Piper und das Rätsel der letzten Uhr und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Piper und das Rätsel der letzten Uhr auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Piper und das Rätsel der letzten Uhr [Gebundene Ausgabe]

Christoph Marzi , Kristina Andres
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 30. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,99  
Gebundene Ausgabe EUR 12,99  
Audio CD, Audiobook EUR 14,90  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,19 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

Februar 2013
Pipers langweiligster Sommer aller Zeiten wird zu einer aufregenden Abenteuerreise in ein Land, in dem es nicht nur sprechende Tiere und gefährliche Piraten gibt, sondern noch dazu ein unheimlicher Herrscher sein Unwesen treibt. Auf ihrer Suche nach einem Weg zurück muss Piper die Grenzen ihres Mutes und ihrer Fantasie überwinden, um sich und die anderen Bewohner von Septemberland zu retten.

Wird oft zusammen gekauft

Piper und das Rätsel der letzten Uhr + Von allen guten Geistern verlassen (Scary Harry, Band 1) + Totgesagte leben länger (Scary Harry, Band 2)
Preis für alle drei: EUR 38,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Arena (Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401068636
  • ISBN-13: 978-3401068633
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 14,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 636.483 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christoph Marzi wuchs in der Eifel auf. Er begann im Alter von fünfzehn Jahren zu schreiben. Nachdem er mehrere Kurzgeschichten verfasst hatte, erschien 2004 sein Roman-debüt »Lycidas«. 2005 wurde Marzi der Deutsche Phantastik-Preis für das beste Roman-Debüt verliehen. Seine »Malfuria«-Trilogie für jüngere Leser wurde auf Anhieb zum Bestseller. Christoph Marzi lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Saarbrücken. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Piper - einfach süß! 11. Juli 2013
Von Binea VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Hach die kleine Piper – die ist so süüüüüüßß!!!

Also noch mal – die ist so süüüüüüßß und nein, ich habe sie nicht gekostet, aber schaut euch doch selbst diese schönen Illustrationen an. Hach, die Piper ist eine Süße.

Piper Hepworth ist 11 Jahre jung und genervt. Sie befindet sich am sogenannten Hinterteil der Welt, denn bei ihrem Onkel George im Ein-Straßen-Dorf Buckbridge-in-the-Moor inmitten des Dartmoors, ist es langweilig und eintönig ohne Ende. Was wäre sie gern in St. Ives geblieben. Dort hätte sie doch auch ihre Ferien mit ihren Freundinnen verbringen können, aber nein, ihre Eltern wollten unbedingt allein verreisen und sie musste zu ihrem Onkel, dem Freizeit-Bienenzüchter.

Im Dorf weiß jeder wer sie ist und Piper fühlt sich fremd. Sie hat nicht einmal ein Handy was in dem Ort ohne Netz funktionstüchtig ist. Der Gang zur Bücherei scheint der einzig sinnvolle und Piper macht es sich anschließend mit „Die 13 Uhren“ und einem Buch über die Geschichte eines Otters in Devonshire, im Schrankkoffer in ihrer Dachkammer gemütlich.

Doch dort ist sie allerdings nicht lange, denn es treibt sie während des Halbschlafes ins Septemberland. In jene Gegend über die sie doch soeben noch im Buch gelesen hat. Ein Otter namens Mr. Travis und ein Eichhörnchen namens Mr. Reddingshurst klären Piper über ihren Wohnort auf. Doch kann sie den beiden sprechenden Tieren trauen?

Plötzlich ist ihr Schrankkoffer weg und die beiden schicken Piper in den Weißwald, denn dort müssen alle Kinder hin, die sich ins Septemberland verirren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Ein Abenteuer, wie man es nicht erwartet 1. April 2014
Von R.E.R. TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"Ein Abenteuer passiert dem, der es am wenigsten erwartet". Dieses Zitat von G.K. Chesterton, dass Christoph Marzi seinem Buch voranstellt, passt genau. Piper erwartet nichts aufregendes. Ihre Eltern haben die elfjährige für einige Tage bei Onkel George untergebracht, damit sie in Ruhe und allein ihren Hochzeitstag feiern können. Der Wildhüter lebt im Dartmoor und kümmert sich in seiner Freizeit lieber um Bienen als um Menschen. Bei dem schweigsamen Onkel gibt es auch keinen Computer, Internet oder Handyzugang. Piper ist schon am ersten Tag so sterbenslangweilig, dass sie sich in die örtliche Bücherei verirrt. Mit den dort geliehenen Büchern macht sie es sich in einem alten Schrankkoffer bequem, den sie in einem Zimmer im Haus ihres Onkels gefunden hat. Als sie darin einschläft, fällt der Deckel zu und als Piper ihn wieder öffnet, sitzt sie mitsamt Koffer auf einer Lichtung im Wald.

"Piper und das Rätsel der dreizehnten Uhr" ist ein Abenteuerroman mit subtilen Gruselelementen, die selbst mich als erwachsenen Leser leicht schauern ließen. Allerdings kommt das Gruseln erst spät. Der Beginn ist langweilig. Ich war schon fast versucht, das Buch aus der Hand zu legen, als ich begriff , dass es sich um einen sehr guten Trick des Autors handelt, wenn es denn so gedacht war. Pipers Reise im Schrankkoffer hat mit ihrer Langeweile zu tun. Im "Septemberland" macht ihr der unheimliche Mr. Rastlos klar, dass sie genau aus dem Grund überhaupt in seinem Reich gelandet ist. Um es wieder verlassen zu können, muss sie drei Abenteuer bestehen und ihre Langeweile vergessen. Als Leser hatte man vorher Gelegenheit diese Langeweile spürbar zu erlesen. So ermüdend der Beginn ist, so spannend wird es dann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Enkelin ist begeistert. 6. September 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Habe das Buch nachdem ich eine Vorstellung in unserer Tageszeitung gelesen habe, für meine Enkelin (8 Jahre) bestellt.
Bisherige Lieblingslektüre: Das magische Baumhaus (seit über 3 Jahren). Auf Nachfrage hat sie bestätigt, dass sie das neue Buch mit großem Interesse liest. Es ist ja auch ebenso mit viel Fantasie geschrieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Kinderbuch 16. Juni 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Als ihre Eltern zu zweit in den Urlaub fahren wollen, muss die 11-jährige Piper diese Zeit bei ihrem Onkel im Dartmoor verbringen. Dass sie ausgerechnet ihren mp3-Player im Auto vergisst und ihr Handy keinen Empfang hat, müssen beides schlechte Omen sein. Denn in dem beschaulichen Dörfchen Buckbridge ist es stinklangweilig. Notgedrungen leiht sich Piper zwei Bücher in der örtlichen Bücherei aus und verzieht sich damit in den Schrankkoffer, den sie in ihrem Zimmer gefunden hat. Kaum öffnet sie den Deckel wieder, befindet sie sich gar nicht mehr in dem Zimmer, sondern in einer Gegend namens Septemberland, in der die Tiere sich wie Menschen verhalten und sprechen können. Und ganz schnell ist Pipers Langeweile verflogen – doch sie begibt sich in ein gefährliches Abenteuer, bei dem nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht.

Christoph Marzis neues Kinderbuch ist zugeschnitten auf die Zielgruppe der 10- bis 12-Jährigen und zeigt in kindgerechter Form, was den Autor auszeichnet. "Piper und das Rätsel der letzten Uhr" ist fantasievoll, überrascht die jungen Leser und Leserinnen immer wieder, lässt sie sich gruseln und zieht sie mit sich in die Geschichte.

Untermalt ist die Geschichte mit Zeichnungen von Kristina Andres, stets sehr liebevoll und passend zur Handlung. Hier wird die eigene Fantasie sehr gut unterstützt.

Dieser kleine Roman bietet tolle Unterhaltung für junge Leser und Leserinnen, sollte aber auch in der Lage sein, Fans des Autors die Wartezeit auf den neuen Erwachsenenroman zu vertreiben. Er hält einige kleinere Überraschungen bereit und die Lesezeit vergeht wie im Flug.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar