Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Planet Eden Teil 4 Audio-CD – Audiobook, 30. September 2009

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 19,98 EUR 12,32
1 neu ab EUR 19,98 1 gebraucht ab EUR 12,32

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lady Midnight: Die Dunklen Mächte 1
Anzeige Jetzt entdecken

Produktinformation


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Donnerwetter - Teil 4 der ausnehmend hervorragenden Serie "Planet Eden" ist das bisherige Highlight der Reihe und bietet neben einer spannenden Geschichte auch viel Atmosphäre.
Maritim ist ein seltsames Studio: Sie produzieren da so eine tolle Serie und lassen sie so schleifen. Abgesehen davon, dass der Vertrieb eher "Versteck" heißen müsste.
"Planet Eden" ist dabei eine toll gemachte, mit blendenden Sprechern und stimmigen Drehbüchern garnierte SF-Serie, die sich nicht zu verstecken braucht hinter "großen" Produktionen.
Dem SF-Fan entgeht durch eine ganz hervorragende Geschichte, die von Folge zu Folge zwar mehr Licht ins Dunkel bringt, aber auch immer mehr Fragen aufwirft.
Die Sprecherleistungen sind optimal, auch die Musik ist stimmig, die Geräusche tadellos.
Teil 4 führt - nach einer unentschuldbar langen Zeit - endlich die Geschichten logisch und konsequent weiter und ist streckenweise ein regelrechter Fingernagelkauer.
Die Empfehlung "ab 16" ist übrigens richtig.
SF-Fans sollten zuschlagen und unbedingt mit Folge 1 beginnen, da die Handlung fortlaufend ist.
Maritim sollte sich überlegen, wie solche Hörspiele breiter gestreut werden können.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Mannschaft der Kopernikus konnte neue Mitstreiter gewinnen. Neben den Überlebenden Marie und Vincent hat sich auch der genetisch manipulierte Supersoldat Helix den Menschen angeschlossen. Gemeinsam untersuchen sie die unterirdischen Bunker in den Bergen von Korsika und finden nur noch Leichen. Die Crew entdeckt eine Bahn, welche die Bunker der Firma 'Transworld Locomotion', die sich unter anderem auch für die Produktion von Helix verantwortlich zeigt, untereinander verbindet. Doch was die Mannschaft der Kopernikus und ihre Gefährten in der Station 9 in Valencia entdecken ist unbeschreiblich grauenhaft. Auch dort gibt es Überlebende, doch die Suchenden müssen feststellen, dass der Mensch des Menschen größter Feind sein kann '

Teil 4 der Serie PLANET EDEN hat lange auf sich warten lassen und ließ die Befürchtung aufkommen, dass die vielversprechende Science-Fiction-Saga verschwunden ist, ehe sie ihr ganzes Potenzial ausspielen konnte. Andreas Masuth hat eine beklemmende, postapokalyptische Zukunftsvision geschaffen, in der er Science-Fiction- und Horror-Elemente geschickt miteinander verknüpft. Im Gegensatz zu anderen Serien des Labels, die entweder klassische Stoffe, wie beispielsweise SHERLOCK HOLMES, vertonen, oder aber sich an Erfolgsserien wie CSI, AKTE X oder STAR TREK: VOYAGER orientieren, besitzt PLANET EDEN eine erfrischende Eigenständigkeit und Dynamik. Der vierte Teil knüpft nahtlos an das vorrangegangene Hörspiel an, schlägt aber im Laufe der Handlung eine komplett andere Richtung ein. Auch diese Folge zeichnet sich durch eine gelungene Mischung aus ernsthaften Debatten und lockeren Frotzeleien aus, die das Geschehen sehr lebensecht wirken lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Oktober 2009
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Unterirdische Schrecken

Unter dem korsischen Gebirge in einem menschenleeren Bunker findet die Crew der Kopernikus und ihre Begleiter nur Schrecken, aber keine Antwort auf ihre dringensten Fragen. Doch als sie eine unterirdische Bahn entdecken und auf Überlebende des Unglücks stoßen, stoßen sie auf ein garuenvolles Geheimnis...

Das Interessante an Planet Eden ist, dass sie mittlerweile ausschließlich auf der Erde spielt und trotzdem dem Genre Science Fiction zuzuordnen ist. Im vierten Teil der Serie kommen Justine und ihre Begleiter dem großen Geheimnis der Serie um eine skrupellose Firma und der daraus resultierenden Zerstörung der Erde einen Schritt näher. Trotzdem wird auch hier wieder eine abgeschlossene Geschichte erzählt, die mit vielen kleinen Schrecken überzeugt. Die knappe Stunde Laufzeit vergeht schnell, denn das Tempo ist hoch, die Geschichte vielseitig. Neben dem roten Faden der Serie bekommen wir einen Blick auf die Abgründe des Menschen in Extremsituationen geboten, der mich persönich sehr gefesselt hat. Schön, dass bei all den ernsthaften Themen der Humor in Form des zynischen Roboters Helix nicht abhanden gekommen ist. Für mich die bisher beste Folge der Serie mit einer abgründigen Geschichte und dem Fortlauf der Hauptthematik.

Michal Schernthaner spricht Helix und verlieht ihm einen hintergründigen Witz, dem man sich kaum entziehen kann. Christine Pappert ist als Marie zu hören und spricht die leidenschaftliche Frau sehr punktiert und glaubhaft. In dieser Folge hat mich Arianne Borbach als Angela restlos begeistert, indem sie mit ihrer tiefen Stimme wieder eine mysteriöse Frau zum Leben erweckt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden