oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 10,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Pop: Geschichte eines Konzepts 1955-2009 [Broschiert]

Thomas Hecken
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 35,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

30. September 2009
Pop ist weit mehr als ein Kürzel für »populär«. Pop ist das Lebensgefühl der westlichen Welt, Inbegriff und Ausdruck moderner Kultur. Schillernd, ambivalent, ungreifbar. Pop steht für die bunte, reizvolle Ästhetik des alltäglichen und medialen Konsums, für Kulturindustrie und für moderne Kunst. Pop steht aber auch für eine hedonistische Form der Gegenkultur. Die Programme und Projekte der internationalen Popkultur werden in diesem Buch zu einer lebendigen Kulturgeschichte einer Epoche verdichtet, die noch immer die unsrige ist: die von Popmusik, Pop-art und Pop-Theorie, aber auch von Camp, Underground, New Journalism, Postmoderne und Lifestyle.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Pop: Geschichte eines Konzepts 1955-2009 + Theorien der Populärkultur: Dreißig Positionen von Schiller bis zu den Cultural Studies
Preis für beide: EUR 58,60

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Broschiert: 568 Seiten
  • Verlag: Transcript; Auflage: 1., Aufl. (30. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899429826
  • ISBN-13: 978-3899429824
  • Größe und/oder Gewicht: 22,6 x 13,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 330.029 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

pwissen in gebündelter Form." Thomas Gross, Die ZEIT, 10.12.2009 "Mit diesem voluminösen Werk liegt ein Standard- und Nachschlagewerk zur Geschichte des Pop-Diskurses vor, das die ganze Geschichte und Bandbreite des Sachverhalts ausleuchtet, von der Entstehung in den 50er Jahren bis hinein in die aktuelle Gegenwart." Dieter Bach, www.lehrerbibliothek.de, 15.12.2009 "Es ist eins der Bücher geworden, die man mit größtem Vergnügen entgegennimmt, die man nicht missen möchte und die man sofort nach der Lektüre auf das Bücherbord mit den Standardwerken stellt." Hans J. Wulff, Medien & Kommunikationswissenschaft, 1 (2010) "So geduldig hat bislang keiner die Subversionsszenarien der Cultural Studies auf ihre Schlüssigkeit hin befragt, und so akkurat wurde Jean Baudrillards viel rezipierte Simulationstheorie noch nie in ihre Einzelteile zerlegt." Thomas Gross, DIE ZEIT, 07.01.2010n- und detailreichen historischen Überblick über Pop-Diskurse seit den 1950er Jahren und ihre Vorgeschichte in internationaler und künsteübergreifender Perspektive, ergänzt durch einige systematisierende Aspekte." Charis Goer, GERMANISTIK, 51/1-2 (2010) "[T]homas Heckens Standardwerk zu den sich wandelnden Deutungen des Pop [ist] ein großer Gewinn auch für diejenigen Zweige der Popkulturforschung, die sich diesem Thema gesellschaftsgeschichtlich nähern. Es bietet einen vorzüglichen diskurshistorischen Rahmen, den die beginnende Popgeschichte mit Leben füllen muss." Detlef Siegfried, H-Soz-u-Kult, 16.05.2011 Besprochen in: Soziologische Revue, 34 (2011), Udo Göttlich

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Hecken (Dr. phil. habil.) ist Privatdozent für Deutsche Philologie am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Veröffentlichungen zuletzt u.a.: Theorien der Populärkultur (Bielefeld 2007), Populäre Kultur. Mit einem Anhang Girl und Popkultur (Bochum 2006).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Akademische Nabelschau 10. Juli 2010
Format:Broschiert
Schade. Schade. Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und bin dann gehörig enttäuscht worden. Vermutlich hätte ich die andere, hier eingestellte Rezension gründlicher lesen sollen. Das Buch ist weniger ein Abriss der Geschichte des Pop, sondern vielmehr eine nicht endende, akademische Auseinandersetzung mit der Entwicklung des Pop-Begriffes. Insofern sollte der Titel besser "Geschichte der Pop-Rezeption" heißen. Bei Büchern ist ein Motto meinerseits, zu lesen aufzuhören, wenn das Buch einen nicht mehr weiter bringt. In diesem Fall war das irgendwo kurz vor Seite 200 gegeben. Nach einer endlosen Abhandlung über den Versuch, den Begriff "Pop" zu fassen, beginnt ein neues kapitel mit der eigentlich spannend klingenden Überschrift "Pop und Rock". Anstatt sich mit dem versprochenen Inhalt zu beschäftigen, kehrt der Autor sofort dahin zurück, wo er zuvor auf 180 Seiten bereits war: Der sich immer wiederholenden, allmählich blutleeren und staubtrockenen Defintion des Begriffes. Denn - so Hecken - man könne sich mit "Rock vs Pop" nicht befassen, ohne zuvor eine gründliche Betrachtung der Entwicklung der Pop-Begriffes vorzunehmen. Auf eine weitere Runde der wenig selben Inhalte stand mir nicht der Sinn und ich habe das Buch noch vor seiner Mitte endgültig zugeklappt.
Eines muss man dem Autor aber unbedingt zu gute halten: Das Buch ist sicher auf (inter?)nationaler Flur alleinstehend. Eine solche umfassende Beschäftigung mit dem Pop-Phänomen gibt es sonst nicht. Und: Es ist zwar auf einem akademisch ansprechenden, aber nicht abgehobenen Niveau geschrieben. Dennoch: Wer nicht gerade eine Abschlussarbeit über das Buch zu schreiben hat, sondern (als Fachfremder) etwas über "Pop" erfahren will, dem sei es keineswegs empfohlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pop: Geschichte eines Konzepts 1955-2009 17. Mai 2010
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Es ist ein sehr fachspezifisches Buch über die Geschichte des Pop-Arts. Wer sich dafür nicht interessiert, dem ist es auch nicht zu empfehlen. Da ich es für meine Abschlussarbeit benötige, ist es ein sehr informatives und schön verständlich geschriebenes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideal 13. November 2011
Format:Broschiert
dieses buch half mir innerhalb eines seminars mit genau diesem thema sehr gut weiter, um meinungen und sekundärtexte genauer verstehen und bewerten zu können
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar