oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 15,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Platon. Sämtliche Dialoge, 7 Bde. [Taschenbuch]

Otto Apelt , Kurt Hildebrandt , Constantin Ritter , Gustav Schneider , Platon
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 78,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 78,00  

Kurzbeschreibung

August 2004
"Aus dieser Quelle muß jeder schöpfen, dem es ernstlich um seine philosophische Bildung zu tun ist." So kommentierte eine große Berliner Tageszeitung zu Beginn der 20er Jahre das Erscheinen der ersten vollständigen deutschen Übertragung der Platonischen Dialoge. Nachdem gut hundert Jahre lang lediglich die Übersetzung von Schleiermacher zur Verfügung stand, war nun in der "Philosophischen Bibliothek" eine Ausgabe zur Hand, die das Werk Platons in all seinen Nuancen und Bedeutungsmöglichkeiten erschloß. Einleitungen in die einzelnen Dialoge, prägnante Inhaltsangaben, dazu Anmerkungen, Sach- und Namenregister ergänzten jetzt die Texte. Einhelliges Lob erntete Apelt auch für die sprachliche Gewandheit seiner Übersetzungen. Trotz größtmöglicher Nähe zum Original, sachlicher Gründlichkeit und philologischer Zuverlässigkeit "lesen sie sich überhaupt nicht wie Übersetzungen" (Pädagogisch Psychologische Studien). Apelt hatte über ein Jahrzehnt Dialog für Dialog übersetzt. Schließlich lag die erste vollständige Platon-Ausgabe aus einem Guß vor, die literarischen Interessen diente und zugleich wissenschaftlichen Anforderungen entsprach. Gegenwärtig ist an eine weitere Neuübersetzung und -bearbeitung des Gesamtwerks aus einer Feder nicht zu denken. Der Nachdruck der Apeltschen Ausgabe kann deswegen als die beste Möglichkeit angesehen werden, sich Platons Werk zu erschließen. Band 1: Vorwort und Einleitung zur Gesamtausgabe, Protagoras, Laches und Euthyphron. Apologie und Kriton. Gorgias Band 2: Menon. Kratylos. Phaidon. Phaidros Band 3: Euthydemos. Hippias I/II und Ion, Alkibiades I/II. Gastmahl. Charmides, Lysis, Menexenos Band 4: Theätet. Parmenides. Philebos Band 5: Der Staat Band 6: Timaios und Kritias. Sophistes. Politikos. Briefe Band 7: Gesetze. Register der Gesamtausgabe

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 4512 Seiten
  • Verlag: Meiner, F; Auflage: 1., Aufl. (Nachdruck) (August 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3787311564
  • ISBN-13: 978-3787311569
  • Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 20,6 x 12,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 456.912 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bewertung der Ausgabe 7. April 2009
Von Phil
Format:Taschenbuch
Ich habe mir diese deutsche Platon-Ausgabe vor einigen Jahren im Laufe meines Philosophiestudiums zugelegt und kann sie wirklich niemandem so recht ans Herz legen. Ihr einziger Vorzug besteht darin, dass sie recht preiswert ist. Beachtet man jedoch, wie wenig sie leistet, sind über 50€ auch kein Schnäppchen mehr.

Zu den Kritikpunkten:

- Die Ausgabe ist nicht zitierfähig. Zwar enthält sie Ansätze zur (in der Platon-Forschung üblichen) Stephanus-Paginierung, allerdings ohne die Unterteilungen A, B, C, D, usf. Ein Zitat nach dieser Meiner-Ausgabe wird also notwendigerweise unpräzise ausfallen und wissenschaftlichen Standards nicht genügen.

- Im Text fehlen Hinweise auf den jeweils verhandelten griechischen Terminus. Worte wie "Logos", "Dianoia", "Doxa", etc. sind aber auch für einen nicht griechischkundigen Leser, der sich mit Platon auseinandersetzt, durchaus verständliche Fachbegriffe, die darüber hinaus essentiell sind für die Verständigung mit Leuten, die eine andere Übersetzung verwenden. Ein Einstieg in die platonische Philosophie wird dadurch eher unnötig erschwert als erleichtert.

- Obwohl die Textausgabe allein die deutsche Übersetzung bietet, finden sich in den Anmerkungen regelmäßig längere, griechische Zitate (in griechischer Schrift) ohne Übersetzung. Nun kann ich zwar griechische Buchstaben lesen und viele Fachtermini dann auch verstehen, aber bei Aristoteles-Zitaten in ganzen Sätzen stößt meine Übersetzungsfähigkeit dann doch an ihre Grenzen. Wäre es anders, hätte ich zu einer zweisprachigen Ausgabe gegriffen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundlage der abendländischen Philosophie 1. August 2012
Format:Taschenbuch
Die Themen in Stichworten:
- Protagoras: Was ist Tugend?
- Laches: Was ist Tapferkeit?
- Euthyphron: Was ist Frömmigkeit?
- Apologie: Verteidigung des Sokrates
- Kriton: Über das Einhalten der Gesetze
- Gorgias: Über die Rhetorik, über die richtige Lebensweise
- Menon: Was ist Tugend?
- Kratylos: Über die Sprache
- Phaidon: Über die Unsterblichkeit der Seele (der Tod des Sokrates)
- Phaidros: Über die Rhetorik (Eros, Seele, Schriftlichkeit der Philosophie)
- Euthydemos: Über die Bildung der Jugend (über Sophistik)
- Hippias I: Über die Lüge (Achilleus und Odysseus)
- Hippias II: Was ist das Schöne?
- Ion: Über die Rhapsodenkunst
- Alkibiades I: Über die Tüchtigkeit des Staatsmanns
- Alkibiades II: Über das rechte Beten
- Symposion: Über die Liebe
- Charmides: Über die Besonnenheit
- Lysis: Über die Freundschaft
- Menexenos: Totenrede
- Theaitetos: Über Erkenntnis
- Parmenides: Über das Sein
- Philebos: Über die Lust
- Politeia: Über die Gerechtigkeit, über den idealen Staat
- Timaios: Über die Entstehung der Welt
- Kritias: Die Sage von Atlantis
- Sophistes: Über das Wesen des Sophisten
- Politikos: Über den Staatsmann
- Nomoi: Über die Gesetze
- Briefe: Autobiographisches

Die Übersetzung ist leichter lesbar als die von Schleiermacher, die dafür auch die Buchstaben der Stephanus-Paginierung enthält (das ist für das wissenschaftliche Zitieren wichtig).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Grundlage der abendländischen Philosophie 17. März 2002
Von Kallikles
Format:Taschenbuch
"Die Geschichte der abendländischen Philosophie besteht aus einer Reihe von Fussnoten zu Platon" - dieses Zitat des Logikers Whitehead mag manchmal überstrabaziert wirken, trifft aber dennoch den Punkt: Platons Philosophie fasste sowohl die bis dahin bekannte griechische Philosophie (unter besonderer Berücksichtigung Heraklits, der Eleaten und natürlich dem von ihm vergötterten Lehrmeister Sokrates und bei gleichzeitiger Ablehnung der Sophisten wie Protagoras und Gorgias) zusammen, andererseits entwickelte er (mit Sokrates als Hauptfigur meist in Dialogform) nach und nach seine eigene Philosophie der Ideenlehre, welche ohne Zweifel das erste grosse System der abendländischen Philosophie darstellt. Platons Philosophie bietet auch in der heutigen Zeit jeweils den besten Einstieg in die Philosophiegeschichte als auch in das Philosophieren selbst: Man kann sich wohl keinen besseren Lehrmeister als den platonischen Sokrates wünschen, welcher, sich seines eigenen Nichtwissens bewusst, unweigerlich Fragen stellt und Gespräche führt, um zu Lösungen und Definitionen von Begriffen wie Tapferkeit, Tugend, Gerechtigkeit u.ä. in den frühen Dialogen bis hin zu komplexen Dingen wie der Natur, Liebe, der besten Verfassung u.ä. im weiteren Verlauf des Gesamtwerks zu kommen. Vor allem diese hervorragende Gesamtausgabe (übersetzt vom unübertroffenen, verständlichen Otto Apelt) sollte man jedem Freund der Philosophie ans Herz legen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lesegenuss 30. Juni 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer sich bequem zurücklehnen und endlich mal entspannt Platon lesen und vor allem so richtig genießen möchte, dem lege ich die Übersetzung von Otto Apelt an's Herz, bei dem ich mich auf diesem Wege, obwohl er das Zeitliche längst gesegnet hat, ganz herzlich bedanke.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar