summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Pirates of the Caribbean ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,41
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 Soundtrack

55 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,09 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Soundtrack, 27. Juli 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 14,09
EUR 10,87 EUR 0,22
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
15 neu ab EUR 10,87 10 gebraucht ab EUR 0,22

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 + Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl + Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt (Fluch der Karibik 3)
Preis für alle drei: EUR 49,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. Juli 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Walt Disney Records (Universal Music)
  • ASIN: B000FQIT16
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.374 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Alles beim Alten - nur in leicht anderer Version und stilistisch etwas vielfältiger! Das gilt für den zweiten Teil der temporeichen Piratenabenteuerkomödie wie auch für die Musik. Trotz diverser Neuerungen bewegt sich Hans Zimmer bei diesem Mix aus Elektronik plus Orchester samt prägender Cello- und Orgelklänge in altbekanntem Fahrwasser, weil er dort Werke seines bisherigen Schaffens zitiert. Außerdem fehlt es dem Opus an Homogenität. Daran dürften sich die Geister scheiden!

Einfach macht es die 200-Millionen-Dollar-Produktion Rezensenten nicht. Zum Filmstart in den USA bemängelten die Kritiker an dem clever kalkulierten Kinoknüller, dass während der 150 Minuten die Quantität (an Effekten) vor der Qualität (in der Handlung) kommt, das Ganze actionüberladen sowie gefühllos ist und ihm die Originalität des Vorläufers fehlt! Das wird den Mega-Erfolg dieses perfekten Popcorn-Kinos aber nicht schmälern. Und der Score könnte ebenfalls wieder ein Bestseller werden, wenngleich Verkaufszahlen nichts über Klasse aussagen!

Hans Zimmer hat sich für die elf Lieder die Unterstützung von sieben Co-Komponisten gesichert. Dieses Team führt den 2003 eingeschlagenen Weg mit einigen Innovationen fort. So erhalten die einzelnen Charaktere, entsprechend ihrer Persönlichkeitsentwicklung, prägnantere Themen. Bei Jack Sparrow lebt Zimmer seine Liebe für Cello und Walzer aus, während der Spukschiff-Chef Davy Jones nach Spieldosen-Intro rhythmisch-turbulent mit den für diesen Score markanten Orgelklängen beschrieben wird. Leider gipfeln beide Songs in einem Action-Sound wie er von Zimmers Crimson Tide - In tiefster Gefahr und Rock - Fels der Entscheidung bekannt ist. Nachdem noch der Riesen-Tintenfisch "The Kraken" mittels Orchester, Bläser, Chor und tiefen Orgeltönen illustriert wurde, geht es auf eine rasante Stil-Reise. In "I've Got My Eye On You" erklingen anfangs Chor-Passagen, die - wie später bei "Hello Beastie" (mit seinen The Da Vinci Code-Score-Referenzen) - Erinnerungen wecken an Projekt: Peacemaker. "Dinner Is Served" bei Power-Percussion plus Orchester und Chor, "Two Hornpipes" ist Folklore samt Akkordeon und Geige, "Wheel Of Fortune" typische Actionmusik und "You Look Good, Jack" überwiegend Atmosphärisches von Streichern samt Synthi. Zum Schluss ein Bonustrack: "He's A Pirate" vom Fluch-der-Karibik 1-Score im Remix des renommierten niederländischen Trance-DJs Tïerro!

Die 58 Minuten 38 Sekunden wirken wie ein Gemischtwarenladen, in dem versucht worden ist, Musik zu Filmen, die auf hoher See spielen und/oder sich um Freibeuter drehen, krampfhaft zu modernisieren. Dies geschieht allerdings durch Zitate aus Scores, die mit der Karibik sowie Piraten-Epoche nichts zu tun haben und denen jegliches exotisch-opulente, facettenreiche Flair fehlt. Kurz gesagt: Zu historisch-märchenhaften Streifen dieser Art passt er nicht, Zimmers vorhersehbarer HighTech-Blockbuster-Stil in der von ihm bekannten Instrumentierung, den gängigen Arrangements und dem ewig gleichen Klangbild! Soundtrack-Kenner greifen bei diesem Genre deshalb lieber zu den Alben von Erich Wolfgang Korngold (Der Herr der sieben Meere, Captain Blood), John Williams (Hook) oder John Debney (Die Piratenbraut)! -- Thomas Hammerl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alphanerd am 3. Juni 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... hätt ich gerne, wenn ich den Soundtrack höre. Zwar ist viel bekanntes dabei, doch die pompöse Tracks wie "Der Kraken" lassen durch mächtige Orchestrale Musik das Wohnzimmer erbeben. Man fühlt sich sofort wieder an den Film erinnert und lässt sich mitreissen. Die Musik hebt die Stimmung des Filmes wahnsinnig gut hervor. Allgemein ist die Orgelmusik sehr stimmungsgeladen.

Die Melodie von Davie Jones Spieluhr bildet den Ruhepol der Cd und lädt zum träumen wie auch zum verzweifeln ein. Selten zuvor habe ich erlebt, dass ein Soundtrack die Gefühle der Charaktere so gut wiederspiegelt.

Der Techno-Track am Ende passt leider so ganz und gar nicht auf die CD. An dieser Stelle hätte ich lieber noch ein-zwei Melodien aus dem Film zu hören bekommen.

Ich bin der Meinung...

Los, Ihr Landratten.... kauft die CD, Yo-Ho!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marcus Schenk am 11. September 2006
Format: Audio CD
Einer der besten Soundtracks des Jahres! Für Die, die glauben das der erste Soundtrack besser ist und denken das liegt an Klaus Badelt, sollte genauer nach lesen. Denn Hans Zimmer hat den ersten Soundtrack mit produziert und ist der Ziehvater von Klaus Badelt.

Zum Soundtrack:

1. "Jack Sparrow" erinnert stark an den ersten Teil, nur das es langsamer ist.

2. "Der Kraken" (meint Favorit) hat die Genialität wie kein anderes Lied auf diesem Soundtrack. Von leisen Klängen bis zu mit reisenden Tönen die einen nicht mehr loslassen.

3. "Davy Jones" Am Anfang klingt es wie ein wunder schönes Märchen übergehnd zu drastisch aufsteigenden Klängen.

4. "Ich hab dich im Visier" Ein typischer Lückenfüller auf dem Soundtrack sowie im Film, da am Ende des Liedes die alten bekannten Klänge gespielt werden. Dennoch ein super Track.

5. "Das Essen ist fertig" Einfach gesagt, Spaß muss sein.

6. "Tia Dalma" Ein guter Track, ruhig und doch auch kraftvoll.

7. "2 Hornpipes (Tortuga)" Erinnert stark an River Dance und Irland. Ein Track zum auf und ab wippen.

8. "Familienabend" Typische Töne die man von Hans Zimmer gewohnt ist, aber doch irgendwie anders.

9. "Rad des Schicksals" Der Showkampf des ganzen Films in typisch kraftvoller Musik mit ruhigen Erholungsphasen.

10. "Du siehst gut aus, Jack" Die ersten Minuten ruhig und abwartent, bis es über einen herreinbricht und wieder auf dem Boden zurück bringt.

11. "Hallo, Ungeheuerlein" Der längste Track des Soundtracks. Meist ruhig und leicht anhebende Musik, bis kurz vor Schluß, da wird nochmal 15 Sekunden aufgedreht.

Bonus Track

12.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caamasi Moviefan am 3. Dezember 2009
Format: Audio CD
Für den zweiten Teil von Fluch der Karibik übernimmt Hans Zimmer(The Dark Knight, The Rock)das musikalische Steuer.
Schon mit den ersten zwei Tracks(Jack Sparrow und The Kraken)übertrifft er den kompletten Score von Klaus Badelt(Poseidon), der den ersten Teil vertonte. Denn eines der größten Probleme von PotC 1 war, dass Badelt versuchte, Musik für zeitgenössische leichte Handlungsschläge auf einem Drehort im 17. Jahrhundert aufzulegen. Dead Man Chest versucht zumindestens teilweise, das einigermaßen zu korrigieren. Titel wie Davy Jones oder The Kraken sind wirklich gut gelungen. Also, wie bewerte ich diesen Score? Er fängt stark an, aber ab Track 5 gehts bergab. Es gibt hier und dort Momente wo die zählende Intelligenz von Hans Zimmer auf eine geniale Weise erscheint. Deshalb ist Dead Man Chest ein bisschen stärker als The Curse Of The Black Pearl, aber nicht viel mehr.

Fazit: Hätte Zimmer mehr draus machen können!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Seifert am 6. Januar 2014
Format: Audio CD
Fluch der Karibik schuf im 2003 eine Begeisterung für das Piratenkino und gleichzeitig für Filmmsuik, kann doch jeder die berühmte Melodie aus dem ersten Teil Mitsummen. Hans Zimmer bringt man mit diesem Soundtrack in Verbindung, doch hat er nicht größeren Anteil an diesem Werk als viele andere Komponisten bei Remote Control. Aufgrund von Zeitmangel ist der erste Score auch sehr gehaltsarm und bis auf die bekannte Melodie ist nicht viel dabei. Für den zweiten Teil hatte Hans Zimmer viel mehr Zeit und konnte somit ein wesentlicher runderes und deutlich besseres Werk schaffen als das beim Vorgänger möglich war.

War der erste Teil noch recht treu in sachen Musik im Film und Musik auf dem Album, so ist es im zweiten Teil nicht immer so. Einige Stücke sind Suiten die das Material zu verschiedenen Szenen und Charakteren enthalten, aber als zusammenschnitt und nicht so wie es im Film vorkommt.

" Jack Sparrow " ist direkt so ein Stück. Jacks Thema erst von einem einzelnen Instrument vorgetragen, baut sich immer weiter auf und geht in bekannte Melodien über, ehe es am Schluss in ein neues Actionthema mündet, was zugegeben sehr großartig ist. Ein toller Track aber so im Film niemals anzutreffen.

" The Kraken " bringt ein Thema für den Kraken ein, und es ist so simpel wie genial. Eine Melodie, die sofort ins Ohr geht und sich immer weiter aufbaut ehe sie sich in ein Actionspektakel entlädt was einen Chor und sogar eine Orgel mit in die Komposition aufnimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen