EUR 14,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Pickup Artists: Die manipulativen Strategien der geheimen Aufreißer-Community Taschenbuch – 15. März 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 15. März 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95
 

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Pickup Artists: Die manipulativen Strategien der geheimen Aufreißer-Community + Der perfekte Eroberer: Wie Sie garantiert jede Frau verführen - Die bessere Strategie + Das Gesetz der Eroberung: Perfekte Strategien, wie Sie jede Frau verführen
Preis für alle drei: EUR 32,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 115 Seiten
  • Verlag: Entercom Saurus Media / Edition Wissenschaft; Auflage: 1. (15. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3937748164
  • ISBN-13: 978-3937748160
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,8 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 320.329 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mister Big am 1. Juni 2014
Keine Ahnung, was hierbei die Motivation der Autorin war....Aber selten habe ich so einen Schrott wie dieses Buch gelesen. Man stelle sich einmal vor: Man geistert paar Tage in einem Internetforum herum und schreibt darüber ein Buch. Ich dachte zunächst an irgendwelche "unbequemen Wahrheiten" (wie man einen PUA erkennt) oder spektakulären Enthüllungen, doch nach wenigen Seiten stellte ich fest, dass die Autorin sich noch nicht mal ansatzweise mit der Szene auseinandergesetzt hat und im Buch sogar unprofessionelle und oft unwahre Aussagen mittels einer nervenden, pseudointellektuellen Schreibweise auftischt, siehe zum Beispiel der seltsame "Sektenbezug". Dazu ist das dünne Buch überfüllt mit langweiligen Thesen des Soziologen Erving Goffman, (der bereits in den 80ern verstorben ist und daher noch nie etwas von Pickup gehört hat) um dem Leser möglichst zu suggerieren, dass es sich trotz Halbwissen dennoch um ein "wissenschaftliches Werk" handelt. Genauso wie sich im gesamten Buch eine gewisse Lächerlichkeit durch die sogenannte Doktorandin erkennen lässt, kann ich gleich in einer KFZ-Werkstatt dem Meister erklären, wie man Bremsscheiben tauscht, wenn ich selber keine Ahnung habe. Meiner Meinung nach ist es eine Schande für alle Doktoranden, wenn man auf diese Art und Weise den Doktortitel bekommen kann.

Ich habe dieses Buch bestellt, weil mich der 1Live Radiobericht neugierig gemacht hat. Ich dachte mir: "Naja, vielleicht ist dieses Buch wenigstens sowas von unfreiwillig komisch, dass es wenigstens als Unterhaltung oder Comedy taugt." Aber das dieses Buch überhaupt nichts taugt, hätte ich wirklich nicht gedacht. Es war leider nur rausgeworfenes Geld.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tim am 15. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Mir ist absolut unklar, dass dieses Buch die Dissertation lt. Medienberichten sein soll. Also entweder ist das Buch nur ein minimaler Auszug der Dissertation oder irgendetwas lief völlig schief bei der Berwertung der Promotion.
Ganz ehrlich- mit so einem Müll bekommt man doch kein Doktortitel, DAS IST JA UNFASSBAR.

Die ganze Darstellung des Themas geht nur in eine Richtung - Die manipulativen Startegien.... - abgesehen davon das der reißerische Titel auf langweiligen Inhalt trifft, ist die Arbeit auch noch komplett falsch.

Warum ?

Weil diese sogenannten Strategien nicht manipulativ sind, sondern eben genau deswegen funktionieren weil sie Frauen das geben wonach sie sich sehnen. Die Strategien bestehen in der Anwendung von evolutionspsychologischen Theorien und abgeleiteten Hypothesen über Partnerwahlverhalten mit Frauen und sind weitaus realistischer als feministische Verhaltensbehauptungen.

Den einzigste Punkt dem man zustimmen kann in Bezug auf Manipulation ist die Anwendung von NLP im PU-die bedenklich ist.

Weiterhin werden die Mitglieder der PU-Szene als gefährliche Aufreißer dargestellt die Frauen wie Trophäen sammeln, passend zu den Behauptungen sucht sich die Autorin die geeigneten Textpassagen in InternetForen um die Behauptungen zu belegen - häääääääää wissenschaftlich - empirisch ?????

Warum intressieren sich denn Männer für PU ?, doch nicht weil sich glücklich sind im Umgang mit Frauen. Das Interesse ensteht doch erst aus der erfahrenen Frustration. - Diesen wichtigen Teil der Motivation wird komplett unterschlagen in dem Buch oder eher Heftchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von alfred von Hausen am 12. August 2013
+ nicht die originalle Dr-Arbeit, sondern eine Zusammenstellung desser. Somit: Leicht verständlich
+ guter Einblick in das "Problem" Pick-up
+ spannend zu lesen

- reisserischer Titel!
- negative Einstellung der Autorin zur Thematik -> Verfälschung?
- für eine Dr-Arbeit eher unwissenschaftlich (unvolständige Quellen)
- zu teuer
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Goldstück am 2. September 2013
Soviel vorweg:

Wer eine ausgezeichnete wissenschaftliche Arbeit sucht, die auch für Laien verständlich ist, der ist hier genau richtig. Das Werk ist eine der ersten wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit dem Phänomen der „Pick up Artists“. Lesenswert und absolut empfehlenswert.

Das Thema Pick Up Artist und ihre Community wird hervorragend beschrieben und anhand von sozialwissenschaftlichen Annahmen und Begriffen von Ervin Goffman erarbeitet.
Das Werk ist kein reißerisch aufgemachte Unterhaltungsliteratur, sondern eine wissenschaftlichen Kriterien folgende Arbeit. Der Käufer des Buches hält eine ausgezeichnete Ausarbeitung in der Hand. Die Autorin versteht es, mit Objektivität eine sehr interessante Subkultur unserer Gesellschaft zu beschreiben. Dabei geht sie äußerst strukturiert vor. Ihr Sprachstil ist klar und prägnant, ihre Kapitel übersichtlich und logisch sortiert.

Dem Leser erschließt sich die Subkultur der Aufreißkünstler anhand von Begrifflichkeiten und sozialwissenschaftlichen Theorien von Ervin Goffman und hinterlässt dabei hinterlässt die Autorin keinen Zweifel, dass sie sowohl Goffmans Werke, als auch die Community und ihre Wirkungsweise tief durchdrungen und umfassend verstanden hat. Frau Thöne schafft es, ein emotional aufgeladenes Thema sehr feinfühlig und mit viel sprachlichem Charme zu beschreiben. Dabei gelingt es ihr ein Bild zu zeichnen, in der die Aufreißercommunity klar als das beschrieben wird, was sie ist:
Eine Gemeinschaft von jungen Männern, sie sich damit beschäftigen, wie man möglichst effektiv Frauen verführt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden