Menge:1
Poet der Affen/Poet of th... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Poet der Affen/Poet of the Apes
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Poet der Affen/Poet of the Apes Doppel-CD


Preis: EUR 14,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 8,37 6 gebraucht ab EUR 4,56

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Poet der Affen/Poet of the Apes + Tommy Finke - Unkämmbar
Preis für beide: EUR 32,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Januar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: ROOF Music (Indigo)
  • ASIN: B002YTZPIM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 170.538 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Poet Der Affen 1:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Borderline Betty 3:17EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Stop The Clocks 4:26EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Die B-Seite Der Single 3:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Es Kommt Kein Schiff 3:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Raus Aus Dieser Stadt 2:54EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Die Arroganz Der Gosse 4:40EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Um Den Schlaf Gebracht 3:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Eigentlich Sind Sie Als Punkband Unterwegs 2:06EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Ein Schlechter Reim 4:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Die Tiere Suchen Futter 3:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Zukunftsmann 5:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören13. Magnet 4:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören14. Poet Of The Apes 1:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören15. Borderline Betty II 3:17EUR 0,99  Kaufen 
Anhören16. Stop The Clocks II 4:26EUR 0,99  Kaufen 
Anhören17. The B-Side Of The Single 3:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören18. No Ferry Cross The Mersey 3:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören19. Leaving The City 2:54EUR 0,99  Kaufen 
Anhören20. Gutter Arrogance 4:39EUR 0,99  Kaufen 
Anhören21. When She Wiped All My Sleep Away 3:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören22. They Are A Punk Band After All 2:06EUR 0,99  Kaufen 
Anhören23. A Poorly Written Rhyme 4:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören24. The Creatures Search For Fodder 3:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören25. Tomorrow Man 5:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören26. Magnet II 4:17EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eine CD auf Deutsch, eine auf Englisch: Der Bochumer Songwriter geht international.

Wer bereits mit sieben Jahren seinen ersten Tinitus bekommt und später Musiker wird, muss gnadenlos der Musik verfallen sein. Doch der Bochumer Tommy Finke nimmt das Fiepen in seinem Ohr gelassen als Kainsmal seiner Berufung hin. Als Teenager machte er zunächst in der Fun-Punk-Band Hummelgesicht seinem Ärger Luft. Doch drei Akkorde waren ihm nicht genug. Finke begann, Songs zu schreiben, gründete die Band Stromgitarre. Nebenbei spielte er auch solo, allein mit der Akustikgitarre.
Finkes Songwriting orientiert sich an Rio Reiser, Oasis und den Beatles - und will auch international gehört werden. Darum erscheint das zweite Album des Bochumers auf zwei CDs - auf Deutsch und Englisch. Dass die 13 melodischen Indiepop-Songs, die den Charme intimer Tagebucheinträge verbreiten, in zweifacher Ausführung und unterschiedlicher Sprache erhältlich sind, macht das Hörerlebnis umso spannender. Denn jede Version hat ihre eigene Klasse und wirkt in ihrer Sprache trotz identischer Backing-Aufnahmen atmosphärisch neu und frisch.

motor.de

Um seine ausländischen Freunde zu beglücken, greift Tommy Finke auf seinem Zweitling zum Wörterbuch und präsentiert "simply songwriter-pop".
Man könnte meinen, dass jeder Songwriter irgendwann für sich die Entscheidung trifft, in welcher Sprache seine Feder schreibt. Eines Besseren belehrt uns ein junger Musiker aus dem Ruhrgebiet, dessen neue Platte gleich in doppelter Ausführung, in deutscher und englischer Sprache, erscheint. Er will auch im Ausland verstanden werden und geht damit für seine Fans ein Wagnis ein. Musikalisch hingegen wird nicht experimentiert, sondern auf Bewährtes zurückgegriffen. Ob das Konzept aufgeht?
Wie sein Debut ist auch das zweite Album mit vielen vertrauten Klängen und Melodien gespickt. Tommy Finke macht aus seinen Vorbildern kein Geheimnis. Die Songs auf „Poet der Affen/Poet Of The Apes“ haben sich von allen, die in Sachen Indiepop und Singer/Songwriter den Hut aufhaben, eine großzügige Scheibe abgeschnitten. Oasis gehören auch dazu und werden, angelehnt an ihr Best-Of-Album, beim Namen der ersten Singleauskopplung berücksichtigt. „Stop The Clocks“ heißt diese und hat wie fast jeder Titel der Platte so ziemlich alles, was man von einem Popsong erwartet. Markante Synths untermalen zusammen mit geordneter Akkordbegleitung und treibendem Schlagzeug die eingängigen Lieder, unterlegt mit sloganhaften Texten, teils hymnenähnlichen Melodien und einer gewissen Portion Pathos. Finke erzählt in dreizehn Songs von Alltagsbeobachtungen und schneidet allerlei Probleme an, bleibt in seiner Kritik und Provokation aber eher zurückhaltend, beinahe schüchtern. Die Musik bestärkt diesen Eindruck. Streichereinlagen verleihen teils bluesigen Klavierlinien in melancholischen Songpassagen die nötige Dramatik und unterstützen ihn, wenn er von schweren Zeiten singt. Gelegentlich greift der Bochumer auch zu Mundharmonika oder Akkordeon, verzichtet auf elektronisches Füllgeklimper und stellt in Songs wie „Es kommt kein Schiff/No Ferry 'Cross The Mersey“ oder „Die B-Seite der Single/The B-Side Of The Single“ durchaus überzeugend seine Qualitäten als Singer/Songwriter unter Beweis. Diese sind jedoch leider zu akkurat von seinen Vorbildern geschult, sodass man hinter gewissen Taktstrichen stets eine bekannte Stimme vermutet, die gleich zum Mikrofon greift und das Rätsel um den Namen der Band, die einem nicht einfallen will, auflöst.
Die Zweisprachigkeit macht dieses Album zu einem Pionier unter den Tonträgern deutscher Singer/Songwriter, abgesehen davon finden sich jedoch kaum originelle Neueinfälle als vielmehr altbekannte Muster. Dieses Album besitzt weder einen Höhepunkt noch das Gegenteil, es kommt häufig viel zu glatt rüber und neigt dadurch zum Dahinplätschern. Einen wirklichen Gewinn durch die zwei Sprachversionen kann diese Platte nicht verbuchen, eher stellt man sich die Frage, warum er sich die Mühe gemacht hat. Vielleicht punktet er damit bei seinen ausländischen Fans, hier eher nicht.
„Mein Name ist Tommy Finke. Ich schreibe Lieder. Nicht mehr und nicht weniger.“ Damit behält er leider recht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von borcadilo am 2. November 2010
Format: Audio CD
Auf den Künstler/Singer/Songwriter Tommy Finke bin ich durch einen anderen Künstler aufmerksam geworden. Tommy Finke war als "Vorband" angekündigt und ich wollte mich schon einmal schlau machen, was da auf mich zukommen wird. Ich schreibe Vorband ganz bewusst in Anführungszeichen, da Tommy mit seiner Klampfe und Mundharmonika solo auf der Bühne stand. Das Album jedoch ist natürlich mit kompletter Band aufgenommen, auch wenn es sehr lohnenswert ist, ihn auch einmal Solo zu erleben ;)

Zurück zum Thema Album: Also zack zunächst mal gegoogelt und schon auf der Homepage des besagten Künstlers gelandet. Dort konnte ich mir einen ersten Eindruck der einzelnen Lieder verschaffen. Und ich muss sagen, was ich da gehört hab hat sofort gefallen.

Die Lieder kommen einfach echt und unverfälscht rüber. Die liebe zur Musik ist in jedem Stück zu hören.

Also führte natürlich kein Weg dran vorbei.. und ich musste das Album noch am selben Abend bestellen *Vorfreude*

Ein paar Tage später war es auch schon im Briefkasten und wupp im CD-Player... Nach unzähligen Hören des Albums ^^ bin ich weiterhin begeistert.

Die Texte sind smart geschrieben. Ohrwürmer ganz klar aber da steckt textlich auch was dahinter.

Was mir Musikalisch auch sehr gut gefällt ist, dass hier nicht nur die Standart-Musikinstrumente mit dabei sind, sondern unter anderem ein Cello und Piano. Das verleiht vielen der Lieder das gewisse Extra :)

Gesanglich kann man auch nichts negatives sagen (der Mann kann singen). Es ist sehr angenehm anzuhören und man wird ihrer nicht überdrüssig (also der Stimme ;).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Foster am 20. Dezember 2009
Format: Audio CD
Ich zähle zu den Glücklichen, die Tommy Finkes neues Album 'Poet der Affen/Poet of the Apes' etwas im Voraus hören durften, und teile gerne eine kleine Rezension mit für alle, die noch abwarten müssen ;)

Wer noch nicht entschieden hat, ob er das Album kaufen will, kann ich nur sagen: ich würde es auf jeden Fall empfehlen! Ich bin längst Fan von Herrn Finke, und ich finde, seine Musik wird einfach immer besser. Liebhabern von Britpop und deutschen Bands wie Tele und Sängern wie Rio Reiser wird die Musik sicher gefallen, und alle, die cleveren Texten schätzen, werden nicht enttäuscht werden.

Meiner Meinung nach sind es seine Texte, die Herrn Finke von vielen anderen Musikern unterscheidet. Es stimmt natürlich auch, dass ich seine Songs sehr ohrwurmig finde, und dass mir viele davon einfach nicht aus dem Kopf gehen! Aber ich möchte mich auf seine Texte konzentrieren, da ich selber keine Musikerin bin und finde es leichter, die Qualität von Worten zu beurteilen :) Ein Beispiel seiner Originalität: In 'Zukunftsmann--''ohne Frage mein Lieblingslied'--geht es um eine vielleicht nicht-so-weit liegende Zukunft, wo man nur noch mit seinem Computer befreundet ist. Das Thema ist untypisch und berührend ausgeführt. Seine anderen Songs bieten auch viele individuelle Perlen an, z.B. 'Die Sonne scheint denn nur noch/auf Bildzeitungsniveau' (Es kommt kein Schiff) oder die meisterlich durchgeworbenen Sprüche in den Versen von 'Eigentlich sind sie als Punkband unterwegs' (Manchmal sehen die doppelt/und manchmal sehen sie Licht/manchmal sehen sie auch den Wald vor lauter Bäumen nicht/und manchmal sehen die Dinge für sie gar nicht rosig aus...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Marschall am 14. Mai 2011
Format: Audio CD
Ich habe Tommy Finke und einige seiner Songs zum ersten Mal als Begleitung bei einer Lesung in Köln in reiner Akustikversion gehört. Ich war sofort sehr angetan und kaufte anschließend das Album "Poet der Affen". Am nächsten Tag legte ich es ein und wäre es nicht dazu gekommen, dass mittlerweile meine komplette Familie oft den Longplayer zum eigenen Genuß einfordert, dann würde es sich immer noch in der Endlosschleife meines Auto CD Players befinden. Mir ist es ein Rätsel, warum solche Perlen wie "Stop the Clocks", "Poet der Affen", "Bordeline Betty", "Zukunftsmann", "Magnet" nicht einem breiterem Publikum bekannt sind und bei den verschiedenen Hörfunksendern `rauf- und `runtergespielt werden. Da werden solche Leute wie Clueso oder z.T. Pohlmann (in der Vergangenheit gab es auch Mal "den Jungen mit der Gitarre") über den grünen Klee gelobt, die sicherlich auch gute Sachen gemacht haben, und Tommy Finke übersieht man. Und das völlig zu Unrecht. Die Eingängigkeit der Musik, die dem Hörer sofort im Ohr hängen bleibt bei gleichzetig alles andere als "platten" Texten und einem hohen Entspannungsfaktor nötigt es mir bei der großen Anzahl an wirklich tollen Songs hohe Anerkennung - und somit die Höchstwertung ab.
Nur ein kleines Beispiel, wie gut der Song "Stop the Clocks" objektiv sein muss: Mein erstes Kind hat als erstes Lied im Alter von ca. 1,25 Jahren begonnen, die Melodie von "Hänschen klein" zu summen. Die Wahl von meinem zweiten Kind fiel im gleichen Alter auf "Stop the Clocks". Sie trällert das Lied besonders enthusiastisch, wenn sie auf dem Wickeltisch liegt und ich mich um Ihre Sch..... kümmern muss. Bitte mehr davon!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen