newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger ssvpatio Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Please Dont Touch-Standar... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Please Dont Touch-Standard
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Please Dont Touch-Standard Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 14. Oktober 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 5,51 EUR 6,99
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 5,51 1 gebraucht ab EUR 6,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Please Dont Touch-Standard
  • +
  • Defector
  • +
  • Spectral Mornings
Gesamtpreis: EUR 27,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (14. Oktober 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • ASIN: B000F7M89O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.384 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Narnia
2. Carry On Up The Vicarage
3. Racing In A
4. Kim
5. How Can I?
6. Hoping Love Will Last
7. Land Of 1000 Autumns
8. Please Don't Touch
9. The Voice Of Necam
10. Icarus Ascending
11. Narnia
12. Land Of 1000 Autumns / Please Don't Touch
13. Narnia

Produktbeschreibungen

titolo-please don't touchartista-steve hackett etichetta-import-n. dischi1data20 febbraio 2008supporto-cd audiogenere-pop e rock internazionale-brani-1.narnia (2005 digital remaster)ascolta2.carry on up the vicarage (2005 digital remaster)ascolta3.racing in a (2005 digital remaster)ascolta4.kim (2005 digital remaster)ascolta5.how can i? (2005 digital remaster)ascolta6.hoping love will last (2005 digital remaster)ascolta7.land of a thousand autumns (2005 digital remaster)ascolta-8.please don't touch (2005 digital remaster)ascolta9.the voice of necam (2005 digital remaster)ascolta10.icarus ascending (2005 digital remaster)ascolta11.narnia (john perry vocal version) (2005 digital remaster)ascolta12.land of a thousand autumns/please don't touch (2005 digital remaster)ascolta13.narnia (steve walsh vocal version) (2005 digital remaster)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vito Ferrero am 11. Januar 2010
Format: Audio CD
Im Mai 1978 veröffentlichte Steve Hackett mit Please Don't Touch sein zweites Soloalbum - und das erste nach seinem Ausstieg bei Genesis. Wie auch Peter Gabriel bei seinem Debut wollte Steve so viele musikalische Stile wie möglich unterbringen und dabei auch ein Crossover aus weißer und Black Music erschaffen. So wurde das Album auch zur Hälfte in Großbritannien und zur anderen Hälfte in den USA aufgenommen.
Please Don't Touch bietet eine enorme Bandbreite an unterschiedlichen Musikstilen - von Pop, Rock, über Folk, Soul und Klassik bis hin zu Prog. Insgesamt hat es für einen britischen Musiker einen sehr amerikanischen Touch bekommen. Das alles in einem Album so zu vereinen, dass am Ende noch ein geschlossenes Werk und nicht nur eine willkürliche Ansammlung verschiedener Musikstücke herauskommt, ist schon ein wahres Kunststück. Die Kombination verschiedener musikalischer Stilrichtungen auf einem Album ist zu einem Markenzeichen von Steve Hackett geworden (besonders auf den beiden (vor-)letzten Rockalben To Watch The Storms und Wild Orchids). So gut wie bei Please Don't Touch ist ihm eine harmonische Vereinigung der unterschiedlichen Musikrichtungen meiner Ansicht nach nie wieder gelungen. Trotz der wirklich enormen Kontraste (welcher Nicht-Hackett-Kenner würde auch nur erahnen, dass hinter Kim, Hoping Love Will Last und Narnia der selbe Komponist und Musiker verbirgt?) kann man das Album sehr gut im Ganzen hören. Die Stilbrüche wirken bei den ersten Hördurchgängen sicherlich verwunderlich, sie stören aber auch nicht wirklich. Dafür sorgen zum einen verbindende Elemente wie wiederkehrende Sounds, die sich durch das gesamte Album ziehen (z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer Werner am 5. September 2007
Format: Audio CD
Nach dem genialen Erstlingswerk "Voyage of the Acolyte" (1975) hier nun sein zweites Album, veröffentlicht 1978: "Please don't touch". Aber man sollte trotzdem zugreifen"!
Hacketts eingängiger Opener "Narnia" basiert auf einem Kinderbuch, das erst 25 Jahre danach verfilmt wurde. Wunderschöne, glasklare Giterrenklänge des Meisters! "Hoping Love will last" ist eine wunderschöne Ballade, gesungen von Randy Crawford, die von Hackett entdeckt worden war und die danach Karriere machte. Weitere Gastsänger: Steve Walsh und Richie Havens. Wunderschöne Balladen!
"Kim" wurde ein Klassiker, mit akustischer Gitarre und Bruder John mit der Flöte.
Das Titelstück ist extrem heftig: auf der Original-LP hieß es, man solle es so laut wie möglich spielen - man hat das Gefühl, hinter einem steht jemand...
Ach ja, noch ein "Gastsänger": Necam, der Computer. Ein phantastisch warmer Sound, den Hackett damit zaubert. Nicht nur für damals, auch heute überzeugt die Soundqualität durchgängig.
Neben einem skurrilen "Carry on up the Vicarage" gibt es auf der neuen Remaster-CD noch nette Bonustracks.
Alles in allem: melodisch, warmherzig, intelligent, mutig. Alles, was das musikalische Herz begehrt. Volle fünf Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Music am 25. August 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eigentlich ist 'Please Don't Touch' Steve Hacketts künstlerisches Solo-Debut: Der Vorgänger 'Voyage Of The Acolyte' hatte noch aus jeder Rille den Geist von Genesis geatmet. Der ehemalige Gitarrist der britischen Progger scheint die lange Besinnungspause zwischen den beiden Alben intensiv genutzt zu haben: Gemessen am bescheidenen Niveau und musikalisch völlig unausgegorenen 'Voyage' dokumentiert 'Please...' neben einem Gewinn an kompositorischer und produktionstechnischer Potenz auch eine gewachsenen stilistische Klasse. Nur einmal schlägt Hacketts sechsjährige Genesis-Vergangenheit durch (in den Rhythmusstrukturen von 'How Can I'). Ansonsten strickt er konsequent an einem noch nicht umwerfend originellen, aber doch sehr eigenständigen Sound, der seine Spannung aus dem Ineinandergreifen von melodisch-eingängigen Rocksongs und mal vertrackten Instrumentalparts zieht. Massive Einflüsse auf Hacketts damaliges Musikverständnis lassen sich außerdem in so verschiedenen Lagern orten wie dem des Schnulzen-Entertainments ('Hoping Love Will Last', gehaucht von Soul Diva Randy Crawford) oder eines Elektronik-Rock in 'Racing In A'.
Für die Produktion des in L.A. und London aufgezeichneten Albums sind, wie schon bei 'Voyage...' Steve Hackett und Keyboarder John Acock verantwortlich. Unter den Studiogästen, die Hackett unterstützten, finden sich Genesis Drummer Chester Thompson, Steve Walsh und Phil Ehart von Kansas an den Keyboards bzw. am Schlagzeug, außerdem Hacketts Bruder John der Querflöte spielt. Daß nicht nur Komposition und Arrangement, sondern auch die vokale Ausgestaltung des lyrischen Titels 'Ikarus Ascending' Beatles-Assoziationen weckt kommt nicht von ungefähr: hier glänzt wieder einmal der legendäre Lennon/McCartney Interpret Richie Havens. Eigens für diesen seinen Lieblingssänger hat Hackett auch das Stück 'How Can I' geschrieben.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Hoefer TOP 1000 REZENSENT am 5. März 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Klanglich ebenfalls super remastert bietet Steve Hacketts zweite Solo-CD ebenfalls wieder sehr vielseitige Musik auf kreativ Höchstem Niveau. Auf Narnia glänzt Kansas-Sänger Steve Walsh, und mit Kim befindet sich ein wunderschönes akustisches Stück auf der CD. Mit Ausnahme des Vater-Abraham-und-die-Schlümpfe-ähnlichen Liedes - Carry On Up The Vicarage - ist auch dieses Album für jeden Musikfan ein absolutes Muss, und für kreative Menschen unerlässlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden