Die Physiker und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,64

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Physiker auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Physiker. Eine Komödie in zwei Akten [Taschenbuch]

Friedrich Dürrenmatt
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (170 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,90  
Audio CD, Audiobook EUR 19,00  
Pappbilderbuch --  

Kurzbeschreibung

Oktober 1998
Möbius, der umworbene weil geniale Physiker, will eine gefährliche Verstrickung von Wissenschaft und Politik verhindern und täuscht darum vor, geisteskrank zu sein, damit er in einer Klinik verschwinden und die gewünschte Kooperation (oder Kollaboration) mit der Macht boykottieren kann. Aber der geschützte Raum ist nicht dicht: Zwei Grossmächte haben Agenten in die Klinik eingeschleust, auch diese täuschen Krankheit vor. Der Fluchtort ist zur Falle geworden.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Die Physiker. Eine Komödie in zwei Akten + Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker. Lektüreschlüssel + Königs Erläuterungen: Textanalyse und Interpretation zu Dürrenmatt. Die Physiker. Alle erforderlichen Infos für Abitur, Matura, Klausur und Referat plus Musteraufgaben mit Lösungen
Preis für alle drei: EUR 19,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 96 Seiten
  • Verlag: Diogenes Verlag; Auflage: 37 (Oktober 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257230478
  • ISBN-13: 978-3257230475
  • Größe und/oder Gewicht: 18,3 x 11,4 x 0,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (170 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 121 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Friedrich Dürrenmatt wurde als Sohn eines Pfarrers am 5. Januar 1921 im Schweizer Kanton Bern geboren. Seine Kindheit verbrachte er in der kleinen Gemeinde seines Vaters, das Dorfleben prägte ihn: Er sei einfach kein Städter, sagte Dürrenmatt von sich. 1935 zog die Familie nach Bern, wo der junge Dürrenmatt später auch studierte: Philosophie und Naturwissenschaften sowie Germanistik. Außerdem interessierte er sich leidenschaftlich für expressionistische Malerei. Während der Studienzeit entstanden dann erste - expressionistische - Texte. 1947 wurde in Basel sein Drama "Es steht geschrieben" uraufgeführt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Entscheidung, ob er denn nun Maler oder Schriftsteller werden solle, gefallen. Als Autor von Weltgeltung starb er am 14. Dezember 1990 in Neuenburg.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

ßDürrenmatt führt seine Geschichte mit unerbittlicher Konsequenz zu einem Ende, welches die Türen dieses Irrenhauses aufsprengt, tödlichgefährdenden Explosivstoff aus den eben noch schützenden Mauern entläßt in eine schutzlos preisgegebene Welt, und kein Zuschauer entzieht sich tiefster Betroffenheit. Was Dürrenmatt hier aus den Maskierungen gewinnt, wie er etwa das Geigenspiel Einsteins einsetzt, wie er die Positionen fortlaufend vertauscht; das ist nicht nur virtuos, es ist einzigartig. Dürrenmatts Komödie ßDie Physikerß wird im Theaterleben der Gegenwart Epoche machen.ß (Irma Voser / Neue Zürcher Zeitung) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Friedrich Dürrenmatt wurde 1921 in Konolfingen bei Bern als Sohn eines Pfarrers geboren. Er studierte Philosophie in Bern und Zürich und lebte danach als Schriftsteller in Neuchâtel, wo er 1990 starb. Bekannt wurde er mit seinen Kriminalromanen und Erzählungen 'Der Richter und sein Henker', 'Der Verdacht', 'Die Panne' und 'Das Versprechen', weltberühmt mit den Komödien 'Der Besuch der alten Dame' und 'Die Physiker'. Den Abschluß seines umfassenden Werks schuf er mit den 'Stoffen', worin er Autobiographisches mit Essayistischem verband.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht, Wissen und Gewissen 8. April 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Die von Friedrich Dürrenmatt verfasste Komödie "Die Physiker" thematisiert die verheerenden Folgen, welche die Wissenschaft zur Folge haben können. Trotz humorvoller Anklänge stellt Dürrenmatt jene Dimensionen dar, die die Vernichtung der Menschheit bedeuten können.
Schauplatz der Handlung ist ein Heilsanatorium für Geisteskranke, in dem sich kurz nacheinander drei Mordfälle ereignen. Die Täter sind die drei Patienten - besser bekannt als die drei Physiker Newton, Einstein und Möbius. Nacheinander stellen sie den Inspektor vor eine schier unlösbare Aufgabe, da es so scheint, als habe keiner der Täter ein Motiv, seine ihm zugeteilte Krankenschwester zu ermorden. Im zweiten Akt allerdings werden die Dinge klarer und der Leser wird zum Nachdenken angeregt. Der Leser wid mit der Auseinanderstzung mit der Frage der Verantwortlichkeit der Wissenschaftler konfrontiert. Er soll sich fragen, wer die Verantwortung tragen soll, wenn nicht die Physiker.
Alles in allem kann man sagen, dass die "Komödie" ihrem Charakter nur im ersten Akt gerecht wird und insgesamt gesehen eher ein sehr philosophisches Werk ist, das zum Nachdenken und "Nochmal-lesen" anregt.
(Schülerin des Gymnasiums Rahden)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine ernste Komödie 22. November 2004
Von Moritz B.
Format:Taschenbuch
In einer erstaunlichen Komödie beschreibt Dürrenmatt das Problem der modernen Naturwissenschaften, nämlich die ungeheure Verantwortung die wichtige Entdeckungen mit sich bringen. Wieviel Wissen kann die Menschheit vertragen? Gibt es schon heute Erkenntnisse, die so viel verändern würden, dass man sie verbergen muss?
Der Leser wird im Zuge des Dramas in die Umgebung eines Irrenhauses für die höhere Gesellschaftsschicht eingeführt. Im Zentrum steht der Physiker Möbius, der eine Entdeckung von großer Bedeutung gemacht hat und vorgibt verrückt zu sein, um sie im Schutze der Irrenanstalt für sich zu behalten. Dass weder er noch seine beiden "Physikerkollegen" im Sanatorium, genannt Einstein und Newton, verrückt sind fliegt in Folge der Morde, die die drei Protagonisten an Krankenschwestern begehen, auf. Es kommt der Tag der Enthüllungen...
Dürrenmatts Komödie ist leicht zu lesen, bringt den Leser zum Schmunzeln und wirft doch Fragen auf, die ernster nicht sein könnten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Literatur-Kartei? Lieber gleich das Original kaufen! 15. August 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Die Literaturkartei aus dem Jahre 2002 vereint Materialien unterschiedlichsten Niveaus. Manche Dinge sind wirklich nett und alltagstauglich wie die Rollenkarten zum szenischen Spiel, Informationen zu den historischen Vorbildern oder Informationen zum Drama allgemein. (Letztere sind allerdings sehr platzraubend dargestellt!) Andere sind einfach nur niveaulos wie ein abgetipptes Dramatis personae, bei dem lediglich die Namen den Figuren zugeordnet werden sollen; ein Buchstabengewirr", in dem zwoelf Figurenbezeichnungen gesucht werden sollen oder gar eine Anleitung zur pantomimischen Darstellung von Redensarten. Verzichtbar sind auch Anregungen wie Speisen wie die Physiker" mit Rezeptideen. Kurz und gut: Eigentlich ist die Literaturkartei für das wenige Brauchbare zu teuer.
Daher mein Tipp:
Wesentlich besser arbeitet es sich im Unterricht mit den Materialien von Günther Gutknecht und Günter Krapp, die in deren Eigenverlag Krapp & Gutknecht" unter den ISBN 3-932609-10-7 (Schülerarbeitsheft) und 3-932609-09-3 (Lehrerhandbuch) erschienen sind. Hier finden sich im Übrigen auch die brauchbaren Ideen der Literaturkartei wieder - allerdings sind die Materialien bereits 1999 erschienen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wirklich interessantes Buch 14. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das Stück „Die Physiker„ ist in Form einer Parabel geschrieben und diskutiert in stark satirischer Weise effektvoll die Zusammenhänge und Wirkungen von Macht und Moral, sowie die Verantwortlichkeit des Wissenschaftlers für seine Entdeckungen. Drei scheinbar irre Physiker leben in dem Privatsanatorium der Irrenärztin Mathilde von Zahnd und diskutieren mit schlagender Logik über das irre sein oder nicht sein. Zwei von ihnen - Einstein und Newton - entpuppen sich als Geheimagenten gegnerischer politischer Mächte, die den Auftrag haben, den dritten ebenfalls nicht irren aber genialen Physiker Moebius, der die Maske des Irrsinns den Konsequenzen seiner Entdeckungen vorzog, zu ihren jeweiligen Regierungen zu bringen. Jeder von ihnen begeht einen Mord, um sein Inkognito zu wahren und bleibt als vermeintlich Irrer straffrei. Ein groteskes Verwirrspiel mit absurden Diskussionen beginnt, bei dem sich durch überraschende Entwicklungen, am Ende herausstellt, wer nun wirklich irre ist. Das Stück wird nicht so stark von Charakteren oder Schicksalen geprägt, sondern durch Gedankenspiele schärfster Logik, die einen in den Bann ziehen. Dürrenmatt hat eine interessante Darstellungsform gewählt, die durch satirische Elemente nicht langweilig wird. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Konflikte eines Forschers 22. Juni 2005
Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
In Die Physiker wird auf vertraut tragikomische Weise ein sehr ernstes und anspruchsvolles Thema zum Tragen gebracht und zwar die persönlichen Konflikte eines Schöpfers und Erfinders.
So führt uns die Geschichte in eine psychiatrische Heilanstalt wo illustre Patienten, die sich für Genies wie Newton und Einstein halten, uns willkommen heissen. Doch auch ist dort nicht alles so wie es scheint, denn zwei Morde sind schon geschehen und die Mörder sind keine anderen als Newton und Einstein.
Weiter geht es mit einer Diskussion zwischen dem ermittelnden Inspektor und den Patienten, die ihm allesamt die Fragen stellen, ob man sie für Entdeckungen denen sie den Weg bereitet nun ins Gefängnis bringen wird. Diese philosophisch sehr ausgeprägte Diskussion führt uns auch schon zu einem dritten Patienten, namens Möbius, der behauptet dass der weise König Salomon zu ihm spricht und ein grandioses wissenschaftliches Genie ist.
Möbius ist der Protagonist, um den sich alles dreht. Seine Entdeckungen sind es die ihn hier her gebracht haben und die ihn auch dazu zwingen hier zu verbleiben. Er wird von der Leiterin des Sanatoriums umbullt, auf dass er ihr seine geheimen Entdeckungen doch offenbaren möge. Seine Frau hat derweilen einen Missionar geheiratet und besucht ihn samt Kinder ein letztes Mal, um ihm zu erklären dass sie auf eine Mission gehen werden. Im Geheimen ist er darüber erfreut dass sie ein neues Leben gefunden haben und doch muss er sie ein letztes Mal verscheuchen, damit ihnen der Abschied nicht so schwer fällt.
Alles läuft auf die letzte Konfrontation der 3 Patienten hinaus, in der Möbius 2 Wege offenbart werden, doch da keiner ihm zusagt entscheidet er sich lieber zu bleiben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen ok
Eine wirklich spannende Geschichte, in die man sich erst mal lernen muss rein zu denken. Gelingt dies, ist es fesselnd
Vor 14 Tagen von Heike Bruehl veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kindle-Version Die Physiker - echt gut
Nach vielen Jahren für den Urlaub auf meinen Kindle heruntergeladen. Hat meine Erinnerungen / Erwartungen nicht enttäuscht. Ein echter Klassiker.
Vor 18 Tagen von Billi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dürrenmatt ist ein fantastischer Autor
Das Buch ist einfach super. Man merkt Dürrenmatts Genialität. Die Geschichte fängt ziemlich harmlos an - ändert sich im Laufe der Geschichte immer mehr bishin... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Nicole Schneider veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Abitur ? Kein Problem !
Tolles Buch fürs Abitur benötigt - einfach zu lesen - verständlich - interessant - ein einfacher Klassiker ! Top ! Sehr sehr gerne wieder ! Absolut zu empfehlen
Vor 1 Monat von Adrian Orlik veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles wie erwartet
ich bin mit allem sehr zufrieden!
Meine Tochter braucht dieses Buch für die Schule, deshalb kann ich über den Inhalt nichts erzählen,
aber die Lieferung... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Britta Junker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen :)
Dachte am Anfang es wäre wieder ein typisches Buch, dass man in der Schule lesen würde.
Im Gegenteil. Die Physiker ist ein Buch, dass man kennen sollte. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Ella Werwein veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar!
Eine großartige Geschichte mit viel Witz und Sarkasmus, kluge Gedanken und gute Denkanstöße! Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen.
Vor 1 Monat von Laura veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Physiker
Ist in meinen Augen, wirklich die beste Schulliteratur, die ich lesen "musste". Da können die ganzen andern Klassiker der Schulliteratur einpacken.
Vor 2 Monaten von dave2042 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Hörspiel :-)
Tolle Sprecher, klasse "gespielt"! Klingt wie der Mitschnitt einer echten Aufführung. Hat mir sehr gut gefallen und kann ich nur empfehlen :-)
Vor 2 Monaten von Hörbuchfan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr interessant
Ich finde, Friedrich Dürrenmatt ist dieses Werk besonders gut gelungen. Ich lese eigentlich eher ungern Dramen in Buchformat, die Schreibweise, also die ständigen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von D. Mandler veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa930d87c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar