Jetzt eintauschen
und EUR 25,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Pinocchio - Die Original Zeichentrick-Serie, Staffel 1, Folge 01-18 [3 DVDs]

Hiroshi Saito , Shigeo Koshi    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Auch wenn man ihm sein notorisches Lügen buchstäblich an der Nasenspitze ansieht: Pinocchio zählt zu den beliebtesten Helden des Zeichentricks. Wer kennt ihn nicht, den liebenswerten Marionetten-Jungen, der auf seiner Reise durch die weite Welt ständig neue Abenteuer bestehen und dabei unzählige Lektionen lernen muss? Seit nunmehr 30 Jahren zählt die legendäre TV-Serie "Pinocchio" zu den Klassikern des deutschen Kinderfernsehens.

Episoden:
Disc 1:
01 Wie Pinocchio auf die Welt kam
02 Das Riesenei ist eine Ente
03 Tanz, Püppchen, tanz!
04 Wo ist Geppetto?
05 Das unheimliche Wirtshaus
06 Bei der guten Fee

Disc 2:
07 Pinocchios lange Nase
08 Wo die Geldbäume wachsen
09 Geppetto bekommt Besuch
10 Das große und das kleine Einmaleins
11 Vom Richter, der ein Affe war
12 Immer Ärger mit den Hausaufgaben

Disc 3:
13 Die abenteuerliche Nacht
14 Wie Pinocchio ein Hofhund wird
15 Die hinterlistigen Wiesel
16 Ist Geppetto wirklich krank?
17 Die verschwundene Fee
18 Die Reise auf der Taube

Amazon.de

Der alte Holzschnitzer Geppetto wünscht sich sehnlich ein Kind. Aus einem Stück Holz schnitzt er sich eine Marionette, der er den Namen Pinocchio gibt. Zu seiner großen Überraschung wird die Puppe lebendig und verhält sich wie ein richtiger kleiner Junge. Leider hat Pinocchio meist nur Unsinn im Kopf. Er stellt das ganze Haus auf dem Kopf und richtet auf dem Marktplatz ein furchtbares Durcheinander an. Anstatt zur Schule zu gehen, lässt er sich von dem hinterlistigen Fuchs und dem räudigen Kater, die ihn bei jeder Gelegenheit reinlegen, überreden, ein Marionettentheater zu besuchen. Ehe Pinocchio es sich versieht, haben ihn die beiden an den Besitzer verkauft und er muss mit der Truppe weiter ziehen. Als er schließlich wieder zu Geppetto zurückkehren will, verirrt er sich in einem unheimlichen Wald. Zu seinem Glück landet er bei der guten Fee, die versuchen will, aus Pinocchio einen braven Jungen zu machen.

Die beliebte Zeichentrickserie, die 1977 erstmals im deutschen Fernsehen lief, basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Carlo Collodi aus dem Jahr 1883. Insgesamt wurden 52 Episoden der japanisch-deutsch-österreichischen Koproduktion realisiert, von denen die ersten 18 Folgen mit einer Spieldauer von ca. 437 Minuten nun löblicherweise erstmals auf einer schönen DVD-Box im stabilen Pappschuber versammelt sind. Im Gegensatz zur literarischen Vorlage erhält Pinocchio – wie in der Disney-Verion von 1940 – einen hilfreichen Freund, die kleine Ente Gina, zur Seite gestellt, die ihm ständig ins Gewissen redet. Auch der gewitzte Specht Rocco und die Hauskatze Giulietta, die bei Geppetto leben, haben ihre liebe Mühe mit Pinocchio. Bis Pinocchio ein ordentlicher, fleißiger und braver Junge geworden ist, muss er allerdings viele Abenteuer bestehen und noch so manches lernen. Denn auch wenn er es meistens gut meint, ist der kleine Zappelphilipp doch reichlich naiv und lässt sich nur zu gern vom rechten Weg abbringen. Wenn Pinocchio es mal wieder gar zu sehr übertreibt, zeigt sich dies an seiner Nase, die bei jeder Lüge immer länger wird. Pinocchios Abenteuer sind durch ihren märchenhaft-phantastischen Charakter auch heute noch ein Meisterwerk des Kinderfernsehens. Die pädagogische Intention – die Kinder sollen lernen hilfsbereit, fleißig und gut zu sein – ist dabei unverkennbar, wird aber nie mit dem erhobenen Zeigefinger vermittelt, sondern immer höchst unterhaltsam und spannend verpackt.

Die wundervolle Musik stammt von Karel Svoboda (Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel), das Titellied singt Schlagerstar Mary Roos. Für die deutsche Synchronisation zeichnet Eberhard Storeck verantwortlich, der auch andere Klassiker des Kinderfernsehens wie Die Biene Maja und Wickie und die starken Männer ins Deutsche übertrug und u.a. Figuren wie Willi oder Snorre seine Stimme lieh. Pinocchio wird im Übrigen von Helga Anders gesprochen, die bei Nils Holgersson den Hamster Krümel spricht. Da die Geschichten, die sich zum Teil über mehrere Episoden erstrecken, stellenweise auch etwas unheimlich sind, sollten Eltern sich die Folgen erst selbst ansehen und entscheiden, ob ihre Kinder die Geschichten bereits ab vier Jahren verarbeiten können. -- Birgit Schwenger

VideoMarkt

Der Holzschnitzer Gepetto hätte gerne einen eigenen Sohn. Aus einem Stück Holz schnitzt er sich als Ersatz die Marionette Pinocchio, der auch prompt von einer guten Fee Leben eingehaucht wird. Sie verspricht, einen richtigen Jungen aus ihm zu machen, wenn er brav ist. Mit besten Vorsätzen macht sich Pinocchio auf den Weg zur Schule, wird aber unterwegs von einem Marionettentheater abgelenkt, mit dem er von nun an durch die Gegend reist. Seine ständige Begleiterin, die kleine Ente Gina, ermahnt ihn immer wieder, zurück zu Gepetto zu gehen, doch er hört nicht. Als er sich dann doch auf den Weg macht, liegt eine lange Reise vor den beiden. Dabei treffen sie immer wieder auf den Fuchs und den räudigen Straßenkater, die Pinocchio für ihre hinterlistigen Zwecke einspannen. Nach vielen Abenteuern treffen sie Gepetto wieder, der sich ebenfalls auf die Suche nach "seinem Jungen" gemacht hat.

Video.de

Bekannte japanische Zeichentrickserie, die auf den ab 1883 entstandenen Geschichten von Carlo Collodi basiert. Wie schon in der Disney-Filmversion von 1940 spendierte man der zum Leben erwachten Puppe einen "Sidekick", den es in der Vorlage ursprünglich nicht gab. Als eine Art gutes Gewissen sorgt die geschwätzige Ente Gina dafür, dass Pinocchio doch noch den rechten Weg findet.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Oft wiederholte 52-teilige Zeichentrickserie über eine zum Leben erwachte Marionette, die auf dem bekannten Kinderbuch von Carlo Collodi basiert.
‹  Zurück zur Artikelübersicht