Police Story - Back for Law 2014

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(29)
Trailer ansehen

Superstar (alt. Action-Hero / Action-Legende) Jackie Chan als eiskalter Cop mit einer einzigen Mission: Die Suche nach der Wahrheit! Doch dieses Mal geht es um weit mehr... Als knallharter Thriller mit einer fesselnden Story voller überraschender Wendungen und beeindruckenden wie waghalsigen Stunts inszeniert, garantiert/verspricht ?Police Story- Back for Law? uneingeschränkt hochkarätige?

Darsteller:
Jackie Chan,Ye Liu
Laufzeit:
1 Stunde, 50 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Action & Abenteuer
Regisseur Sheng Ding
Darsteller Jackie Chan, Ye Liu
Nebendarsteller Tian Jing, Wei Na, Rongguang Yu
Studio China Vision Group
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 23. November 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
... leider. Jackie Chan ist in die Jahre gekommen. Das muss kein Grund sein, um schwächere Filme abzuliefern. Ganz im Gegenteil, manchmal ist es mit Schauspielern wie mit Weinen, die werden immer besser. Chan kann Kino. Das steht für mich fest. Als Action-Star ist es besonders schwierig im fortschreitenden Alter gute Rollen zu bekommen. Chan kann sie sich eigentlich selbst schreiben. In -Police Story-Back for Law- hat Regie und Drehbuch Sheng Ding übernommen. Dabei ist das Drehbuch äußerst schwach und wacklig geworden, jedenfalls wenn sie mich fragen. Nur allein Jackie Chans körperliche Fähigkeiten können das nicht wieder gerade ziehen. So habe ich -Police Story-Back for Law- als einen Film empfunden, den man sich ansehen kann, aber nicht muss. Für Jackie Chan Fans mag man noch eine Empfehlung aussprechen können, für alle anderen Filmfreunde eher nicht. Mir hat, und das ist kein Witz, der Abspann mit den schief gegangenen Szenen noch am besten gefallen. Ich hoffe jedenfalls, demnächst wieder einen "anderen" Jackie Chan vor der Kamera zu sehen.

Polizist Zhong Wen(Jackie Chan) wird von seiner Tochter Miao(Jing Tian) in die Wu-Bar bestellt. Zhong hat Miao sechs Monate nicht gesehen und ist entsetzt. Das Mädchen scheint auf die schiefe Bahn geraten zu sein. Sie ist mit dem Bar Besitzer Wu-Jiang(Liu Ye) zusammen. Doch ehe sich Zhong versieht, muss er erkennen, dass er in eine Falle geraten ist. Wu nimmt ihn als Geisel, fordert zunächst Lösegeld und will dann doch etwas ganz anderes. Zhong soll eine Schuld aus seiner Vergangenheit begleichen...

Das war meiner Ansicht nach wirklich zu wenig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ebaristo am 31. August 2014
Format: Blu-ray
aber denoch ein Teil der Reihe, auch wenn zugegebenerweise der Charme und Witz der ersten beiden Teile fehlt. Aber Jackie Chan ist auch älter, geht auf die 60 Jahre zu und dieser Tatsache wird auch der Film gerecht...Jackie Chan ist nicht mehr der "Supercop" von einst, sondern auch ein vom Leben gezeichneter Mensch, der die Beziehung zu seiner Tochter wieder erneuern will. Man merkt in jeder Szene das Alter, angefangen, das er sich im aktuellen Nachtleben und Unterhaltungsviertel, voll grellen Licht, asiatischer Metal- und Techno-Musik nicht wohl fühlt und auch in den Kampfszenen dominiert er nicht, er hat sichtlich Mühe und ist nach den Kämpfen gezeichnet...der Schwerpunkt des Filmes liegt eher als Thriller und Drama, ein Film wie "Verhandlungssache" oder auch "8 Blickwinkel", der aus verschiedenen Perspektiven die Tathergänge und Zusammenhänge zeigt und das die Wahrheit und das Recht immer im Auge des Betrachters liegt...Es gibt kein richtiges Gut und Böse, der hat Verfehlungen und zeigt so die Menschlichkeit...
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TinaLand am 28. November 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Police Story – Back for law (auch unter Police Story 2013) ist nun der fünfte Teil dieser gleichnamigen Serie die jedoch mit den Vorfilmen nichts gemein hat.

Interpol-Zhong Wen (Jackie Chan) trifft sich mit seiner Tochter in einer zwielichtigen Bar um sich mit ihr aussprechen zu können. Sie reden kaum noch seit dem Tod seiner Frau und ihrer Mutter miteinander. Dort erklärt sie dass sie eine Bindung mit dem Barbesitzer eingegangen ist, was Wen gar nicht gefällt. Und schon bald erweist sich die Bar als eine Falle mit der nicht nur Wen sondern auch andere Geiseln zur Freilassung eines Gefangenen erzwungen werden soll. Die Geiseln und der Gefangene haben jedoch alle eine Verbindung und alle gemeinsam sollen zur Wahrheit gezwungen werden.

Jackie Chan's Police Story-Serie entwickelte sich von einem Krimi-Slaptik (Teil 1-3) zu einer ernsthaften Drama-Fortsetzung (Teil 4). Teil 5 kam nach „New Police Story“ 10 Jahren später und hat mit der eigentlichen Police-Story-Geschichte nichts mehr zu tun, da Chan nicht mehr den Polizisten Kevin Chan Ka-Kui verkörpert (Teil 1-4). Hier wurde nur der Titel reißerisch wiederverwendet.

Der ernsthaft inszenierte Film überzeugt, auch wenn anfangs die Story wirr ist, bis die Auflösung folgt und um was den Geiselnehmern eigentlich geht. Man darf jedoch diesen Film nicht mit seinen früheren Filmen vergleichen wo die Filme und die Action auch mit viel Humor garniert wurden. Chan möchte nicht mehr so viel Action und Kämpfe in seinen Filmen, was aufgrund seines Alters verständlich ist. Aber er schafft es auch in diesem Film die Action- und Stuntszenen sehr gut zu bringen, vor allem sind sie sehr gut choreografiert und realistisch dargeboten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von derBlicker am 5. Januar 2015
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Taumelt der Fim in der Hauptsache mit einer auf den ersten Blick sehr verworrenen Story,
fängt sich der Film ab der Hälfte der Laufzeit doch wieder und man erhält eine doch noch
solide Geschichte.
Weshalb aber all das Flackerlicht? Ich meine der Film spielt hauptsächlich einer Bar, dass es da gern mal
flackert ist ja logisch, aber 1 Stunde lang? Zu alledem noch Sirenengeflacker das eben mehr nervt und das macht
irgendwie das Filmerlebnis kaputt.
Actionlastig ist der Film leider auch nicht geworden- Es gibt zwar Kampfszenen diese beschränken sich jedoch auf
Cage fighting- es gibt also kein Kun Fu in diesem Film.
Die Rückblenden sind zwar dafür da die Story voranzutreiben und die Motive des Bösewichts- leider
schafft es jedoch mehr verwirrung als mir lieb war.
Klar ist das alles sehr subjektiv und ich halte den Film trotzdem für noch gut,
aber das kann Jackie Chan besser und ein wirklicher Police Story film- bis auf die Erstürmung gegen Ende
ist das leider auch nicht. So bricht der Film massiv mit den Vorgängern, warscheinlich um sich selbst neu zu
erfinden. Das Finale ist zwar gut aber ebenso absehbar. Alles in allem solide, aber zu ärgerlich in Szene gesetzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen