry's anger, and it all comes out at once, directly aimed at Ron and Hermione. Rowling perfectly portrays Harry's frustration at being too old to shirk responsibility, but too young to be accepted as part of the fight that he knows is coming.
  • Harry's detention with Professor Umbridge. Rowling shows her darker side, leading readers to believe that Hogwarts is no longer a safe haven for young wizards. Dolores represents a bureaucratic tyrant capable of real evil, and Harry is forced to endure their private battle of wills alone.
  • Harry and Cho's painfully awkward interactions. Rowling clearly remembers what it was like to be a teenager.
  • Harry's Occlumency lessons with Snape.
  • Dumbledore's confession to Harry.

Begin at the Beginning

Harry Potter and the Sorcerer's Stone

Harry Potter and the Chamber of Secrets

Harry Potter and the Prisoner of Azkaban

Harry Potter and the Goblet of Fire

Harry Potter and the Order of the Phoenix


If You Like J.K. Rowling, You'll Love These Authors…

New Novels to Keep You Busy

Cry of the Icemark

The Dark Hills Divide

Singer of All Songs

The Game of Sunken Places

Children of the Lamp

Dragon Rider

Authors Younger Potter Fans Should Try…

While You Wait
Hot New Series for Potter Fans

Charlie Bone

Guardians of Ga'hoole

Keys to the Kingdom

Underland Chronicles

Dragons of Deltora

A Few Words from Mary GrandPré
"When I illustrate a cover or a book, I draw upon what the author tells me; that's how I see my responsibility as an illustrator. J.K. Rowling is very descriptive in her writing--she gives an illustrator a lot to work with. Each story is packed full of rich visual descriptions of the atmosphere, the mood, the setting, and all the different creatures and people. She makes it easy for me. The images just develop as I sketch and retrace until it feels right and matches her vision." Check out more Harry Potter art from illustrator Mary GrandPré.

Did You Know?

The Little White Horse was J.K. Rowling's favorite book as a child. Jane Austen is Rowling's favorite author. Roddy Doyle is Rowling's favorite living writer.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.


'Fast, dark, exciting and tightly plotted' Daily Mail 'Taut, witty, effortlessly engaging, and very, very nasty. How we yearn for more' TLS 'Everything in the series starts to come to fruition This ingenius setting up is intriguing for aficionados who have been hungry to discover what happens next' Sunday Times 'A Gripping story with its clues trailed through the text, chills, spills and some excellent, new comic characters. there is a measure of sadness too one of the elements of Rowling's writing that I think entitles her to a seat in the pantheon' Julian Fellowes, Sunday Telegraph

Alle Produktbeschreibungen

In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:


Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von advocatus_diaboli am 29. Juli 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Mal ehrlich: Als wir angefangen haben, die ersten Bänder der Geschichte um Harry Potter zu lesen, konnte man kaum erahnen, welch episches Ausmaß die Geschichte erreichen würde. Mittlerweile gibt es sechs Bände und spätestens seit den letzten zwei Bänden ist die Geschichte, die zunächst aussah als sein sie für Kinder oder Jugendliche, auch ganz schön erwachsen geworden. Nun aber zum sechsten Teil:
Er ist wieder gut zu lesen, besser als der fünfte Teil, in dem es teilweise etwas langatmig wurde. Dieses Problem bestand nach meiner Ansicht im sechsten Teil nicht. Dennoch ist das Buch von der Art her dem fünften Teil ähnlicher (ein erwachsener und düsterer Stil), als seinen anderen Vorgängern: Die Spannung im Buch baut sich erst spät auf und die Sachen, die die Handlung des Buchs bestimmen scheinen nicht so offensichtlich von Wichtigkeit zu sein wie in den ersten vier Büchern. Der erste Teil führte in die Welt von Hogwarts ein und man las so nur „Neues", die Kammer des Schreckens hatte die geheimnisvolle Stimme und das Rätsel um die Kammer selbst und war wirklich fesselnd, der dritte Teil handelte von einem entflohenen Mörder, der Harry jagt und war von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Der vierte Teil, meines Erachtens nach der bisherige Höhepunkt, war trotz der großen Seitenzahl unglaublich mitreißend: Zunächst das Quidditch Turnier auf dem die Todesser auftraten, dann das Geheimnis um Moody und natürlich das Trimagische Turnier. Im Vergleich hierzu war die Handlung des „Orden des Phoenix" eher berechenbar, erst zum Schluß baute sich die Spannung auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franc Dupoine am 7. August 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Ich persönlich mag die düstere Entwicklung, die die gesamte Harry Potter-Geschichte gemacht hat. War das auch nicht die Idee dahinter?

Klar, dass das erste Buch in der ersten Klasse noch mit den großen staunenden Kinderaugen geschrieben wurde, begleitet es doch vor allem Potter und seine Gedanken selbst.

Nun, kurz vor dem Schulabschluss, ist der Blick kritischer, die Welt nicht mehr so zauberhaft und rosarot. Auch die vielen Unglaublichkeiten Hogwarts sind für Potter nicht mehr so erstaunlich, warum sollte man sie also noch großartig erwähnen?

Allgegenwärtiger Rassismus (Nicht nur bei den Bösen), unethische Methoden im Ministerium, Empfehlungen zum Beäugen und Denunzieren von Bekannten und Verwandten erinnern an das 3. Reich. Wie im fünften Band bereits liefert auch Band 6 keine Schwarzweißzeichnerei mehr: Auch die "Guten" sind lange nicht so gut, wie sie tun.

Und auch die Methoden unseres Helden sind nicht immer ein glänzendes Vorbild unbeflecktem Gutmenschentums.

Schön ebenfalls, dass der allzu weinerliche Gegenspieler Malfoy nicht mehr ganz so klischeehaft sein Dasein als nervendes Etwas in der amüsanten Nebenrolle fristet, sondern endlich zu einem wirklichen Feind heranwächst.

Fand ich den 5. Band schlicht zu langatmig, zieht Band 6 von der Spannung in meinen Augen wieder an.

Und Dankbar bin ich eher dafür, dass nicht zum einhunderttausendsten Mal sämtliche Quidditch-Spiele in allen Einzelheiten beschrieben werden.

Natürlich ist das jetzt kein echtes Kinderbuch mehr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lucy Snowe am 3. August 2006
Format: Taschenbuch
I had a splendid time working my way through the new Harry Potter. The story being captivating, funny and quite sad at times, I really couldn't let go and had to devour it all in one sitting. When I went to bed, my head was spinning with all the new developments (which I won't refer to here, no spoilers!) and I am already eagerly awaiting volume VII.

Still, I also find some fault with the new Potter:

-The cover ist ghastly, first of all.

-There is still an amazing, or rather bothering lack of female role models (the girls seem absolutely preoccupied with shaking their hair and snogging every eligible male; the women are mainly doing the caretaking and cooking).

-Nearly all the characters (except for Snape, whom I therefore prefer to the others) are rather "flat" than "round", meaning they do not develop properly, can be summed up in one sentence and NEVER EVER do anything that amazes you. While the story is gaining in complexity and depth, the characters are falling behind, I'm sorry to say so.

Still, I highly recommend this book for all its aforementioned qualities, and if you are as hooked to Harry Potter as I am, you won't mind its flaws too much anyway.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Graf am 28. Juli 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Harry Potter und der Halbblut-Prinz ist der mittlerweile sechste und damit vorletzte Teil der Harry-Potter-Serie. Während der fünfte Teil einige Schwächen hatte, ist dieser Teil der bisherige Höhepunkt - ein rundum gelungenes Werk.
Sprachlich gesehen ist das Buch leicht und flüssig zu lesen, ohne dabei in irgendeiner Weise plump zu wirken. Die Geschichte ist deutlich besser konstruiert als ihre Vorgänger: Es gibt keinen toten Punkte und wirklich jedes Kapitel des Buches treibt die Geschichte weiter voran.
Das erste Kapitel mag bei oberflächlicher Betrachtung nicht unbedingt notwendig erscheinen, birgt aber einiges in sich. Spätestens beim zweiten Kapitel möchte man aber unbedingt wissen, wie es weitergeht. In diesem wird die Frage aufgeworfen, die man sich neben mit der Frage ‚Wer ist denn der Halbblut-Prinz' während des ganzen Buches stellt: Auf wessen Seite steht Professor Severus Snape tatsächlich. Ist er nun ein Todesser? Spioniert er für Voldemort? Oder ist Dumbledores Vertrauen gerechtfertigt und er spioniert die Todesser aus?
In diesem Buch wird Snape, eine Figur die Rowling durch alle Bände hindurch gepflegt hat, endgültig zur literarisch gesehen besten Figur. Natürlich hat sich die Autorin auch um ihre anderen Charaktere gekümmert: Harry ist weiter gereift und hat einen guten Humor entwickelt, der sich durchs ganze Buch zieht. Während Hagrid eher unbedeutend scheint, wird vor allem Ginny wichtiger. Im gesamten steht die Beziehung zwischen den Hauptfiguren stärker im Vordergrund, vor allem zwischen Harry, Ron und Hermine.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen