Jetzt eintauschen
und EUR 6,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Planet der Affen [Blu-ray]

Mark Wahlberg , Tim Roth , Tim Burton    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mark Wahlberg, Tim Roth, Helena Bonham Carter, Michael Clarke Duncan, Paul Giamatti
  • Regisseur(e): Tim Burton
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Französisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2009
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000P5FD3O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.385 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Jeder Vergleich zwischen Franklin J. Schaffners Science-Fiction-Klassiker Planet der Affen und Tim Burtons neuer Adaption von Pierre Boulles allegorischem Roman über den Wahnsinn einer Gesellschaft, die auf Unterdrückung basiert, würde das Wesen beider Filme verfehlen. Sie sind vornehmlich Produkte ihrer Zeit. In Schaffners Anti-Kriegsspektakel herrscht der Geist des Jahres '68, während Burton im Gewand der Geschichte von dem Planeten, auf dem die Affen die Menschen knechten und versklaven, von der großen Sehnsucht nach einem friedlichen und gleichberechtigten Zusammenleben der Rassen erzählt. Die Science-Fiction-Fantasy wird zur Parabel auf die immer noch herrschenden Konflikte zwischen Schwarz und Weiß.

Kurz nachdem der Astronaut Captain Leo Davidson (Mark Wahlberg) durch einen Sprung im Raum-Zeit-Kontinuum auf einem mysteriösen Planeten gelandet ist, wird er zusammen mit einigen anderen Menschen von einer Gruppe Affen gejagt und schließlich als Gefangener zu einem Orang-Utan gebracht, der mit menschlichen Sklaven handelt. Danach hat Davidson nur noch ein Ziel: Er will frei kommen und diesen Planeten wieder verlassen. Ari (Helena Bonham-Carter), ein Affenweibchen, das an die Gleichheit der Spezies glaubt, hilft ihm. So wird er zum Gegenspieler des Affengenerals Thade (Tim Roth), der die Herrschaft über den Planeten an sich reißen und alle noch lebenden Menschen vernichten will.

Tim Burton hat es immer verstanden, in Hollywood seine Geschichten zu realisieren. Dabei hat er Kompromisse gemacht, aber immer auch einiges riskiert. Planet der Affen ist nun gleich in mehrerer Hinsicht ein Wagnis. Zum einen ist der Schatten, den das Original wirft, gewaltig, zum anderen verträgt sich ein politisches Konzept, wie Burton es hier verfolgt, nicht unbedingt mit den Anforderungen an einen großen Sommerfilm. Aber auch wenn Burton hier nicht ganz an seine Meisterwerke Edward mit den Scherenhänden, Batmans Rückkehr und Ed Wood anschließen kann, hat sich seine Risikobereitschaft doch wieder ausgezahlt.

Planet der Affen ist wie alle anderen Arbeiten Burtons ein völlig einzigartiger Film. Allein schon aufgrund seiner Masken und Effekte wird er Kinogeschichte schreiben. So hat ein Schauspieler in einem solchen Kostüm noch nie so authentisch gewirkt wie Tim Roth als General Thade. Seine Bewegungen sind die eines Affen, sein Gesicht hat nichts Menschliches und doch erkennt man Roth in den Zügen des Schimpansen. Die einzige Schwäche von Planet der Affen liegt in seiner Botschaft, die doch etwas zu plakativ vorgetragen wird. Dafür beweist Burton in den emotionalen Momenten des Films erneut beeindruckendes Feingefühl. Nur über Blicke inszeniert er eine wunderbare, Arten übergreifende Dreiecksbeziehung. Nicht nur Ari, auch die Sklavin Daena (Estella Warren) hat sich in Davidson verliebt. Diese Liebe der beiden wird zum eigentlichen Zentrum der Geschichte, sie ist ihr Herz. --Sascha Westphal

Produktbeschreibungen

PLANET DER AFFEN (2001)/ V?: bereits erschienen/ Genre: Science-Fiction/ Ausgabeformat: 16:9/ Aufnahmeformat: 2.35:1/ Länge: 01:55:00/ FSK: 6

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwach 21. März 2006
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Ich kann leider auch nur in die gleiche Kerbe hauen: ich bin enttäuscht. Dabei lässt der Film an manchen Stellen die Ernsthaftigkeit erkennen, nach 30 Jahren den Stoff nochmal frisch zu beleuchten. Diese Absicht verliert sich meiner Meinung nach aber in der uneinheitlichen Umsetzung: der Beginn des Films hat den typischen Charme eines techniklastigen SF-Movies und wirkt in Erzählweise und Tricktechnik noch recht glaubhaft. Die Szenen im freien Land wirken in ihren Einstellungen manchmal fast dokumentarisch, manchmal wie viele in den Affenstädten fast theaterhaft statisch. Die von den Menschen übernommenen Verhaltensweisen der Affen sind häufig so überzeichnet, dass alles fast wie eine Persiflage wirkt. Dem gegenüber stehen teils sehr glaubhaft gespielte tiefe Gefühle.
Auch die Arbeit der Maskenbildner ist recht uneinheitlich. Manche Gesichter wirken unglaublich echt, andere sind schon fast Karikaturen wie die mancher Schimpansen, bei denen wohl ein Masken-Morphing-Programm auf halbem Weg zwischen Michael Jackson (er wurde schon ein paar Mal erwähnt) und einem echten Schimpansen abgestürzt ist. Da empfinde ich die Masken des 30 Jahre alten Erstlings als überzeugender weil einheitlicher.
Insgesamt nichts, was die Filmwelt brauchte oder was man gesehen haben muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechtes Remake 20. März 2004
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Ich fand diesen Film nur noch lächerlich, da die Aufmachung und die schauspielerische Leistung einfach unterdurschnittlich ist. Einzig die Kostüme der Affen konnten überzeugen, aber der Charme des Originals ist ganz verloren gegangen und ich kann allen die das Original kennen diesen Film nicht ans Herz legen, kauft euch lieber das ORIGINAL!!!!
FAZIT: Schwaches Remake!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Potential ... verschenkt... 10. Mai 2009
Format:DVD
Ich muss zugeben ich habe den Film nicht unvoreingenommen geschaut. Nicht nur, dass ich schon immer ein großer Tim Burton Fan war, sondern ich bin auch ein Anhänger des Originals, auch wenn ich die Buchfassung nicht kenne.

Leider bin ich maßlos enttäuscht worden.
Nach dem flachen Anfang auf der Raumstation, der mir eher vorkam, als brauchte man halt irgendeinen Grund warum der Held den nun auf diesen Planeten kommt, beginnt der meiner Meinung nach interessanteste Teil der Geschichte, die Affenstadt. Hier und auch nur hier, nutzt Tim Burton seine Fähigkeit zur Skurilität und zeigt den Menschen im Affen um uns Menschen Spiegelbildlich den Affen in uns zu zeigen. Im Gegensatz zum Original trennt er nicht einfach in Gorillas (dumm und stark), Orang-Utans (Intelligent und gerissen) und Schimpansen (gemäßigt und liberal), sondern gibt den Affen menschliche Charaktere. Er übertritt hier die Affenartengrenzen und zeigt, dass gut und böse nicht von der Rasse abhängt (worin seine Kritik am Rassismus deutlich wird).

leider flacht das Niveau danach stark ab. Die Story, die nicht wirklich ein Ziel verfolgt plätschert so vor sich hin, während stereotypische Charaktere ihren jeweiligen Typen gerecht werden. Der Böse Sklavenhändler, der feige ist. Der Angestellte von Ari, der ein ehemaliger General ist und so gut und so edel, natürlich und der den unnötigen Heldentod stirbt, selbstverständlich.
Die Blonde Schönheit, die sich natürlich unsterblich in den Helden verliebt (und die natürlich schon bei der Verfolgungsjagd am Anfang auf dem Planeten in Szene gesetzt wird (inklusive ihrer immer gestilten haare)).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt klasse 3. März 2002
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Dieser Film ist echt klasse.
Spitzen Special Effekte,
ein bischen Humor, und viel Action.
Auf dem fernseher wird es vielleicht nicht so faszinierent rüberkommen wir im Kino.
Aber trotzdem gehört der Film zu meinen Fovorieten
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwach 21. März 2006
Von Peristyle
Format:Videokassette
Ich kann leider auch nur in die gleiche Kerbe hauen: ich bin enttäuscht. Dabei lässt der Film an manchen Stellen die Ernsthaftigkeit erkennen, nach 30 Jahren den Stoff nochmal frisch zu beleuchten. Diese Absicht verliert sich meiner Meinung nach aber in der uneinheitlichen Umsetzung: der Beginn des Films hat den typischen Charme eines techniklastigen SF-Movies und wirkt in Erzählweise und Tricktechnik noch recht glaubhaft. Die Szenen im freien Land wirken in ihren Einstellungen fast dokumentarisch, wogegen die in den Affenstädten in einem sehr theaterhaft wirkenden Set spielen. Die von den Menschen übernommenen Verhaltensweisen der Affen sind häufig so überzeichnet, dass alles fast wie eine Persiflage wirkt. Dem gegenüber stehen teils sehr glaubhaft gespielte tiefe Gefühle.
Am meisten erschreckt hat mich die Arbeit der Maskenbildner. Die Gesichter der Gorillas sind brutalisiert, aber wie die der Orang-Utans echten Affen, wie wir sie kennen, zumeist recht ähnlich. Bei den Schimpansen ist wohl ein Masken-Morphing-Programm auf halbem Weg zwischen Michael Jackson (er wurde schon ein paar Mal erwähnt) und einem echten Schimpansen abgestürzt. Da empfinde ich die Masken des 30 Jahre alten Erstlings als überzeugender.
Insgesamt nichts, was die Filmwelt brauchte oder was man gesehen haben muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Super Neuauflage
Eine neue und sehr moderne Fassung des Klassikers mit Mark Wahlberg, viele tolle Effekte und eine Temporeiche Story, ich bin begeistert
Vor 5 Monaten von Daniel Hubert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gut
Das Ding macht genau was es soll und das ohne jegliche Probleme - daher: K A U F E M P F E H L U N G !
Vor 6 Monaten von N. Schattauer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Film für alle Fantasy Filme Fans
Gut gemachter Film mit tollen Special Effects. Kenne den Film aus den 70 Jahren und bin seit damals ein Fan.
Vor 9 Monaten von Georgius veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter Antiker Film
Guter Film
Qualität ist in Ordnung
Kann mann sich immer wieder Anschauen
Ein Muss für Fans
Super Danke
Bis demnächst
Vor 11 Monaten von Heike Sauer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam
wenn man auf Planet der Affen steht, ist der Film gut gelungen und füllt einen DVD Abend ganz gut. Zu empfehlen!
Vor 13 Monaten von Sandra R. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tim Burton Remake
Der Film hat nur Wenige Extras aber der Film selbst ist nicht zu Verachten und Hat was ganz besonders wenn Tim Roth oder Mark Wahlberg sich Bekäpfen wollen hat der Film auch... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Björn Mappes veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Viel Potential gnadenlos verschenkt
Remakes und Reboots von Klassikern sind ja immer so ein Fall für sich - neben einigen positiven Ausnahmen wurden schon zahlreiche Klassiker mit einer Neuverfilmung gnadenlos... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Parsec veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Einfach nur schlecht
1. Der Film von Tim Burton ist kein 1:1 Remake des genialen Originals von 1968, die Story weicht in wesentlichen Punkten ab. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von N. I. Body veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Altersfreigabe wirklich richtig festgelegt? Ich sage NEIN!!!
Planet der Affen ist ein Film der nicht ganz ohne ist.Themen wie Menschenhandel,Gewalt,Sklaverei Tierversuche und Mord sind in diesem Film nicht grade Detailarm dargestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Eggert Nicole veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Beinahe unanguckbar
Ich bin ein Riesen-Fan von Tim Burton, aber was er sich bei diesem Film gedacht hat, bleibt mir schleierhaft. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Ansgar Schwedt veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
FSK LOGO 0 11.12.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar