• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Poemas españoles S... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Poemas españoles Spanische Gedichte: vom 15. bis zum 20. Jahrhundert Taschenbuch – 1. April 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. April 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 10,90
EUR 10,90 EUR 0,11
57 neu ab EUR 10,90 10 gebraucht ab EUR 0,11
EUR 10,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Poemas españoles Spanische Gedichte: vom 15. bis zum 20. Jahrhundert + Spanische Lyrik: 50 Gedichte aus Spanien und Lateinamerika. Spanisch/Deutsch + Italienische Lyrik: 50 Gedichte. Neuübersetzung. Ital. /Dt.
Preis für alle drei: EUR 20,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 180 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. April 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423094346
  • ISBN-13: 978-3423094344
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 806.783 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Notizen des Lektors zur Übersetzung der Spanischen Gedichte

Wir haben wieder - wie bei den vorher erschienenen Bänden Französische Gedichte und Portugiesische Gedichte - schweren Herzens auf den Reim verzichtet. Reime sind ein bedeutendes Element eines Gedichts, schon gar bei dem hier so stark dominierenden Sonett. Aber wann immer wir gereimte Übersetzungen zu lesen bekommen, empfinden wir Unbehagen.

Allzu oft geben sie entweder die Aussage des Originals ungenau wieder oder sie verunstalten die deutsche Sprache. Andererseits kann die bloße Prosa-Übersetzung eines Gedichts keine Lyrik-Übermittlung sein. Seine schiere "Aussage" ist fast immer platt. Darum haben wir "eine gewisse metrische Gestaltung" als Mittelweg gewählt. Wir sind von dem der deutschen Sprache gemäßen jambisch-trochäischen Grundduktus ausgegangen und haben die der deutschen Sprache gemäße Füllungsfreiheit in Anspruch genommen.

Selten ist etwas entstanden (aber es "durfte" entstehen), was man Daktylos oder Anapäst nennen könnte. Ohne weiteres haben wir einen Versfuß mehr (selten einen weniger) notiert als der spanische Vers hat. Versfüße spielen in der spanischen Poetik nicht die Rolle wie in der griechisch/la- teinischen und in der deutschen. In der spanischen Verskunst sind Länge/Kürze oder Hebung/Senkung weniger wichtig als die Zahl der Silben in einem Vers. (Altsprachler beklagen, dass deutsche Dichter ihre "antiker Form sich nähernden" Verse statt aus langen und kurzen Silben aus betonten und unbetonten bilden - welches Missverständnis freilich eine eigene wunderbare poetische Tradition hervorgebracht hat.)

Kurz: Es sollten Zeilen formuliert werden, denen man anmerkt, dass sie Verse bedeuten. Natürlich mussten unterschiedliche Stil-Ebenen und der Wort-schatz und die Ausdrucksweisen der verschiedenen Jahrhunderte berücksichtigt werden. Da war der ständige Blick auf die jeweils zeitgenössische deutsche Poesie hilfreich. Viele moderne deutsche Dichter schreiben nicht - in diesem Sinn - metrische Verse, deswegen haben wir auch bei ihren stil-ähnlichen spanischen Kollegen die Zeilen nicht oder kaum metrisch geordnet.

Keinesfalls sollte ein einfacher Ausdruck des Originals über-höht wiedergegeben werden. Eher durfte ein gehobener oder hoher Ton des Originals auf deutsch etwas zu einfach klingen. Oft standen zwei oder mehr Versionen zur Wahl - aber die strikte Vorgabe war, weder Varianten noch Anmerkungen zu bringen. Das Buch wird auch Philologen interessieren, aber zugedacht ist es vor allem den Literaturlesern, die sich mit Spanisch beschäftigen - und solchen, die ganz allgemein ein Sensorium für Poesie haben. Sie erhalten hier eine Ahnung von etwas Erstaunlichem - und im Idealfall ein paar Partikel Glück.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 26. November 2008
noch Tränen habe!/ ( Becquer)

Das vorliegende Buch enthält 67 Gedichte von 50 spanischen Dichtern. Die Verse wurden alle vom 15. bis zum 20. Jahrhundert verfasst. Es handelt sich um einen spanisch-deutschen Paralleldruck.
Die Gedichte umkreisen die Themen Liebe und Tod, Jugend und Alter, Schönheit und Verfall, Huldigung und Spott, Diesseitsfreude und " Memento mori ".
Aus dem 15. Jahrhundert lernt man u.a. Jorge Manrique kennen, der das mittelalterliche Ritterideal des Kriegers und Dichters in sich vereinigte. Die Strophen auf den Tod seines Vaters Don Rodrigo Manrique haben mich besonders beeindruckt. Leider ist das Gedicht zu lange, um es an dieser Stelle vollständig wiederzugeben. Es beginnt mit folgendem Vers: Besinne dich, schlummernde Seele, /erwache, Verstand, und rege dich, /betrachte/wie das Leben hingeht, /wie der Tod herannaht/ ganz unmerklich;/ wie Freude forteilt/ und in Erinnerung /Schmerz bereitet, / wie in unserer Vorstellung/jegliche vergangene Zeit/besser war./
Es folgt die Renaissance und Mystik, die höfische Eleganz und klösterliche Entsagung.
Die wenigen eigenen Gedichte des Theologieprofessors Fray Luis de Leon( 1527-1591) haben der spanischen Lyrik neue sprachliche und inhaltliche Horizonte eröffnet.: Neid und Lügen haben mich/im Kerker festgehalten./Der hat es gut,/ der sich in Demut und in Weisheit/fernhält von der Arglist dieser Welt,/ wer bei armseligen Mahl und Dach/in einer wonnevollen Gegend/allein mit Gott den Einklang sucht/und einsam seine Tage lebt/ nicht neidend, nicht beneidet./
Diesen Tenor haben nicht wenige Verse jener Zeit.
Sehr schön sind die Gedichte der Barockdichter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Mai 2004
Es ist ja schön, wenn ein Verlag versucht, uns spanische Gedichte nahezubringen. Und da Poesie nicht immer auf den ersten Blick verständlich ist, ist es umso lobenswerter, wenn die Ausgabe wie hier zweisprachig erfolgt. So kann der an spanischen Gedichten Interessierte lesen, verstehen, an Hand der Übersetzung besser verstehen. So weit, so gut gedacht. Nur sollte dann auch die Übersetzung einigermaßen exakt sein und dem Original entsprechen. Und das ist in diesem Buch leider nicht der Fall. Eigenwilligkeiten, Einbau eigener Interpretationen ziehen sich hier durch wie ein roter Faden. Mein Fazit: nur bedingt empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden