Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,43

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Pip & Flinx 01: Der grüne Tod [Taschenbuch]

Alan Dean Foster , Michael Neuhaus
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

8. Januar 2008
Der Abenteurer Philip Lynx, von seinen Freunden "Flinx" genannt, besitzt eine besondere Gefährtin: eine hochgiftige Flugschlange, die er auf den Namen Pip getauft hat. Eines Tages will ein kaltblütiger Händler Pip für seinen Privatzoo erstehen - notfalls mit Gewalt. Flinx widersetzt sich ihm und entkommt mit knapper Not auf einen fremden Dschungelplaneten. Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit: Wer tötet ihn zuerst? Der kaltblütige Händler ? oder die grüne Hölle, in der unzählige Gefahren und unbeschreibliche Kreaturen lauern?


Produktinformation

  • Taschenbuch: 414 Seiten
  • Verlag: Bastei-Lübbe; Auflage: 1. Aufl. (8. Januar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404243676
  • ISBN-13: 978-3404243679
  • Originaltitel: Mid-Flinx
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 190.933 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Der Abenteurer Philip Lynx, von seinen Freunden kurz "Flinx" genannt, gerät auf einer fremden Welt in arge Bedrängnis. Ein kaltblütiger Händler will Flinx' ständigen Gefährten, den empathischen Drachen Pip, für seinen Zoo erwerben - notfalls mit Gewalt. Flinx weigert sich, Pip zu verkaufen und muss schließlich in den unkartierten Weltraum fliehen. Als er auf einem fremden Dschungelplaneten notlandet, fangen seine Probleme erst richtig an. Denn nun muss er nicht nur den zahlreichen Gefahren der grünen Hölle trotzen, sondern auch feststellen, dass der unbarmherzige Händler ihm dicht auf den Fersen ist ...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Flinx in den denkenden Wäldern 19. Januar 2008
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer die bisherigen Flinx-Romane kennt und liebt und zudem auch schon die "denkenden Wälder" spitze fand, hat sich bestimmt schon gefragt, wie ein zusammentreffen von Flinx und dem Weltwald aussehen würde....

Genau darum geht es in dem Buch "der grüne Tod"- und es ist durchaus Spannend geschrieben.

Allerdings gibt es bei diesem Buch kein richtiges Finale- das dürfen wir wohl im Folgeband "Die Echsenwelt" erwarten, vielleicht auch noch einen Band später, allzu viel will ich nicht verraten, aber es zeigt sich, dass Alain Foster mit dem ganzen Flinx-Zyklus auf eine finale Begegnung Flinx' mit dem ultimativen Bösen zusteuert.

Meine Empfehlung: kaufen, lesen und dem nächsten Band entgegenfiebern!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch zum Zugreifen 16. März 2008
Format:Taschenbuch
Wer sich mit dem Homanx-Zyklus gut auskennt, der wird die Welt kennen, auf die Flinx da kommt, denn diese Dschungelwelt ohne Namen war schon der Star in Die denkenden Wälder" - der einige Jahrzehnte früher spielt. Und wie in diesem Roman, der erstmals 1986 erschien, kann auch in Der grüne Tod" die tödliche Fantasie Alan Dean Fosters nur begeistern. Diese Welt ist einfach interessanter als die ganze Geschichte, die der Roman erzählt. Die ist gut lesbar, angenehm abenteuerlich und lässt uns Leser endlich mal Flinx wiederlesen.
Allerdings muss man zugeben, dass es schwierig ist, in diesen Roman hereinzukommen, wenn man Flinx' Vorgeschichte nicht kennt. Selbst wenn das Kennen, nach den vielen Jahren, seit die letzten Flinx-Romane herauskamen, auch schon ein bisschen löchrig sein mag, so hilft es doch, wenn man zumindest ein wenig weiß, was es mit ihm und Pip so alles auf sich hat.
Ein schöner Auftakt zu der kleinen Serie von Pip & Flinx"-Romanen, die Bastei Lübbe herausbringen wird, und die hoffentlich in einem furiosen Ende gipfeln wird. Auf jeden Fall ein Buch zum Zugreifen, wenn man das Homanx-Universum mag, Freunde der denkenden Wälder" müssen eh zugreifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Flinx is back 12. Februar 2008
Von Gert
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Obwohl zeitlich nach den Romanen des frühen Homanx Zyklus veröffentlicht, ist dieser Roman vorher entstanden. Hier zeigt Foster jedoch anders als in diesem Zyklus, das er das schreiben spannender Storys doch nicht verlernt hat.

Die Zusammenführung des Romans "Die denkenden Wälder" als Hintergrundstory mit einer Flinx Abenteuergeschichte ist wirklich gelungen. Wer die alten Flinx Storys geliebt hat, wird sich hier sofort wieder zuhause fühlen. Einziger Wermutstropfen, es ist wieder einmal kein abgeschlossener Roman. Das offene Ende ist doch etwas enttäuschend.

Wer weder "Die denkenden Wälder" noch bisherige Flinx Stories kennt, sollte sich vor dem Kauf bewußt sein, das der Roman keine SciFi Elemente im Stile von Space Operas oder wissenschaftliche Expolationen im Stile Baxters enthält. Es ist einfach eine spannende, um die interessante Hauptperson Flinx angelegte, Abenteuergeschichte in einem (wenn auch besonderen und bemerkenswerten) Dschungel. Ein paar Elemente von 10 kleine Negerlein sind auch enthalten ;-).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal wieder ? 18. Dezember 2010
Von Osüjah
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Guten Tag,
nach über 15 Jahren Foster Abstinenz, auch wegen entstandener Langeweile durch einige seiner Blabla Romane, habe ich mir jetzt "Der Grüne Tod" USA(c)1995 bestellt.

5 Sterne..
Hier hat er angeknüpft an "Die denkenden Wälder" USA (c)1975 und Flinx USA (c)1977 und diese miteinander verknüpft ohne sich groß zu wiederholen.(Damals die später folgenden deutschen Übersetzungen über Heyne)

Das Buch kann unabhängig von beiden genannten Werken verstanden werden obwohl deren Themen elegant miteinander verknüpft sind.
Und kennt man die beiden Werke tauchen zusätzlich sofort Bilder im Kopf des Lesers auf an die er sich gerne erinnert.
Ich zumindest :-)
Wie sehr wohl Fosters Phantasie von Input abhängig ist zeigt auch die Einarbeitung und Interpretation der neueren astronomischen Theorien.

Ich vermute:
Offensichtlich ist Foster kein Dauer 5 Sterne Autor in der Art von Terry Pratchett.
Dafür ist er aber sehr vielseitig und oft auf hohem Level, wenn man z.B. an den Bannsängerzyklus, Prisma, Flinx Abenteuer und viele andere seiner Werke denkt.

Ich habe den Band in einem Rutsch gelesen und nach dem ich nun aus dem grünen Höllenparadies aufgetaucht bin,..... werde ich ihn noch einmal lesen und ......ha, der nächste Band liegt schon bereit.
Das Schönste, in meinem Bücherschrank stehen schon 44 Bände aus den 80er Jahren und den Anfängen der 90er Jahre, die besten kann ich jederzeit noch einmal lesen :-)))

Gruß
Osüjah

P.S.
Eigentlich sollte ich Foster verklagen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat sich gelohnt 14. Oktober 2008
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Skandal !!!
Der Überstzer hat vergessen die "Furcots"in "Pelziger" zu übersetzen !!!
Und das Buch hat nur 1 1/2 Tage gehalten !!!
Aber Scherz beiseite.
Flinx und Pip auf dem Planeten der "Denkenden Wälder",da kann nur ein Kracher dabei rauskommen.
Spannend und kurzweilig - ein echter Foster halt.
Man will das Buch am liebsten auf einmal verschlingen(was ich auch fast geschafft habe).
Gott sei Dank liegt "Die Echsenwelt" schon griffbereit auf meinem Nachttisch !
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Endlich Mid-Flinx auf deutsch 0 19.07.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar