oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Pietro Style
 
Größeres Bild
 

Pietro Style

2. Dezember 2011 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,21, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:09
30
2
3:15
30
3
3:43
30
4
3:00
30
5
3:31
30
6
3:22
30
7
3:25
30
8
3:22
30
9
3:32
30
10
3:43
30
11
3:30
30
12
3:00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Polydor
  • Copyright: (C) 2011 Universal Music Domestic Pop, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 40:32
  • Genres:
  • ASIN: B0066TBEZO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.549 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Groh TOP 500 REZENSENT auf 6. März 2012
Format: Audio CD
Für mich ist es immer wieder verwunderlich, wie perfekt die Bohlen-Maschinerie funktioniert: Da wird nach monatelangem Spektakel, garniert von menschenverachtenden Sprüchen wie auch kongenialer Publicity des größten europäischen Massenblattes (mit den 4 großen Buchstaben und den NOCH größeren Schlagzeilen) schließlich ein "Superstar" gebacken, der in erster Linie der Vermarktungsstrategie von Plattenfirma wie auch Herrn Bohlen entspricht: Hübsch muss er sein, Teenie-massenkompatibel und BRAVO-tauglich, nach Möglichkeit auch intellektuell etwas schlicht, damit ihm der industrielle Knebelvertrag, der ihm der Sieg verschafft und der vor allem die Macher reich macht, den Künstler jedoch mit (vergleichsweise) Almosen abspeist, nicht die Luft zum Singen raubt.

Im Siegestaumel befindlich und das häufig erste große Erfolgserlebnis des jungen Lebens überhaupt nicht verkraften könnend wird der jeweilige "Superstar" - ob er nun Lombardi oder wie auch immer heißt - einer Marionette gleichend durch die Vermarktungsmaschinerie all jener im Eiltempo gedreht, die sich daran goldene Nasen verdienen: Plattenfirma, Teenie-Presse, allen voran jedoch Dieter Bohlen, der bereits -zig-fach verquirlte musikalische Einheitssauce neu abmischt und mit der ersten CD so viel verdient, dass er sich bequem zurücklehnen kann und in erster Linie damit beschäftigt ist, über sichere Anlegeformen für den garantierten Geldregen nachzudenken, statt auch nur ansatzweise musikalisches Potenzial in den Ausbau der gerade begonnenen Karriere zu stecken.
Wozu auch?
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karsten auf 13. Dezember 2011
Format: Audio CD
Durch eine begeisterte "Verehrerin" im engsten Familienkreis durfte ich an den musikalischen Ergüssen der beiden Lombardi Platten "teilhaben". War die erste Platte schon schlimm, so fehlen jetzt endgültig die Worte .....

Die Lieder sind so lieblos und unkreativ "hingeklatscht", das es einen schon sprachlos macht : Baby make me shalala / Baby with you lalala" - da waren die Modern Talkling Texte ja schon fast literarisch :-)

Dazu die Stimme, die mit allerlei elektronischen Mittel aufgemotzt ist & trotzdem nicht gefallen kann ........ Thema englische Sprache wurde von vielen ja schon beschreiben -> alles gesagt..... ich kann kein Finnisch, also sprech ich es nicht - Herr LOmbardi kann kein englisch, singt aber trotzdem irgendwas in der Art ......

Alles in allem ist diese Platte ein Flop und wird wohl diesmal erstaunlicherweise die Charts nicht so stürmen wie sein erstes Album - warum auch ???
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex M. auf 4. Januar 2012
Format: Audio CD
Hmm... eigentlich nicht, denn wenn man man einem Jugen mit null Tanlent und einem möchte gern Pop Titan zusammenschmeißt kommt sowas raus... Nicht ein Lied ist etwas wert für meinem eigenen Geschmack, denn die ganzen Lieder solchem Typs hat jeder schon einmal in den Goldenen 80's gehört sowie 90er und Millenium... Also, wir haben schon 2012 und warum sollte man noch einmal nach hinten gehen und ein recycelten Sound wieder hören mit Lyrics die nicht einem "Willow Smith" (Tochter von Will Smith) schreiben würde. Diese Ergebniss noch als Album veröffentlichen, dass ist unter aller Sau. Das Label "Universal" ist nicht schuld, denn "Universal" will Geld und nichts anderes.

Dieter Bohen wiederum wurde zu einem schlechten Copycat, der sich sogar seinen eigenen Trash wieder recyclt und die Frage ist, sollte man sowas eigentlich noch anhören??? Antwort für mich ist NEIN! Wer ein gutes Album anhören will, sollte Michael Jackson, Britney Spears, Usher, Mary J. Blige, Beyonce, Lady Gaga und eigentlich jedem, der singen kann, anhören!

Selber hab ich nur die 30 Sekunden Clips, die Amazon gibt, angehört und meinte nur "Warum", kann Musik so scheuslich sein?
Bin zum Entschluss gekommen, dass die Teenies nie wirkliche Talente aus DSDS wählen können und werden... Für mich war Marco Angelini der beste der Staffel! Für Teenis ist Austrahlung mehr als Talent, dass ist sehr Schade
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maniac auf 18. Dezember 2011
Format: Audio CD
Solch ein schlechtes Album für einen DSDS Gewinner hab ich schon lange nicht mehr gehört.
Viele Songs erinnert mich an einfachen Schlager...für Pietro Fans natürlich ein Muss...aber sonst rate ich nur...Finger weg von solch einem Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fatlum Alija auf 15. Dezember 2011
Format: Audio CD
Unverschämt schlecht gemacht. Ich weiss nicht wie sich Deutschland sowas anhören kann!? Unkreative Texte, schlechte Stimme, gleicher Sound überall. Und wieder mal geklaute Lieder wie z.B "it cuts like a knife". Original: David Guetta feat. Usher "without you". Ich will mein Geld zurück!!!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko L. auf 5. Dezember 2011
Format: Audio CD
natürlich pünktlich zu Weihnachten, damit sich die Kleinen noch schnell das neue Pietro Lombardi Album unter den Gabentisch wünschen können. Diesmal wird die Rechnung jedoch nicht aufgehen und dieses Album wird die Top 10 der Deutschen Charts nur von den unteren Rängen betrachten. Was mich nicht weiter verwundert. Einziger Vorteil ist, dass hier auf dem Longplayer keine Klassiker verschandelt werden, aber das ist wirklich der einzige Lichtblick. Denn Herr Lombardi kann immer noch nicht singen! Die Stimme ist ständig derart elektronisch aufgepimpt, dass einem schnell die Lust am Hören vergeht, da sich jeder Song irgendwie gleich anhört! Die englischen Texte sind so unterstes Schublade, dass man sich fremdschämen würde, wenn man diese ins Deutsche übersetzt.

Warum singt Pietro Lombardi nicht gleich Discofox der 80er Jahre?! Hier könnte er sich dann zumindest textlich in das Niveau von CC Catch, Modern Talking oder Blue System einreihen.

Die weiblichen Teens von heute wünschen sich lieber einen Justin Bieber unterm Weihnachtsbaum, als einen Pietro Lombardi - ich persönlich weiss jetzt nicht genau, welches das größere Übel ist! ;-)

Ach ja... und der sogenannte Pietro-Style ist leider auch ein Style von gestern. Wobei ich auch hier immer noch nicht verstanden habe, was dieser Stil eigentlich sein soll?! Kein richtiges Englisch singen zu können und tausendmal mit den Fingern und ausgestreckten Armen, ein "Yo Man..." voller Coolness abzulassen, reicht zum Glück nicht aus um dauerhaft erfolgreich zu sein.

In drei Monaten wird diese CD unter 7,99 € vom Ladentisch verramscht und selbst dann wird sie niemand mehr kaufen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden