EUR 13,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Playground Broschiert – 1. Dezember 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 1. Dezember 2012
EUR 13,95
EUR 13,95 EUR 4,98
44 neu ab EUR 13,95 13 gebraucht ab EUR 4,98

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Playground + 50 Cent: Dealer, Rapper, Millionär. Die Autobiographie
Preis für beide: EUR 23,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Polaris (1. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862520323
  • ISBN-13: 978-3862520329
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 2,2 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 65.937 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

?Ich verneige mich vor 50 Cent, weil er dieses Buch geschrieben hat (Bette Midler)

?Hartgesotten, unprätentiös und authentisch (Publishers Weekly)

?Keine klischeehafte Gangsta-Geschichte, sondern ein sensibles Jugendbuch über das Leben und die Gedanken eines schwarzen Außenseiters (D-Radio)

?50 Cent hat in dieses harte, aber auch spannende Jugendbuch wohl auch seine eigene schwierige Kindheit eingearbeitet (Observer)

?Man wünscht es allen Jugendlichen unter den Weihnachtsbaum (rbb Inforadio)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Curtis Jackson wird in einem der heruntergekommensten Stadtteile New Yorks als Sohn einer fünfzehnjährigen Crackdealerin geboren. Mit seiner Mutter lebt er in ärmlichsten Verhältnissen – sie wird umgebracht, als Curtis acht Jahre alt ist. Mit zwölf beginnt er seine Dealer-Karriere, im Alter von 25 Jahren überlebt er mit Glück einen Mordanschlag. Doch seine Leidenschaft für Musik verschafft ihm die Chance auf ein besseres Leben. Heute ist er einer der erfolgreichsten Rapmusiker weltweit.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Henry am 24. März 2013
Format: Broschiert
Wenn Bette Midler sich schon vor Curtis alias 50 Cent verneigt,weil er hier seine Lebensgeschichte aufgeschrieben hat,dann kann daß Buch so schlecht nicht sein dachte ich mir und 50 Cent ist ein Stehaufmännchen,auch daß habe ich festgestellt,und für echte Fans ist dieses Buch ein muß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
KLAPPENTEXT:
Der 13-jährige Burton ist alles andere als cool: schwarz, dick, ein totaler Außenseiter. Er hasst die Schule, die trost­lose New Yorker Vorstadt, seine kaputte Familie, und er hasst seinen Spitznamen: Butterball.
Als er einen Mitschüler brutal verprügelt, gewinnt er kurz­zeitig den Respekt einer Straßengang. Dafür droht jetzt der Schulverweis. Außerdem verdonnert die Schule Butterball zu einer Gesprächstherapie.
Doch er denkt gar nicht daran, sich der Psychologin Liz zu öffnen. Denn er hatte gute Gründe für die Tat. Und ­manche Ereignisse kann man eben nicht erzählen?…

Manche Geschichten dagegen muss man erzählen. Butterballs Schicksal ist eine davon.
AUTOR:
(Quelle: Rowohlt)
Curtis Jackson wird in einem der heruntergekommensten Stadtteile New Yorks als Sohn einer fünfzehnjährigen Crackdealerin geboren. Mit seiner Mutter lebt er in ärmlichsten Verhältnissen – sie wird umgebracht, als Curtis acht Jahre alt ist. Mit zwölf beginnt er seine Dealer-Karriere, im Alter von 25 Jahren überlebt er mit Glück einen Mordanschlag. Doch seine Leidenschaft für Musik verschafft ihm die Chance auf ein besseres Leben. Heute ist er einer der erfolgreichsten Rapmusiker weltweit.
EIGENE MEINUNG:
Rapper 50 Cent macht einen Ausflug ins Autorenlager. Ob er, der über Gewalt, Sex und Drogen rappt, das wirklich kann? Er hat sich ein wenig Hilfe von Laura Moser geholt, aber das ist legitim, denn er hat eine Geschichte zu erzählen, die bewegt und schockiert. Eine Gschichte, vor der man sich nicht abwenden kann.
Burton ist 13 Jahre alt und seit dem Umzug mit seiner Mutter ein Außenseiter auf der neuen Schule.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bookwives_SaCre am 2. Januar 2013
Format: Broschiert
Zum Inhalt:

“Aber ich frage mich, was sie wohl gesagt hätte, wenn ich ihr all das erzählt hätte, was nicht in dem Bericht stand. Zum Beispiel, wie ich an dem Morgen aufgewacht war und diese Spezialsocke aus meiner Wäscheschublade holte und sie mit den dicken Batterien füllte. Die Dinger hatte ich ihm Drugstore gekauft, als ich das letzte Mal meinen Dad in der Stadt besuchte. Aber niemals würde ich Liz oder sonst jemandem je erzählen, was an diesem Tag wirklich gelaufen war oder was meine Gründe dafür waren.
Niemals.” (Seite 10)

Butterball. Diesen Namen hat der 13-jährige Burton weg, seit er mit seiner Mutter von New York nach Garden City umgezogen ist und auf die neue Schule wechselte. Von Anfang an ist er ein Außenseiter: er ist farbig, fett und unbeliebt. Doch es gibt da dieses Mädchen, das er toll findet: Nia. Sie ist – neben Maurice, den er als Nerd abstempelt – die einzige, die nett zu ihm ist.
Doch dann passiert etwas und Butterball verprügelt Maurice. Er wird für eine Woche von der Schule suspendiert und muss fortan zu Liz, einer Psychotherapeutin, zu einer Gesprächstherapie. Doch seine Aktion hat auch scheinbar Gutes: die Gang um Andres, Bobbie und Darrell findet ihn plötzlich interessant. Bei der Gesprächstherapie versperrt Butterball sich Liz gegenüber. Er ist tough und macht einen auf unnahbar.
Die Rettung in seinem ganzen tristen Leben sind die Wochenenden, an denen er seinen Vater in New York besuchen kann. Dort kann er mit ihm ins Kino gehen, Marken-Schuhe kaufen. All das, was seine Mutter, die ständig immer nur arbeitet, nie mit ihm unternimmt. Doch dann passiert etwas in New York, was die Beziehung zwischen Vater und Sohn verändert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden