Planet der Affen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Planet der Affen
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Planet der Affen


Preis: EUR 6,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 6,49 1 gebraucht ab EUR 8,80


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.
EUR 6,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Planet der Affen + Planet der Affen + Der Planet der Affen: Prevolution
Preis für alle drei: EUR 18,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Charlton Heston, Roddy McDowall, Kim Hunter, Maurice Evans, James Whitmore
  • Regisseur(e): Franklin J. Schaffner
  • Komponist: Jerry Goldsmith
  • Künstler: Michael Wilson, Leon Shamroy, Arthur P. Jacobs, John Chambers, Rod Serling
  • Format: DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 18. Juli 2014
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00K1V7VUA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.603 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Drei Astronauten überleben den Raum-Zeit-Sprung durch das All - 2000 Jahre in die Zukunft. Doch nur Taylor erfährt nach der Notlandung das schreckliche Geheimnis dieses Planeten. Warum werden die eingeborenen Menschen von der herrschenden Affen-Zivilisation wie Tiere gejagt? Warum enden seine beiden Freunde im Versuchslabor der Gorillas? Eine verkehrte, fantastische Welt, in der es Taylor schließlich gelingt, das Vertrauen der jungen Schimpansin Dr. Zira und des Affen-Archäologen Cornelius zu gewinnen. Doch zunächst ist er auch in ihren Augen ein Tier, von dem die Affen abstammen. Und der Führer des Affen-Staates, der Orang Utan Dr. Zaius, macht gnadenlos alle Hoffnungen der Menschheit auf diesem Planeten zunichte. Denn nur er kennt die schreckliche Wahrheit, die unter dem Staub von Jahrtausenden in der "verbotenen Zone" begraben liegt...

Amazon.de

Planet der Affen, der grob auf dem Roman des französischen Schriftstellers Pierre Boulle basiert, erfuhr seine Erstaufführung zum Höhepunkt von rassenpolitischen Unruhen in Amerika und erzeugte starke Publikumsresonanz durch seine Geschichte eines NASA-Astronauten (Charlton Heston), der auf einem Planeten landet, auf dem eine herrschende Rasse von Affen die menschlichen Sklaven unterdrückt. Das Schlussbild des Films, in dem der zu Tode erschrockene Heston das Schicksal der Menschheit erkennt, ist und bleibt eines der bemerkenswertesten in der Geschichte des Science Fiction-Kinos. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ojamajo Doremi am 30. Dezember 2008
Format: DVD
Der Film ist der Since Fiction Klassiker schlechthin und schaffte es seiner Zeit sich gegen den ebenfalls genialen Odyssey Im Weltraum durchzusetzen. Zunächst entstand der Planet der Affen als die meisten Leute noch nicht wussten wie die Erde vom Weltraum gesehen aussieht. Dennoch gelang es bereits damals einen Film zu schaffen der viele Generationen inspirierte. Der Erfolg war so riesig das mehrere Fortsetzungen gedreht worden sind und man sogar eine Serie produziert hat sowie ein eher schlecht als rechtes Remake, dass nicht einmal einen Oscar für die Kostüme gewonnen hat. Jedoch schafften auch die Fortsetzungen, wie es immer so ist, nicht an den ersten Film heranzukommen.

Der Planet der Affen handelt zunächst von einigen wagemutigen Weltraumpionieren die von Taylor angeführt werden und mit ihrem Raumschiff einige tausend Jahre unterwegs sind während an Bord nur 18 Monate vergangen sind und dabei glauben weit entfernt von der Erde angekommen zu sein. Die wussten jedoch bereits vor dem Start, dass sie ihre Heimat nie wieder sehen werden. Nachdem das Raumschiff einen Planeten entdeckt hat auf dem man landen kann setzt die schlafende Mannschaft zur Landung an die jedoch fast in einer Katastrophe endet. Das Raumschiff stürzt zwar ins Wasser aber sonst gibt es dort nur eine riesige Einöde, allerdings es ist tatsächlich möglich, so weit von zu Hause, für Menschen zu atmen. Auch wenn der Planet sich ansonst von deren Heimat unterscheidet, wenn diese bestimmte Gegebenheit existiert, dann könnte es dort auch andere Lebensformen geben.

Die Kostüme und Effekte waren seiner Zeit bahnbrechend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ATREYU am 17. März 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film hat für mich über die vielen Jahre nichts von seiner Faszination verloren und ist immer wieder gern gesehen. Da ich nun seit knapp einem 3/4 Jahr auch endlich über ein Blu-ray Heimkinosystem verfüge musste ich natürlich diesem alten Klassiker auf dem neuen Medium eine Chance geben.

Habe es wirklich absolut genossen diesen Film, in dieser für mich noch nie gesehenen Brillanz anzuschauen. Die Bildschärfe ist durchweg gut bis teils auch sehr gut, gerade die Außenaufnahmen sehen Klasse aus wie z. B. am Beginn als die drei Astronauten aus Ihrem Rettungsboot steigen. Aber auch ganz am Anfang im Raumschiff merkt man schon eine Steigerung als Taylor in die Hyperkammer von Lt. Stewart blickt und man diese in Nahaufnahme bewundert. Aber extrem deutlich wurde mir die Qualität des Bildes im Vergleich zur DVD im Haus von Dr. Zira und Archäologe Cornelius, als die beiden sich mit Taylor unterhalten. Gerade eben Nahaufnahmen sehen sehr gut aus. Später nach der Flucht aus der Affenstadt und vor allem bei den Aufnahmen am Strand hatte ich das sichere Gefühl, das Bild ist nochmals besser geworden. Ich gehöre nicht zur Fraktion „Schärfer wie die Realität“, aus meiner Sicht ist die Bildqualität meist auf gutem bis auch teils sehr gutem Niveau und wirkt sehr natürlich, teilweise auch gute Tiefenwirkung und gute Plastizität. Ab und an gibt es auch mal etwas Unschärfe, teils auch aufgrund schlecht fokussierter Aufnahmen, diese stören den Gesamteindruck aber kaum. Die Farbgebung wirkt insgesamt sehr natürlich. Kontrast und Schwarzwerte mit guten Werten.

Der Ton ist natürlich mit heutigen 5.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. April 2012
Format: DVD
(Leichte Spoiler nicht ausgeschlossen!)

Wenn man Franklin J. Schaffners Originalverfilmung "Planet of the Apes" aus dem Jahre 1968 im Hinblick auf die Schärfe und Differenziertheit der dort geübten Gesellschaftskritik mit dem fast inhaltsleeren Remake von Tim Burton (2001) vergleicht, dann könnte einem der Gedanke gar nicht mehr so abwegig erscheinen, daß die Affen eines Tages an uns vorbeiziehen werden - und das liegt nicht notwendigerweise an einer etwaigen Intelligenzsteigerung der Affen.

Nach sicher mehr als einem Vierteljahrhundert habe ich mir gestern die Geschichte um den suchenden, und dabei doch schon wissenden Astronauten George Taylor (Charlton Heston) wieder mal angesehen und war überrascht davon, was ich damals alles nicht wahrgenommen habe. Das fängt bereits mit der Symbolhaftigkeit der Tatsache an, daß die einzige Frau, die mit Taylor, Landon (Robert Gunner) und Dodge (Jeff Burton) an Bord des Raumschiffes war, schon vor der Notlandung stirbt. Nun sind in der Menschheit nur noch die Männer, der nachweislich aggressivere Teil unseres Geschlechtes, übrig geblieben, was als Vorausdeutung auf das Ende der Geschichte (bzw. deren Anfang), das für Taylor all seine Befürchtungen hinsichtlich eines Atomkrieges wahr werden läßt, gelesen werden kann. Aber auch wenn man, wie ich, nicht geneigt ist, dem Mythos von der Frau als dem schlichtweg besseren Menschen allzu große Bedeutung beizumessen, wird man wohl einsehen, daß mit dem Tod der Frau den Sternenwanderern vom Planeten Erde keine Zukunft mehr beschieden sein kann.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen