EUR 19,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Physiologie: Lehrbuch der Funktionen des menschlichen Körpers Taschenbuch – 12. Februar 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 10,98
57 neu ab EUR 19,99 12 gebraucht ab EUR 10,98

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Physiologie: Lehrbuch der Funktionen des menschlichen Körpers + Anamnese und Befund: Die symptom-orientierte Patientenuntersuchung  fächerübergreifend-interaktiv-praxisbezogen
Preis für beide: EUR 54,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Elsevier Medizin
Die ganze Welt der Medizin – immer aktuell mit Büchern und Kindle eBooks von Elsevier
Wertvolles Expertenwissen speziell für Ausbildung, Studium und Beruf. Stöbern Sie im Elsevier-Medizin-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 408 Seiten
  • Verlag: Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH; Auflage: 7 (12. Februar 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3437266411
  • ISBN-13: 978-3437266416
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 2,7 x 23,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.739 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Buch hat weiter an Qualität gewonnen und ist für Studierende unterschiedlicher Studiengänge zum Einstieg in das Fach Physiologie uneingeschränkt zu empfehlen. Der Preis von knapp 30 ¿ bedeutet eine sehr günstige Relation für die Menge an qualitativ hochwertiger Information.
Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin

Dieses Lehrbuch besticht aufgrund der Möglichkeit, sich schnell zu orientieren, sich auf nachvollziehbare Art und Weise pflegerelevante Inhalte anzueignen, sich einen Überblick von verschiedenen Thematiken zu verschaffen, Vernetzungen zu anderen Themengebieten der Physiologie, der Pathophysiologie, der Prävention, der Pflege, des Alltags herzustellen. Daher ist dieses Lehrbuch sowohl für Schülerinnen und Lehrerinnen des Bereiches Gesundheits- und Krankenpflege als auch für examinierte Pflegende sehr gut geeignet und deshalb empfehlenswert.
www.pflegedialog.de

Das Buch hat mir gut gefallen. Die Inhalte zu den einzelnen Themen sind als Basiswissen ausreichend. Ich finde es empfehlenswert, insbesondere für Schüler.
physiopraxis

Ein sehr empfehlenswertes Buch, nicht nur für medizinische Berufe, sondern auch für alle anderen Personen lesenswert, die sich mit Gesundheit, Bewegung und Sport beschäftigen.
Turnen und Sport

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Professor Dr. med. Heinz Bartels: Studium der Medizin in Straßburg und Tübingen. 1947 Medizinisches Staatsexamen und Promotion in Tübingen. 1948 bis 1951 Assistent am Physiologischen Institut Kiel, 1951 Habilitation, 1953 bis 1955 Lehrstuhlvertretung in Göttingen. 1956 apl. Professor. Bis 1965 Abteilungsleiter in Tübingen. 1965 Gastprofessur in Sapporo/Japan. 1966 bis 1985 Professor ordinarius am Physiologischen Institut der Medizinischen Hochschule Hannover. 1969/1970 Sabbatical am Primate Center Portland/Oregon/USA. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Gasaustausch in der Lunge und der Plazenta, vergleichende Physiologie des Blutes und Stoffwechsels. Monografien: Lungenfunktionsprüfungen, 1963, Prenatal Respiration, 1970, Perinatale Atmung, 1972, Handbuchartikel und Reviews. Mitautor in Lehrbüchern der Physiologie. 1973 bis 1983 Fachausschussvorsitzender Theoretische Medizin der Deutschen Forschungsgemeinschaft Bad Godesberg. 1985 Emeritierung. Prof. Bartels verstarb im November 2000. Rut Bartels: Studium der Medizin in Straßburg, Kiel und Göttingen. 1954 Medizinisches Staatsexamen in Göttingen. Ärztliche Tätigkeit am Kreiskrankenhaus Backnang und in der Kinderklinik Göttingen, daneben Übersetzung wissenschaftlicher Werke (Stoffwechsel, Endokrinologie, Physiologie und vergleichende Physiologie, Verhaltensforschung) aus dem Englischen und Niederländischen. 1970 bis 1982 Wissenschaftliche Angestellte (Forschung und Lehre). Seit 1980 Mitautorin des Lehrbuches der Physiologie. Prof. Dr. Klaus D. Jürgens: Studium der Elektrotechnik in Braunschweig. Medizinisches Aufbaustudium in Hannover. 1975 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Vegetative Physiologie der Medizinischen Hochschule Hannover. 1981 Promotion zum Dr.-Ing. mit einer interdisziplinären Dissertation. 1982 Fachanerkennung für Medizinische Physik. 1988 Habilitation zum Dr. rer. biol. hum. habil. Gastwissenschaftler in Seattle, USA, und Banyuls-sur-Mer, Frankreich. 1995 außerplanmäßiger Professor für Physiologie in Hannover. 1998 Akademischer Direktor. Auszeichnungen: 1994 Sir-Hans-Krebs-Preis für medizinische Grundlagenforschung, 1995 Große Medaille der Stadt Banyuls-sur-Mer. Monografie: Allometrie als Konzept des Interspeziesvergleichs von physiologischen Größen. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Physiologie des O2- und CO2-Transports, Vergleichende Physiologie körpergrößenabhängiger Bau- und Funktionsprinzipien (Allometrie).

Professor Dr. med. Heinz Bartels: Studium der Medizin in Straßburg und Tübingen. 1947 Medizinisches Staatsexamen und Promotion in Tübingen. 1948 bis 1951 Assistent am Physiologischen Institut Kiel, 1951 Habilitation, 1953 bis 1955 Lehrstuhlvertretung in Göttingen. 1956 apl. Professor. Bis 1965 Abteilungsleiter in Tübingen. 1965 Gastprofessur in Sapporo/Japan. 1966 bis 1985 Professor ordinarius am Physiologischen Institut der Medizinischen Hochschule Hannover. 1969/1970 Sabbatical am Primate Center Portland/Oregon/USA. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Gasaustausch in der Lunge und der Plazenta, vergleichende Physiologie des Blutes und Stoffwechsels. Monografien: Lungenfunktionsprüfungen, 1963, Prenatal Respiration, 1970, Perinatale Atmung, 1972, Handbuchartikel und Reviews. Mitautor in Lehrbüchern der Physiologie. 1973 bis 1983 Fachausschussvorsitzender Theoretische Medizin der Deutschen Forschungsgemeinschaft Bad Godesberg. 1985 Emeritierung. Prof. Bartels verstarb im November 2000.

Rut Bartels: Studium der Medizin in Straßburg, Kiel und Göttingen. 1954 Medizinisches Staatsexamen in Göttingen. Ärztliche Tätigkeit am Kreiskrankenhaus Backnang und in der Kinderklinik Göttingen, daneben Übersetzung wissenschaftlicher Werke (Stoffwechsel, Endokrinologie, Physiologie und vergleichende Physiologie, Verhaltensforschung) aus dem Englischen und Niederländischen. 1970 bis 1982 Wissenschaftliche Angestellte (Forschung und Lehre). Seit 1980 Mitautorin des Lehrbuches der Physiologie.

Prof. Dr. Klaus D. Jürgens: Studium der Elektrotechnik in Braunschweig. Medizinisches Aufbaustudium in Hannover. 1975 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Vegetative Physiologie der Medizinischen Hochschule Hannover. 1981 Promotion zum Dr.-Ing. mit einer interdisziplinären Dissertation. 1982 Fachanerkennung für Medizinische Physik. 1988 Habilitation zum Dr. rer. biol. hum. habil. Gastwissenschaftler in Seattle, USA, und Banyuls-sur-Mer, Frankreich. 1995 außerplanmäßiger Professor für Physiologie in Hannover. 1998 Akademischer Direktor. Auszeichnungen: 1994 Sir-Hans-Krebs-Preis für medizinische Grundlagenforschung, 1995 Große Medaille der Stadt Banyuls-sur-Mer. Monografie: Allometrie als Konzept des Interspeziesvergleichs von physiologischen Größen. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Physiologie des O2- und CO2-Transports, Vergleichende Physiologie körpergrößenabhängiger Bau- und Funktionsprinzipien (Allometrie).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Günter Sdorra am 13. März 2009
Format: Taschenbuch
Dieser kompakte Überblick über die Physiologie des Menschen ist sicherlich eine sehr guter Einstieg in das Fach, um den Überblick seitens der Vielzahl von Detailwissen, welches hier gottseidank unerwähnt bleibt, zu bewahren.
Molekulare Gegebenheiten und das diffizile Funktionieren seitens mikroanatomischer und -physiologischer Zusammenhänge ist dann fokal auch in ausführlichen Lehrbüchern nachzulesen.
Ebenso, wie auch bei mir der Fall, ist dieses Buch als "Lesebuch" zur Übersichtserhaltung der humanphysiologischen Gegebenheiten, zu verwenden.
Ich hatte Mitte der 80er-Jahre die damalige Ausgabe (im U&S-Verlag) schon einführend zur Erlernung/Übersichtsgewinn dieses, im Medizinstudium oft sehr detailliert geprüften Fachs, gelesen, und dieses Buch hatte mich damals schon in seiner "Nüchternheit" mit den vorhandenen Graphiken und einfachsten Bildern/Schemata "in seinen Bann" gezogen. Somit stellten andere Bücher wie Schmidt/Thews, welche sich inhaltlich prüfungsrelevant als Minimalwissen darstellten, keine Herausforderung mehr da; die damalige Angst vor der enormen Stoffmenge war nicht mehr existent.
Leider hatte ich dieses Buch unmittelbar nach Wechsel der Vorklinik in den klinischen Bereich der Medizin verkauft (man mußte ja mit seinem finanziellen Buget haushalten)und irgendwann in den 90er-Jahren während meiner beruflichen Anfänge festgestellt, das dieses Exemplar nicht mehr käuflich zu erwerben sei, da bezüglich Erstellung von PP-Vorträgen ich mich dessen erinnerte und dieses mir diesbezüglich von großem Nutzen gewesen wäre; zudem, so finde ich, baut man irgendwie zu guten Büchern ein "besonderes Verhältnis" auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Dirk Kalkbrenner am 30. Juni 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
, sehr informativ und einfach zu lernen. Die Kapitel sind sehr gut strukturiert. Für Einsteiger ist die das optimale Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen