Planetenkrieg - Feindliche Übernahme: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,16

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Planetenkrieg - Feindliche Übernahme: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Planetenkrieg - Feindliche Übernahme: Roman [Taschenbuch]

John Ringo , Heinz Zwack
2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

12. März 2012
Der Planetenkrieg ist unausweichlich

Die Euphorie war groß, als der erste Kontakt zwischen den Menschen und Außerirdischen zustande kam und die Menschheit endlich Teil der intergalaktischen Gemeinschaft wurde, doch nun hat auch das Volk der Horvath den blauen Planeten entdeckt – und die sind den Menschen alles andere als freundlich gesinnt ...


Wird oft zusammen gekauft

Planetenkrieg - Feindliche Übernahme: Roman + Planetenkrieg - Lebende Festung: Roman + Planetenkrieg - Das letzte Tor: Roman
Preis für alle drei: EUR 28,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 672 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453529219
  • ISBN-13: 978-3453529212
  • Originaltitel: Live Free Or Die (Troy Rising 1)
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 224.917 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Ringo, 1963 in Florida geboren, war Spezialist bei der Army, Meeresbiologe und ist Autor zahlreicher Science-Fiction-Romane sowie der weltweit erfolgreichen Military-SF-Serien „Die Nanokriege“ und „Invasion“.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unfassbar übersteigerter Patriotismus 26. September 2012
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Nachdem ich als Jugendlicher Science-Fiction Romane nicht nur konsumiert sondern im wahrsten Sinne des Wortes verschlungen habe, hat es mich nun seit einiger Zeit wieder gepackt und ich träume wieder von "unendlichen Weiten". Grund für das erneute Aufflackern dieser alten Liebe war der Autor "John Scalzi", dessen inzwischen 7 Bücher ich uneingeschränkt empfehlen kann.

Aufgrund dieser positiven Erfahrungen dachte ich, dass die heutige Science Fiction wieder lesbar wäre, habe ich mir das Machwerk von John Ringo bestellt. Und es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein "Machwerk".

Es ist unfassbar, wie sehr John Ringo seine fast schon manischen patriotischen Gefühle den USA gegenüber auf seine Geschichte überträgt. Seine Sichtweise der Welt ist vollig naiv und reine Schwarz-Weiss-Malerei. Anscheinend ist die heutige USA für ihn immer noch der einzige Staat auf unserer Erde, welcher kulturell, wirtschaftlich und finanzpolitisch alles richtig macht. Das tut schon fast weh, diese Glorifizierung des "American dream" aus dem Buch triefen zu sehen.

Des Weiteren sind die Erläuterungen des SAPL-Aufbaus langatmig und langweilig. Leider füllen diese pseudotechnischen Auswürfe etwa zwei Drittel des Buches, immer wieder unterbrochen durch oben erwähnte Patriotismustiraden. Und der Turbokapitalismus, der hier glorifiziert wird, raubt dem geneigten Leser zusätzlich jedliche Lust am Buch.

Um nicht falsch verstanden zu werden, das Grundkonzept ist in Ordnung, wenn auch nicht neu. Und es geht mir auch nicht darum, dass ein pazifistischer Ansatz gewählt wird. Meine Lieblingsautoren Robert A. Heinlein, Harry Harrison und wie schon erwähnt John Scalzi widerlegen diese These.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet aber auch nicht wirklich enttäuscht 26. März 2012
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Das Buch hinterlässt bei mir einen durchwachsenen Eindruck. Es schafft, dank Sprache und Geschichte die Motivation zügig bis zum Ende durchzulesen.
Dabei war für mich recht häufig der Eindruck, dass etwas fehlt. Auch gelingt dem Hauptdarsteller praktisch alles. Jede seiner Planungen, jede Investition, jeder Trick, jede Überzeugung, immer klappt es. Das ist in der Folge von Ereignissen irgendwann schon fast nervend. Gut finde ich die Darstellung der anderen Rassen, deren Entwicklung, die technischen Möglichkeiten etc. ebenso die Art des Handels, sofern etwas darüber erwähnt wird. Es fehlt die Dichte, die Spannung der bisherigen Romane für mich. Trotzdem, da ich das Setting einfach mag, werde ich den 2. Teil sicher auch lesen.
Also wer die Sprache von Ringo mag, Geschichten über die Menschheit und deren Kontakt zu vermeindlich übermächtigen Außerirdischen, der kann getrost zulangen. Wer viel Action erwartet, komplexe militärische Strukturen beschrieben haben will, Entscheidungen über Fortgang oder Untergang der Menschheit, der dürfte enttäuscht werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Echt schade...! 11. Oktober 2012
Format:Taschenbuch
Wer John Ringos bisherige Werke wie u.a. "Invasion", "Die Nanokriege", oder auch "Der Maruk Zyklus" kennt, und das auch echt gut fand, wird hier diesmal bitter enttäuscht sein.

Jede Menge nur oberflächig beschriebene Charakteren mit denen sich der Leser kaum identifizieren kann. Die mit Worten beschriebenen Bilder und Szenen, sind trotz vorhandener kreativer Fantasie (Und die braucht man als Maschinenkonstrukteur im ausreichendem Maße!!)über große Teile des Buches nur sehr schwer umsetzbar.

Technische Beschreibungen die zu jedem guten Military-SF gehören der Materialschlachten beinhaltet, sind meines Erachtens überwiegend nur Aufzählungen einer To-Do Liste: "Wie bastel ich meinen eigenen Todesstern -> STAR WARS lässt grüßen!".
Die Detailausführungen der verwendeten pseudotheoretischen Wissenschaft, die zwar in keinem SF fehlen darf, werden zu künstlich dargestellt (Quantität statt Qualität).
Der eigene Wille zum Weiterlesen wird hierbei auf eine harte Probe gestellt. Doch wer schon immer ein amerikanischer "Darth Vader für Gute - Die Wirtschaftsmacht sei mit Dir!" sein wollte, der mit seinem TS alles Platt macht was vor dem Laser aufkreuzt, wird hier sicherlich nicht enttäuscht.
Da ich aber ein konsequenter "Durchleser" bin, habe ich schließlich am Ende des Buches nur ein Urteil, das ich abgeben kann:
Von John Ringo war ich bisher besseres gewohnt.......Echt schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Glücksgriff 5. April 2012
Format:Taschenbuch
Mein letztes SF-Buch war ausgelesen, ich stöberte in meiner Lieblingsbuchhandlung nach Neuerscheinungen und fand nichts.
Dann fiel mir das Buch "Planetenkrieg" in die Hände.
ich kannte John Ringo schon aus der Reihe "Invasion" und fand ihn einfach nur schlecht: Metzeleien, die Menschen sind die tollsten, kaum Humor - kurz gesagt: Nach 3 Folgen habe ich mich von der "Invasion"-Reihe verabschiedet.

Nun stand dieses Buch vor mir, ich las das Cover, und aus lauter Verzweiflung - es waren ansonsten keine interessanten Bücher vorhanden - griff ich dann doch zu.

Und ich muss sagen, ich bin im Nachhinein froh, es erworben zu haben:

Es erinnert mich am Anfang irgendwie an "Per Anhalter durch die Galaxis".

Man muss es sich einmal vorstellen:

Hochentwickelte Aliens kommen auf die Erde, verkaufen den Eingeborenen ihren Schrott, der ihnen für teure Gegenwerte aus den Händen gerissen wird. Die Erde liegt wirtschaftlich am Boden, und genau so geht's auch dem Protagonisten, der, anstatt in einem hochbezahlten, seiner Ausbildung entsprechenden Beruf zu arbeitem, Holz hackt, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Seine Trumnpfkarte:

Er zeichnet lustige Science-Fiction-Comics über Weltraumhändler, die ebenfalls von Aliens gelesen werden.
So kommt ein Kontakt zwischen den Aliens und unserem Protagonisten zu Stande.

Die Aliens sind eigentlich an nichts auf der Erde interessiert außer an bestimmten Rohstoffen, und vor allem können sie unsere Nahrungsmittel nicht konsumieren, da diese für deren Metabolismus giftig ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Top! Alles dabei! Politische Spielchen, Zeitdruck, Technologie, Kampf...
...und lockere Sprüche des Protagonisten. Ich war hoch zufrieden. In ca. fünf Tagen wars um die drei Bücher geschehen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von marynowski veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Military SF mit zieeeeeeemliiiiiieeeeechen...
Man hätte aus dem Konzept einiges machen könne, leider hat John Ringo nicht viel daraus gemacht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von A. Semeliker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bestens
Wer J. Ringo schon gelesen hat, wird wieder begeistert sein. Leider lese ich schneller als er schreibt. Ein klasse Roman!
Vor 11 Monaten von C. Bock veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Gepflegte Langeweile
Diese Buch verdient sich wahrlich den Titel des langweiligsten S-F Buches das ich je gelesen habe.
Die Geschichte bewegt sich überhaupt nicht vom Fleck. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Glen Runciter veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Typische Neokonservative Sci-Fi Literatur
Etwas ist allgemein typisch für diesen Roman, dass alle John Ringo Romane gemein zu haben scheinen: Die Hauptcharaktere sind unangenehm, aber leider nicht im Sinne von... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von william pitt veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Für Fans von Military Science Fiction wird dies meiner Meinung nach enttäuschend sein. In diesem Buch erwartet genau ein eindimensionale Charakter - der Rest ist... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Maik Lehradt veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen sehr mäßig
Hallo, auf die Bewertung der Handlung möchte ich bewußt verzichten.
Ich muss mal damit anfangen, dass ich den zweiten Teil zuerst gelesen hab,
der auch ganz ok... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Hornungchristoph veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein lustiger Ringo
Es kommt doch immer auf die Perspektive an. Mir hat dieser Roman größtenteils Spaß gemacht. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von freymuth veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen langeweile pur !!!
Ich habe dieses Buch nur 300 Seiten weit gelesen...dann konnte ich absulut nicht mehr...John Ringo ist mir durch seine anderen Buchserien bekannt... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von freakfighter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Visionäre Entwicklungsmöglichkeit
Bergbau auf Asterioiten mit Hilfe von gebündelter Sonnenenergie ist eine tolle Idee und vieleicht schon bald Wirklichkeit. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Maisach-Klaus veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa3c982a0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar