oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Polen und die deutsche Ostpolitik 1945 - 1990 [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Katarzyna Stoklosa

Preis: EUR 64,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

20. April 2011
Die Hallstein-Doktrin, die Forderungen nach Wiedervereinigung und die der Wiederherstellung Deutschlands in den Grenzen von 1937 gefährdeten die internationale Anerkennung Polens sowie den territorialen Bestand des vom Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogenen Landes. Die deutsche Zweistaatlichkeit war für Polen ein Garant für die Dauerhaftigkeit der Nachkriegsregelungen. Nicht nur, weil die DDR und Polen zum sozialistischen Block unter sowjetischer Vorherrschaft gehörten, entwickelte sich zwischen beiden Staaten ein leidlich gutes Verhältnis. Mit dem Görlitzer Vertrag von 1950 sicherte die DDR dem Nachbarn die Unverletzlichkeit der Oder-Neiße-Grenze zu und schuf damit eine stabile Basis für annehmbare bilaterale Kontakte. Trotz der weltweiten Détente-Bestrebungen und gelegentlicher Öffnungen, gehörte die Bundesrepublik zu jenen Ländern des westlichen Bündnisses, deren außenpolitisches Handeln am längsten vom Klima des Kalten Krieges beeinflusst blieb. Gegen manche Widerstände, auch auf Seiten der Westalliierten, leitete die Bundesrepublik Deutschland mit den Verträgen von Moskau, Warschau und Prag 1970 bzw. 1973 eine neue Phase der Ost-West-Beziehungen ein, die schließlich in die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) mündete. Ohne diese Entwicklung wären die Auflösung des Ostblocks und die Einheit Deutschlands kaum vorstellbar. Während der Solidarnosc-Bewegung in den 80er Jahren sorgte die große Spendenbereitschaft der Westdeutschen überdies für einen Stimmungswandel in der polnischen Bevölkerung gegenüber der Bundesrepublik. Wie Großbritannien und Frankreich sträubte sich Polen 1989/90 allerdings gegen den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik, weil der westliche Nachbar wieder allzu übermächtig zu werden drohte.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne
ARRAY(0xb54eab1c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar