Politik Smulator 3: Maste... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 42,66
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Game World
In den Einkaufswagen
EUR 39,99
+ EUR 3,99 Versandkosten
Verkauft von: poweronlineshop
In den Einkaufswagen
EUR 42,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: digigames (Preise inkl. MwSt. Impressum & AGBs unter Verkäuferinfo)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Politik Smulator 3: Masters of the World
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Politik Smulator 3: Masters of the World

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
22 Kundenrezensionen

Preis: EUR 24,31 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 24,31 1 gebraucht ab EUR 24,07

Wird oft zusammen gekauft

Politik Smulator 3: Masters of the World + Europa Universalis IV - Extreme Edition - [PC] + Hearts of Iron 3 Complete Edition - [PC]
Preis für alle drei: EUR 61,10

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel


Produktinformation

  • ASIN: B00DBPH89W
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 1,4 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 13. August 2013
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.314 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Was würden Sie tun, wenn Sie Kanzler werden?

Entdecken Sie die Genre-Referenz für geopolitische Simulationen der heutigen Welt.

In Masters of the World, der dritten Ausgabe von Politiksimulator, schlüpfen Sie in die Rolle eines Staatsoberhauptes (Kanzler, Präsident, König, Premierminister, usw.) eines oder mehrerer Länder und erweitern Ihren Einfluss auf dem Globus.

Treffen Sie Entscheidungen in unzähligen Bereichen und leiten Sie entsprechende Maßnahmen ein: Wirtschaft, Soziales, Militär, Politik (Innen- und Außenpolitik), Umwelt, Kultur, Transportwesen usw. Alle Länder der Welt werden mit realistischen individuellen Variablen und Funktionsweisen dargestellt. Das Spiel ist in die Phasen Wirtschaftsmanagement, Handel, Kriegsführung, Bau, Spionage, Simulation und politische Manipulation eingeteilt. Die für die Simulation genutzte Datenbank umfasst über 100.000 Daten auf dem Stand vom 1. Januar 2013 sowie 15.000 Dialoge und Szenariotexte.

Mit exklusivem Szenario: Bundestagswahl 2013 – Werden Sie Kanzler.

Das Spiel umfasst ein exklusives Szenario, in dem Sie in die Rolle des neuen deutschen Bundeskanzlers schlüpfen und das Amt zwischen 2013 und 2017 bekleiden: Bestimmen Sie Ihre politische Ausrichtung und Ihren Kandidaten und versuchen Sie, Ihr politisches Programm umzusetzen und vier Jahre lang - oder darüber hinaus - im Amt zu bleiben.

Mehrere integrierte Optionen:

  • Netzwerk-Mehrspieler-Modus für bis zu 16 Spieler.
  • Spieleinstellungen: Aktivitäten durch Terroristen, Wahrscheinlichkeit von Naturkatastrophen, Reaktionsvermögen der Bevölkerung, Kriegsauslöser.
  • Echtzeit-Online-Rangliste.
  • Integration eigener Fotos, Logos und Namen, um das Spiel noch realistischer zu machen.
  • Interaktives Tutorial und Spielhilfe, auf die während des Spiels zugegriffen werden kann.

Politiksimulator
Fernsehauftritte für aussagekräftigste Erklärungen.
Politiksimulator
Nutzen Sie Kommandoeinheiten und operieren Sie im Tarn-Modus.
Politiksimulator
Neue detaillierte Weltkarte.













Grundlegende Neuerungen der dritten Ausgabe:

  • Multiländerspiel.
  • Detaillierte Karte mit neuen Gebäuden wie Pipelines, Hochgeschwindigkeitszugstrecken, Hafenzentren etc..
  • Neue Rechtsprechungen (Nationalisierung, Besteuerung nach Gehaltsklassen, Regelung der Abtreibung, der Sterbehilfe, des Konsums von Marihuana etc.).
  • Gründung einer eigenen internationalen Organisation.
  • TV-Auftritte.
  • Schuldenmanagement unter Berücksichtigung internationaler Rating-Agenturen und Darlehensgeber.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Felge am 11. März 2014
Verifizierter Kauf
Ich versuche dieses komplex anmutende Spiel einmal so kurz wie möglich zu bewerten. Sicherlich nichts neues, dass man als Staatsoberhaupt eines beliebigen Landes die Dinge selbst in die Hand nehmen kann. Soviel zum Grundprinzip.
Somit steige ich gleich ein, in mein Spiel als Bundeskanzler von Deutschland. Anfangs habe ich versucht der Demokratie eine Chance zu geben. Aber irgendwie meine ich, dass dieses Spiel auf diesem Wege nur schlecht sinnvoll zu spielen ist. Ständig diese Querulanten in den eigenen Reihen. Das ist nicht ganz nachvollziehbar, wenn man einen Gesetzentwurf, der in diesem Augenblick wichtig wäre um gewisse Probleme zu beseitigen, in der eigenen Partei nicht durchbekommt. Überhaupt sind alle Parteien sehr konservativ. Eine Meinungsänderung zur voreingestellten Spielprogammierung ist gar nicht zu erkennen. Und das ist das erste Problem. Hat man die Voreinstellungen erst mal durschaut, weiß man sehr schnell, welche Entwürfe bei wem gut, und bei wem schlecht ankommen. Man kann dann noch versuchen die Dinge mit den wichtigen Personen bei einer Tasse Kaffee oder einem Sektchen besprechen, aber auch das nervt einen nach Tagen nur noch an, weil es immer das gleiche ist.
So. Irgendwann beginnt man logischer Weise damit, sich mehr Macht anzueignen. Einfach, damit man weltpolitisch gesehen nicht komplett ins Hintertreffen gelangt.
Und so gelang es mir nach zähen Verhandlungen, vielen Kannen Kaffee, einigen Fässern Sekt und viel Schmiergeld dem Bundestag das Abstimmungsrecht zu rauben. Sprich, Wolfgang will Gesetz, Wolfgang macht Gesetz, Wolfgang bekommt Gesetz!
Perfekt dachte ich mir. Und wie nicht anders zu erwarten, sprudelte die Wirtschaft nur so in die Höhe!
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Foaly F am 13. Januar 2014
Tja, was wäre wenn Marihuana in Deutschland legalisiert werden würde? Wenn man Präsident der USA "Jack Ohama" den Staat zur Diktatur erklären würde?

Dieses Spiel lässt dem Spieler eine unglaubliche Anzahl an Freiheiten, über Diplomatie und Wirtschaft bis hin zum Militär. Politik-Simulator 3 bietet eine überschaubare Anzahl von Szenarien, u.a. der dritte Weltkrieg oder Deutschland nach der Bundestagswahl 2013. Zudem kann man jedes Land der Erde als Bespieltes auswählen.

Schön wäre ein Sandkastenmodus, denn manchmal möchte man einfach einige Dinge ausprobieren (z.B. Streichung sämtlicher Fördergeldung für Bildung, Krieg etc.) - wären da aber nicht diese ständigen Demos, Streiks etc.

Leider ist auch das Tutorial recht kurz gehalten, einige Teile werden darin überhaupt nicht erläutert, sind aber wichtiger Teil zB der Wirtschaft.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Melahide am 22. August 2013
Ich hatte auch kleine Probleme bei der Installation. Das Programm hat sich mit Politik Simulator 2 nicht vertragen und den Aktivierungscode der DVD nicht erkannt. Habe es aber bald hinbekommen.

Das Spiel ist vom Aufbau her ziemlich ident mit dem Vorgänger "Ruler of the world". Das heißt, man übernimmt wieder das Amt des Präsidenten oder Premierministers, handelt Wirtschaftsverträge aus, setzt die Steuern fest, führt Kriege, schaut, dass es dem Volk gut geht, findet eine Mätresse usw. :). Darüber hinaus gibt es zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen. So können nun Wirtschaftsbereiche verstaatlicht werden oder sind in der Hand des Staates. Auch die Steuern (Einkommensssteuer) können nun in Klassen unterteilt werden, man kann die Zinssätze für die Schulden nun aushandeln, viel mehr bauen usw. usf. Aber gerade bei den Schulden hat man nun Probleme. Hat man ein zu hohes Budgetdefizit bei seinem Staat, verlieren die Rating-Agenturen sofort das Vertrauen in die Wirtschaft und die Zinsen steigen, was wieder zu einem höheren Budgetdefizit führt. Das man nie mehr weg bekommt.
Im Baumenü kann man nun zB ICE-Züge bauen und festlegen, wie die Fahrtstrecke verlaufen soll, welche Städte miteinander zu verbinden sind. Im Wirtschaftsmenü wird jetzt auch jeder ausgehandelte Vertrag ganz genau bewertet. Man sieht ganz genau, welche Auswirkungen der Vertrag auf Wirtschaft und arbeitslosigkeit hat.

Und natürlich gibt es auch ein umfassendes Datenupdate.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Darius Leigers am 7. April 2015
Zweifellos behandelt es sich hierbei um das beste Spiel seines Gernes. Damit sind wir schon beim Problem angelangt: Es gitb nur dieses eine Spiel. Unbestritten hat dieses Spiel eine riesige Anzahl von Möglichkeiten, Gesetzen u.ä. Dabei mangelt es jedoch am Tiefgang und der Nachvollziehbarkeit der Entscheidungen bzw. dessen Konsequenzen.Nicht nachvollziehbare schlechte Performance. Der Bundesrat scheint immer Zustimmungspflichtig zu sein. Zustimmungs und Einspruchsgesetze Fehlanzeige. Die Wirtschaftsentwicklung ist vollkommen intransparent. Milliardenschwere Subventionen scheinen keinen Einfluss zu haben. Auschluss aus Organisationen wie der WTO bei Erhebung von Zöllen (Ja, idealerweise sollte sie das auch tun, in der Realpolitik aber völliger Schwachsinn). Unmengen fehlende Einlussmöglichkeiten. Provokationen von Grenzkonflikten ist nicht vorhanden. Das gesammte Spektrum des asymetrischen Krieges ist nicht umgesetzt. In Ländern wie Nordkorea haben wir bei politischen Änderungen Aufstände??!. Die Einführung von Propagandapresse und das totale Verbot von Gewerkschaften, freier Meinungsäußerung etc. pp. ändert nichts an der Tatsache, dass ein selbst verschuldeter Krieg dennoch Unmut schürrt. Nicht etwa des Krieges willen, sondern mangels Legitimation. Wenn ich die Medien kontrolliere, dann sollte ich auch die Möglichkeit haben über lange Vorbereitung die notwendige Legitimation zu schaffen! Dann gibt es da noch unzählige von dummen KI entscheidungen z.B:Russland enthält sich im Sicherheitsrat gegen eine Russland gerichtete Resolution?!!Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden