PostgreSQL-Administration und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 14,18
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Gabis Bücherlager
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 1. Aufl. 2009. Unbenutzt, eventuell mit Lagerspuren. - Versand innerhalb 24h, Rechnung mit ausgewiesener MwSt, zuverlässiger Service
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,69 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

PostgreSQL-Administration Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2008

6 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,19 EUR 11,00
4 neu ab EUR 14,19 4 gebraucht ab EUR 11,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: O'Reilly Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 1 (1. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3897217775
  • ISBN-13: 978-3897217775
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 2,7 x 23,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 669.714 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Peter Eisentraut ist seit über zehn Jahren PostgreSQL-Entwickler und ist Mitglied des Core Teams des PostgreSQL-Projekts. Er ist außerdem Mitwirkender im Debian-Projekt und anderen Open-Source-Projekten. Er hat viele Jahre PostgreSQL-Datenbanksysteme entworfen, repariert und getunt sowie zahlreiche PostgreSQL-Schulungen abgehalten. Er schreibt gelegentlich Bücher und Artikel in Fachzeitschriften und auf Konferenzen kann man ihn regelmäßig als Vortragenden antreffen.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Eisentraut ist seit vielen Jahren PostgreSQL-Entwickler und Mitglied des Core-Teams des PostgreSQL-Projekts. Er hat PostgreSQL-Datenbanksysteme entworfen, repariert und getunt sowie zahlreiche PostgreSQL-Schulungen abgehalten. Er schreibt gelegentlich Bücher und Artikel in Fachzeitschriften, und auf Konferenzen kann man ihn regelmäßig als Vortragenden antreffen. Er ist außerdem Mitwirkender im Debian-Projekt und anderen Open-Source-Projekten. Mittlerweile lebt und arbeit er in den USA.

Bernd Helmle betreut und entwickelt seit fast zehn Jahren Software und Datenbanken auf Basis von PostgreSQL. Aktuell arbeitet er als Berater für die credativ GmbH in Mönchengladbach, und man kann ihn des Öfteren auf diversen Community-Veranstaltungen als Vortragenden antreffen. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Bereich Hochverfügbarkeit und Tuning von PostgreSQL-Installationen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Wilhelm am 19. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Das vorliegende Buch von P.Eisentraut ist eine in die Tiefe gehende Beschreibung der Aspekte der PostgreSQL-Administration angefangen vom Aufsetzen eines PostgreSQL-Servers über das Tuning und die Datenbanksicherung. Daneben werden auch Themen wie Replikation oder verwendete Hardware angesprochen.

Der Stil des Buchs ist sachlich und verständlich - bei letzterem wird vorausgesetzt, dass genügend Basiskenntnisse vorhanden sind. Für Einsteiger kann dieses Buch (zu) harte Kost sein, da Fachbegriffe vorausgesetzt werden und auf diese auch nicht näher eingegangen wird.

Eisentraut geht von Unix/Linux aus uns streift WIndows, obwohl von PostgreSQL seit Version 8.0 unterstützt - das Buch bespricht Version 8.3 -, nur am Rande.

Eisentraut gehört zwar zum Coreentwicklerteam von PostgreSQL, aber er ist so fair auch zu kommentieren, dass manchen Lösungen des Teams nicht für alle Probleme der Anwender ideal sind. Z.B verweist er im Kapitel Datensicherung daraus, Zitat aus dem letzten Absatz: "Die Point-in-Time-Recovery-Fähigkeit ist unter praktischen Gesichtspunkten ebenfalls kritisch zu sehen." Kein Buch also, das das eigene Produkt in höchsten Tönen lobt und gerade das hebt ihn vom Datenbankthemenautorenkreis wohltuend ab.

Alles in allem sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von _bademeister am 26. November 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Als begeisterter PostgreSQL-Benutzer habe ich mich sehr gefreut als ich die Vorankündigung bei Oreilly sah.

Nun habe ich das Buch vor mir zu liegen und bin sehr begeistert. Der Schreibstil ist sachlich, aber nicht langweilig. Dieses Buch richtet sich definitiv nur an Leser, die sich tiefer in PostgreSQL einarbeiten möchten oder eine PostgreSQL administrieren möchten.

Was mir als ersten positiv aufgefallen ist: Die Autoren schreiben ausführlich zu den Themen und bewerten sie pragmatisch.

Hier und da eine Illustrationen währen ganz gut gewesen. Zum Beispiel bezüglich den Zeitleisten beim Point-in-Time-Recovery.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Wenk am 11. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die PostgreSQL Datenbank ist nicht mehr die "Entwickler Datenbank" die man zum Laufen bekommt, wenn man ein Studium als DBA absolviert hat. Nicht zu letzt deswegen, weil Leute wie Peter Eisentraut und Bernd Helmle sich die Mühe machen, Bücher wie das vorliegende zu schreiben.

Die Weiterentwicklung bzw. der Release Zyklus der PostgreSQL hat einen Turnus von ca. einem Jahr. Dabei werden von Version zu Version neben neuen features immer wieder Verbesserungen in vielen Bereichen vorgenommen. So auch die Bedienung und Konfiguration eines Datenbankclusters.

Das Buch behandelt die Version 8.3, beschreibt aber generell die Konzepte für die unterschiedlichen features der PostgreSQL. Dadurch ist eine Abwärtskompatibilität für ältere Versionen aus der 8.x Reihe gegeben.

Gerichtet ist das Buch an jeden, der die PostgreSQL professionell einsetzen möchte und die Konzepte verstehen will. Ob das ein reiner DBA oder ein Entwickler von Datenbank gestützter Software ist, spielt keine Rolle. Im Buch werden alle Bereiche der PostgreSQL Administration nachhaltig und mit vielen Beispielen erklärt. Das reicht von der Installation, Benutzerverwaltung, Monitoring, Backup und Recovery, Performance Tuning bis hin zum Einsatz von Connection Pools (pgpool-II, pgBouncer) und Replikation (WAL Replikation, Slony-I).

Ich kann das Buch jedem ans Herz legen, der sich mit der PostgreSQL beschäftigt. Die online Dokumentation der PostgreSQL ist mit Sicherheit die Informationsquelle der ersten Wahl für alle Benutzer der PostgreSQL. Allerdings geht das Buch weiter und mehr in die Tiefe und ist auf deutsche geschrieben. Letzterer Punkt kann doch für den einen oder anderen Anwender eine kleine Hürde darstellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen