Gebraucht kaufen
EUR 3,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,01 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie. Aktuell zu Photoshop CS3. 100 % neue Workshops Gebundene Ausgabe – 28. August 2007

26 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 28. August 2007
EUR 3,95
13 gebraucht ab EUR 3,95

Hinweise und Aktionen

  • Reinlesen: Lesen Sie einen Textauszug aus dem Buch (pdf)!

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Galileo Design; Auflage: 1 (28. August 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836210509
  • ISBN-13: 978-3836210508
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 3,3 x 24,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 332.721 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Die Hamburgerin Maike Jarsetz ist ausgebildete Fotografin und arbeitet als selbstständige Designerin, Trainerin und Beraterin im Bereich Fotografie und Bildbearbeitung. Sie gilt als ausgewiesene Expertin für Adobe Photoshop und Adobe Lightroom. Auf vielen Veranstaltungen der Fotografie- und Bildbearbeiter-Szene ist sie mit Präsentationen und Vorträgen vertreten. 2010 initiierte sie zum ersten Mal die Hamburger Photoshop- und Lightroom-Tage. Seit 2011 unterhält Sie auch den "photoshoplightroomexpert"-Blog.
2005 erschien Ihr erstes Photoshop-Buch für digitale Fotografie bei Galileo Press, das in kürzester Zeit zum Bestseller in der Photoshop-Literatur avancierte. Seitdem sind bei Galileo Press mehrere Bücher zu Photoshop. Lightroom und People-Retusche von ihr erschienen sowie verschiedene Video-Trainings über Bildbearbeitung für Fotografen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Trainerin Maike Jarsetz zeigt Ihnen live am Bildschirm, wie Sie in Photoshop alles aus Ihren digitalen Fotografien herausholen. (Photoshop-Special der DigitalPHOTO 2008)

Rezension

Ein fotoproblemspezifisches Lehrbuch, das zu guter letzt nicht nur fachlich punktet, sondern auch übersichtlich und elegant anzusehen ist. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Ulrichs am 28. Mai 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Als Fotograf habe ich einige Bücher zum Thema Photoshop herumstehen. Wenn ich vor Problemen stehe oder mir etwas in Erinnerung rufen möchte, greife ich jedoch fast ausschließlich zu diesem Buch. Warum? Es ist sehr gut strukturiert, erklärt eine Menge Hintergrundwissen und ist allen voran sehr praxistauglich. So werden die einzelnen Aufgabenumsetzungen zur Bildbearbeitung sehr gut nachvollziehbar erklärt, ohne auszuschweifen, jedoch auch mit allen notwendigen Informationen zur Aufgabenlösung. Sehr gut dabei auch die Begleitung der Lösungsschritte mit Abbildungen aus Photoshop, damit der Leser nie den Anschluss verliert. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch, welches sich bei mir schon lange bezahlt gemacht hat. Mich wundert nur, dass es hierzu bislang noch keine (positive) Rezenzion gab.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HemJoe am 8. April 2008
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Buch von Maike Jarsetz werden in recht kurzen, absolut überschaubaren und sehr praxisorientierten Workshops Probleme aus der täglichen Bildbearbeitungspraxis und deren Lösungen kleinschrittig und sehr gut nachvollziehbar dargestellt. Die einzelnen Schritte sind in kurzen Texten beschrieben und sinnvoll illustiert. Man lernt so wirklich schnell, die Probleme in Bildern zu "sehen" und die Lösungswege zu beherrschen. Das Lesen dieses Buches ist lehrreich und macht Spaß; noch effektiver ist es, alle Workshops am Computer sogleich nachzuvollziehen. Das ist deshalb besonders einfach, weil die behandelten Beispielbilder auf einer beigefügten DVD beiliegen. Auf dieser DVD befindet sich auch ein ca. 90-minütiges Video-Training, das nicht nur zum Einstieg in die Arbeit mit dem Buch motiviert.
Letztlich ist das äußere Erscheinungsbild des Buches - unabhängig von der inhaltlichen Stärke - absolut überzeugend: Strapazierfähige Fadenheftung, bestes Papier, hervorragender Druck bei bestem und ansprechendem Layout.

Fazit: Ein Buch, das mehr wert ist, als es kostet!
Meine Bewertung: 5 goldene Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens König am 2. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Buch gekauft nachdem ich bereits einiges an Erfahrung mit CS4 sammeln konnte. Da diese Erfahrungen mehr oder weniger auf dem "Learn and Do it yourself - Prinzip" beruhten, kann ich sagen, dass mir mit diesem Buch erst der tiefe und detaillierte Einstieg in die Materie gelungen ist.

Durch den durchdachten Kapitelaufbau der einen von den kleinsten Grundeinstellungen hin zur komplexen Bildarbeitung führt, lernt man tat. Schritt für Schritt alles was notwendig ist, um ein hervorragendes, bearbeitetes Bild zu kreeieren. Hier habe ich vor allem zu schätzen gelernt, dass eindringlich auf die systematische Reihenfolge der Bildbearbeitung Wert zu legen ist und dies vielfach immer wieder deutlich hervorgehoben wurde.

Die Arbeitsschritte innerhalb der Kapitel sind so detailliert beschrieben, dass man im Grunde nichts vermisst. Eher noch kann man ein paar Dinge "hinten über schmeißen", da es glatt mit einer anderen Methodik noch schneller geht. Aber besser zu viel als zu wenig Information.

Sehr interessant sind weiterhin auch die kleinen aber doch recht detaillierten Ausflüge in die Expertenwelt, bei denen HDR und Co. mit samt ihrem technischen Hintergrund erklärt werden, anstatt nur ihren Nutzen im Rahmen der Bildbearbeitungschritte zu erfahren.

Ein sehr gut gelungenes Buch und wärmstens zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 4. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ich kenne schon einige Bücher zum Thema von CS bis CS4, aber dieses ist mit Abstand das beste!
Sowohl der Anfänger als auch der Profi kann gossen Nutzen daraus ziehen, denn die Bearbeitungsbeispiele sich hervorragend dargestellt und selbst für einen alten Hasen gibt es die eine oder andere überraschende Anwendung von Techniken, die man zwar schon immer verwendet hat, aber noch nie daran dachte genau das zu tun.
Besonders gut gefallen hat mir die kurze, aber sehr hilfreiche und treffende Beschreibung zur Kamerakalibrierung unter dem Titel DNG-Profile erstellen. Nur vier Seiten lang, aber absolut erschöpfend und auch in Lightroom 1:1 anwendbar.
Trotzdem zwei kleine Anregungen. Das Kapitel für die Bridge ist ebenfalls sehr gut und ausführlich, aber ich hätte mir wenigstens einen kurzen Exkurs zu Lightroom gewünscht. Zum anderen werden sehr ausführlich alle Techniken zur Präsentation via PDF, Web und Online beschrieben, aber zum Thema Ausdrucken gibt es leider nichts.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Russy TOP 1000 REZENSENT am 24. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Kurz mein Profil: habe sehr lange analog gearbeitet, Kleinbild und Mittelformat, Schwarzweiß selbst entwickelt und vergrößert.
Mit einer Vollformatdigitalkamera und deren Potential ist natürlich das Interesse an weiterer Bearbeitung ohne Effekthascherei groß.
Zu diesem Buch: manche Dinge, Bearbeitungsschritte, die ich vorher schon durch probieren herausgefunden hatte, wurden mir im Nachhinein sehr gut erklärt (Sättigung Farbe und deren Möglichkeiten), Tips dagegen wie das Herausfinden der Bildteile, die rein Schwarz oder Weiß sind, keine Zeichnung haben und daher Probleme bereiten, erleichtert die Beurteilung in Hinsicht auf die weitere Bearbeitung enorm.

Überhaupt einmal einen Einstieg zu finden und sich einen Arbeitsablauf zurechtzulegen, der Sinn macht. Das z.B. ist für mich als Umsteiger sehr wichtig, daß man sich nicht in eine Sachgasse hineinmanövriert, und die Qualität und der Spaß leiden darunter.

Eingeflochten dazu immer wieder mehrseitige Exkurse, die Grundbegriffe und Probleme erklären (sehr informativ über die Farbräume und warum ein Druck fast zwangsläufig anders aussieht als das Bild am Monitor), und warum man gewisse Arbeitsschritte so und nicht anders machen sollte.

Gut gefällt mir auch, das hier nicht der Schwerpunkt auf Zaubertricks liegt wie dem Einflechten von Elementen, die vorher nicht da waren oder ähnliches, sondern Methoden, wie ein Bild optimiert werden kann.
Sei es durch Entzerren, dem "stitchen" einzelnder Bilder zu einem Panorama, dem Arbeiten mit verschiedenen Ebenen, um Kontraste in den Griff zu bekommen, so auch HDR (high dynamic range).

Für mich als interessierten Anfänger digital und erfahrenen Analogfotografen ein wertvoller Begleiter in diese Technik.

Sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen