Gebraucht kaufen
EUR 9,56
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Photoshop CS-Buch für digitale Fotografie Taschenbuch – 1. Mai 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 149,50 EUR 4,91
1 neu ab EUR 149,50 12 gebraucht ab EUR 4,91

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 396 Seiten
  • Verlag: Addison-Wesley Verlag; Auflage: 1 (1. Mai 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827321352
  • ISBN-13: 978-3827321350
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 19 x 2,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 434.052 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Man könnte Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie von Scott Kelby auch mit dem Untertitel "Wie macht man was bei digitalen Bildern" versehen -- im Gegensatz zu anderen Büchern, die alles erklären, beschreibt er "nur" was nötig ist, um die Aufgaben des Alltags der digitalen Bildbearbeitung mit professionellen Mitteln zu bewältigen. Eine geniale, rein praktisch orientierte Idee, die er in seinem Buch brillant umsetzt.

Scott Kelby zieht sein Wissen um die essentiellen Techniken der Bildbearbeitung mit Photoshop CS nicht aus dem Zauberhut, sondern hat sie als Herausgeber des Photoshop User Magazins, als Präsident der National Assotiation of Photoshop Professionals, als Seminartrainer und mit zahlreichen Büchern nach und nach in der Praxis erarbeitet. Die 12 Kapitel beginnen mit dem Dateibrowser für einen kontrollierten Umgang mit der Bilderflut. Gleich anschließend zusätzliche Tricks zur Umbenennung ganzer Ordnerinhalte und zum Umgang mit den beschreibenden Metadaten. Dann geht es mit der Bearbeitung los: Wie passt man professionell Bilder an und stellt sie frei? Wie repariert man fehlerhafte Bilder, entfernt rote Blitzaugen oder milder das Blitzlicht ab? Gleich im Anschluss daran die Farbkorrektur, Masken und die Retusche von Porträts (wie entfernt man Augenringe?) bis hin zur Umformung von Körpern: Abspecken per Mausklick. Insgesamt 38 Spezialeffekte von Fotofiltern bis hin zu mehr Schärfentiefe beinhaltet das Kapitel 9, das von einem Kapitel zur Umwandlung von Farbe in Graustufen, einem zu professionellen Technik zum Scharfzeichnen und schließlich dem letzten Kapitel zu Themen wie Wasserzeichen, verschiedene Formatausgaben und -versionen bis hin zu optimalen Photo-E-Mails reicht.

Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie überzeugt schon nach wenigen Seiten. Das Buch für Windows- und Mac OS X-Anwender wirkt nicht nur durch seinen schönen Mehrfarbdruck mit Screenshots, deren entscheidende Details gekennzeichnet sind -- egal ob Profi- oder Hobby-Photoshopler: Schnell und unproblematisch kommt man zum Ziel, lernt dabei die Technik und besitzt somit schon nach kurzer Zeit ein praktisches Arbeitsinstrumentarium, das man sonst erst nach jahrelanger Arbeit sein Eigen nennen kann. --Wolfgang Treß

Pressestimmen

Dieses Buch beschreitet neue Wege für den Digitalfotografen. Es schaut hinter die Kulissen und zeigt Ihnen differenziert auf, was Sie tun und können müssen. Das Buch ist kein Theoriewerk, sondern es führt Ihnen in Schritt-für-Schritt-Anleitungen die Techniken vor, die professionelle Fotografen und Techniker einsetzen, um zu korrigieren, editieren, schärfen, retuschieren und zu präsentieren. Und der Autor sagt uns nicht nur wie, sondern auch wann und warum bestimmte Settings anzuwenden sind. Für alle, die mehr aus ihren Bildern machen wollen! Das Buch geht absichtlich nicht auf die Grundlagen von Photoshop ein [...] Die amüsante Art des Autors macht das Buch zu einer angenehmen und motivierenden Lektüre. (AV-Tipp, 04/2004)


Ein Buch, das eigentlich gar keines ist, denn es macht einen solchen Spaß, die „Lektionen“ von Kelby quasi aufzusaugen, dass man, ehe man sich versieht, am Ende des Buches angekommen ist. Der Autor versteht es, das Behandelte sehr schmackhaft rüber zu bringen, egal, ob man das Buch nur wegen einem Themenfeld gekauft hat, oder es gekauft hat um vielleicht irgendwann mal, wenn etwas Zeit da ist, seinen Horizont in Sachen Photoshop zu erweitern. Hat man das Buch einmal angefangen ist es verdammt schwer, sich noch einmal davon los zu eisen. (admin-wissen.de, 12.07.2004)


Computerbücher müssen nicht immer trocken geschrieben sein. Das beherzigen vor allem amerikanische Autoren. Scott Kelby zum Beispiel, der ein Buch über Photoshop CS geschrieben hat, das lehrreich und vergnügt zu lesen zugleich ist. Die deutsche Übersetzung nimmt nichts vom Spaß des Autors am Schreiben und am Erklären.[...] Doch nicht nur Besitzer der neuesten Version des Bildbearbeitungsprogramms kommen auf ihre Kosten – viele Tipps dürften sogar Benutzern anderer Programme eine wertvolle Hilfe sein. Unterhaltsam sind die einleitenden Kapitel: «Es gibt einige Dinge, die ich absichtlich nicht in dieses Buch eingebunden habe. Zum Beispiel Interpunktionszeichen. Okay, das war nur Spaß . . . » Oder: «Andere Probleme entstehen durch die Hardware selbst, wenn der Blitz nicht auslöst, weil der Wackelpudding dran klebt, der Camembert von gestern Abend die Linse verschmiert hat, etc.» Neben Lachern gibt es aber auch eine Menge Wissen, praktisch aufbereitet und verständlich erklärt.[...] wan (Frankfurter Neue Presse, August 2004)


"Scott Kelby ist in der amerikanischen Computegrafik-Szene kein Unbekannter - unter anderem ist er Mitbegründer und Chefredakteur des „Mac Design Magazine“ und gefragter Photoshop-Experte. In seinem neusten Buch „Photoshop CS für digitale Fotografie“ beschäftigt er sich mit der Frage: „Gibt es in Photoshop CS viel Neues für digitale Fotografen?“ – und seine Antwort lautet: 'Sicherlich, Photoshop CS wurde geradezu für digitale Fotografen geschaffen.' Fazit: Das Buch ist jedem unbedingt zu empfehlen, der es ernst meint bei der Arbeit mit Photoshop. Die beschriebenen Techniken richten sich primär an Semiprofis und Profis. Etwas gewöhnungsbedürftig ist nur der amerikanische Humor des Autors, der, ebenso wie die Maßangaben in Zoll, eins zu eins vom Original übernommen wurde." Doc Baumann (Docma, 8/2004)


"Diese Buch ist der absolute Knaller für Fotografen, die mit Photoshop ihre Bilder bearbeiten. endlich mal keine buch mit Themen wie "Welchen Drucker brauche ich" oder "Wie sehen die Filter an diesem Foto aus". Vergesst alle Bücher, die ihr bisher über Digitalfotografie gelesen habt...ihr braucht nur das hier! Kaufen!" Dirk Behlau (pixeleye.net, 07/2004)


Man könnte Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie von Scott Kelby auch mit dem Untertitel "Wie macht man was bei digitalen Bildern" versehen -- im Gegensatz zu anderen Büchern, die alles erklären, beschreibt er "nur" was nötig ist, um die Aufgaben des Alltags der digitalen Bildbearbeitung mit professionellen Mitteln zu bewältigen. Eine geniale, rein praktisch orientierte Idee, die er in seinem Buch brillant umsetzt. [...] Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie überzeugt schon nach wenigen Seiten. Das Buch für Windows- und Mac OS X-Anwender wirkt nicht nur durch seinen schönen Mehrfarbdruck mit Screenshots, deren entscheidende Details gekennzeichnet sind -- egal ob Profi- oder Hobby-Photoshopler: Schnell und unproblematisch kommt man zum Ziel, lernt dabei die Technik und besitzt somit schon nach kurzer Zeit ein praktisches Arbeitsinstrumentarium, das man sonst erst nach jahrelanger Arbeit sein Eigen nennen kann. Wolfgang Treß/Redaktion Amazon.de


"Photoshop CS für digitale Fotografie" aus dem Addison-Wesley-Verlag erklärt Schritt für Schritt, wie sich digitale Aufnahmen mit Photoshop CS korrigieren, editieren, schärfen, retuschieren und präsentieren lassen. [...] Der Autor Scott Kelby beginnt mit dem Sortieren und Kategorisieren der Aufnahmen, erklärt dann den Umgang mit verbreiteten digitalen Problemen, Farbkorrektur von Fotos, Auswahl und Maskierung von Bildbereichen, Retusche kritischer Bereiche, Hinzufügen fotografischer Spezialeffekte, Scharfzeichnen von Fotos und schließt mit der Präsentation der fertigen Arbeiten für den Kunden. [...] Der Leser des Buches muss bereits wissen, wie man ein Foto macht. Stattdessen spricht "Photoshop CS für digitale Fotografie" den professionellen High-End-Consumer-Fotografen an, der gerade zur Digitalfotografie gewechselt ist oder wechseln will. Scott Kelby ist unter anderem ist er Mitbegründer und Chefredakteur des "Mac Design Magazine", Photoshop-Experte und Präsident des Fachverbandes für Adobe Photoshop Anwender. Hans-Christian Dirscherl (PCWelt.de 07/2004)

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 22 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "neupesch" am 15. Juni 2004
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist jeden Cent seines Preises wert! Endlich ein Buch, das konsequent von der Arbeitsweise eines jeden digitalen Fotografen ausgeht und all die Fragen Schritt für Schritt erklärt, die sich aus der alltäglichen Praxis ergeben. Egal, ob es sich um die Bearbeitung eines etwas unterbelichteten, mit Bildrauschen vorliegenden Photos geht, oder ganz gegenteilig der Blitz zu stark die Szene aufgehellt hat - Hier findet man Antwort auf die Frage: Wie kann ich mein Bild mit den Möglichkeiten, die Photoshop mir bietet, noch verbessern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Bildverbesserung werden in klar formulierten und logisch aufeinander aufgebauten Anleitungen anschaulich erklärt.
Scott Kelby hat den Aufbau seines Buches gemäß der Arbeitsweise eines Digitalphotografen gestaltet: Zuerst geht es um das Abspeichern, dann um die technische Aufbereitung (z.B. Bildrauschen), um den Umgang mit der Arbeitsfläche (z.B. Bild beschneiden). Erst danach geht es um grobe Retuschearbeiten (z.B. Belichtungsfehler ausgleichen)bis hin zu feineren Aufgaben (z.B bei Portraitfotos Zähne weißen, Haut glätten. Danach folgen die eher ausgefallenen Arbeiten mit Photos und auch spielerische Aspekte werden nicht vernachlässigt. Einen breiten Raum nimmt das Kapitel des Bildschärfens ein, beste Sahne, was Scott Kelby hier an Möglichkeiten zeigt.
Sie sehen, ich bin begeistert, unter anderem auch von der lockeren Schreibweise und dem oftmals durchblitzenden Humor Scott Kelbys. Fazit: Kaufen!!! M..., M....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "fototeam" am 2. Juli 2004
Format: Taschenbuch
Einige Bücher habe ich schon zu Rate gezogen und auch gekauft. Aus anderen Büchern konnte man sich ein Paar Tipps daraus holen, oft waren diese aber auch schlecht zu lesen. Bei diesem Buch ist alles anders. Super gut erklärt, in wenigen Sätzen und mit besten Tipps aus der Praxis des Fotografen, welcher seine Bilder bearbeiten möchte. Dies ist meine erste Bewertung, aber diese gebe ich aus Überzeugung ab, da es sich um das beste Photoshop CS Buch handelt, was ich je gelesen habe. Und ich werde es auch weiterhin machen, da jede Seite sehr wertvoll ist. Zu befürchten ist aber, das man nach diesem Buch nur noch wenige Workshops besuchen muss und dies könnte den Veranstalltern nicht gefallen....
Gruß M. Verhoelen FotoTeam Rhein-Ruhr
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Renate Blaes am 18. Februar 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe schon SEHR viel Geld für Bücher dieser Art ausgegeben. Die meisten sind von Menschen geschrieben, die sich (natürlich) ganz hervorragend mit dem jeweiligen Programm auskennen und dabei vergesssen, dass viele andere Menschen das eben nicht tun (sonst könnten sie sich das Geld für das Buch ja sparen). Aufgrund dessen versteht man (ich, obwohl ich schon seit vielen Jahren mit Photoshop arbeite) vieles nicht oder nur nach ausgiebigem Grübeln und Herumprobieren. - Nicht bei diesem genialen Buch von Scot Kelby. Es ging mir ähnlich wie meiner Vorrednerin: ich schlug das Buch auf und wusste, das ist genau das, wonach ich schon immer gesucht habe! Akribisch und anschaulich (und idiotensicher) beschreibt der Autor die Finessen des Programms und man genießt die Lektüre förmlich, weil man keine Schweißausbrüche bekommt und nicht an der eigenen Intelligenz zweifelt, sondern wirklich alles nachvollziehen kann, was der Autor macht und meint. - Klasse Buch! Es hätte 6 Sterne verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mirko Sommer am 17. Februar 2005
Format: Taschenbuch
Ich fotografiere zwar schon lang digital, aber habe meine Bilder bisher immer Corel Photopaint bearbeitet, weil mir Photoshop schlichtweg zu kompliziert war. Das Programm ist so mächtig und ich fühlte mich nicht fähig es jemals zu beherrschen.
Jetzt habe ich dieses Buch gekauft und habe schon nach kurzer Zeit viele meiner Fragen beim Bearbeiten der Bilder erklärt bekommen. Es ist in einer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung aufgebaut und beantwortet die meisten Fragen für Digital-Fotografen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch und habe damit einen leichten Einstieg in die Photoshop-Welt bekommen. Jetzt bin ich auch motiviert weiterzumachen...
Einen Minuspunkt gibt es dafür, daß ein 50,-€ (sind immerhin fast 100,-DM) teures Buch kein Hardcover hat. Ich sehe es bei meiner häufigen Benutzung schon kommen, daß es wahrscheinlich in ein paar Monaten aussieht, als wäre es 20 Jahre alt. ;)
Doch das ändert nichts an dem Inhalt, der allemal 5 Sterne wert ist...
Dafür sind alle Abbildungen in Farbe, was ich beim Corel Draw 11 Kompendium schmerzlich vermisst habe.
Wer seine Fotos mit Photoshop CS bearbeiten möchte und noch kein Profi ist, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Das am 6. Juli 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer, wie ich, vom grossen Photoshop und seinen hunderten Menüpunkten bisher recht eingeschüchtert war, hat nun den gefunden, der ihn an die Hand nimmt. Zumindest, wenn es um die Nachbearbeitung digitaler Fotos geht. Im Gegensatz zu den üblichen PS-Büchern wird hier nach Problemen sortiert vorgegangen. Statt seitenlang Menüstrukturen zu lernen, schlägt man nach "Bild zu dunkel" oder "Stürzende Linien" oder "Farbstich entfernen" und erhält eine leicht verständliche Anleitung, wie man vorgeht. Ohne das Buch würde ich heute noch viele verloren geglaubte Bilder löschen.
Wer über dieses Stadium hinaus ist, der kann sich auch an "Classic Photoshop Effects" vom selben Autor wagen, dort wird ein bisschen mehr - in ähnlicher Manier - auf die gestalterischen Effekte eingegangen (z.B. wie man ein Werbeplakat macht usw.).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen