Pink Hotel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,88

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Pink Hotel auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Pink Hotel [Broschiert]

Anna Stothard
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Broschiert EUR 10,90  
Broschiert, 28. August 2012 --  

Kurzbeschreibung

28. August 2012
Das aufregende Debüt einer jungen und ausdrucksstarken Stimme aus England: Sommer, Sonne, Kalifornien – sie ist 17, als sie vom Tod ihrer Mutter erfährt, die sie nie gekannt hat. Mit einer Handvoll Briefe und Fotos macht sie sich auf die Suche nach dem Menschen, der ihre Mutter gewesen ist – und findet Unglaubliches sowie ihre erste Liebe.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: Diogenes (28. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257300077
  • ISBN-13: 978-3257300079
  • Originaltitel: The Pink Hotel
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 212.739 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anna Stothard, geboren 1983 in London, wuchs in Washington, Peking und New York auf. Nach dem Abschluss in Englischer Literatur in Oxford bekam sie ein Stipendium des American Film Institute in Los Angeles, wo sie zwei Jahre Drehbuch studierte. Anna Stothard lebt in London.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach der eigenen Geschichte 31. August 2012
Von cosima73
Format:Broschiert
"Sie war siebzehn, als sie verschwand, drei jahre nach meiner Geburt. [...] Als ich von ihrem Tod erfuhr, kam sie mir das erste Mal halbwegs real vor."

Eine junge Frau erfährt mit 17 Jahren, dass ihre Mutter Lily, die vor 14 Jahren abgehauen ist, gestorben ist. Aufgewachsen beim Vater, der sich kaum um sie gekümmert hat, suchte sie Zuflucht im Schmerz und in Prügeleien, welche ihr berechenbarer vorkamen als Gefühle, welche sie nie wirklich kennen lernte. Das eigene Leben steckt in einer Sackgasse, nachdem sie von der Schule geflogen ist. Mit der geklauten Kreditkarte macht sich die junge Frau auf den Weg nach Los Angeles und will da mehr über ihre Mutter erfahren.

Im pinken Hotel ihrer Mutter stösst sie auf deren Totenwache, eine Party mit Menschen, welche durch Alkohol und Drogen mehr oder weniger weggetreten sind. Um ein Andenken an ihre Mutter zu haben, klaut sie deren roten Koffer und verlässt die Totenwache, wird dabei allerdings gesehen und später deswegen verfolgt. Eine Reise in die eigene Vergangenheit beginnt. Die junge Frau sucht die Menschen auf, welche ihre Mutter gekannt haben und kommt ihr so durch die Erzählungen näher. Und jedes Mosaiksteinchen hin zum Bild der Mutter bringt sie auch näher zu sich selber. Auf ihrer Suche nach der Mutter und sich selber trifft sie auch auf die Liebe. Vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben fühlt sie ein Gefühl wie dieses. Doch noch immer traut sie ihm nicht, braucht den Schmerz, sucht ihn.

"Ich liebte ihn. Meine Haut sehnte sich danach, dass er mir weh tat, doch ich bat ihn nicht darum.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pink Hotel 28. August 2012
Von Aygen
Format:Broschiert
Inhalt:

Ein 17 jähriges Mädchen reist mit der geklauten Kreditkarte ihres Vaters von London nach Los Angeles, nachdem sie erfährt, dass ihr leibliche Mutter Lily bei einem Unfall ums Leben gekommen ist. Sie hatte nie Kontakt zu ihrer Mutter, weiß nichts über sie und möchte nach ihrem Tod endlich erfahren, wer sie war und wie sie gelebt hat. Ob jemand wusste, dass sie eine Tochter hatte und ob sie Hinweise findet, warum sie zurückgelassen wurde. In L.A. angekommen, begeht sie zum ersten Mal den letzten Wohnort von Lily.

Ein heruntergekommenes Hotel namens "Pink Hotel" in Venice Beach, Kalifornien. Sie steht in ihrem Schlafzimmer, im Schlafzimmer einer für sie fremden Frau. Betrachtet Bilder, Kleider, Schmuck. Sie findet unter dem Bett einen roten Koffer, den sie mit ein paar Kleidern, dem Schmuck, Kosmetik und Zigaretten befüllt und kurzerhand mitnimmt. Zu diesem Zeitpunkt, weiß Sie noch nicht, dass dieser Koffer in einer Seitentasche alte Fotos und Liebesbriefe beinhaltet, welche ihr helfen werden, ihre Mutter endlich kennenzulernen. Auf dem Weg zu ihrem Hostel ruht sie sich ein wenig an der Strandpromenade aus und trifft auf einen großen, betrunkenen Mann, den sie Minuten vorher bereits im Hotel beobachtet hat. Sie ahnt noch nicht, das es nicht die letzte Begegnung mit diesem Fremden names David sein wird.

Neugier ist die erste Stufe zur Hölle

Seite 231

Handlung/Charaktere:

Die Protagonistin ein 17 jähriges Mädchen ist anfänglich noch unbekannt und namenlos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen angenehm spannende Lektüre 1. Mai 2013
Von Vanessa
Format:Broschiert
Das Lesen dieses Buches hat mir viel Freude bereitet. Die Geschichte lädt mit ihren schönen sprachlichen Bildern einerseits zum Verweilen und Träumen ein, andererseits bleibt sie auch bis zum Schluss spannend. Dieses Buch kann ich nur empfehlen. ROADTRIP!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Inhalt:
Sie ist 17, als sie durch einen Telefonanruf erfährt, dass ihre Mutter Lily bei einem Unfall ums Leben gekommen ist. Ihre Mutter, die sie vor 14 Jahren verlassen und von der sie seitdem nichts mehr gehört hat. So macht sie sich spontan auf den Weg nach Los Angeles. Als sie im Pink Hotel, dem Zuhause ihrer Mutter ankommt, ist Lily's Totenwache, eine Party welche von Alkohol und Drogen dominiert wird, noch im vollen Gange. Sie schleicht sich heimlich in Lilys private Räume und verspürt immer deutlicher den Wunsch, ihre Mutter doch noch kennen zu lernen. So packt sie einige von Lilys Habseligkeiten, (ein paar Kleider, billigen Schmuck und Zigaretten) in einen unterm Bett liegenden roten Koffer und verschwindet damit. Als sie sich den Koffer später etwas genauer ansieht, findet sie alte Briefe und Fotos aus Lilys Leben. Diese Erinnerungen geben ihr die Möglichkeit mehr von ihrer Mutter zu erfahren. So folgt sich nach und nach den Hinweisen und kommt dabei nicht nur Lily, sondern auch sich selbst Stück für Stück näher und stößt dabei völlig unerwartet auf ein Geheimnis und die große Liebe.

Meinung:
"Pink Hotel" erzählt eine Geschichte aus dem Leben. Aus einem Leben im dunklen Schatten des glamourösen Los Angeles. Ein schwieriges Leben mit komplizierten Familienverhältnissen, Drogen, Alkohol und sonstigen Problemen, aber in dem man auch zu sich selbst und zur Liebe finden kann.

Die Charaktere sind mir zwar nicht unbedingt sympathisch, aber dennoch authentisch und tiefgründig dargestellt. So erfährt man vieles von der namenlosen 17-jährigen Hauptprotagonistin.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen leider
Leider nicht das was ich erhofft habe. Stellenweise langweilig, viele Wiederholungen. Gute Idee aber schlecht umgesetzt. Es fehlt die Spannung.
Vor 29 Tagen von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Liebesroman der etwas anderen Art
Dieses Buch hat mich bereits ab der ersten Seite in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Es ist unglaublich, wie schön die Autorin mit Wörtern umgehen kann und... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von turquoise-mermaid veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen subtile Familiengeschichte - nicht alltäglich
Man muss schon etwas Geduld haben und ein gutes Gedächtnis, um die Verwirrungen zu entwirren, die sich dem Leser auftun. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von B. Werden veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen guter Anfang - schlechtes Ende
Es startet spannend und interessant. Die Grundidee des Buches ist gut, aber leider geht der Autorin nach ca. der Hälfte des Buches die Luft aus. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen so gar nicht mein Fall....
Ich hatte mir das Buch für den Urlaub gekauft und wurde mehr als enttäuscht. Die Geschichte, die sich ja eigentlich sehr gut anhört, ist so dermaßen langwierig... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Bremer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Abenteuer einer 17jährigen
Sie ist siebzehn, lebt in London und ist gerade von der Schule geflogen. Da erfährt sie, dass ihre Mutter Lily tot ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. August 2012 von Manfred Orlick
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar