The Philosophy of Andy Warhol: From A to B and Back Again und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,20
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Philosophy of Andy Warhol: From A to B and Back Again (Harbrace Paperbound Library ; Hpl 75) (Englisch) Taschenbuch – 6. April 1977


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,00
Taschenbuch, 6. April 1977
EUR 12,20
EUR 6,94 EUR 5,88
16 neu ab EUR 6,94 8 gebraucht ab EUR 5,88 1 Sammlerstück ab EUR 197,00

Hinweise und Aktionen

  • Studienbücher: Ob neu oder gebraucht, alle wichtigen Bücher für Ihr Studium finden Sie im großen Studium Special. Natürlich portofrei.


Wird oft zusammen gekauft

Philosophy of Andy Warhol: From A to B and Back Again (Harbrace Paperbound Library ; Hpl 75) + POPism: The Warhol Sixties
Preis für beide: EUR 25,15

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 276 Seiten
  • Verlag: Mariner Books (6. April 1977)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0156717204
  • ISBN-13: 978-0156717205
  • Größe und/oder Gewicht: 1,3 x 10,8 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.514 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

PRAISE FOR THE PHILOSOPHY OF ANDY WARHOL

"Acute Accurate.Mr. Warhol's usual amazing candor.A constant entertainment and enlightenment."--Truman Capote

Synopsis

Warhol offers his observations of love, beauty, fame, work, and art and discusses the continuous play and display of his many fetishes.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
At a certain point in my life, in the late 50s, I began to feel that I was picking up problems from the people I knew. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von matt andrews am 25. Juni 2000
Format: Taschenbuch
I love this book with a passion - ironically, I guess. I was personally a late conversion to pop art and the wry nonsense of the post-sixties media-driven labels fetish. Now, well, if you can't best 'em ...! This deceptively relaxed book is a wondrous construct owing much to Warhol's brilliant assistant Pat Hackett (and maybe editor-nemesis Colacello?) - but it's pure war-and-love torn Andy. It's essentially a glamorous book, a book that dwells on the peacock finery of our weary world, without teasing the darker undercurrents. It's a memoir on the side of the Embattled Gods. Warhol, it has recently been said (Sunday Times, June 2000), displayed an autistic focus on things, and the evidence gushes here, like Sale Day at Macys. Commodities loom large (understatement) in his enjoyment of living. But! But! But! There is also a wider, functional and provocative philosophy that is too fudged by high living bonism. In one unsurpassable poetic passage Warhol (and Hackett) takes us through the sensual circus of an ambling sunny morning in Manhattan. The fragrance of pretzels, the light on Fifth, Chinatown babble, etc. This is an unparalleled, transcendent embracing of the temporal world that helps explain the fugacious intensity of Warhol's pictorial art - and, more universally important, urges us all to take stock of our brief mortal moments, and think again. Warhol in France, in Italy is fabulous. Warhol watching TV is a hoot. Warhol on valium is humbling. Warhol reflecting is who we all should be. Put this on your nightstand and wait till your ego goes Pop. Under the media barrage, uncowed by the soul of this soulless age, there is a shining light.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Juli 1999
Format: Taschenbuch
Wer glaubt, Warhols gesammelte Weisheiten entspringen dem staubtrocknen Enzyklopädien-Hirn eines Philosophen, wie der Titel THE Philosophy of Andy Warhol auf den ersten Blick nahelegen könnte, der irrt, und das gewaltig. Warhols Einsichten reichen nur von A nach B und dann wieder zurück, sie entspringen den Gesprächen zwischen Warhol und Brigid Polk, einer langjährigen Intimfreundin des Popart-Künstlers, die beide in stundenlangen Telefonaten über Liebe und Geld, Ruhm und Glamour, Schönheit, Erfolg und Unterhosenkauf ein Portrait der amerikanischen Alltagskultur der späten 60er Jahre malen. THE Philosophy of Andy Warhol ist das Kondensat: "If someone asked me, 'What's your problem? I'd have to say, 'skin'" - "The rich have many advantages over the poor but the most important one is knowing how to talk and eat at the same time." - "I never think positive, I always think the opposite." Der 'Papst des Pop' privat: Die erste Liebe, Sex ab vierzig, hartnäckige Schönheitsprobleme, Drag Queens, Elizabeth Taylors Friseur, seine rasante Kariere in den Sechzigern, sein Leben inmitten der gefeierten Schönheiten der New Yorker Gesellschaft. Und wer noch mehr erwartet, wird nicht enttäuscht. Warhol öffnet seine Schatzkiste und gibt verblüffende Einsichten in die Geheimnisse seiner Kunst und seines Erfolg. Wer wirklich reich werden will, findet bei Andy Warhol alles darüber. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Putcha Putcha am 15. März 2000
Format: Taschenbuch
I agree very strongly with a previous review, "Excellent but with faults" by xosa@hotmail.com. To add to this very accurate previous review, I would say that the book is clever and does give some insight into Warhol's life and times. However the cleverness often becomes superficiality. I have read many other biographies of great thinkers (scientists, writers, artists) and find this work by Warhol comparatively unsatisfying. It has the air of someone (who's work is undeniably brilliant) who is hiding behind a facade and does not reveal any of his true thoughts or emotions. I had expected more from the personal philosphy of an artist of his calibre, but all the same this book is entertaining.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
This is an excellent book to take a look into the life and mind of the author himself, Andy Warhol. Chapter after chapter, Andy provides relevant stories that directly relate to the title of the chapter in one way or another, it's a very interesting book, but it has it's faults....First of all, how does he remember some of those conversations, was he recording them. Second, some of the material in the book was just stupid and ignorant, third, he contradicts himself in the book several times by saying one thing and then saying another thing that contradicts the first statement. Although some chapters are very funny, others are not! For the best example, chapter 14!!!! I want to know who that woman is, obviously she liked Andy, but gee whiz! Finally, I didn't like Truman Capote's review of the book, this book does not display amazing candor by Andy, in fact, I believe in many places this book displays Andy as a cold hearted, emotionless lizard. Some people who don't know Andy well, see him as some kind of a cult figure, well, if you don't know a whole lot about Andy Warhol himself, I reccomend reading this book and you may never look at him the same way again, especially not as a cult figure or anything like that....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen