Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
35
3,8 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. November 2014
Police Story – Back for law (auch unter Police Story 2013) ist nun der fünfte Teil dieser gleichnamigen Serie die jedoch mit den Vorfilmen nichts gemein hat.

Interpol-Zhong Wen (Jackie Chan) trifft sich mit seiner Tochter in einer zwielichtigen Bar um sich mit ihr aussprechen zu können. Sie reden kaum noch seit dem Tod seiner Frau und ihrer Mutter miteinander. Dort erklärt sie dass sie eine Bindung mit dem Barbesitzer eingegangen ist, was Wen gar nicht gefällt. Und schon bald erweist sich die Bar als eine Falle mit der nicht nur Wen sondern auch andere Geiseln zur Freilassung eines Gefangenen erzwungen werden soll. Die Geiseln und der Gefangene haben jedoch alle eine Verbindung und alle gemeinsam sollen zur Wahrheit gezwungen werden.

Jackie Chan's Police Story-Serie entwickelte sich von einem Krimi-Slaptik (Teil 1-3) zu einer ernsthaften Drama-Fortsetzung (Teil 4). Teil 5 kam nach „New Police Story“ 10 Jahren später und hat mit der eigentlichen Police-Story-Geschichte nichts mehr zu tun, da Chan nicht mehr den Polizisten Kevin Chan Ka-Kui verkörpert (Teil 1-4). Hier wurde nur der Titel reißerisch wiederverwendet.

Der ernsthaft inszenierte Film überzeugt, auch wenn anfangs die Story wirr ist, bis die Auflösung folgt und um was den Geiselnehmern eigentlich geht. Man darf jedoch diesen Film nicht mit seinen früheren Filmen vergleichen wo die Filme und die Action auch mit viel Humor garniert wurden. Chan möchte nicht mehr so viel Action und Kämpfe in seinen Filmen, was aufgrund seines Alters verständlich ist. Aber er schafft es auch in diesem Film die Action- und Stuntszenen sehr gut zu bringen, vor allem sind sie sehr gut choreografiert und realistisch dargeboten. Dennoch verliert sich der Film in viel zu langen Dialogszenen die nicht nur das Tempo drosseln sondern auch die Geschichte fast schon unglaubwürdig hinüberbringt. Am besten gefielen mir jedoch die humorvollen Patzer die am Ende des Filmes beim Abspann dargeboten wurden.

Qualität der BR:

Laufzeit: 111 Minuten.

Bild (16:9 – 2,35.1) ist sehr gut, Farben sind gut und Bild ist Störungsfrei. Ton (Deutsch, Englisch und Mandarin DTS-HD 5.1) ist sehr gut und verständlich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
... leider. Jackie Chan ist in die Jahre gekommen. Das muss kein Grund sein, um schwächere Filme abzuliefern. Ganz im Gegenteil, manchmal ist es mit Schauspielern wie mit Weinen, die werden immer besser. Chan kann Kino. Das steht für mich fest. Als Action-Star ist es besonders schwierig im fortschreitenden Alter gute Rollen zu bekommen. Chan kann sie sich eigentlich selbst schreiben. In -Police Story-Back for Law- hat Regie und Drehbuch Sheng Ding übernommen. Dabei ist das Drehbuch äußerst schwach und wacklig geworden, jedenfalls wenn sie mich fragen. Nur allein Jackie Chans körperliche Fähigkeiten können das nicht wieder gerade ziehen. So habe ich -Police Story-Back for Law- als einen Film empfunden, den man sich ansehen kann, aber nicht muss. Für Jackie Chan Fans mag man noch eine Empfehlung aussprechen können, für alle anderen Filmfreunde eher nicht. Mir hat, und das ist kein Witz, der Abspann mit den schief gegangenen Szenen noch am besten gefallen. Ich hoffe jedenfalls, demnächst wieder einen "anderen" Jackie Chan vor der Kamera zu sehen.

Polizist Zhong Wen(Jackie Chan) wird von seiner Tochter Miao(Jing Tian) in die Wu-Bar bestellt. Zhong hat Miao sechs Monate nicht gesehen und ist entsetzt. Das Mädchen scheint auf die schiefe Bahn geraten zu sein. Sie ist mit dem Bar Besitzer Wu-Jiang(Liu Ye) zusammen. Doch ehe sich Zhong versieht, muss er erkennen, dass er in eine Falle geraten ist. Wu nimmt ihn als Geisel, fordert zunächst Lösegeld und will dann doch etwas ganz anderes. Zhong soll eine Schuld aus seiner Vergangenheit begleichen...

Das war meiner Ansicht nach wirklich zu wenig. Ein immer noch fitter Jackie Chan, ein paar eingestreute Rückblenden und eine Story, die weder Hand noch Fuß hat, schaffen es im Zusammenspiel nicht den Zuschauer(in diesem Fall mich) zu überzeugen. Das ist schade. Aber sie wissen ja: Sie dürfen das natürlich selbst ausprobieren und dann entscheiden, was sie von -Police Story-Back for Law- halten. Mich hat das nicht gerade vom Hocker gehauen. Da schaue ich mir lieber Chans 1985er -Police Story- noch ein weiteres Mal an.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Taumelt der Fim in der Hauptsache mit einer auf den ersten Blick sehr verworrenen Story,
fängt sich der Film ab der Hälfte der Laufzeit doch wieder und man erhält eine doch noch
solide Geschichte.
Weshalb aber all das Flackerlicht? Ich meine der Film spielt hauptsächlich einer Bar, dass es da gern mal
flackert ist ja logisch, aber 1 Stunde lang? Zu alledem noch Sirenengeflacker das eben mehr nervt und das macht
irgendwie das Filmerlebnis kaputt.
Actionlastig ist der Film leider auch nicht geworden- Es gibt zwar Kampfszenen diese beschränken sich jedoch auf
Cage fighting- es gibt also kein Kun Fu in diesem Film.
Die Rückblenden sind zwar dafür da die Story voranzutreiben und die Motive des Bösewichts- leider
schafft es jedoch mehr verwirrung als mir lieb war.
Klar ist das alles sehr subjektiv und ich halte den Film trotzdem für noch gut,
aber das kann Jackie Chan besser und ein wirklicher Police Story film- bis auf die Erstürmung gegen Ende
ist das leider auch nicht. So bricht der Film massiv mit den Vorgängern, warscheinlich um sich selbst neu zu
erfinden. Das Finale ist zwar gut aber ebenso absehbar. Alles in allem solide, aber zu ärgerlich in Szene gesetzt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
aber denoch ein Teil der Reihe, auch wenn zugegebenerweise der Charme und Witz der ersten beiden Teile fehlt. Aber Jackie Chan ist auch älter, geht auf die 60 Jahre zu und dieser Tatsache wird auch der Film gerecht...Jackie Chan ist nicht mehr der "Supercop" von einst, sondern auch ein vom Leben gezeichneter Mensch, der die Beziehung zu seiner Tochter wieder erneuern will. Man merkt in jeder Szene das Alter, angefangen, das er sich im aktuellen Nachtleben und Unterhaltungsviertel, voll grellen Licht, asiatischer Metal- und Techno-Musik nicht wohl fühlt und auch in den Kampfszenen dominiert er nicht, er hat sichtlich Mühe und ist nach den Kämpfen gezeichnet...der Schwerpunkt des Filmes liegt eher als Thriller und Drama, ein Film wie "Verhandlungssache" oder auch "8 Blickwinkel", der aus verschiedenen Perspektiven die Tathergänge und Zusammenhänge zeigt und das die Wahrheit und das Recht immer im Auge des Betrachters liegt...Es gibt kein richtiges Gut und Böse, der hat Verfehlungen und zeigt so die Menschlichkeit...
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2015
Jackie Chan diesmal in einer etwas ernsthafteren Rolle, die auch sein Gegenpart brillieren läßt. Tadelose Bild und Tonumsetzung mit sehr informativen Bonusmaterial. Das Interview mit dem Regisseur sagt einfach alles zu diesem Film aus. Großartig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
*thumbs up* immer wieder gut, diese wunderbare Seelensgute Person Jackie ist in auch in diesem Streifen nicht unter zu kriegen,vielleicht nicht mehr der alte Humor wie ich ihn auch geliebt habe aber auch in diesen ernsten Rollen sauber runtergespielt und wie die synchro schon sagte... voller Körper Einsatz und Geld gespart für den Double :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2016
Seien wir ehrlich: Wir kennen und schätzen unseren Jackie wegen seiner humorvollen und akrobatischen Kampfszenen. Von denen gibt es in diesem Film jedoch eher wenig zu sehen, sodass man dies kritisieren könnte, wäre da nicht Jackies Alter. Denn es ist ein Wunder, dass er in seinem Alter ÜBERHAUPT noch ahnsehnliche Kampfszenen zustande bringt. Dass Jackie in diesem Film auch schauspielerisch zu überzeugen weiß, das interessiert, und auch hier müssen wir wieder ehrlich sein, die wenigsten.

Fazit: Dieser Police Story ist alles in allem ein solider Thriller mit einem mittelmäßigen Beginn und einem starken Ende, in dem sämtliche Schauspieler überzeugen. Die Message des Films von Jackie an uns Fans könnte auch lauten: "Leute, sieht es ein, ich bin nicht mehr der jüngste, aber ich tue mein bestes!" Und daher: Chapeau, Hut ab vor dir, Jackie!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2015
Ich als ChanFan der ersten Stunde war etwas enttäuscht über die Umsetzung
Aber gut der Film ist gekauft, was kann man berichten.

Allzu viele highlights sollte man nicht erwarten.
Die Story melancholisch aber nicht langweilig.
Aber Chan ist dabei wenn auch nur sehr defensiv.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2015
Interessanter Film. Mal ganz anders, als man JC - bzw. seine bisherigen Police Story Filme kennt. Wenn man aber Fan ist wird man sich definitiv auch damit anfreunden. Meines Erachtens ein sehr guter Film mit gutem Soundtrack!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
Der Film heisst Police Story, jedoch hat Jackie Chan von Anfang an klargestellt das dieser Teil nichts mit den alten teilen zu tun hat. Also sollte man nicht eine Fortsetzung erwarten.

Der Film bietet eine sehr gute Handlung. Es wird bis zur Auflösung am Ende eine Spannung aufgebaut die meiner Meinung nach auch gehalten werden kann. Das Ende hat auch nicht enttäuscht und ist meiner Meinung nach was neues und das gefällt mir sehr gut. Ich kann das jedoch nicht vertiefen sonst würde ich zu viel verraten. Die Kampfszenen sind nicht Typisch Jackie sondern gehen in richtung MMA. Tatsächlich kämpft er auch gegen einen richtigen MMA Kämpfer. Das meistert Jackie Chan sehr gut und zeigt eine neue Facette von ihm. Der Film ist ein Thriller und auch sehr Dramatisch, deshalb sollte man keinen typischen Jackie Chan Film erwarten. Auch die Nebendarsteller (Liu Ye der den gegenspieler von Jackie spielt und Jing Tian die Jackies Tochter spielt) spielen ihre Rollen sehr überzeugend gut.

Der Film zeigt nach Little Big Soldier wieder mal, dass die kombination aus Regisseur Sheng Ding und Jackie Chan einfach super funktioniert. Wer den Film Neutral betrachtet und nicht Nostalgisch an ihn rangeht ala Die alten Filme waren besser und Police Sory 1 ist der beste teil, der wird schnell merken, dass dies der Beste Jackie Chan film und der beste teil der Police Story Reihe ist (Ja besser als Police Story 1). Das liegt vor allem an der tollen Handlung, dem sehr guten Schauspiel von Jackie und Liu Ye und den erstklassigen Kampfszenen und der sehr coolen Kulisse.

Allerdings ist das auch wieder Geschmackssache.

Zur DVD:

Extras:
Behind the Scenes
Interview mit Jackie Chan
Interview mit Liu Ye
Interview mit Jing Tian
Interview mit Sheng Ding

Bildformat 16x9 anamorph (2,35:1)

Tonspur 1: Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur 2: MandarinDolby Digital 5.1
Tonspur 3: Englisch Dolby Digital 5.1

Untertitel: Deutsch, Niederländisch

Laufzeit: ca. 106 Minuten

FSK: 16

Cover: Wendecover
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €