In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Phobia: Thriller auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Phobia: Thriller
 
 

Phobia: Thriller [Kindle Edition]

Wulf Dorn
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Sehr klug und gut geschrieben.« (Andreas Eschbach)

„Subtil und kühl spielt der deutsche Thrillerautor Wulf Dorn mit unseren tiefsten Ängsten. In einigen europäischen Ländern ist er bereits ein Star, in Deutschland immer noch zu entdecken!“ (Freundin DONNA)

„Psycho-Thriller gibt es wie Sand am Meer, kaum einer aber nimmt den Begriff so wörtlich wie Wulf Dorn. (…) 'Phobia' heißt sein neuer Roman. Und er ist anders als seine Vorgänger. Vor allem ist er deutlich gruseliger.“ (dpa)

Kurzbeschreibung

Angst hat ein Zuhause


Eine Dezembernacht im Londoner Stadtteil Forest Hill. Sarah Bridgewater erwacht, als sie ihren Mann überraschend früh von einer Geschäftsreise nach Hause kommen hört. Doch der Mann, den sie in der Küche antrifft, ist nicht Stephen. Er trägt jedoch den Anzug ihres Mannes, hat dessen Koffer bei sich und ist mit Stephens Auto nach Hause gekommen. Der Fremde behauptet, Stephen zu sein, und weiß Dinge, die nur Sarahs Mann wissen kann.


Für Sarah und ihren sechsjährigen Sohn Harvey beginnt der schlimmste Alptraum ihres Lebens. Denn der Unbekannte verschwindet ebenso plötzlich wieder, wie er bei ihr aufgetaucht ist, und niemand will ihr glauben. Nur ihr Jugendfreund, der Psychiater Mark Behrendt, kann ihr jetzt noch helfen. Ein psychologisches Duell mit dem Unbekannten beginnt. Und von Stephen Bridgewater fehlt weiterhin jede Spur …







Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 437 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (9. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DTRGFBY
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #10.755 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman »Trigger« gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Foto: © Wilco van Dijen, Uitgeverij Unieboek, Het Spectrum bv

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einfacher Plot, simple Sprache 17. November 2013
Von Hamlet TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Der Autor Wulf Dorn hat zwei Jahrzehnte in der Psychiatrie gearbeitet und von diesen Erfahrungen zeugen seine Bücher, in denen immer wieder Menschen mit psychischen Problemen eine unheilvolle Ereigniskette in Gang setzen. So auch in "Phobia", dem neuesten Psychothriller aus seiner Feder.

Handlungsort ist Forest Hill, der aufstrebende Londoner Stadtteil im Südosten. Dort leben Sarah und Stephen Bridgewater mit ihrem sechsjährigen Sohn Harvey. Als eines Tages ein fremder Mann in der Wohnung der Familie auftaucht, gekleidet und sich benehmend wie Stephen, und dazu noch behauptet, dieser zu sein, beginnt für Sarah ein wahrer Albtraum. Was geht hier vor sich, und wohin ist ihr Mann verschwunden? Ihre Umgebung zweifelt an ihren Aussagen, da sie an einer Angststörung leidet, aber glücklicherweise findet sie bei ihrem Jugendfreund, dem Psychiater Mark Behrendt Gehör, und gemeinsam machen sie sich daran, dieses Mysterium aufzuklären.

Soweit die Ausgangssituation, die sich durchaus interessant anhört und einen spannenden Psychothriller verspricht. Allerdings löst der Autor dieses Versprechen nur auf den ersten einhundert Seiten ein, danach verzettelt er sich in Nebensächlichkeiten, Wiederholungen und Banalitäten, sodass das Interesse des Lesers am Fortgang der Handlung leider recht schnell erlischt.

Auf unerwartete Wendungen, wie sie in den ersten Büchern Wulf Dorns zu finden waren, wartet man in "Phobia" vergebens, die Geschichte des Identitätsdiebstahls dümpelt recht zäh vor sich hin. Zusätzlich bremsen zahlreiche Handlungsstränge, die mit dem eigentlichen Fall so überhaupt nichts zu tun und auch zum Fortgang der Handlung absolut nichts beizutragen haben, das Tempo.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Schlussendlich bleibt ein solider Thriller! 30. September 2013
Von Nicole W. - lilstar.de TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Eines Tages steht Nachts auf einmal ein Fremder in Sarahs Küche und gibt sich als ihren Mann aus. Er trägt seinen Anzug, fährt sein Auto und verhält sich so wie er. Aber er ist es nicht. Die Polizei will ihr nicht wirklich glauben und so macht sich Sarah zusammen mit ihrem Jugendfreund Mark an eigene Ermittlungen um herauszufinden was mit ihrem Mann tatsächlich geschehen ist, wer dieser Fremde ist und was er von ihr will...

Hinter "Phobia" steckt eine wirklich tolle Idee und das Buch beginnt auch direkt mit einem Knaller, der das Buch zu einem echten Pageturner macht. Alleine schon das Cover ist ziemlich gruselig, ebenso wie der Beginn der Geschichte, denn wer will sich schon vorstellen, dass jemand Fremdes auf einmal im eigenen Haus steht und viel mehr weiß, als er eigentlich wissen sollte? Der Einstieg ins Buch ist also mehr als nur gelungen, er fesselt regelrecht.

Das Buch ist in sechs große Abschnitte unterteilt, die wiederrum selbst in wirklich kurze Kapitel unterteilt sind. So gibt es einige Cliffhanger und man hangelt sich zwangsläufig von Kapitel zu Kapitel.

Die Hauptfiguren sind ebenfalls sehr gut gelungen. In Sarah kann man sich wirklich gut reinversetzen, ebenso wie in ihren Freund Mark, den man bereits aus Wulf Dorns anderem Thriller kennt. Ihm wird als Figuren-Einführung ein großer Teil gewidmet, der soweit gar nichts mit dem aktuellen Fall zu tun hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend 1. Mai 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Sein bisher bestes Buch. Spannend bis zur letzten Mintute.
Einer dieser Thiller deren Ausgang man nie erwartet hätte. So muss das sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Phobia 13. April 2014
Von mamenu VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Zum Buch

Eine Dezembernacht im Londoner Stadtteil Forest Hill. Sarah Bridgewater erwacht, als sie ihren Mann überraschend früh von einer Geschäftsreise nach Hause kommen hört. Doch der Mann, den sie in der Küche antrifft, ist nicht Stephen. Er trägt jedoch den Anzug ihres Mannes, hat dessen Koffer bei sich und ist mit Stephens Auto nach Hause gekommen. Der Fremde behauptet, Stephen zu sein, und weiß Dinge, die nur Sarahs Mann wissen kann. Für Sarah und ihren sechsjährigen Sohn Harvey beginnt der schlimmste Alptraum ihres Lebens. Denn der Unbekannte verschwindet ebenso plötzlich wieder, wie er bei ihr aufgetaucht ist, und niemand will ihr glauben. Nur ihr Jugendfreund, der Psychiater Mark Behrendt, kann ihr jetzt noch helfen. Ein psychologisches Duell mit dem Unbekannten beginnt. Und von Stephen Bridgewater fehlt weiterhin jede Spur.

Meine Meinung
Als erstes muss ich sagen, das ich leider den Vorgänger Trigger nicht gelesen habe, was wohl doch vielleicht besser gewesen wäre, um noch besser in die Geschichte eintauchen zu können.
Der Klapptext dieses Buches klang sehr gut, sodass ich gedacht habe, das könnte mal wieder ein sehr spannendes Buch werden.Was am Anfang auch sehr gut gelungen schien, doch leider ging der Spannungsbogen nicht bis zum ende hindurch. Die Geschichte finde ich im allgemeinen nicht schlecht und auch der Schreibstil ist flüssig und leicht. Von den Charakteren ist mir besonders Sarah im Gedächtniss geblieben, denn irgendwie erregt sie in mir doch etwas Mitleid. Sie erlebt ihren Alptraum des Lebens und keiner glaubt ihr, was für viele von uns doch schon sehr Frustirrend sein würde.Sie erlebt wohl die größten Ängste mit ihrem Sohn Harvey.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Zuerst einmal..
.. sprach mich das gruselige Cover mit dem Puppenkopf total an! Zweitens zählt Wulf Dorn für mich zu den besten, deutschen Autoren überhaupt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Joulie veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen der Thriller dauerte zwei Minuten
...denn so lange brauchte ich ungefähr, um die Szene zu lesen, die als Plot dargestellt wird.

Die Idee ist so verdammt gut, ich konnte es kaum erwarten und habe... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Fräulein Lily veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen langweilig ohne ende
diese buch ist für mich einfach nichts!!! es ist ewig hochgejubelt aber wer es wirklich gehirn liest wird sehr enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Kevin-Christoph Börstler veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet!
In Phobia treffen wir wieder auf Mark Behrendt den wir bereits aus Trigger kennen. Doch zunächst lernen wir Sarah Bridgewater kennen die den Alptraum schlechthin erlebt. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Jazee veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute Spannung bei dürftigem Plot
Um das Wesentliche vorwegzunehmen: obwohl „Phobia“ im Vergleich zu Wulf Dorns Vorgängerromanen in puncto Spannung und vor allem in puncto Handlung etwas abfällt, ist die... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von tirelire veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Phobia von Wulf Dorn
"Angst hat ein Zuhause"

Der Wagen ihres Mannes in der Auffahrt. Sein Schlüssel in der Haustür. Seine Schritte auf dem Flur. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Ewgeni's Bücher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gruselig und mysteriös!
Glaubt man dem kleinen Sohn, wenn er schlaftrunken behauptet, ein Mann klopfe an seinem eigentlich unerreichbar hohen Fenster? Nein, im Normalfall nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Miahira veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vom alltäglichen zur Phobie
Inhalt:
Sarah wundert sich das ihr Mann schon nach Hause kommt, aber das Auto klang wie seins. Der Schlüssel wie immer neben das Schüsselchen dafür gelegt und... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von mem-o-ries.de veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Phobia war mein erstes Buch von Wulf Dorn. Der Klapptentext und der Trailer im Internet haben sehr viel versprochen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meister der Psyche hat wieder einwandfreie Leistung vollbracht
Inhalt:
Sarah Bridgewater führt mit ihrem Sohn, ihrem gutaussehenden und berühmten Ehemann und in einem wohlhabenden Wohnort ein traumhaftes Leben. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden