EUR 46,29 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-dvd-oase

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 46,30
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Heimspiel GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Poison (Special Edition + Live Bonus DVD) CD+DVD


Preis: EUR 46,29
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch cd-dvd-oase. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 46,29 3 gebraucht ab EUR 4,38

Bullet for My Valentine-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Bullet for My Valentine

Fotos

Abbildung von Bullet for My Valentine

Biografie

Manchmal gibt es kein besseres Gefühl als Kontrollverlust. Energie wird freigesetzt, unwiderstehlich und ansteckend. Und genau das ist der Fall auf dem vierten Bullet For My Valentine-Album „Temper Temper“, das im Februar 2013 erscheint. Die aufrührerischen Hardrock-Hymnen, die das walisische Quartett (Matt Tuck (Gesang, Gitarre), Michael „Padge“ Paget ... Lesen Sie mehr im Bullet for My Valentine-Shop

Besuchen Sie den Bullet for My Valentine-Shop bei Amazon.de
mit 31 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Poison (Special Edition + Live Bonus DVD) + Scream Aim Fire + Fever
Preis für alle drei: EUR 60,27

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. November 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Gun Record (Sony Music)
  • ASIN: B000JUBBHW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 417.226 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Intro
2. Her Voice Resides
3. 4 Words (To Choke Upon)
4. Tears Don't Fall
5. Suffocating Under Words Of Sorrow (What Can I Do)
6. Hit The Floor
7. All These Things I Hate (Revolve Around Me) - Album Version
8. Hand Of Blood
9. Room 409
10. The Poison
Alle 13 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Hand Of Blood - Live at Brixton (GSA Single Version)
2. All These Things I Hate (Revolve Around Me) - Live At Brixton (UK Single Version)
3. Tears Don't Fall - Live At Brixton (GSA Single Version)
4. Suffocating Under Words Of Sorrow (What Can I Do) - Live At Brixton (GSA Single Version)
5. Live at Brixton Trailer

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Freek am 11. Oktober 2005
Format: Audio CD
Diese vier Jungs aus Wales kommen mit einem unglaublich tollen Debüt-Album daher. Viele meinen, dass Bullet For My Valentine zu unrecht so gehypt werden, wie es diese Tage in vielen Magazinen passiert, aber mal ganz ehrlich, trotz des Metalcore/NWoAHM-Überschusses, ragt diese Platte wirklich heraus. Natürlich sind Vergleiche mit Metallica übertrieben, aber ich denke, dass begreift man als Metal-Fan schon. BFMV schaffen es so gut, wie kaum andere Bands eine Mischung aus Emo, Metalcore und traditionellen Metal zu erschaffen. Die vier zeichnen sich durch eine ungemeine Spielfreude aus, so dass die Musik trotz ihrer Eingängigkeit einfach nicht langweilig werden will. Matt, der Lead-Sänger hat eine wirklich gute Stimme, die melodiösen, cleanen Gesang genauso gut beherrscht, wie ungestümes Brüllen, bei dem er auch lautstark vom Bassisten unterstützt wird. Auf „The Poison" wechseln sich ruhigere, hitverdächtige Stücke ("Tears Don't Fall", "All These Things I Hate (Revolve Around Me)", "The End") mit schnellen, thrashigen Stücken ("Her Voice Resides", "Room 409") ab.
Das Intro wird von Apocalyptica mit Cellos unterstrichen und erzeugt so schon eine tolle Atmosphäre.
Produziert wurde das ganze von Colin Richardson, der für einen Sound sorgt, der begeistert. Besser kann man das Debüt kaum in Szene setzen.
Also, jeder der von der E.P. begeistert war, sollte zuschlagen. Es lohnt sich auf alle Fälle diese junge Truppe zu unterstützen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Oktober 2005
Format: Audio CD
Dieses Album braucht keine Bewertung, es braucht ein Denkmal. Was die Jungs von BFMV hier aus dem Boden gestampft haben ist durchweg das beste Album dieses Genres in diesem Jahr. Perfekt produzierte und durchgestyle tracks die vor Energie nur so strotzen hämmern sich gleich beim ersten hören in den Kopf des Hörers und motivieren zum spontanen Fuss und Kopfwippen. Musikalisch teilweise sehr anspruchsvoll, sind die Wurzeln der Jungs unverkennbar deren Idole Bands wie Iron Maiden und Metallica sind. Die Einflüsse dieser Bands äussern sich in eingängigen zweitstimmigen Gitarrenparts, agressiven Drums und fettem Bass geschredder. Das alles gepaart mit perfekt passenden shoutings und melodischem Gesang erster Güte.
BFMV lassen die Konkurrenz von Furenal For A Friend oder From Autumn To Ashes weit hinter sich und setzen einen neuen Maßstab im Genre.
Mit "The Poison" ist der Band nach der EP ein Album gelungen das fast auf ganzer Linie überzeugt.
Für Fans modernen Metals ein absoluter Pflichtkauf doch auch Oldschool Metaller sollten auf jeden Fall Probehören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lukas Skubatz am 4. Oktober 2005
Format: Audio CD
Das Bullet for my valentine unter den Kennern eine feste Metalgröße ist, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr, vor allem seit ihrer selftitled ep. Auf ihrem endlich erschienenen
Album findet jeder Metalfan seinen Spaß. Neues ist eigentlich nicht zu sagen im Gegensatz zur EP, denn Bullet for my valentine sind und bleiben genial. Aus einer Mischung aus Slayer,Iron Maiden, Machine Head und vor allem ihrem deutlich eigenen erkennbaren Stil haben Bfmv einen Meilenstein im Metal erschaffen. Das Album besteht aus den bereits bekannten Liedern "hand of blood","4 words to choke upon" und "cries in vain". Zudem bietet das Album Abwechslung pur. Sowohl schnelle, harte riffs mit ordentlich Geschrei aber auch ruhige Lieder wie "all these i hate". Jedoch wird das Album durch diese Unterschiede nicht gespalten, sondern es wurde wieder geschafft wie bei "curses" Ruhe und power genial zu verbinden. Man muss einfach sagen das es zur Zeit keine Band gibt, die annähernd an das rankommt,was Bfmv mit ihrer EP und diesem Album geschafft haben, vor allem durch so geniale Sücke wie "hand of blood" und "tears don't fall".
Fazit:nicht nachdenken sondern kaufen.Als Hinweis: Wenn diese Band nicht zu sehr hochgehipt wird und sie nicht ständig mit Größen wie Metallica verglichen wird, schafft es diese Band durch ihr eigenes Talent an den Metalthron!!!!!!!!!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J-Worg am 2. Oktober 2005
Format: Audio CD
Keine Underground-Band hat in den letzten 6 Monaten so viel Wirbel um ihre Musik gemacht, wie die Waliser von Bullet For My Valentine. Nach der selbstbetitelden EP und den Maxi-CDs "4 Words" und "Suffocating Under Words Of Sorrow" ist nun auch endlich das Debut "The Poison" auf dem Markt.
In welche Kategorie man die Jungs letztendlich steckt ist fraglich, den typischen NWOAM machen sie bei weitem nicht, und einfacher New Metal ist das auch nicht. Ich würde sagen sie machen etwas zwischen NWOBM, New Metal, Emo, Pop und NWOAM. Sie vereinen also so einige Richtungen. Nun zur CD an sich, das Cover, das sich rund um den Bandnamen dreht, ist ganz in Ordnung, auch die Aufmachung des Digipacks. Was nicht wirklich annehmbar ist, ist das dürftige Booklet: Jeweils eine Seite für ein Foto von jedem Bandmitglied und dann nur noch zwei Seiten mit dem üblichem Krimskram. Von Texten keine Spur.
Aber nun auch mal zur Musik, und somit zum wichtigsten: Die CD beginnt mit einem langsamen Intro, eine schöne Minute lang nur Cellos, natürlich von Apocalyptica, und dann ein tolles Gitarrensolo, wobei dies mich an "Cemetary Gates" von Pantera erinnert. Nach diesem schönen, melancholischen Intro wird dann aber gleich kompromisslos und gnadenlos in die Seiten gehauen, "Her Voice Resides" beginnt direkt mit Gebrülle und einem lauten und vor allem schnellen Riffgewitter. "4 Words - To Choke Upon" ist nicht ganz mein Fall, zumindest nicht die Album Version, hört euch mal die Demo-Version an, ich hätte nie gedacht das es so einen Geschmacksunterschied zwischen Demo und Endresultat geben könnte. "Hit The Floor" ist mehr ein Song im Stile von "Cries In Vain" von der EP, mehr Melodie und wenig Gebrülle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden