Kundenrezensionen

5
3,2 von 5 Sternen
Playing Easy to Get (Immortals After Dark 1)
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:21,42 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 25. Oktober 2010
Ich nehme hier nur auf eine Geschichte des Buches Bezug:

Die Erzählung "The warlord wants forever" ist der Anfang des Zyklus der "Immortals after Dark" von Kresley Cole. Bereits beim Lesen des ersten offiziellen Bandes Nacht des Begehrenshabe ich mich gefragt, warum es denn nicht mit Myst und Nicolai losgeht. Hier also für alle Fans eine kleine Entscheidungshilfe, ob es sich lohnt, das Buch, zugebenermaßen recht teuer, zu kaufen:

Die Walküre Myst hat sich von dem Vampir Anführer IVO dem Grausamen gefangennehmen lassen, um ihn und seine Festung Oblak auszuspionieren. Aus dem Fenster ihrer Kerkerzelle beobachtet sie, wie die Devianten, eine mit der Vampir-Horde verfeindete vampirische Fraktion, die Festung erfolgreich angreift.

Die Devianten folgen Kristoff, dem rechtmäßigen Thronfolger der Vampirhorde, der zum Schutz vor seinem Onkel Demestriu in Sicherheit gebracht und von Menschen aufgezogen wurde. Seine Gefolgschaft, die Devianten, sind Menschen, die er dem Tode geweiht auf Schlachtfeldern gefunden hat und die im Austausch für ihr (ewiges) Weiterleben bereit waren, sich wandeln zu lassen und ihm Treue zu schwören. So auch sein Heerführer, der estnische Adlige Nicolai Wroth, der in den Wirren des Großen Nordischen Krieges das erste Mal zu Tode kam. Weder Kristoff noch seine Männer wissen daher über den Mythos Bescheid und versuchen seit langem erfolglos Wissen darüber zu erlangen.

Da Ivo und seine Männer alle Berichte und Aufzeichnungen verbrannt haben, bevor sie sich abgesetzt haben, hat die Eroberung von Oblak Kristoff nicht viel gebracht. Daher befiehlt er, notfalls Ivos Gefangene zu foltern.

Nicolai versucht es erst auf die sanfte Tour Myst zum Sprechen zu bringen, für das ganze erstmal ein großer Witz ist. Schließlich läßt Nikolai Myst in den Kerker zurückbringen und droht ihr die Folter an, worüber die natürlich nicht begeistert ist. Schließlich erkennt Nikolai gerade noch rechtzeitig, dass Mysth seine ihm vom Schicksal zugedachte Braut ist. Leider taucht in einem sehr kompromittierenden Moment Mysts Befreiungskommando auf, was dazu führt, das Nicolai die nächsten fünf Jahre in einem Zustand dauernder Erregung verbringen muss.

Schließlich findet er sie in New Orleans wieder, reisst im Kampf eine eigentlich unzerreissbare Kette herunter und bringt sie in sein heruntergekommenes Schloß in Estland. Dort findet er heraus, dass sie seinen Befehlen folgen muss, solange er die Kette (Gürtel) in Besitz hat und nutzt dies weidlich aus. Myst ist darüber natürlich erbost.

Da Nicolai schließlich klar wird, dass er keine lebenslange Ehe auf Unterdrückung des freien Willens aufbauen kann und Myst erkennt, dass diesmal keine Befreiung unterwegs ist, sondern sie sich auf sich selbst verlassen muss, schließen sie einen Kompromiss. Nach zwei Wochen soll Nikolai Myst den Gürtel auf jeden Fall zurückgeben.

In dieser Zeit kommen sie sich näher und Myst geschließt zu bleiben, wenn sie den Gürtel zurück hat. Nikolai hat aus dem Zusammenhang gerissene Träume aus Mysts Vergangenheit und glaubt, ihr nicht vertrauen zu können. Schließlich teilt er ihr mit, dass sie seine Gefangene bleiben wird. Myst ist ausser sich vor Zorn und Trauer. Sie bringt den Gürtel wieder an sich und kehrt nach New Orleans zurück.

Es wäre nun kein Liebesroman, wenn die beiden nicht doch noch zueinanderfinden würden, aber ich will hier nicht zuviel verraten.

Für alle Fans von Kresley Coles I.a.D., die im Englischen einigermaßen sattelfest sind, ist das Buch ein "Must have (read)", weil jede gute Geschichte nun mal am Anfang anfängt und im weiteren Verlauf der Serie die Protogonisten immer wieder auftauchen und auch entscheidend Einfluß nehmen. Eigentlich ist es nur das halbe Lesevergnügen, wenn man nicht weiss, von welchem Ausgangspunkt alles begonnen hat. Es liest sich wie alles von Kresley Cole: Ein hinreissender Liebesroman mit wunderbaren Liebesszenen. Man beginnt mit der ersten Seite und legt das Buch dann nur noch zwangsweise (oder gar nicht) aus der Hand, bis man die letzte Seite verschlungen hat. Ich möchte dieses Buch daher nicht missen und hoffe auf eine Übersetzung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. März 2006
Sherrilyn Kenyon: Turn Up The Heat – Allison kann nicht glauben, dass sie wirklich einen Traumurlaub gewonnen hat. Als sie auch noch den geheimnisvollen Vince kennenlernt, scheinen all ihre Wünsche in Erfüllung zu gehen. Doch Vince ist auf der Flucht vor der Mafia.
Jaid Black: Hunter's Oath – Sofia ist entsetzt, als sie in Alaska entführt und in ein geheimes unterirdisches Wikingerreich verkauft wird. Sie wird von dem Stammeshäuptling Johen ersteigert, der sie zur Ehefrau will. Und schon bald denkt Sofia nicht mehr an Flucht.
Kresley Cole: The Warlord Wants Forever – Endlich hat der Vampirkrieger Nikolai Wroth seine vorbestimmte Braut gefunden. Doch Myst ist eine Walküre und damit die natürliche Todfeindin aller Vampire. Fünf Jahre hat sie ihn unstillbare Lust erleiden lassen, aber dann hält Nikolai das Schmuckstück in Händen, das ihm uneingeschränkte Macht über sie verleiht.
Fans der Autorinnen werden sich diese Anthologie vermutlich auf jeden Fall kaufen. Doch allen anderen möchte man eher zur Vorsicht raten. Kenyons Geschichte ist genau betrachtet keine erotische Liebesgeschichte, dazu ist der Sexanteil zu gering und auch nicht explizit genug. Die Handlung selbst ist nur für Leserinnen geeignet, denen die überkandidelten Agentengeschichten Cherry Adairs noch zu realitätsnah sind. Jaid Black liefert, wie zu erwarten, eine heiße Geschichte ab, doch sind die Beschreibungen des Aktes arg mechanisch geraten. Zudem sind beide Geschichten nicht besonders originell. Einzig empfehlenswert ist der Beitrag der Newcomerin Kresley Cole. Ihre Walküren-Heldin ist frech, sexy und erfreulich schlagkräftig. Nach diesem Einstieg erwartet man gespannt ihre April-Veröffentlichung „A Hunger Like No Other“, in der der Kampf zwischen den paranormalen Spezies weitergeht.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. April 2011
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich ein großer Fan der IaD Serie von Kresley Cole bin und unbedingt auch noch die Geschichte von Nicolai und Myst in meine Sammlung aufnehmen wollte. Da ich von den beiden anderen Autorinnen noch nicht so viel bzw. nichts gelesen habe, habe ich auch die diese Geschichten gelesen. Das einzig Positive, was ich zu den beiden Autorinnen sagen kann, ist, daß sie über jede Menge Phantasie verfügen. Das war es dann aber schon.

Die erste Geschichte ist eher eine Art Pseydothriller, wobei der Hauptteil der Geschichte sich innerhalb von ungefähr 8-10 Stunden abspielt. Nicht nur, daß die Heldin des Romans spontan mit dem Alphamann ins Bett hüpft, nein, sie reagiert auch noch ganz cool und überlegt, als sie direkt danach von Mafiakillern verfolgt werden.

Die zweite Geschichte ist noch abstruser. Dort wird die Heldin in eine geheime, unterirdische Wikingerwelt entführt. Wovon die Menschen dort leben bleibt unklar. Genauso wie die Tatsache, warum eines der abenteuerlustigsten Völker damit klar kommt, eingesperrt zu sein. Den Vogel hat aber die Kräuterhexe mit dem "erotisk" abgeschossen, das ganze sechs Tage lang wirkt, weshalb die Heldin in der Zeit nichts anderes machen kann als sich mit ihrem neuen Wikingerehemann zu vergnügen. Wie praktisch.

Die beiden Sterne vergebe ich, weil mir "The Warlord wants forever" gefallen hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. März 2012
Ursprünglich hatte ich das Buch gekauft, weil ich Kresley Coles Kurzgeschichte lesen wollte. Zwar fand ich den Preis ein wenig zu hoch für ein englisches Taschenbuch, aber ich redete mir ein, dass es das Geld wert sei.

Kresley Coles Geschichte las ich zuerst und war ein wenig enttäuscht, denn ich hatte mehr Ereignisse erwartet. Die Story ein wenig kurz gehalten und hätte meines Achtens nach ein wenig länger und ausführlicher sein können. Die Emotionen kamen auch nicht so gut rüber wie in den anderen Büchern von ihr. Doch zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass diese Geschichte emotional gesehen , die beste des Buches war.

Jaid Blacks Kurzgeschichte war thematisch sehr interessant, weil es einfach mal was anderes war. Es ging nicht um Vampire oder Werwölfe, sondern um Winkinger die unter der Erde seit Jahrhunderten hausten und regelmäßig Frauen entführten um sich mit ihnen fortzupflanzen. Also von der Story her relativ realistisch bzw. möglich. Auch hier kamen die Emotionen etwas zu kurz, allerdings bekam man einen guten Einblick in das Leben der Charaktere und wurde nicht im Unklaren darüber gelassen, warum dieses ganze Volk überhaupt unter der Erde lebte. Für mich eine gelungene Kurzgeschichte, die man auch zum zweiten und dritten Mal lesen kann.

Von Sherrilyn Kenyon war ich total enttäuscht. Ich bin ein sehr großer Fan ihrer Dark-Hunter Reihe und habe all ihre Bücher bezüglich Übernatürliches gelesen. Aber diese Geschichte hatte nichts mit Fantasy zu tun. Sie war einfach nur unromantisch und klischeehaft. Emotionen waren gar nicht anwesend und die Hauptcharaktere waren durchschnittlich und uninteressant. Ich wollte den schlechten Kritiken erst nicht glauben, aber diese Geschichte hätte ich selbst besser schreiben können und das soll schon was heißen.

Insgesamt sollte man sich gut überlegen, ob man nicht doch erstmal wartet, bis das Buch irgendwann billiger wird, denn über zehn Euro würde ich nicht nochmal für so etwas ausgeben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 25. Januar 2015
Dieser Sammelband enthält die drei Bücher "Time Up the Heat" von Sherrilyn Kenyon, "Hunter's Oath" von Jaid Black und "The Warlord Wants Forever" von Kresley Cole.

Sherrilyn Kenyon erzählt in "Turn Up the Heat" die Geschichte von Allison George, die überglücklich ist, als sie einen Traumurlaub gewinnt. An ihrem Urlaubsort angekommen, lernt sie den anziehenden Vince Cappelleti kennen, mit dem sie prompt eine heiße Nacht verbringt. Die Traumreise entwickelt sich jedoch schnell zum Albtraum, als sie erfährt, dass Vince ein flüchtiger Mafia-Angehöriger ist, der von seinem Ex-Boss und dessen Handlangern gejagt wird. Die Geschichte entwickelt sich ziemlich rasant, und Allisons kühne Reaktion auf den Beruf ihres neuen Lovers sowie auf die Verfolgung durch Auftragsmörder erscheint wenig realistisch. Das Buch würde ich als Actionthriller mit Erotik klassifizieren und ihm 2,5 von 5 Sternen geben.

"Hunter's Oath" von Jaid Black handelt von Sofia und Johen und ist der erste Teil der "Vikings Underground"-Reihe. Nachdem ihr Bruder beim Absturz eines Militärhubschraubers ums Leben gekommen ist, fühlt sich Sofia einsam und verlassen und fragt sich, was das Leben noch für sie bereit hält. Ihre Frage wird ganz anders beantwortet, als ihr lieb ist, als sie in eine Wikinger-Unterwelt entführt wird, die sich unterhalb Alaskas befindet. Dort wird sie bei einer Auktion an den Meistbietenden versteigert.

Wie die erste Geschichte spielt sich auch diese in einem unrealistisch schnellen Tempo ab. Sofia und Johen haben Sex, doch beide Male steht sie unter der Wirkung eines starken Aphrodisiakums, was ich grauenhaft finde, denn das nenne ich nicht gerade freier Wille". Letzten Endes versöhnt einen Johens Verhalten, der einiges auf sich nimmt, um Sofia davon zu überzeugen, dass Sophia und er zusammengehören. Diese Geschichte bewerte ich ebenfalls mit 2,5 von 5 Sternen.

"The Warlord Wants Forever" ist das erste Buch aus Kresley Coles erfolgreicher "Immortals After Dark"-Reihe. Der Roman handelt von der verführerischen Walküre Myst, die sich von der Vampirhorde gefangen nehmen lässt, um diese auszuspionieren. Die Gelegenheit bekommt sie aber gar nicht, da die Horde von den Devianten überfallen wird. Devianten sind ebenfalls Vampire, die jedoch niemals aus einer lebenden Quelle trinken und sich dadurch grundlegend voneinander unterscheiden.

Myst gelingt es Nikolai Wroth, einen der Generäle der Devianten zu erwecken, was bedeutet, dass bei ihm zum ersten Mal seit seiner Wandlung wieder Atmung und Herzschlag einsetzen. Der Vampir, der Myst eben noch foltern wollte, um ihr Informationen abzupressen, bekommt außerdem eine Erektion, die er nur wieder loswird, indem er sie zumindest berührt, wenn er zum ersten Mal ejakuliert. Doch Myst wird befreit und lässt Nikolai verzweifelt tobend zurück. Erst fünf Jahre später findet er sie wieder und entführt sie auf sein Schloss, wo er sich an ihr rächen will...

Seit ich das erste Buch der "Immortals-after-dark"-Reihe gelesen habe, bin ich begeistert von der schnellen, modernen, ironischen und abgebrühten Sprache, derer sich Kresley Cole bedient. Die Protagonisten sind sympathisch, ihre Gedanken und Gefühle so beschrieben, dass man sie nachvollziehen kann. Dabei sind die Charaktere wieder so unterschiedlich, dass genügend Konfliktpotential entsteht, das überwunden werden muss. Dieses Buch bewerte ich mit vier Sternen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Deep Kiss of Winter (Immortals After Dark, Band 7)
Deep Kiss of Winter (Immortals After Dark, Band 7) von Kresley Cole (Taschenbuch - 28. Dezember 2010)
EUR 7,86

Dark Skye (Immortals After Dark, Band 15)
Dark Skye (Immortals After Dark, Band 15) von Kresley Cole (Taschenbuch - 21. April 2015)
EUR 7,82

Nacht des Begehrens
Nacht des Begehrens von Kresley Cole (Taschenbuch - 15. September 2008)
EUR 9,95