Pokémon Mystery Dungeon: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 33,49
+ EUR 5,99 Versandkosten
Verkauft von: katerrot 27
In den Einkaufswagen
EUR 39,90
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Kuhlmann
In den Einkaufswagen
EUR 42,60
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Noracom
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit - [Nintendo 3DS]

von Nintendo
Plattform : Nintendo 3DS
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
4.1 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen

Preis: EUR 39,88 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
  • 2224240
61 neu ab EUR 33,49 8 gebraucht ab EUR 25,74

Wird oft zusammen gekauft

  • Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit - [Nintendo 3DS]
  • +
  • Pokémon Super Mystery Dungeon - [3DS]
Gesamtpreis: EUR 79,87
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel


Produktinformation

  • ASIN: B00C0W5T1G
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 12,4 x 1,6 cm ; 18 g
  • Erscheinungsdatum: 17. Mai 2013
  • Sprache: Englisch
  • Bildschirmtexte: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch
  • Anleitung: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.096 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Fans erleben die Pokémon Mystery Dungeon-Serie auf Nintendo 3DS und Nintendo 3DS XL erstmals in 3D

Die Tore zu einer neuen, faszinierenden Pokémon-Welt werden sich am 17. Mai weit öffnen. An diesem Tag erscheint der brandneue Titel Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit für die mobilen Konsolen Nintendo 3DS und Nintendo 3DS XL. Unendlich groß ist diese Welt - und ausschließlich von Pokémon bevölkert. Sogar die Spieler selbst werden zu einem der kleinen Fantasiewesen. Sie können zwischen mehreren spielbaren Charakteren wählen und in die Rolle von Pikachu, Serpifeu, Floink, Ottaro oder Milza schlüpfen. Darüber hinaus erleben sie erstmals ein Spiel der beliebten Serie Pokémon Mystery Dungeon in voller, dreidimensionaler Pracht.

Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Die wunderbare Welt der Pokémon und alle, die in ihr leben, sind bedroht: Überall tauchen Mysteriöse Dungeons auf. Die Mission der Spieler besteht darin, den teuflischen Plan hinter der Bedrohung aufzudecken und sich den Weg durch die Dungeons freizukämpfen. Aber: Kein Dungeon zeigt sich zweimal auf die gleiche Weise, so dass sich im Spielverlauf schier grenzenlose Möglichkeiten eröffnen.

Zugang zu den Mysteriösen Dungeons finden die Spieler ausschließlich durch Magnaportale. Sie öffnen diese geheimnisvollen Tore, indem sie mit der Außenkamera ihres Nintendo 3DS runde Objekte aus der realen Welt scannen, etwa ihren Fußball oder das Ziffernblatt ihrer Uhr. Sobald ein Spieler ein Magnaportal entdeckt hat, verwandelt er sich in ein bestimmtes Pokémon. In dessen Gestalt kann er das Tor durchschreiten und den dahinter liegenden Mysteriösen Dungeon betreten. Wer sich erfolgreich durch den Dungeon gekämpft hat, wird mit Geld und Gegenständen belohnt, die er im weiteren Spielverlauf verwenden kann.

Obendrein lockt Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit mit einem Mehrspieler-Modus: Über die kabellose Kommunikation der Konsole können sich bis zu vier Freunde gemeinsam in die gefährlichen Dungeons wagen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich bin ein großer Fan von PKMNMD seit der ersten Veröffentlichung auf dem GBA und dem DS. Dementsprechend habe ich mich auch sehr auf diesen Titel gefreut und vorab möchte ich sagen, dass es keineswegs ein schlechtes Spiel ist. Aber das Spiel hat meiner Meinung nach ein paar sehr nervige Makel.
Erst einmal möchte ich die positiven Aspekte ansprechen.

Die Grafik ist super. Ich persönlich hätte zwar lieber wieder 2D gehabt, aber es war klar, dass Nintendo auf 3D umswitcht. Der 3D Effekt ist wahnsinnig gut, an vielen Stellen im Spiel hat der 3D Effekt unglaubliche Tiefe und ist zu keiner Zeit nervig oder störend.

Die Musik ist wie immer super gelungen, es gibt auch Stücke aus den Vorgängern, was ich einen netten Bonus finde. Sie ist stimmig, passt zu den Geschehnissen und ist meistens ein Ohrwurm.

Es ist immernoch das klassische MD-Gameplay, man rettet Pokemon, besiegt Ganoven und erledigt allerlei anderer Jobs. Dazu gibt es viele neue Features, so kann man zum Beispiel sein Grundstück ausbauen, Beeren pflanzen und neue Gebäude bauen.

Nun zu den Makeln.

Das Spiel ist viel langsamer geworden. Die Dialoge haben eine unglaublich langsame Textgeschwindigkeit, die man leider auch nirgends einstellen kann und das kann in einigen Situationen ziemlich nervig sein. Zum Beispiel wenn ich kurz etwas verkaufen möchte, muss ich mir erst den Zweizeiler des Shop-NPC's anhöhren und das dauert etwas bei der Textgeschwindigkeit. Auch kann ich mir vorstellen, dass es beim 2ten Mal durchspielen extrem nervig ist, da man die Dialoge auch nicht einfach weiterklicken kann.
Auch in den Dungeons ist das Gameplay etwas langsamer geworden.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 45 von 51 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
ich habe bisher alle PMD gespielt... doch dieses hier ist bisher das schlechteste. Zwar ist die Grafik wirklich toll gelungen, und auch das spielen in den Dungeons ist verbessert worden.... jedoch ist die Geschichte dieses mal einfach nur nervtötend... teilweise dauert es geschlagene 15min in denen man nur den anderen Pokemon zuhört... ich würde das an sich ja verstehen... jedoch sagen sie in diesen 15min vlt 2 min..wirklich sinvolles und 13min schwaffeln sie irgenteinen Dreck oder bestätitigen bzw wiederholen ein anderes Pokemon

Fazit: PMD Himmel ist bisher immer noch das mit abstand beste.. lediglich die Grafik ist im neuen PMD besser

WICHTIG: VIELE ZUsatzdungeons kosten nochmals reales Geld um sie spielen zu dürfen und das geht garnicht!!!
Kommentar 16 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Pokemon Mystery Dungeon! Was soll man schon sagen sagen? Wie immer gibt es wieder Herzschmerz, Freundschaft, Abenteuer und die gute alte Person die man wohl zum Schweigen verurteilt hat. Dich! Im Grunde genommen hat sich also nichts geändert. Die Pokemonwelt ist in Gefahr, du wirst zum Pokemon und triffst deinen Partner, mit dem du sie retten sollst. Aber die Entwickler schaffen es immer wieder es spannend zu machen. Aber jetzt erstmal der Reihe nach:

Grafik: Hier hat sich wohl am meisten weiterentwickelt. Das neue Pokemon Spiel schaut richtig schick aus. Denn während in den vorigen PKMMD-Spielen noch pixelige Figuren, von denen man die meisten gar nicht als Pokemon identifizieren konnte, platt auf dem Boden rumtanzten, tauchen jetzt schön gemachte, 3-Dimensionale Pokemon auf und da macht das Spielen gleich viel mehr Spaß. Die Landschaften sind schön gemacht und oft wird auch der 3D-Effekt schön gezeigt.

Gameplay: Nun, da unterscheidet sich das neue PKMMD nicht von den alten Teilen. Man geht zusammen mit seinem Partner in Dungeons, besiegt die Pokemon denen man auf dem Weg begegnet und muss am Ende einen monströsen Bossgegner besiegen. Nebenzu kann man jetzt aber auch noch sein Paradies aufbauen. Das heißt: Man sucht nach Jobs, in denen man hauptsächlich in Dungeons nach Pokemon suchen muss und sie retten muss, erledigt sie und kriegt dadurch Geld und Baumaterial durch das man dann sein Paradies ausbauen kann. So macht es dann gleich noch viel mehr Spaß. Das ist so das grundlegende. Neu ist auch der sogenannte 'Freundsmodus'. D.h. man kann parallel zur Story eines seiner vielen anderen Pokemon, die man in den Dungeons in sein Team aufnehmen kann, steuern, das Paradies ausbauen oder einfach nur trainieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Seit den ersten beiden Mystery Dungeon-Spielen war diese Serie eine geniale Abwechselung zu den Editionen und die letzten Spiele, die bei uns erschienen sind, habe ich regelrecht verschlungen. Nachdem leider der dritte Teil auf der Wii uns vorenthalten wurde, habe ich mich sehr über die Ankündigung von diesem Spiel gefreut, vor allem weil es das erste interessante Pokémon-Spiel für den 3DS war (Super Pokémon Scramble hat mich vom Stil her überhaupt nicht angesprochen).

Am Anfang kann man sich erstmal aussuchen, was man für ein Pokémon ist, und auch die Erscheinung des Partners. Hier ist die Auswahl sehr geschrumpft. Wo es in Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel noch ca. 15 Pokémon gab, die man erst über einen kleinen Persönlichkeitstest zugeordnet bekam, gibt es hier leider nur 5. Der Test fällt ebenfalls weg, sodass man sich direkt seinen Liebling aussuchen kann. Die Pokémon, die zur Auswahl stehen, sind Pikachu (wer hätte es erwartet?), Serpifeu, Floink, Ottaro und Milza. Da man zuvor am Anfang noch nie direkt ein Drachen-Pokémon haben konnte und die in der Regel sehr stark werden, fiel meine Wahl auf Milza. Der Partner wurde ein Floink.

Der Anfang des Spiels hat viele Ähnlichkeiten mit den vorherigen Spielen. Der Spieler erwacht in der Welt der Pokémon und wird von dem Partner gefunden, wo der Spieler merkt, das er ein Pokémon geworden ist und dem Partner davon berichtet, der natürlich geschockt ist. Danach geht es dann auch schon in den ersten Dungeon.

Die Dungeons haben sich optisch auch sehr verändert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden