Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 28,90

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 7,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Porträts retuschieren mit Photoshop: Haut, Figur, Effekte [Gebundene Ausgabe]

Matthias Matthai
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 36,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

30. Mai 2011
Für eine gekonnte Porträt- und Beautyretusche ist es sowohl wichtig, die einzelnen Photoshop-Werkzeuge zu beherrschen als auch deren vielfältige Kombinationsmöglichkeiten und den richtigen Arbeitsablauf zu kennen. Ob Hautretusche, Augenfarbe, Figurprobleme oder das gezielte Erstellen von Bildstimmungen und Betonen von bildgebenden Elementen: Anleitungen und Vorher-nachher-Beispiele führen vor, wie es geht. Erklärungen und Hinweise auf alternative Vorgehensweisen liefern ein tieferes Verständnis für die Werkzeuge und ihre Anwendung. Ausgestattet mit diesem Spezialwissen und vielen Anregungen können Sie selbständig experimentieren und den besten Weg für Ihre eigenen Bilder entdecken.

Die zweite Auflage ist umfassend überarbeitet. Neue Bilder und Beispiele zeigen die erweiterten Techniken bei der Porträtretusche mit Photoshop CS5, z. B. Formgitter, Borstenpinsel und HDR-Tonung. Viele Vorgehensweisen lassen sich aber auch versionsübergreifend einsetzen, gelegentlich wird auf Alternativen für ältere Versionen hingewiesen. Die Aufnahmen reichen vom Kopf- bzw. Brustbild bis zur Ganzaufnahme und umfassen die gesamte Bandbreite: von einer behutsamen, kaum sichtbaren Retusche bis zur makellosen Magazinschönheit. Gezeigt wird auch das Verändern von Bildstimmungen durch Lichteffekte, Looks oder andere Bildhintergründe.

Inhalt:

Was ist Schönheit?
Workflow Beautyretusche
Grundlegende Techniken wie Ebenen, Kanäle, Smart-Objekte
Vorbereitung und erste Retuschearbeiten: Haare, Falten, Pickel
Bodyforming: Busen, Beine, Bauch, Gesicht verändern
Hautretusche mit Weichzeichnern, Filtern und Kanälen
Akzente, Accessoires und Effekte

Hinweise und Aktionen

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 280 Seiten
  • Verlag: Dpunkt Verlag; Auflage: 2., akt. und überarbeitete Aufl. (30. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898646815
  • ISBN-13: 978-3898646819
  • Größe und/oder Gewicht: 25,2 x 19 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.100 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Perfektes Bild? Kein Problem mit Photoshop. Oder? Das Photoshop alles kann ist nicht die Frage, aber wie setzt man seine Möglichkeiten richtig ein und was will man erreichen? Vollblutfotograf Matthias Matthai bringt die praktische Retusche von Porträts mit allen Grundlagen und Erfahrungen in der 2. Auflage seines Porträts retuschieren mit Photoshop komplett für CS5 überarbeitet und erweitert auf den Punkt.

Klick, Klick, fertig? Nein, ganz so einfach ist es nicht, wenn man es richtig machen will, denn jeder Mensch benötigt eine andere Retusche und somit gibt sich Matthai nicht mit 08/15-Filtern für alle Fälle zufrieden - denn schon allein die Frage, was denn das Ziel der Bearbeitung ist, verlangt Überlegung. Matthai stellt die Frage so: " Was ist Schönheit?" und wie definieren wir den Mangel derselben? Nach der Klärung an Hand objektiver Maßstäbe erklärt Matthai den typischen Arbeitsablauf einer Retusche - wer weiß, was er tut, macht es richtig. Dann noch einige Photoshop-Know-How-Tipps von Ebenen bis Kanäle und die Vorbereitungen vor der eigentlichen Retusche (Bildausschnitt, Tonwertanpassung). Erst dann geht es konkret an die Arbeit: Bodyforming, Gesichtsform anpassen, Hautretusche ...

Matthai sucht und findet die Nachhaltigkeit in der Porträtretusche - das klingt seltsam, trifft es aber gut, denn wer sich Porträts retuschieren mit Photoshop konzentriert erarbeitet, lernt es selbstständig von Porträt zu Porträt die passende Retusche zu planen und umzusetzen.
--Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Matthias Matthai ist in Berlin geboren und beschäftigt sich seit dem zwölften Lebensjahr mit Fotografie und Film. Beruflich verschlug es ihn aber zuerst in den technischen Bereich, später studierte er an der Fachhochschule in Flensburg Medieninformatik mit dem Schwerpunkt digitale Bildbearbeitung. Berufliche Erfahrungen sammelte er unter anderem bei der heutigen Fujicolor Photofinishing GmbH & Co. KG sowie bei dem Scannersoftware-Hersteller Lasersoft AG. Die letzten Jahre bis zu seinem Umzug nach Stuttgart im Sommer 2007 arbeitete er beim Photo- und Medienforum Kiel als Dozent und Projektleiter im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Fotografen und den Fotofachhandel. Inzwischen arbeitet er als Fotograf im Familienbetrieb und übt seine Dozententätigkeit freiberuflich aus. Durch seine Seminartätigkeit und die tägliche Porträtfotografie hat er ein gutes Gefühl für die Fragestellungen und Probleme der Anwender.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr braucht der engagierte Amateur nicht 2. November 2011
Von P. Kniep
Format:Gebundene Ausgabe
Auf rd. 270 Seiten, gedruckt auf hochwertigem Papier und versehen mit überzeugenden Bildbeispielen liefert der dpunkt.Verlag erneut ein spannendes Fachbuch zu einer für viele komplizierten Materie.

Seit 40 Jahren beschäftige ich mit allen Themen der Fotografie. Die Sparte Porträt war für mich in Aufnahme und Nachbearbeitung immer ein kompliziertes Spezialgebiet.

Dank der Bildbearbeitung mit Photoshop stellt sich heute zumindest der Teil der Bildaufbereitung einfacher dar, wenn man den vielen Anleitungen von Matthias Matthai folgt.

Schon das Einstiegskapitel über "Das Maß der Schönheit" mit vielen Bildbeispielen in der Gegenüberstellung bringt einen Abgleich mit der Einstellung des Lesers. Will ich eine Basic-, Advanced- oder Supremebearbeitung der Porträtfotos.

Schon hier wird mir klar, warum ich oft Illustriertenfotos befremdlich finde. Jede Manipulation ist offensichtlich möglich.

In weiteren Teilworkshops erläutert der Autor unter ständiger Rückkoppelung auf bereits bekannte Basisabläufe in Photoshop die Kapitel: "Arbeitsablauf einer erfolgreichen Retusche" mit einem grundsätzlichen Workflow
"Bildvorbereitung vor der Retusche" mit u.a. der Festlegung der Bildausschnitte, Tonwertkorrektur, etc.
"Grundlegende Retuschearbeiten", wie Hautunreinheiten beseitigen, Falten vermindern, etc.
"Bodyforming" mit Korrektur von Gesicht, Bauch, Beinen, etc.
"Gesichtsform anpassen" Korrektur von Nase, Lippen, Augenbrauen, usw.
"Akzente und Accessoires" beschäftigt sich mit den Augen, den Zähnen, dem HDR Einsatz, usw.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieviel Schönheit hättens denn gern...? 8. März 2012
Format:Gebundene Ausgabe
"Wie viel Schönheit hättens denn gern...?" Das war die Frage, die mir durch den Kopf geschossen ist, als ich das erste mal in Matthias Matthais Buch geblättert habe. Aber bereits beim Lesen des ersten Kapitels, das sich mit dem Maß der Schönheit befasst und den Attributen, die uns für die Attraktivität eines Menschen wichtig sind, wurde mir schnell klar: So salopp ist die Frage gar nicht!

Wir haben uns an die makellose Schönheit der Models in den Hochglanzzeitschriften längst gewöhnt. Dass diese Bilder aufwändig bearbeitet wurden, betrachten wir als "normal". Aber wäre es auch normal, ein in diesem Maße bearbeitetes Bild eines vertrauten Menschen in seinem Bekanntenkreis herumzureichen? Bestenfalls Befremden aber auch abschätzige Kommentare könnten die Folge sein.

Es lohnt sich also, wie übrigens vom Autor in seinem Anfangskapitel gefordert, sich Gedanken zu machen, ob Beauty-Retusche angemessen ist, oder lediglich eine dezente Attraktivitätssteigerung.

Und so zieht sich folgerichtig ein roter Faden durch jeden Bearbeitungsgang mit der Unterteilung in die Kategorien "Basic", "Advanced", "Supreme". Ganz zuletzt wird den Bildern im Kapitel "Effekte" die besondere Note verpasst.

Alle Arbeitsschritte werden in einer Workflow-Grafik übersichtlich dargestellt und in die richtige Reihenfolge gebracht.

Obwohl sich das Buch an Photoshop-Nutzer wendet, die zumindest über Grundkenntnisse verfügen sollten, werden die relevanten Werkzeuge und Techniken noch mal ausführlich beschrieben und ihre Wirkungsweise erläutert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für schöne Porträts ein Muss 16. September 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Matthias Matthai - Porträts retuschieren mit Photoshop

Das mit vielen Beispielbildern versehene, und von der Haptik sehr angenehme Buch sollte von allen gelesen werden, die sich für die Porträtfotografie interessieren.
Am Anfang wird auf das Maß der Schönheit eingegangen, was man schon einmal lesen sollte, um sich selbst persönliche Grundlagen für den Umfang der Retusche zu schaffen.
Ausgehend von der Grundlage der Retusche, bietet der Autor auch weitere Steigerungen der Bearbeitung in Umfang und Zeitaufwand an. Hier kann der Fotograf entscheiden in wie weit er nur störende Bildteile wie Pickel, Hautrötungen störende Haare bearbeitet, oder ob eine weiterführende Arbeit Falten entfernt, Augen, Nase oder Gesichtsform verändert.
Alle diese Veränderungen wie z. B. Hautglättung, Pickel entfernen, Augen verschönern, Gesichtsform anpassen und Vieles mehr werden praxisnah und in guter Sprachform ausführlich erklärt, und mit vielen Bildbeispielen belegt.
Grundwissen in Photoshop und Fototechnik werden hier vorausgesetzt.
Die angenehme Sprachform und die sehr ausführlichen Beschreibungen ermöglichen auch dem ungeübten Retuscheur einen leichten Einstieg mit den einfachen Verbesserungen und wenn Bedarf besteht, eine ausführliche Bearbeitung der Bilddateien.
Eine Muss-Lektüre für Jeden, der sich ernsthaft mit der Porträtretusche auseinandersetzen will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönheits-OP mit Bits und Bytes 12. Juli 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Der Autor baut mit seinen Handlungsempfehlungen für 'Portraits retuschieren mit Photoshop' schon auf dem weitestgehend perfekten Foto auf.
Die Bildverbesserung im Allgemeinen - von einigen grundsätzlichen Arbeiten einmal abgesehen - wird somit mehr als Randthema behandelt,
Grundkenntnisse in Photoshop und der Portraitfotografie logischerweise vorausgesetzt.
Daher richtet sich das Hauptaugenmerk auf die ganze Breite von "Verbesserungen" am Model.
Von der sanften Retusche bis zur großen Schönheits-OP wird die gesamte Bandbreite des technisch Möglichen behandelt.
Wiederzufinden in den Kategorien Basic, Advanced, Supreme und Effects. Neben konkreten Anweisungen zieht sich der Autor auch immer wieder auf
die Position zurück, dass nur ausprobieren weiterhilft. Was auf den ersten Blick wenig hilfreich erscheint, liegt aber im wahrsten Sinne des Wortes
in der Natur der Dinge - der Individualität der Models.
Die Gratwanderung zwischen dem absolut Notwendigen und dem technisch maximal Möglichen können auch nach diesem guten
Handbuch für die Beautyretusche nur Fotograf und Model - idealerweise gemeinsam - meistern!

Das Maß aller Dinge und der Einstieg in das Thema ist die Frage nach der Schönheit.
Im ersten Kapitel werden "Regeln" vorgestellt, die die Grundlage für das geamte Buch darstellen. Die individuelle Interpretation dieser "Regeln"
bestimmt auch den Einsatz der aufgezeigten Retuschemöglichkeiten.
In den folgenden Kapiteln werden Arbeitsablauf und Grundlagen für die Retusche angesprochen, bevor die eigentliche Retuschearbeit mit 'Bodyforming',
'Gesichtsform anpassen' und 'Hautretusche' den Schwerpunkt des Buches bildet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar