oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 8,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Postal [Blu-ray] [Director's Cut]

Zack Ward , Dave Foley , Uwe Boll    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Postal auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Postal [Blu-ray] [Director's Cut] + Assault on Wall Street [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 27,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Zack Ward, Dave Foley, Chris Coppola, Jackie Tohn, Ralph Moeller
  • Regisseur(e): Uwe Boll
  • Format: Director's Cut
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Niederländisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 25. November 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 118 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001F112AK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.798 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In the ironically named city of Paradise, a recently laid-off loser (Ward) teams up with his cult-leading uncle (Foley) to steal a peculiar bounty of riches from their local amusement park; somehow, the recently arrived Taliban have a similar focus, but a far more sinister intent.

Produktbeschreibungen

Zack Ward, Seymour Cassel, Chris Coppola Zack Ward, Seymour Cassel, Chris Coppola, Blu ray Laufzeit 118 + Bonus min, Action, 1 Disk, Version: Softbox, FSK 16 erschienen am: 28.11.2008 Dude lebt zusammen mit seiner übergewichtigen Frau, Bitch, in einem kleinen Wohnwagen im Randgebiet der Stadt. Nach einem missglückten Bewerbungsgespräch und dem nachfolgenden Gang zum Sozialamt steht Dude auf der Türschwelle seines Onkels. Dave, der sich als erfolgreicher Anführer der städtischen Sekte einen Namen gemacht hat, steht jedoch selbst vor dem finanziellen Ruin. Zusammen mit seinem Neffen schmiedet der geliebte Onkel den Plan, verkäufliches Merchandise zu klauen und sich an den Erlösen zu bereichern. Blöd nur, dass just in diesem Moment die Taliban in Paradise eintreffen, mit einem wesentlich perfideren Plan im Hinterkopf. Die Dinge geraten völlig außer Kontrolle, als sich Osama bin Laden dann auch noch genötigt sieht, seinen Freund und Unterstützer George W. Bush einzuschalten.
Dude lernt schnell, wie befreiend es sein kein, wenn einem nichts geblieben ist, das man noch verlieren könnte. Er lernt, dass sich die Liebe an den unwirtlichsten Orten finden lässt, selbst dann, wenn das Objekt der Begierde dein Leben mit einer Waffe am Kopf aushauchen möchte. Und zu guter Letzt zeichnet sich auch ab, dass die Explosion einer nuklearen Bombe durch nichts zu überbieten ist.



Schlagworte: Blu ray Bluray Spielfilm Unterhaltungsfilm Action

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen What a wonderful world? 18. November 2011
Format:Blu-ray
Uwe Boll hat hier sicherlich einen Film abgeliefert, den man als kontrovers bezeichnen kann, jedoch keinesfalls als schlecht beiseite legen sollte. Zumindest loht sich darüber zu diskutieren, was man bei vielen der heutigen (Blockbuster-) Filme nicht sagen kann.

Was man Boll jedenfalls nicht vorwerfen kann, dass er ein schlechter Geschäftsmann ist. Er hat die Zusammenhänge des deutschen Filmbusiness durchschaut und bewusst einen anderen Weg eingeschlagen um sich nicht unterzuordnen. Dies führt natürlich auch dazu, dass wenn man unabhängig von den Förderungsfonds arbeiten will, andere Finanziers benötigt. Wenn Kunden dann beim Kinobesuch und Kauf von z.B. "Bloodrayne" Geld in die Kasse spülen warum nicht.

Dem vorliegenden Film merkt jedenfalls an, dass Herzblut dahinter steckt und dass die durch so manche seiner "D- Movies" erkaufte Unabhängigkeit unglaublich erfrischend wirkt.

Das (moralische) Korsett was sich die meisten der deutschen Großproduktionen anlegen (müssen) wird hier im wahrsten Sinne des Wortes gesprengt. Nicht das damit gesagt wäre, dass Postal ein unmoralischer Film oder eine schlechte Satire ist. Im Gegenteil!

In Postal erzeugt Gewalt wiederum Gewalt, es liegt ein treffendes Portrait der amerikanischen Unterschicht vor. Die absurden religiösen Splittergruppen in den USA agieren und denken genauso wie die Radikalen von Osama bin Laden. Das absurde Allmachtsgebahren der Polizei, Fremdenhass, aus dem Ruder gelaufene Weltpolitik sowie Bürgerwehren, die offensichtlich Spaß am Töten haben: All dies wird angeschnitten. Der Film speist sich somit nur aus Thematiken, die auch wirklich aktuell sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Dass blinde Hühner auch mal ein Korn finden, ist eine Redensart. Dass Dr. Uwe Boll einen brauchbaren Film produzieren kann, ist dagegen fast schon ein Wunder.

Uwe Boll dürfte den meisten Leuten ein Begriff sein. Sein Name steht für schlechte Filme und miserable Spieleumsetzungen. House of the Dead, Bloodrayne, Dungeon Siege - Worte die dem Fan die Haare zu Berge stehen lassen. Nun wagt sich Dr. Boll an einen neuen Versuch. Diesmal musste also Postal dran glauben. Die Voraussetzungen dafür standen eigentlich ganz gut. Das Spiel hat eine riesige Fangemeinde, es strotzt vor Tabubrüchen und bitterbösem Humor. Doch so etwas kann in Händen von Herrn Boll auch nach hinten losgehen.
Doch erstaunlicherweise ging die Presse das erste Mal, wenn es um Boll geht, mit ihrer Meinung auseinander. Statt einheitlichem zerschmettern des neuesten Werkes gab es viele positive Meinungen. Aber in einem waren sich alle einig - der Film ist bitterböse und überschreitet gerne die Grenzen des guten Geschmacks. Als Anhänger des Spiels kann man sich sowas natürlich nicht entgehen lassen. Also einen Freund geschnappt, viel Bier und ab gehts.

Die Einleitungssequenz punktet auf jedenfall. Zwei Terroristen sitzen im Cockpit einer Maschine. Ihr Ziel ist das World Trade Center. Da es Unstimmigkeiten gibt, wie viele Jungfrauen denn nach dem Tod warten, wird kurzerhand der Chef angerufen. Osama muss allerdings zugeben, dass es aufgrund der steigenden Zahl an Märtyrer nur noch 20 statt 100 Jungfrauen in der Ewigkeit gibt. Zu wenig, wie die Terroristen finden und daher beschließen sie, die Mission abzubrechen und auf die Bahamas zu fliegen. Doch da stürmen die Fluggäste das Cockpit - der Rest ist bekannt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Parodie von meinem Hausarzt Dr.Uwe Boll 17. September 2010
Von Pierre sur Mer VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Im Stile der Spiele beugt unser Doktor Boll alle Grenzen des guten Geschmacks und so dominieren Bilder von erschossenen Kindern und Fäkalwitze den knapp 2Stunden langen Film.Die von uns Uwe selbst verfasste Alibi-Story, um die einzelnen gekonnt anstößigen Gags miteinander zu verbinden, kann ebenfalls den Unterhaltungswert des Films enorm steigern. Schauspieler Zack Ward übernimmt die Rolle des Postal Dudes, der auch die Hauptfigur im gleichnamigen Spiel darstellt, und darf sich über die Handlung mit Fanatikern und durchgedrehten Taliban herumschlagen. Die verfolgen nämlich das selbe Ziel wie er und sein Onkel Dave, dargestellt von Dave Foley : Der den männlichen Genitalien nachempfundene Cartoon-Charakter Krutchy ist momentan der Star im amerikanischen Fernsehen. Doch der Frachter mit der ersten Merchandise-Ladung ist auf der Überfahrt von Japan versunken, nur 2000 Krutchy-Puppen, die bei eBay bis zu 4000 Dollar einbringen sollen, haben es geschafft. Sie lagern nun im Freizeitpark Little Germany, der sich mit seinem Kinderspielplatz KZ und der Krankenabteilung Dr. Mengele stark an Nazideutschland orientiert. Eigentlich ist der Plan des Dude bombensicher, mit willigen Schlampen, die sich sogar ins Maul scheißen lassen, sollen die Wachen abgelenkt werden. Doch da haben die vollgekifften Sektenmitglieder ihre Rechnung ohne den Jihad gemacht. Eine Gruppe von Al-Quaida-Kämpfern um Anführer Osama Bin Laden hat in den Puppen einen tödlichen Vogelgrippe-Virus versteckt und ist so selbst zu allem bereit, um die Krutchy-Dolls in ihren Besitz zu bringen.....Muhaha..... Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Schade
Habe heute die DVD bekommen, nach sehr langer Wartezeit. Und zu meiner enttäuschung, war er noch nicht mal in Deutsch. Somit kann ich mit dem Film nichts anfangen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von Manfred Meisel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Bulls***
Habe mir den Film wegen der Einleitungssequenz gekauft - schien super-genialer schwarzer Humor zu sein. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von Dr. H. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Film zum Spiel
Das Spiel war damals schon dafür berüchtigt total abgedreht zu sein und genau dort knüpft der Film an. Er ist total abgedreht aber doch Unterhaltsam. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von Mike Prillwitz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles Bestens, gerne wieder
Super Kontakt
Super Service
Jederzeit wieder!!!!
Sehr guter Kontakt, sehr entgegenkommend, würde hjier immer wieder bestellen, nur zu empfehlen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von Hobbygärtner veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Satire?
Wenn gewollter Humor nicht zum Lachen ist, nennt man es einfach euphemistisch "Satire" ... doch auch Satire kann hirnlos sein.
Vor 1 Monat von soletan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bitterböse Satire
INHALT:

Der Postal Dude hat's schwer:Mit seiner übergewichtigen Frau lebt er in einem Trailerpark, der American Dream findet woanders statt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Armin Traeger veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen war gespannt...
Ein TV-Beitrag und die Rezensionen machten mich neugierig. Hab den Kauf direkt nach dem ersten Schauen bereut. Musste mich zwingen, es bis zum Ende zu schauen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Uwe Weber veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Uwe Bolls vielleicht bester Film
Wer die Videospiele kennt, weiß, dass Dude es nicht gerade leicht hat. Der Film enthält einige fragwürdige Szenen, aber auf jeden Fall auch eine gelungene Portion... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Martin Ulbricht veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Einfach nur geschmacklos
Ich kannte Filme von Uwe Boll bislang nicht und werde mir wohl freiwillig auch keinen seiner Filme mehr anschauen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Kultgromit veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen fies - gemein - postal
Ein Flugzeug ist entführt worden. Im Cockpit sitzen zwei Terroristen, die sich über ihre bevorstehende Mission unterhalten. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Hemeraner veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 4 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar