EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Philosophische Gedankenex... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Philosophische Gedankenexperimente: Ein Lese- und Studienbuch Taschenbuch – 1. August 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. August 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 11,48
67 neu ab EUR 12,95 6 gebraucht ab EUR 11,48

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Philosophische Gedankenexperimente: Ein Lese- und Studienbuch + »Nehmen wir an ...«: Das Gedankenexperiment in didaktischer Absicht (Beltz Praxis)
Preis für beide: EUR 35,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 309 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (1. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150202620
  • ISBN-13: 978-3150202623
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 149.918 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kritischer Leser am 16. Oktober 2012
Der Herausgeber Georg W. Bertram (*1967) ist Professor an der FU Berlin. Die Philosophischen Gedankenexperimente sind eine Sammlung von vierzig bekannten und weniger bekannten Szenarien, mit denen man a) Thesen oder Zusammenhänge klären will, b) Änderungen von Überzeugungen erreichen möchte oder c) Begriffe deutlicher herausarbeiten oder neue Begriffe einführen möchte. Sie seien (S. 26) "so alt wie die Philosophie selbst". Wer dieses Taschenbuch kauft, bei dem kann man sicherlich ein gewisses Interesse an philosophischen Fragestellungen voraussetzen. Schließlich lautet der Untertitel: "Ein Lese- und Studienbuch".

Der Leser wird durch eine kompakte und verständliche Einführung vertraut gemacht, was Philosophie ist, mit welchen Fragen sie sich beschäftigt und welche Bedeutung Philosophischen Gedankenexperimenten zukommt. Weil Philosophie keine empirische Wissenschaft ist (ob sie überhaupt eine Wissenschaft ist?), sind Gedankenexperimente so etwas wie ein Ersatz für naturwissenschaftliche Experimente. Sie rufen (S. 42) "ein mentales Modell hervor, innerhalb dessen man besonders schnell und sicher Konsequenzen zu erfassen vermag". Mentales Modellieren habe einen evolutionären Vorteil. Denn Gedankenmodelle (S. 63) "erlauben es, schnell Konsequenzen bestimmter Entwicklungen zu erfassen". Kern der Modelle sind kontrafaktische Szenarien, also vorgestellte Situationen oder Geschehnisse, die es so in der Realität nicht gibt.

Die Erläuterung der einzelnen Beispiele folgt immer dem gleichen Schema, was das Verständnis sehr erleichtert. Die fünf Schritte sind: (1) Einleitung, (2) Originaltext, (3) Zusammenfassung, (4) Interpretation und (5) Fragen und Probleme.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Webster am 13. November 2013
Der Zugang zu philosophischem Denken über so genannte Gedankenexperimente findet sich heutzutage immer noch selten; die meisten Philosophie-Einführungen orientieren sich an der Geschichte philosophischen Denkens, anstatt den Weg über die 'klassischen' Probleme zu wählen. Bertrams Text ist dagegen nicht an Personen oder Strömungen, sondern eben an Problemstellungen orientiert - wobei Probleme aus den unterschiedlichen Teildisziplininen der Philosophie berücksichtigt werden. Das Buch gibt in solide strukturierter Form einen Überblick über die Weite des philosophischen Fragehorizonts. Als Lese- und Studienbuch ist es sehr gut geeignet, zumal es im Grunde kaum akademisches Vorwissen voraussetzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jonas am 28. September 2012
Das Buch beginnt mit einer ausführlichen Definition von Gedankenexperimenten und führt dann 40 bekannte Beispiele auf. Zu den Experimenten finden sich immer kurze Beschreibungen, ein Originaltext, eine Interpretation und Kritik bzw. Einschränkungen. Die Beispiele sind alphabetisch geordnet, vielleicht hätte eine thematische Aufteilung das Lesen im Zusammenhang erleichtert. Von den Beschreibungen der Experimente war ich etwas enttäuscht. Allerdings kannte ich die meisten Experimente bereits, sodass ich die kurzen Zusammenfassungen nicht schätzen konnte. Interpretation und Kritik werden aus meiner Sicht zu kurz gefasst. Ohne Philosophie-Studium (damit disqualifiziere ich mich wahrscheinlich für diese Beurteilung) habe ich den Eindruck, Platzbeschränkungen bestimmten die Formulierungen, sodass mir vieles nur unvollständig angerissen erscheint. Sicher steckt viel Wissen dahinter, aber es wird nicht gut vermittelt. Insgesamt bleibt mir die Zielsetzung unklar: Erfahrene Leser sollten die Experimente kennen und benötigen somit keine Zusammenfassungen, weniger erfahrene können wohl an vielen Stellen nur mit den Beschreibungen der Experimente etwas anfangen. Drei Sterne gebe ich noch, weil ich die Sammlung schon interessant finde und die Texte kompetent wirken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen