Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,90 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ploy - Arthaus Collection Asiatisches Kino


Preis: EUR 10,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 7,25 4 gebraucht ab EUR 5,20

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Ploy - Arthaus Collection Asiatisches Kino + Three Seasons - Arthaus Collection Asiatisches Kino + Chinese Box - Arthaus Collection Asiatisches Kino
Preis für alle drei: EUR 35,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Apinya Sakuljaroensuk, Pornwut Sarasin, Lalita Panyopas, Ananda Everingham, Porntip Papanai
  • Komponist: Hualumpong Riddim
  • Künstler: Wouter Barendrecht, Pen-ek Ratanaruang, Chankit Chamnivikaipong, Patamanadda Yukol, Akritchalerm Kalayanamitr, Rewat Vorarat, Koichi Shimizu, Aphiradee Iamphungporn, Kiatkamon Iamphungporn, Michael J. Werner
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 17. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001CQFNR6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.842 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Kinowelt Ploy - Arthaus, USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 17.10.08

VideoMarkt

Das thailändische Ehepaar Wit und Dang kehrt nach zehn Jahren in den Vereinigten Staaten nach Bangkok zurück, um an einer Beerdigung teilzunehmen. Unter dem Jetlag leidend, übernachten sie in einem Hotel. In der Hotelbar macht Wit die Bekanntschaft der jungen Ploy, die dort auf ihre Mutter wartet. Er nimmt sie mit auf sein Zimmer, wo sie sich erholen soll, doch Dang zeigt sich von dem Neuankömmling keineswegs begeistert.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ejercito am 22. Februar 2009
Restaurantbesitzer Wit (Pornwut Sarasin) und seine Frau Daeng (Lalita Panyopas) kehren zurück nach Bangkok, Thailand um zu einer Trauerfeier zu kommen. Vom Jetlag gequält, versuchen sie vor dem Morgen noch etwas Schlaf zu finden. An der Hotelbar lernt Wit die 19-Jährige Ploy (Apinya Sakuljaroensuk) kennen. Sie müsste in der Empfangshalle des Hotels noch einige Stunden auf ihre Mutter warten. Also schlägt Wit ihr vor, sich in seinem Hotelzimmer frisch zu machen und etwas zu schlafen, ohne seine Frau jedoch davon in Kenntnis zu setzten. Sie ist von Wits Bekanntschaft sichtlich nicht begeistert und so ist Ploy Auslöser für den Beginn einer Ehekrise.

Trotz der Spannung wird der Film langsam erzählt und es wird darauf verzichtet den Film mit unzähligen Ereignissen zu füllen. So entsteht ein ganz neues Gefühl für den Zuschauer, denn er erlebt Geschichte wie in Echtzeit mit, etwa fünf schlaflose Stunden mit Jetlag auf dem Hotelzimmer.
Parallel zur Handlung verläuft noch ein weiterer Handlungsstrang in dem das Zimmermädchen Tum (Porntip Papanai) und der Barkeeper des Hotels (Ananda Everingham) sich zu erotischen Spielen in einem der leeren Hotelzimmer treffen. Diese Nebenhandlung ist wie ein Kontrast zu der emotionslosen Ehe der sieben Jahre Verheirateten.

Auch wenn der Film zu Anfang etwas unzugänglich scheint, trügt dieser Schein. Wenn man sich auf die meditativen Bilder, den Erzählstil, die ruhige Art und vor allem auf die Umgebungsgeräusche und das Grundrauschen einlässt, dann stellt man fest, dass dieses Unperfekte "Ploy" erst das gewisse Reale verleiht, das bei der aufpolierten Hollywoodwelt nur noch selten zu finden ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrs. Peel am 16. Dezember 2009
In einem Hotel in Bangkok trifft an einer Bar der vom Jetlag geplagte Wit auf die 19-jährige Ploy, die dort auf ihre Mutter wartet. Er bietet ihr sein Hotelzimmer an, wo sie sich waschen und ein wenig ausruhen kann. Die Anwesenheit der jungen Dame wird zum Auslöser für zunehmende Spannungen zwischen Wit und seiner drogenabhängigen Ehefrau Dang, die fortan in verbalen Auseinandersetzungen die Trostlosigkeit ihrer Ehe aufarbeiten. Währenddessen träumt Ploy, wie sich der Barkeeper aus der Lounge und ein Zimmermädchen, welches ihr kurz zuvor auf dem Hotelflur begegnete, in einem Nebenzimmer erotischen Spielen hingeben.

Wenn Träume und Realität ineinander verschwimmen - der thailändische Regisseur Pen-Ek Ratanaruang spielt in diesem Film im Arthouse-Chic mit dem Zuschauer. Ein übermüdetes Ehepaar und eine 19-jährige versinken im kühlen Neonlicht eines Hotels in ihren Tagträumen, die als Ausdruck des intimen Ichs einmal in Form von Ängsten bei Wit und Dang und andererseits als Sehnsüchte bei Ploy dem Zuschauer offenbart werden. Was tatsächlich passiert oder was nur geträumt ist, wird nie ganz aufgelöst. Der Erzählstil fällt dementsprechend zeitlupenartig wie im Trancezustand aus. Nicht umsonst wurde dabei ein Hotel als Ort dieser Mischung aus Kammerspiel, Beziehungsdrama und Mystery-Film ausgewählt. So wie Menschen aus allen Himmelsrichtungen in einem Hotel zusammenfinden, kurz miteinander in Kontakt kommen und dann wieder auseinanderdriften, neigt sich auch die Ehe und Liebe zwischen Wit und Dang dem Ende und droht zu zerbrechen. Wie jeder Hotelaufenthalt steuert auch eine Beziehung auf ein Datum zu, das unweigerlich das Ende markiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HEAVENSHALLBURN am 10. Dezember 2009
Verifizierter Kauf
"Ploy" ist wie nahezu jeder Film von Pen-Ek Ratanaruang ein fantastischer Film, Thailand hat wirklich großartige Filmemacher, die in unsere hiesigen Kreisen leider noch sehr unterbewertet stattfinden. "Ploy" zeichnet sich durch eine ruhige Kameraführung, schöne Fotographien und eine feinfühlige Geschichte aus. Insbesondere die Storyline des Ehepaares hat mich beeindruckt. Der Film reiht sich nahtlos in die wirklich sehenswerten Filme der Arthouse-Asia Reihe ein und ist jedem zu empfehlen, der den Unterschied zwischen "Ruhe" und "Langeweile" kennt, Wong Kar Wei's Zigarettenrauch-Sequenzen und den französischen Film noir zu schätzen weiß und einen Film guckt anstatt ihn als "nebenbei Berieselung" zu verstehen....volle Punktzahl für einen außergewöhnlich und schönen Film!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Christof Sperl am 29. März 2013
Verifizierter Kauf
Karger, verstrickter, packender Film, der die Nervenbahnen der Emotionen mitfiebernd zum vibrieren bringt. Amouröse Komplikationen in einem Bangkoker Hotel mit pastellfarbenem Grundton.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Dominic Beyer am 26. Januar 2013
Verifizierter Kauf
Schöner Film und ab und zu typisch thailändisch schwer durchschaubar, aber spannend und unterhaltsam....Mehr von solchen Filmen bitte....empfehlenswert für jegliche Art von Menschen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen