Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Poor Boy / Lucky Man

Poor Boy / Lucky Man

15. April 2011

EUR 6,39 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 6,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
4:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
2:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
5:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
5:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
5:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
2:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. April 2011
  • Erscheinungstermin: 1. April 2011
  • Label: Columbia Deutschland
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:17
  • Genres:
  • ASIN: B004T8A0PO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.510 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P-Man VINE-PRODUKTTESTER am 15. April 2011
Format: Audio CD
Amit Erez, Aviv Geffen oder "Eatliz" - man begegnet israelischen Musikern nicht häufig, aber wenn, dann fallen sie gerne mit einem Hang zur Dramaturgie und Selbstinszenierung aus dem Rahmen. Sie beschreiben häufig das große Gefühlskino - ob in gezeigten Bildern oder in ihren Liedern. Pop beinhaltet auch immer eine gewisse Tragweite. "Asaf Avidan & The Mojos" gehören ebenfalls in diesen Kreis.Dabei stellt die musikalische Wandlungsfähigkeit zwischen Folk, Rock und Blues nicht mal das auffälligste Merkmal dar, sondern vielmehr die hohe, teils hysterische Stimme von Frontmann Asaf. Vergleiche mit Janis Joplin oder Melissa Etheridge sind berechtigt und es bedarf einiger Hördurchläufe und mehrmaligem Zwickens bis man sich an den Gedanken gewöhnt hat, daß hier doch keine Frau mit ihrem Whiskey geschwängerter Timbre singt. Aber ist nicht das Singen allein. Es ist das Leiden, das Schreien - die Leidenschaft, die zum Hörer vordringt. In ihrer Heimat Israel ist die Band bereits seit geraumer Zeit erfolgreich bevor im letzten Jahr das 2008er Debütalbum "The Reckoning" auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Wen diese Platte gefangen nahm, der wird nun vom Nachfolger mitgerissen. "Poor Boy / Lucky Man" stammt ursprünglich aus dem Jahr 2009, hat aber nichts von seiner Wirkung und der Einzigartigkeit eingebüßt. Ein emotionales Störfeuer, das den Hörer nicht zur Ruhe kommen lässt. Waren beim Debüt noch Liebeskummer und Trennungsschmerz treibende Kraft, erkundet sich Asaf Avidan mit dieser Platte nun selbst. "Das ganze Konzept von "Poor Boy / Lucky Man" ist die Darstellung einer emotional zurückgebliebenen Person durch verschiedene Charaktere, die sie symbolisieren.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Karl TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. April 2011
Format: Audio CD
Mit The Reckoning legten der mit einer außergewöhnlichen Stimme gesegnete Israeli Asaf Avidan und seine Begleitband The Mojos im letzten Jahr ein feines Debüt vor. Während er bei uns als kleiner, aber feiner Geheimtipp galt, war er in seiner Heimat bereits ein Star und hatte dort die Veröffentlichung seiner zweiten Platte Poor Boy/Lucky Man hinter sich. Nun erscheint das gute Stück auch endlich bei uns. Und war das Debüt schon eine feine Sache, gibt es hier von allem ein bisschen mehr. Mehr Leidenschaft, noch buntere und feinere Arrangements und vor allem noch mehr unwiderstehliche Melodien.

Dabei ist die Musik immer noch dieselbe und klingt so gar nicht nach israelisch, sondern so uramerikanisch wie nur vorstellbar: Spätsechziger Blues-, Folk- und Songwriter-Rock, vorgetragen von einer Stimme, die in Sachen Leidenschaft durchaus vergleichbar mit Emotionskanonen der Marke Robert Plant und Janis Joplin (!), sowie im Ton mit David Surkamp (Pavlov's Dog) ist. Das alleine sorgt schon für einen besonderen Wiedererkennungswert. Aber trotzdem ist sie doch nur ein Teil des wohlklingenden Gesamtwerks. Denn die Mojos bereiten ihrem Vorsteher einen wunderbaren und feinmaschigen Klangteppich, bei dem ein Rädchen in das andere greift und es ein großes Ganzes ergibt.

Eine große Stärke von Poor Boy/Lucky Man ist die spannende Dramaturgie, welch vom Anfang bis zum Ende keine Langeweile aufkommen lässt. Das Album beginnt mit "Brickman" zuerst recht ruhig und sparsam, bevor es sich überraschend in eine Art Zirkusfolk stürzt und man sich in einem Taumel aus Konfetti und Luftballons wähnt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cottonmouth am 19. Juli 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eigentlich stehe ich nicht auf Indi-Rock. Bin durch Zufall über den Reckoning Song (früheres Album) auf die Band gestoßen und habe mir blind beide CD's gekauft. Kein Fehler!
Die Band überzeugt durch sehr gute Arrangements, Kreativität und nicht zuletzt durch die sehr außergewöhnliche Stimme des Sängers. Manche Lieder klingen nach guten alten Rock aus den frühen Siebziger, aber dann doch mit Überraschungen..
Klare Kaufempfehlung für Leute die gute kreative Musik abseits des Einheitsbreis schätzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dlehms04 am 29. Dezember 2012
Format: MP3-Download
Nicht übertreiben !
Ich habe mir seine CDs mehrmals angehört und auch einen Liveauftritt in Köln angesehen. Er ist ein großartiger Künstler, der sich offenbar (noch) nicht festlegen kann oder will.
Das ist für meinen Geschmack gut so, weil er auf diese Weise immer wieder sehr interessante und ergreifende Kompositionen erschafft, die mir in ihrer Mehrzahl tief unter die Haut gehen.
Dieses Album ist für meinen Geschmack das konsistenteste, gleichzeitig auch ergreifendste seines bisherigen Schaffens. Es überwiegen die leiseren Töne, wenngleich manchmal eine Punkband der 70er schräge Töne in die Ohrmuscheln hineinzujagen zu versuchen scheint.
Die leisen Töne sind aber trotz seiner exorbitanten Stimmkunst seine Stärke. Vielleicht sollte man/frau es ihm irgendwann einmal schonend beibringen ?
Ich liebe dieses Album, ich verehre diesen Künstler und seine Band(s) ... für mich ist dies ein fast perfektes Album, weil es mich immer wieder packt und auf ihm praktisch kein unbedeutendes Stück zu finden ist.
Große Klasse !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden