Pierre Boulez - The Compl... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pierre Boulez - The Complete Columbia Album Collection
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pierre Boulez - The Complete Columbia Album Collection Box-Set


Preis: EUR 149,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 141,46

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

Pierre Boulez - The Complete Columbia Album Collection + Phase 4 Stereo (Limited Edition)
Preis für beide: EUR 207,24

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Alban Berg, Olivier Messiaen, Claude Debussy, Hector Berlioz
  • Audio CD (17. Oktober 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 67
  • Format: Box-Set
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B00JAOK44O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 175.316 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Alle Titel ansehen

Produktbeschreibungen

Diese hochwertige 67 CD-Edition enthält alle Einspielungen des berühmten französischen Komponisten und Dirigenten Pierre Boulez für die Label CBS/Columbia Records bzw. Sony Classical. Boulez, der 1925 geboren wurde und seine Karriere als Dirigent 1958 in Baden-Baden begann, war principal guest conductor beim berühmten Cleveland Orchestra von 1967 bis 1972 und wurde 1971 Chef des BBC Symphony Orchesters und auch Nachfolger Bernsteins bei den New Yorker Philharmonikern. Für seine Einspielungen wurde der Dirigent und bedeutende Komponist der Moderne mit 26 Grammys und zahlreichen wichtigen Preisen ausgezeichnet.

Die hochwertige Edition enthält Aufnahmen von Boulez, die für die Label CBS/Columbia und Sony Classical zwischen 1966 und den 90er Jahren entstanden. Boulez galt damals als masstabsetzender Dirigent besonders für die Werke von Berlioz und Wagner, Debussy, Ravel, Schoenberg, Berg, Webern, Bartók, Strawinsky, Messiaen, Varèse und Carter. Zahlreiche der Aufnahmen gelten auch heute noch als Meilensteine. Für die Edition wurde auf die bestmögliche Audioquelle zurückgegriffen, zahlreiche Aufnahmen wurden auf Basis der analogen Bänder neu digital gemastert.

Der Inhalt der Edition.

DISC 1:
Berg: Wozzeck, Op. 7 From the drama by George Buchner (Beginning)

DISC 2:
Berg: Wozzeck, Op. 7 From the drama by George Buchner (Conclusion)

DISC 3: Messiaen: Et Exspecto Resurrectionem Mortuorum
Messiaen: Couleurs de la Cité Céleste

DISC 4:
Debussy: La Mer
Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune
Debussy: Jeux

DISC 5:
Berlioz: Symphonie fantastique, Op. 14

DISC 6:
Berlioz: Lelio, ou Le Retour a la vie, Op. 14b

DISC 7:
Bartók: Music for Strings, Percussion and Celesta (Sz 106)
Stravinsky: The Firebird Suite (1910)

DISC 8:
Berg: Chamber Concerto for Violin, Piano & 13 Wind Instruments
Berg: Three Pieces for Orchestra, Op. 6
Berg: Altenberg Lieder, Op. 4

DISC 9:
Debussy: Images pour Orchestra
Debussy: Danses

DISC 10:
Stravinsky: Le sacre du printemps (1947 version)

DISC 11:
Mahler: Das klagende Lied

DISC 12:
Beethoven: Symphony No. 5 in C Minor, Op. 67
Beethoven: Cantata - "Calm Sea and Prosperous Voyage", Op. 112
Mahler: Symphony No. 10 - Adagio

DISC 13-15:
Debussy: Pelléas et Mélisande Drame lyrique en 5 actes (Album Version)

DISC 16:
Boulez: Pli Selon Pli ("fold according to fold")

DISC 17:
Debussy: Nocturnes
Debussy: Printemps
Debussy: Première Rhapsodie for Clarinet and Orchestra

DISC 18:
Ravel: Daphnis et Chloé, Suite No. 2
Ravel: Pavane pour une Infante Défunte
Ravel: Rapsodie Espagnole
Ravel: Alborada del Gracioso

DISC 19:
Stravinsky: Pétrouchka: Scènes burlesques en quatre tableaux (1911 version)

DISC 20:
Bartók: The Miraculous Mandarin, Op. 19
Bartók: Dance Suite (Sz 77)
Ravel: Concerto in G Major for Piano and Orchestra

DISC 21:
Ravel: Piano Concerto for the Left Hand in D Major

DISC 22:
Berlioz: Benvenuto Cellini (Excerpt)
Berlioz: Les Troyens (Excerpt)
Berlioz: Beatrice et Benedict (Excerpts)
Berlioz: Le Carnaval Romain, Op. 9 - Overture caractéristique - Concert Overture

DISC 23:
Berg: Seven Early Songs
Berg: Wozzeck. Act III

DISC 24:
Ravel: Une Barque sur L'Océan
Ravel: Valses Nobles et Sentimentales
Ravel: Le Tombeau de Couperin

DISC 25:
Boulez: le marteau sans maître
Boulez: Livre pour Cordes

DISC 26:
Wagner: Prelude to Act I from The Mastersingers of Nuremberg
Wagner: Tannhauser and the Song Contest on the Wartburg Overture
Wagner: Faust Overture
Wagner: Prelude to Act I and Isolde's Liebestod from Tristan and Isolde

DISC 27:
Bartók: Concerto for Orchestra

DISC 28:
Ravel: La Valse
Ravel: Menuet Antique
Ravel: Ma Mère L'oye
Ravel: Boléro

DISC 29 - 30:
Schoenberg: Gurre-Lieder

DISC 31:
Handel: Water Music: Suite No.1 in F Major for Orchestra, HWV 348

DISC 32:
Stravinksy: The Firebird
Stravinsky: The Song of the Nightingale

DISC 33:
Ravel: Daphnis et Chloé

DISC 34:
Berio: Sinfonia
Berio: Nones
Berio: Allelujah II
Berio: Concerto for Two Pianos

DISC 35 - 36:
Schoenberg: Moses und Aron

DISC 37: Falla: El sombrero de tres picos
Falla: Concerto for Harpsichord, Flute, Oboe, Clarinet, Violin and Cello

DISC 38:
Bartók: Bluebeard's Castle, Op. 11 (Sz 48)

DISC 39: Dukas: La Péri
Roussel: Symphony No. 3 in G minor, Op. 42

DISC 40:
Bartók: The Wooden Prince, Op. 13 (Sz 60)

DISC 41:
Varèse: Amériques
Varèse: Ionisation
Varèse: Arcana

DISC 42:
Berlioz: Les Nuits d'été, Op. 7
Berlioz: La Mort de Cléopâtre

DISC 43:
Stravinsky: Pulcinella Suite
Stravinsky: Scherzo Fantastique, Op. 3
Stravinsly: Symphonies of Wind Instruments

DISC 44:
Schoenberg: Pierrot Lunaire, Op. 21

DISC 45:
Wagner: Das Liebesmahl der Apostel
Wagner: Sigfried Idyll

DISC 46:
Webern: Passacaglia for Orchestra, Op. 1
Webern: Entflieht auf leichten Kähnen, Op. 2
Webern: Six Pieces for Orchestra, Op. 6
Webern: Zwei Lieder für mittlere Stimme und acht Instrumente, Op. 8
Webern: Five Pieces for Orchestra, Op. 10
Webern: Vier Lieder für Sopran und Orchester, Op. 13
Webern: Sechs Lieder für Singstimme und vier Instrumente, Op. 14 nach Gedichten von Georg Trakl
Webern: Fünf geistliche Lieder für Sopran und fünf Instrumente, Op. 15
Webern: Fünf Canons nach lateinischen Texten für Sopran, Klarinette und Baßklarinette, Op. 16
Webern: Drei Volkstexte für Singtimme und drei Instrumente, Op. 17
Webern: Drei Lieder für Singstimme, Es-Klarinette und Gitarre, Op. 18
Webern: Zwei Lieder für gemischten Chor und fünf Instrumete, Op. 19
Webern: Symphony for Chamber Orchestra, Op. 21

DISC 47:
Webern: Quartet for Clarinet, Tenor Saxophone, Violin and Piano, Op. 22
Webern: Concerto for Flute, Oboe, Clarinet, Horn, Trumpet,Trombone, Violin, Viola and Piano, Op. 24
Webern: Das Augenlicht für gemischten Chor und Orchester, Op. 26, Worte von Hildegard Jone
Webern: Cantata No. 1, Op. 29
Webern: Variations for Orchestra, Op. 30 (1940)
Webern: Cantata No. 2, Op. 31
Webern: Fünf Sätze für Streichquartett, Op. 5
Webern: Fuga No. 2 (Ricercata) a 6 voci from Musikalisches Opfer, BWV 1079, No. 5

DISC 48:
Schoenberg: Verklarte Nacht Op. 4 (Version for String Orchestra (1943)
Berg: Three Pieces from "Lyric Suite"

DISC 49:
Handel: Music for the Royal Fireworks
Handel: Berenice, HWV 38
Handel: Concerto in F Major for 2 Wind Choirs and Strings, HWV 334

DISC 50:
Berg: Lulu - Suite
Berg: Der Wein
Ravel: Sheherazade, Ouverture de Féerie
Ravel: Fanfare Pour L'Eventail de Jeanne

DISC 51:
Carter: Symphony of Three Orchestras
Carter: A Mirror On Which To Dwell - Six Poems Of Elizabeth Bishop

DISC 52:
Schoenberg: A Survivor from Warsaw, Op. 46
Schoenberg: Variations for Orchestra, Op. 31
Schoenberg: Five Pieces for Orchestra, Op. 16
Schoenberg: Accompaniment to a Cinematographic Scene, Op. 34

DISC 53:
Wagner: Wesendonk Lieder
Mahler: Rückert Lieder

DISC 54:
Schoenberg: Serenade, Op. 24
Schoenberg: Lied der Waldtaube
Schoenberg: Ode to Napoleon Buonaparte, Op. 41

DISC 55:
Schoenberg: Die Jakobsleiter
Schoenberg: Erwartung, Op. 17
Schoenberg: Die glückliche Hand, Op. 18

DISC 56:
Schoenberg: Chamber Symphony No. 1, Op. 9
Schoenberg: Chamber Symphony No. 2, Op. 38
Schoenberg: 3 Pieces for Chamber Orchestra
Schoenberg: Four Orchestral Songs, Op. 22

DISC 57:
Boulez: Rituel (In Memory of Bruno Maderna)
Boulez: Eclat
Boulez: Multiples

DISC 58:
Varèse: Equatorial
Varèse: Deserts
Varèse: Intégrales
Varèse: Hyperprism
Varèse: Octandre
Varèse: Offrandes (Album Version)
Varèse: Density 21.5

DISC 59:
Ravel: Shéhérazade
Ravel: Trois Poèmes de Stéphane Mallarmé
Ravel: Chansons madécasses
Ravel: Don Quichotte à Dulcinée
Ravel: Cinq Mélodies populaires grecques

DISC 60:
Schoenberg: Suite for 2 Clarinets, Bass Clarinet, Violin, Viola, Cello and Piano, Op. 29
Schoenberg: Verklärte Nacht, Op. 4

DISC 61:
Berg: Concerto for Violin and Orchestra (To the Memory of an Angel)
Berg: Three Pieces for Orchestra, Op. 6

DISC 62:
Boulez: Le Marteau Sans Maître
Boulez: II Notations Pour Piano
Boulez: III Structures Pour Deux Pianos, Livre II

DISC 63:
Schoenberg: Friede Auf Erden, Op. 13
Schoenberg: Kol Nidre, Op. 39
Schoenberg: Drei Volkslieder, Op. 49
Schoenberg: Zwei Kanons
Schoenberg: Drei Volkslieder
Schoenberg: Vier Stücke, Op. 27

DISC 64:
Schoenberg: Drei Satiren, Op. 28
Schoenberg: Sechs Stücke, Op. 35
Schoenberg: Dreimal Tausend Jahre, Op. 50A
Schoenberg: De Profundis, Op. 50 B (Psalm 130)
Schoenberg: Moderner Psalm, Op. 50 C

DISC 65:
Berio: IL Ritorno Degli Snovidenia per solo violoncello e piccolo orchestra (1976)
Berio: Chemins II (su/after "Sequenza VI") (1967)
Berio: Chemins IV (su/after "Sequenza VII") (1975)
Berio: Corale (su/after "Sequenza VIII") (1981)
Berio: Points On The Curve To Find... for piano and 22 instrumentalists (1974)

DISC 66:
Berg: Sieben frühe Lieder
Berg: Fünf Orchesterlieder von Altenberg Op.4
Berg: Jugendlieder (Selections)
Berg: Zwei Lieder
Berg: Er klagt, dass der Frühling so kurz blüht from Jugendlieder (Excerpt)

DISC 67:
Scriabin: Symphony No. 4, Le poème de l'extase, Op. 54
Bartók: Four Pieces, Op. 12 (Sz 51)
Bartók: Three Village Scenes (Sz 79)
Stravinsky: Suite No. 1 pour petit orchestre
Stravinsky: c526

„Wie Boulez Tiefenschärfe herstellt, expansive Farbbögen spannt, das Gleißende und Bittersüße, das Kantige und zugleich wundersam Illuminierende im Komplexen hörbar macht, besitzt auch dank solcher fantastischen Sängersolisten wie Yvonne Minton, Jessye Norman und Walter Berry durchgehend Referenzcharakter.“
(Rondo, 5/2014)

„Eine Prachtedition. Die Edition […] porträtiert Boulez auf dem ersten Höhepunkt seiner Dirigentenlaufbahn. […] Wer also einen profunden Einblick in die Musik der klassischen Moderne sucht, wird an dieser Edition seine Freude haben.“
(FAZ, 03.11.2014)

„Eine Mega-Box. Unter Boulez‘ charismatischer Leitung sind Stars wie Barenboim, Berry und Zukerman sowie Top-Orchester mit Referenz-Interpretationen in meist hoher Klangqualität zu hören. […] Eine editorische Großtat, ergänzt durch ein informatives Booklet. Musik: 5 Sterne, Klang: 4 Sterne.“
(Audio, 01/2015)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von - Joachim Wagner - TOP 500 REZENSENT am 18. Februar 2015
Format: Audio CD
Vorneweg: Die Bewertung hätte auch mit drei Sternen ausfallen können. Es handelt sich ja um eine Box mit 67 CDs und meines Erachtens ist „nur“ ein Drittel, jedenfalls weniger als die Hälfte weit überdurchschnittlich oder herausragend. In Worten könnte das heißen:

„Eine sehr gute Box, aber kein unbedingtes Muss. 10 bis 15 der CDs sollte man allerdings unbedingt kennen. Diese gibt es aber (bis auf eine) auch als Einzelausgaben“

Übrigens musste ich die Rezension kürzen: Die nicht besprochenen CDs bewerte ich durchweg mit ** oder *** Sternen.

Portraits von Musikersolisten und Dirigenten in umfangreichen Boxen sind eine große Mode der Klassik-Labels geworden. Meist liegt dabei die Präferenz der Stückeauswahl (bzw. was die Damen und Herren halt eingespielt haben) auf einem klassisch-romantischen Repertoire. Bei den gesamten Columbia-Aufnahmen von Boulez (allesamt Studio-Produktionen) fehlt das fast alles bis zur frühen Moderne – abgesehen von Händel(!), Beethoven, Wagner und Mahler (letztere beiden - oder alle? - als Wegbereiter): ein französischer Schwerpunkt (Berlioz Debussy Ravel Dukas Messiaen Boulez), die „Zweite Wiener Schule“ (Schönberg Berg Webern) und einzelne Komponisten de 20ten Jahrhunderts (de Falla Skrjabin Strawinsky Bartok Carter Berio). Also neunzehn Komponisten, die zum großen Teil noch in Bezug zueinander stehen:
Diese Box ist eine beeindruckende Dokumentation des konsequenten Wegs des Dirigenten Boulez von 1966 bis 1989. Somit sind diese 67 CDs mit Sicherheit nicht etwas für jedermann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Inhalt 0 27.08.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden