EUR 24,75 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Disco100
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von music_fun
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: schneller Versand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Picture/Spec.ed.
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Picture/Spec.ed. CD+DVD, Limited Edition

18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 24,75
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Disco100. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 24,75 3 gebraucht ab EUR 16,41

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Picture/Spec.ed. + Toto XIV (LTD. Ecolbook Edition)
Preis für beide: EUR 42,74

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. Februar 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD, Limited Edition
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B0007LXHBG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 161.411 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Losers day parade
2. Letting go
3. Leave a light on
4. Swimming in women
5. People
6. All you see
7. Perfect tense
8. Room for two
9. Holding on
10. Picture
Disk: 2
1. Live tracks von der RockpalastShow Dez.04

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toff am 28. März 2006
Format: Audio CD
Das Nebenprojekt der vier Musiker von PORCUPINE TREE, ARENA, MARILLION und den legendären IT BITES (Keyboarder John Beck) - zu poppig für Heavy Metal, zu anspruchsvoll für die Charts, zu wohlklingend für neo-progressive Hardliner und zu schön, um wahr zu sein. Obwohl keiner der Vier der Sänger seiner Hauptband ist, sind die ausgefeilten Gesangsharmonien das große Plus von PICTURE. Überhaupt kommt es hier nicht - obwohl eine echte Progressive-Supergroup! - zum befürchteten solistischen Schaulaufen. Vielmehr ordnen sich alle vier Musiker mannschaftsdienlich unter, der Song steht immer im Vordergrund. Wenn der Spruch nicht so blöd wäre, würde ich sagen: ganz großes KINO!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johnny Punter am 25. September 2006
Format: Audio CD
Picture

(2005 - Beck, Maitland, Mitchell, Trewavas)

Der Begriff "Supergroup" wurde in der Vergangenheit schon oft strapaziert. Transatlantic legte sicherlich in neueren Zeiten den Grundstein für nachfolgende Progprojekte, bei denen sich illustre Teilnehmer diverser Bands zusammenfinden. The Tangent folgte, ganz neu im Spiel sind jetzt Kino. It Bites Keyboarder John Beck, Arenagitarrist John Mitchell, der für Kino auch sehr gekonnt den Gesangspart übernimmt, Ex-Porcupine Tree Schlagzeuger Chris Maitland und der transatlanticerfahrene Pete Trewavas, der anscheinend immer wieder Lust hat, proglastigere Musik zu machen, als die jetzigen Marillion es zulassen, sind zusammengekommen, um eine neue Band ins Leben zu rufen.

Kino beschreiten im Gegensatz zu Transatlantic und The Tangent allerdings andere Wege. Während letztere Bands ausgiebig in vergangenen Zeiten schwelgen und sich bemühen, den Geist der 70er Jahre neu einzufangen, zeigen sich Kino nach vorne gerichtet. Klar, progressives bekommt man auch hier zu hören. Schräge Takte dann und wann, dissonante Gitarrenparts sorgfältig eingestreut, lassen den Zuhörer nie vergessen, daß Kino alles andere als Radiomusik spielen. Und doch zeigt sich die Musik auf "Picture" der mainstreamlastigen Rockmusik verbunden.

Beck, Mitchell und Co. zeigen Talent für eingängige Melodien, die praktisch sofort hängenbleiben. Und während vor allem bei Transatlantic damals das Progelement manchmal den Hauch des Selbstzwecks nie ganz verbergen konnte, wirken bei Kino die progressiveren Elemente wie natürliche Bestandteile der Kompositionen.

Die Band baut aber auch andere Einflüsse in ihre Musik ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thofrock am 2. März 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich hab das Teil jetzt den dritten Tag hier, und krieg sie nicht aus dem Player. Ganz schwer ist es, eine passende Schublade zu finden. Der grandiose Opener "Loosers Day Parade" brettert los wie die Foo Fighters, verfällt dann aber schnell in schöne Stimmungs- und Rhythmuswechsel, die in einem Traumfinale enden. Überhaupt bekommen wir grandioses und ausgefeiltes Songmaterial zu hören, welches von einer feingeschliffenen Produktion zur Geltung gebracht wird. Und wem die jüngst erschienene Arena-Produktion zu flatterhaft war, dem wird sehr gefallen, was John Mitchell hier leistet. Neben seiner vorzüglichen Gitarrenarbeit singt er nämlich auch großartig. Nur kurz flackern mal typische Passagen der Hauptarbeitgeberbands auf. Aber sonst ist Eigenständigkeit Programm. Übrigens rate ich dazu, die 2 oder 3 Euro draufzulegen, und die Version mit Bonus-DVD zu erwerben. Diese enthält die 4 ersten Songs des Albums dargeboten bei einem Rockpalastauftritt im Dezember '04.
Wenn diese Truppe nicht ihren Weg macht, kann es nur an dem beknackten Namen liegen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boris Theobald am 28. März 2005
Format: Audio CD
In ihr Projekt KINO bringen die gestandenen Musiker John Mitchell (Arena, The Urbane), Pete Trawavas (Marillion), John Beck (It Bites) und Chris Maitland (ex- Porcupine Tree) ein paar Portionen ihrer Hauptbands mit ein, dazu gesellt sich ein Schlag Spock's Beard neuerer Ausrichtung (ohne Neal Morse), was aber nicht darüber hinwegtäuschen soll, dass „Picture" ganz klar britisch klingt. Das Ganze wird ein wenig Mainstream- mäßig glatt gebügelt, und man erhält ein Album, das jeden (Neo-) Prog- Fan gut unterhält, aber kaum einen vom Hocker reißen dürfte.
Dabei legt „Picture" mit dem exzellenten Opener „Losers' Day Parade", der allein den Kauf beinahe rechtfertigt, einen verheißungsvollen Start hin. Markante Gitarrenmelodien, spannende Dichte im Aufbau, überraschende Breaks mit noch überraschenderen, lyrischen Melodiezügen und ein abwechslungsreicher Aufbau mit B- und C- Parts von echten Hard Rock- Passagen bis hin zu einem atmosphärisch verklärten Ausklang machen „Losers' Day Parade" zu einem echten Glanzstück. Ginge es so weiter, hätte das Album fünf Sterne mit Auszeichnung verdient; leider haben KINO ihr Pulver aber damit weitgehend verschossen. Was folgt, ist nämlich größtenteils zu unspektakulär. „Leave A Light On", „People", „Perfect Tense" und „Room For Two" gehen als lockere, sehr radiotaugliche Brit- Rock- Nummern mit Pop- Touch durch, sind jedoch etwas gitarrenlastiger und hier und da auch mit kürzeren Keyboard- Soli ausgestattet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen