Plötzlich Prinzessin (PRINZESSIN MIA 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Plötzlich Prinzessin... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Plötzlich Prinzessin (PRINZESSIN MIA, Band 1) Taschenbuch – 1. Mai 2002


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,95
EUR 6,90 EUR 0,01
63 neu ab EUR 6,90 34 gebraucht ab EUR 0,01
EUR 6,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Plötzlich Prinzessin (PRINZESSIN MIA, Band 1) + Power, Prinzessin! (PRINZESSIN MIA, Band 2) + Prinzessin sucht Prinz (PRINZESSIN MIA, Band 3)
Preis für alle drei: EUR 20,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: cbt; Auflage: 6. (1. Mai 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570300587
  • ISBN-13: 978-3570300589
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Originaltitel: The Princess Diaries
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,9 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.133 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Haare: Sie sind "weder blond noch braun, sondern irgendwas dazwischen, also das, was man als mausbraun oder straßenköterblond bezeichnet. Sehr apart, was? Und dann habe ich noch einen Mund wie ein Breitmaulfrosch, null Busen, dafür aber Füße wie Langlaufskier." Sieht so etwa eine Prinzessin aus?

Sicher nicht, aber ganz so kritisch, wie sich die 177 cm große Mia Thermopolis selber sieht, schaut sie nun wirklich nicht aus. Doch wie soll man objektiv sein, wenn der meistumschwärmte Junge der Schule einen konsequent ignoriert? Das ändert sich, als Mia erfährt, dass ihr Vater, der weit entfernt von New York in dem kleinen Fürstentum Genovia lebt, der regierende Fürst dieses Landes ist. Zunächst scheint das wenig Einfluss auf Mias Leben zu haben, bis ihr Vater zu einem Gespräch mit seiner unehelichen Tochter anreist. Mia erfährt, dass der Vater wegen einer Krebserkrankung zeugungsunfähig geworden -- und sie der einzige Nachkomme und damit Erbin des Fürsten ist.

Was für andere Mädchen ihres Alters die Erfüllung aller Träume wäre, entpuppt sich für Mia als Albtraum. Ihr ist das alles nicht nur schrecklich peinlich, die ganzen Konsequenzen des mit dem Vater geschlossenen Vertrages werden ihr erst richtig klar, als Grandmère, anreist, um der Enkelin "Prinzessunterricht" zu erteilen. So soll Mia in die Lage versetzt werden, bei offiziellen Anlässen an der Seite ihres Vaters zu repräsentieren. Als Gegenleistung darf sie weiter in New York zur Schule gehen -- was auch kein Zuckerschlecken ist, nachdem alle erfahren haben, wer sie wirklich ist.

Das märchenhafte Thema wird völlig unkitschig dargestellt, Mias Tagebuch trifft genau den Ton, in dem Girls in diesem Alter reden und denken. Klischees werden aufgebrochen -- Grandmère ist ein Drachen, Mia will sich nicht stylen usw. Ein tolles Buch für Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren! --Ulrike Rudolph -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»... die königliche Teen-Komödie!« (YAM)

»So spritzig wie der beste Champagner - die Leserinnen werden die Bücher in einem Zug ausleeren.« (BCCB)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "patticatgc" am 21. Mai 2005
Format: Taschenbuch
Ich habe mir das Buch als ich 10 Jahre alt war gekauft und schon damals hat es mich fasziniert. Ich selbst sehe mich oft als Mia wieder, flachbrüstig, nicht gerade einer des angesagtesten Menschen der Schule, Riesen-Latschen und dazu noch eine 6 in Mathe. Und trotz all dieser Problemchen, kommt noch ein größeres dazu: Sie ist Prinzessin eines kleinen Staates in Europa: Genovien. Auch für Mädchen, deren Selbstbewusstsein nicht das Beste ist, würde ich das Buch empfehlen. Denn am Ende, nicht dieses Buches, es folgen ja noch mehrere Bände, bekommt Mia einen Freund, der sie liebt wie sie ist. Außerdem muss man selbst über die peinlichen Erlebnisse lachen, die Mia wiederfahren. Den Film kann ich nicht empfehlen, er ist ganz anders als das Buch, zwar ist die Struktur die selbe, aber oft weicht der Film extrem vom Film ab und man hat ein ganz anderes Bild von Mia. Also erst Buch, dann Film!
Viel Spaß beim Lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MollyMoon am 25. Juli 2006
Format: Broschiert
Ic habe dieses Buch gelsesn, nachdem ich den Film "Plötzlich Prinzessin" gesehen habe und fand es total gut! Diese kleinen Witze und die persönlichen Eintragungen, wie Mias Hausaufgaben, machen das Buch so lustig wie hinreißend.

Es geht um ein 14-jähriges Mädchen, dass flachbrüstig, groß, in der Out-Clique ist und dazu noch in den beliebtesten Schüler der Schule verliebt ist. Als dann ihr Vater ihr offenbart, dass sie die Prinzessin eines kleinen Staates zwischen Frankreich und Italien ist, flippt sie aus. Und als dann auch noch ihre verückte Grandmeré kommt, ist das Chaos perfekt.

Ein schönes Buch, dass ich gerne nochmal lese und für alle, die gerne Freundschafts-und Liebesromane lesen, ist es ein super Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. April 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Eigentlich ist das Leben der 14jährigen Mia in New York schon stressig genug. Und das liegt nicht nur daran, dass ihre Mutter ausgerechnet mit ihrem Mathelehrer, den sie ebenso wenig wie sein Fach ausstehen kann, ausgeht. Denn plötzlich kommt Mias Vater zu Besuch und eröffnet ihr, dass er Fürst von Genovia ist und sie damit Prinzessin und rechtmäßige Thronfolgerin. Doch Mia denkt überhaupt nicht daran in ein kleines, verschlafenes Fürstentum am Mittelmeer zu ziehen und versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern. Als dann auch noch ihre Großmutter extra aus Frankreich anreist, um ihr „Prinzessinnenunterricht" zu geben, ist das Chaos perfekt. Das Buch ist in Tagebuchform geschrieben, wobei es durch die lockere Art leicht verständlich ist. Die Handlungen passen alle nahtlos ineinander und die Leserin/der Leser kann sich richtig gut in Mia hineinversetzen. Obwohl die Geschichte teilweise ein wenig unrealistisch wirkt, wird dennoch deutlich, dass Mia auch nur ein ganz normales Mädchen auf dem Weg zum Erwachsenwerden ist. „Plötzlich Prinzessin" ist ein wirklich tolles Buch, das mir beim Lesen großen Spaß gemacht hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia am 12. August 2012
Format: Taschenbuch
Wer kennt das nicht, entweder man liest ein Buch und dann kommt der Film dazu raus, den man natürlich sehen muss .. und je nachdem wird man dann enttäuscht oder nicht. Oder man sieht einen Film und weiß, dass es dazu ein Buch gibt und möchte das dann auch lesen .. und wieder wird man entweder enttäuscht oder nicht. Bei mir trifft letzteres zu, ich kenne den Film also schon seit Ewigkeiten, und letztes Mal in der Bücherei dachte ich mir, dass ich mir ja das Buch ausleihen könnte. Gesagt - Getan. Im Endeffekt geht es ja um Mia, die eigentlich eher unsichtbar ist, also die kaum jemand bemerkt und eines Tages erfährt sie, dass SIE Prinzessin von Genovia ist. Mit einem Mal ändert sich alles, sie steht plötzlich im Rampenlicht und ist auf einmal sehr begehrt. Vom Grundgerüst sind Film und Buch ja gleich, aber mich stört es schon sehr, wenn dennoch wichtige Teile sich komplett unterscheiden, z.B. ist Mias Vater im Buch "nur" krank und im Film war er schon lange tot. Klar weiß ich, dass der Film auf dem Buch basiert, und somit das Buch anders verfilmt wurde, aber ich habe nunmal den Film zuerst gesehen und deswegen mache ich es dem Buch zum Vorwurf. Aber nun mal zum Eigentlichen, der Aufbau ist nämlich echt gelungen, und zwar ist es so wie eine Art Tagebuch gehalten, oben steht immer das Datum und darunter lässt Mia ihren Gedanken freien Lauf und berichtet dann über das Geschehene. Ich finde auch, dass man es in meinem Alter noch durchaus lesen kann, sowieso spricht eigentlich nichts dagegen zwischendurch auch mal ein Kinderbuch in die Hand zu nehmen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra am 23. Februar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist soweit ganz gut geschrieben.Manchmal ist es aber sehr unrealistisch.Nicht so gut ist,dass immer aufgelistet wird was Mia als Hausaufgaben machen muss oder noch zu erledigen hat.Das interessiert doch niemanden und macht das Buch etwas langweilig und nervig.Es ist gut,dass nicht so verklemmt über Sex usw. geredet wird,aber manchmal ist es echt eine ordinäre Form,wie z.B. "Mein Mathelehrer hat meiner Mutter die Zunge in den Mund gesteckt...".Das finde ich ein bisschen übertrieben.
Jetzt will ich aber nicht nur schlechtes über das Buch erzählen.
Es geht darum,dass ein Mädchen namens Mia erfährt,dass sie die einzigste Trohnerbin von Genovia ist,da ihr Vater,der Fürst von Genovia, keine anderen Kinder mehr bekommen kann,weil er an Hodenkrebs erkrankt war und ein Hoden entfernt werden musste.Mia ist total geschockt als eines Tages ihre Großmutter bei ihr auftaucht um ihr Prinzessinnenunterricht zu geben.Mehr möchte ich aber nicht verraten.Lest selbst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden