Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Piece Of Mind

Piece Of Mind

14. August 2006

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 14,09, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 14,09 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
6:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
6:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
5:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
4:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
7:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 6. Mai 1991
  • Erscheinungstermin: 6. Mai 1991
  • Label: Parlophone UK
  • Copyright: 1998 Iron Maiden Holdings Ltd. This label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. (C) 1998 Parlophone Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:53
  • Genres:
  • ASIN: B001QMZXKI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.044 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Prowler am 30. Oktober 2009
Format: Audio CD
Piece of mind' aus dem Jahre 1983 ist das vierte Studio Album von Iron Maiden und der hervorragende Schlagzeuger Clive Burr wurde durch den mindestens genau so guten Nicko McBrain ersetzt. Dieses line up machte uns die nächsten paar Jahre sehr viel Spaß! Das Albumcover zeigt einen angeketteten, mit einer Lobotomie behandelten Eddie in einer Gummizelle ' ganz großer Sport. Der Titel ist natürlich ein Wortspiel: Peace of mind hieße Seelenfrieden Piece of mind jedoch: ein Stück vom Gehirn! Die einzelnen Songs bewerte ich folgendermaßen:

'Where eagles dare' bangt gleich ordentlich rein und stößt die Tür bereits weit auf für weitere Maiden-Klassiker. Stilistisch sind wir hier ganz nah bei den ersten beiden Alben. 6:10 Minuten Super-Mucke. Thematisch geht es um den Film 'Agenten sterben einsam' mit Clint Eastwood. 10 von 10 Punkten.

'Revelations': eine Zeitlang konnte ich mich an diesem Lied gar nicht satt hören ' Wahnsinn. Die Nr. hat Dickinson allein geschrieben ' Hut ab. Dieser harte, schleppende Riff geht einem gar nicht mehr aus dem Gehörgang. Die Gitarrenmelodie stimmt, ein Bruch kommt auch ' alles gut. 10 von 10 Punkten.

'Flight of Icarus' thematisch aus der griechischen Mythologie aus Ikarus und Dädalos: kurz: Ikarus kommt mit seinen Wachsflügeln zu nahe an die Sonne und stürzt ab! Musikalisch haben wir einen eingängigen Rockklassiker, dem es an nichts fehlt. 10 von 10 Punkten.

'Die with your boots on' ist eine gute, harte Heavy Metal Nr. mit gefälligem Solo, die gegen Ende immer stärker wird. 9 von 10 Punkten.

'The trooper' über den Krimkrieg ist ein Maiden-Klassiker, der immer noch live gespielt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. Februar 2001
Format: Audio CD
Nach der Trennung von Drummer Clive Burr und Neuzugang Nicko McBrain waren die Eisernen Jungfrauen nun in der Besetzung, mit der sie die Metal Szene in den Achtzigern dominieren sollten. Mit Piece Of Mind legten sie einen würdiger Nachfolger für das bahnbrechende Number Of The Beast Album vor, ohne dieses zu kopieren. Die beiden besten Songs des Albums kommen gleich zu Beginn. Where Eagles Dare besticht durch die gelungene Melodieführung und die treibenden und innovativen Drums, Revelations durch das absolut gelungene Wechseln zwischen balladenhaften und harten Passagen. Weitere starke Tracks sind The Trooper, der härteste Song des Albums, bei dem sich Murray und Smith mit tollen Soli gegenseitig vorantreiben und das melancholische und düstere Still Life. Aber auch an den anderen Songs gibt es nichts zu mäkeln. Quest For Fire und Sun And Steel sind eher glatte und eingängige, gleichwohl gute Songs, während Flight Of Icarus fast schon poppig wirkt, aber dennoch gelungen ist. Das Album schließt wieder mit einem sehr schönen epischen Song, To Tame A Land, der allerdings nicht ganz mit seinen Nachfolgern Rime Of The Ancient Mariner, Alexander The Great, Seventh Son Of A Seventh Son und Fear Of The Dark mithalten kann. Im Gegensatz zum Vorgänger sind auf diesem Album nicht so herausragenden Einzeltracks vorhanden. Dafür sind die Songs atmosphärisch ausgereifter und verfügen über anspruchsvollere Drums, wodurch das Album insgesamt eine Weiterentwicklung der Band darstellt. Auch der CD-ROM Teil ist wie immer lohnenswert. Es gibt die Videos zu Flight Of Icarus und The Trooper sowie Fotos und Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte des Albums. Fazit: Ohne Zweifel ist Piece Of Mind ein Spitzenteil ohne echten Schwachpunkt. Es erreicht aber nicht ganz die Klasse der Ausnahmealben The Number Of The Beast und Somewhere In Time.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von shaq34_at am 11. Dezember 2003
Format: Audio CD
Als ich im Alter von 11 Jahren zum ersten mal mit Metal konfrontiert wurde, wußte ich diese Begegnung würde mein Leben verändern. Ein Freund von mir gab mir seinerzeit eine Kassette wo auf einer Seite AC/DC's Back in Black drauf war und auf der anderen Seite The Number of the Beast von Maiden. Von AC/DC bin ich bis heute noch nicht 100% überzeugt, aber diese andere Seite ging mir einfach nicht mehr aus den Gehörgängen. Einige Zeit später bestellte ich mir in einem Katalog Piece of Mind. Allein das Cover konnte einen jungen Burschen schon begeistern, was allerdings dann geschah, als ich die Platte auflegte, kann in Worten eigentlich nicht wiedergegeben werden. Ich möchte jetzt nicht auf jedes Lied einzeln eingehen, denn es ist die Gesamtheit dieses Kunstwerkes, das mich die nächsten Jahre tagtäglich begleitete. Es wird sicher Hörer geben, die jedes Lied in seine Einzelteile zerlegen und andere, die immer etwas auszusetzen haben. Für mich hingegen ist dieses Album eine Offenbarung, die ich jedem Wünsche, der sich derart intensiv mit Musik beschäftigt, wie ich es tue. Ich kann nur hoffen, daß es noch viele 11 jährige schaffen, ihr "Piece of Mind" zu finden.
Up the Irons
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von iron_markus am 17. Juni 2003
Format: Audio CD
Dieses Maiden Album hat es in sich. Mit dem Durr Ersatz Nicko McBrain, dessen Nase aussieht als hätte sie mal mit nem Baseballschläger bekanntschaft geschlossen, rocken Maiden richtig los. Der Opener Where Eagles Dare erzählt die Story des gleichnamigen Films (im Deutschen: Agenten sterben einsam) mit Clint Eastwood und gibt die Atmosphäre des Films auch gut wieder. Revelations ein balladesk rockender Song, hat als erste Strophe ein Zitat aus Gilbert Keith Chestertons English Hymnal. Flight of Icarus, weithin bekannt und Live oft gespielt, muss nicht näher erläutert werden. Die With Your Boots On ebenfalls ein genialer Song, der vorbereiter für den Höhepunkt des Albums: The Trooper, dessen Bassline zieht einen in den Bann, auch wenn die Nicko's Bassdrum bei diesem Song nicht so gut rauskommt. Letztlich doch ein unglaublicher Höllenritt, einer der besten Songs von Iron Maiden. Still Life, deutlich ruhier gehalten fasziniert durch seinen Text, der aus einem Horrorfilm stammen könnte (wenn er das nicht sowieso tut, aber das weiß ich nicht). Quest for fire erzählt von der Entdeckung des Feuers durch die Menschen und wie Stämme es vor Diebstahl schützen mussten, bzw nach einem Raub wiederbeschaffen. Sun and steel über einen Teenager, der mordend den Weg des Kriegers wählt, scheinbar ohne sich je in Frage zustellen. Das Finale: To tame a land ist ein Song über die Geschichte von Dune - Der Wüstenplanet 1 Jahr bevor der Film in die Kinos kam.
Trotz der Vielfalt an Geschichten, die dieses Album erzählt hat es einen durchgehenden einheitliche Sound, der anders ausfällt als The Number... aber durchaus überzeugen kann, wenn auch vielleicht nicht beim ersten Hören, nach einiger Zeit wird der CD-Player doch diese Scheibe nicht mehr rausrücken!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden